Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Was füttert ihr Euren Meerlis?

  1. #1
    perthes Guest

    Question Was füttert ihr Euren Meerlis?

    Guten Morgen in die Runde,

    ich wollte mal von Euch hören, was ihr hauptsächlich euren Meerlis zu fressen gibt, dabei interessiert mich vor allem das Grün- und Saftfutter, dass die Meerlis Heu und in Maßen "Körnerfutter" bekommen ist ja nun logisch

    Bei uns steht vor allem folgendes auf dem Plan, was sie bislang auch alles wunderbar vertragen haben:

    Mohrrübe
    Apfel
    Gurke (muss man die eigentlich schälen, oder gebt ihr die mit Schale???)

    diese drei Dinge stehen immer und regelmäßig zur Verfügung, dann gibt es halt Abwechslung durch:

    Radischen
    Weintrauben
    Litchies
    Tomaten
    Blumenkohlblätter/Blumenkohlstrunk
    Löwenzahn
    Aubergine
    Erdbeeren
    Petersilie, Basilikum o.ä.

    habt ihr noch andere Dinge, die Eure Meerlis besonders mögen oder besonders gut vertragenf? Vielleicht findet ihr ja auch irgendwas auf meiner Liste, wo ihr die Hände über dem Kopf zusammenschlagt und sagt "Um Gottes Willen". Aber genau aus diesem Grunde frage ich Euch ja

    Es grüßt euch

    Perthes

  2. #2
    Biene Guest
    Hallo Perthes,

    meine bekommen, neben dem, was du schon aufgezählt hast:

    - Paprika
    - Chicoree
    - Eisbergsalat
    - Eichblattsalat
    - Lollo Rosso
    - Lollo Biondo
    - Möhrenkraut
    - Kohlrabie mit Blättern (bei machen Tieren kann Kohlrabie zu Blähungen führen)
    - Dill
    - Spinat
    - Fenchel
    - Stangensellerie
    - Knollensellerie
    - Brokkoli
    - Chinakohl
    - Endividiensalat
    - Wirsing
    - Kiwi

    So, mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Bei den Blumkohlbättern bzw. Strunk wäre ich etwas vorsichtig, da sehr leicht blähen können.

    Was sind denn Litchies?

    Liebe Grüße
    Daniela

  3. #3
    Akascha Guest
    Meine bekommen
    Eisbergsalat
    Petersilie
    Karotten
    Apfel
    Das ist auch eigentlich schon alles, weil die zwei mit ihrem Futter total mäkelig sind und was anders gar nicht fressen. Die mögen nichtmal Gurken .

  4. #4
    Akascha Guest
    Hmm mir ist gerade nochwas eingefallen.
    Wegen der Gurke, also soweit ich weiß entweder ohne Schale geben oder die Schale mit Öl abwaschen, da in der Schale die allermeisten chemischen Stoffe abgelagert sind, die man nur mit Wasser gar nicht wegbekommt.

  5. #5
    perthes Guest

    Cool Lecker Litchies :)

    Hi Daniela und Akascha!

    Also.. Litschies sind Früchte, die meines Wissens aus Asien, vorallem China stammen.

    Sie sind ungefähr erdbeergroß, erinnern vom Geschmack auch ein wenig daran, haben einen großen dunklen Kern, festes weißes Fruchtfleisch drumherum und darüber eine rote und feste Schale, die aussieht, als wäre die Frucht mit dicken Stacheln besetzt. Die muss man einfach abpuhlen. Schmeckt lecker und wenn wir dann welche zu Hause haben, dürfen die Meerlis auch mal an ein paar knabbern

    Oh ja.. Möhrenkraut... das lieben unsere auch

    Wegen der Schale der Gurken... danke Akascha für die Aufklärung.... dann werde ich lieber weiter die Schale abschälen.

    Perthes

  6. #6
    betty7781 Guest
    Hi

    Litschies und Auberginen habe ich noch nciht versucht, werde es aber mal ausprobieren...

    meine schweinchen bekommen regelmäßig:

    Gurke
    Eisbergsalat
    Pflücksalat
    Tomaten
    Äpfel
    Melone
    Löwenzahn
    Paprika
    Kohlrabi
    Gras


    nicht so oft (aber auch nicht verschwindend selten) gibt es

    Ananas
    Brokoli
    fenchel
    Rote Beete
    Petersilie
    Basilikum
    Erdbeerblätter und Erdbeeren
    Birkenblätter
    Taubnesseln
    Gänseblümchen
    Kamille
    Salbei u.a.Kräuter
    Spitz- und Breitwegerich
    Himbeerblätter
    Brombeerblätter

    Frage: dürfen sie auch:
    Johannisbeerblätter?
    wie sieht es eigentlich mit Beeren aus?



    LG

    betty

  7. #7
    perthes Guest

    leider keine Ahnung.....

    ...wie das mit Beeren oder Johannisbeerenblättern aussieht....

    Von den Litschies essen unsere nie viel, sie knabbern ein wenig dran rum, auch Tomaten scheinen nicht unbedingt ihren Geschmackssinn zu treffen Aber man will sich ja von ihnen nicht nachsagen lassen, man würde sie nicht verwöhnen

    Die Auberginen fanden sie allerdings alle ganz klasse, wir hatten das Gemüse der Länge nach halbiert, dann in fingerdicke Stücke geschnitten und immer mal ein, zwei halbe Scheiben verfüttert, bis nach 3 Tagen die Aubergine vernichtet war

    Aber ist sowieso witzig, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind, während das eine Schweinchen auf Erdbeeren abfährt und die anderen beiden das völlig kalt lässt, mögen die anderen Basilikum und andere Küchenkräuter, die nun wieder ersteren überhaupt nicht interessieren.

    Ich habe gelesen, Paprika soll man vor dem Verfüttern schälen? Aber wie bitte schält man Paprika..... *grübel*

    und Gänseblümchen dürfen sie auch? Unsere Wiese in unserer Wohnanlage ist nämlich gespickt mit Gänseblümchen und Löwenzahn, hat den Vorteil, dass da die Belastung mit Abgasen gering ist und das da keine Hunde ihr Geschäft drauf verrichtet haben. Aber ich wär bislang gar nicht auf die Idee gekommen, ihnen auch Gänseblümchen anzubieten. Seit gestern gehen die Schweinchen ja an der Leine in den Garten *grins*, aber an die Blümchen sind sie alleine noch nicht rangegangen... vielleicht müssen sie erst noch von alleine auf den Geschmack kommen.

    Bislang habe ich auch Eisbergsalat nicht verfüttert. Nachdem mit der TA von Kopfsalat wegen dem hohem Nitratgehalt durch die Düngung abgeraten hat, dachte ich, bei Eisbergsalat sähe es nicht anders aus.....

    Liebe Grüße

    Perthes

  8. #8
    betty7781 Guest
    Hi

    vielleicht hätte ich noch dazu bemerken sollen, dass eigentlich alles, was ich aufgezählt hatte mit ausnahme von
    melone
    gurke
    ananas, fenchel und brokoli
    aus dem eigenen garten bzw balkonanbau stammt und wir es im winter von einem biobauern bekommen, allerdings nciht alles... das meiste obst usw. allerdings versuchen wir zu lagern... :-)
    allerdings kommt es auch nciht selten vor, dass außer saison gemüse ausm gemüseladen oder Supermarkt gekauft wird... wobei ich dann aber ganz gerne auf bestimmte dinge verzichte... leider hab ich nämlich auf verschiedene pestizide ne überempfindlichkeit und mein ganzer hals schwillt dann manchmal zu (vor allem in letzter zeit bei erdbeeren :-( dabei lieb ich die genauso sehr wie meine Meeries verrückt nach ihnen sind...


    LG

    betty

  9. #9
    Akascha Guest

    Re: leider keine Ahnung.....

    Original geschrieben von perthes

    Bislang habe ich auch Eisbergsalat nicht verfüttert. Nachdem mit der TA von Kopfsalat wegen dem hohem Nitratgehalt durch die Düngung abgeraten hat, dachte ich, bei Eisbergsalat sähe es nicht anders aus.....
    Perthes
    Nee Eisbergsalat kann man füttern, in dem lagert sich das Nitrat anscheinend nicht so an wie im Kopfsalat. Feldsalat kann man deswegen auch füttern.

    Wegen den Johannisbeerblättern, denke schon dass Meeries die fressen dürfen, die dürfen sogar meine Chins haben und die sind was Blätter und Äste angeht total empfindlich.

  10. #10
    perthes Guest

    Exclamation Na wenn das so ist....

    ..... dann können die Schweinchen beim nächsten Mal ja ein paar Blätter vom eisbergsalat abbekommen, wenn wir mal wieder einen gemischten Salat machen...

    Tja Betty... ich bin halt drauf angewiesen, was ich im Supermarkt kaufen kann... eigener Garten steht halt nicht zur Verfügung, um dort selbst Obst und Gemüse zu ziehen...

    Ich muss noch schnell was über ungesunde Kost erzählen

    Mittwoch wars, da hat Sohnemann (12 Jahre) mit seiner Dodo auf der Couch gesessen und überaus angestrengt Stargate im Fernsehen verfolgt.

    Dodo saß wie üblich auf seinem Bauch, Sohnemann wie gesagt starrte in den Fernseher und vergaß sogar in sein Mini-Magnum zu beißen, was er in der Hand hielt. Plötzlich ein Schrei: "Dodo! Lässt du das wohl...!"

    Tja... Dodo fand das Eis lecker, auch wenn die Zeit nicht reichte, sich eine ordentlich Portion zu stibitzen.....

    ...keine Sorge.. sie hat keinen Durchfall bekommen, dazu wars zu wenig


    Perthes

  11. #11
    Sandy Guest

    Gurke!

    Hallihallo!
    Also Paprika und Gurken musst du nicht schälen!
    Wegen Paprika hab ich mal in nem Zoofachhandel nachgefragt
    und die Gurken solltest du am besten nicht schälen weil sich darunter ja die meisten Vitamine verbergen und du sie ihnen sonst ja vorenthälst!

    Als meine Meerlis noch klein waren haben sie nur die Schale
    der Gurken gefressen und das innere links liegen gelassen!

    Sonst fütter ich eigentlich das selbe wie ihr!

    Ciao, Sandy

  12. #12
    perthes Guest

    Angry Bärenklau

    Wir haben ja hier mehrere Bücher zum Thema Meerschweinchen und Sohnemann hat auch interessantes aus Büchern aus der Bücherei kopiert...

    Immer wieder liest man dabei, das u.a. auch Bärenklau gut geeignet als Futterpflanze sei.

    Nu sind wir ja ausgesprochene Stadtmenschen, sprich, das einzige was ich noch auseinander halten kann sind Sauerampfer, Löwenzahn und Gänseblümchen....


    Also wird das Internet benutzt, um rauszubekommen, wie solche tollen Pflanzen wie Huflattich, Ackerschachtelhalm und Spitzwegerich überhaupt aussehen... und was lese ich da?

    Bärenklau soll hochgradig giftig sein... wie kommt dann sowas als Futterempfehlung in verschiedene Bücher???


    Fassungslos

    Perthes

  13. #13
    Claudia J. Guest
    Hallo Perthes,

    es gibt zwei verschiedene Arten von Bärenklau. Einmal der giftige Riesen-Bärenklau (kann sehr gut erkannt werden, da fast so groß wie man selbst) und den Wiesen-Bärenklau, von dem die jungen Blätter verfüttert werden können.

    Hier http://www.vetpharm.unizh.ch in der Giftpflanzendatenbank kannst du auch noch wissenswertes zum Riesen-Bärenklau nachlesen.

    Übrigens findet man den Wiesen-Bärenklau auch oft in den verschiedensten Heusorten.

    Liebe Grüße
    Claudia

  14. #14
    perthes Guest

    Exclamation Danke!

    Danke! Gut zu wissen.... aber ich finde das trotzdem unverantwortlich...... denn einen Unterschied zwischen Brärenklau, und Riesen-Bärenklau wurde in den Bucheintragungen, die ich bislang gefunden habe, nicht gemacht. Nicht jeder ist Botaniker und kennt sich damit aus

    Wie gesagt... ich bin ein absoluter Stadtmensch..... mit Pflanzen hab ichs nciht so ...

    Perthes

  15. #15
    Janca Guest

    Meerlifutter

    Hallöchen !

    Meine Meerlis bekommen neben all dem anderen was ich hier schon gelesen habe auch Erdbeerplanzen! Ja nur die Planzen! Die Erdbeeren lassen meine beiden Schlawiener eh liegen! Ich habe Erdbeeren in meinem Garten und ein bis zweimal die Woche bekommen sie ein oder zwei Planzen. Die enthalten super viel Vitamin C und andere Nährstoffe.

    Du hast doch sicherlich auch immer ein paar Körnerreste im Napf deiner Meerlis, oder? Schmeiß sie nicht weg sondern schütt sie einfach in einen Blumentopf der mit Erde gefullt ist,deck das ganze Körnerkram mit ein bischen Erde ab und nun ab in die Fensterbank und gießen nicht vergessen! Das Körnerzeug keimt recht schnell und wenn es hoch genug ist stell den Topf einfach zu deinen Schweinchen!! Sie werden es lieben! Gesund ist es natürlich auch!

    Liebe Grüße !!

    Janca und ihr Zoo

  16. #16
    betty7781 Guest
    Hi Janca...

    Das mit den erdbeerpflanzen ist keine schlechte idee, allerdings ist es mir immer zuwieder, die ganze pflanze "wegzuwerfen". deshalb gebe ich auch imemr nur ein paar blätter... die sind harntreibend und da ich schweinchen habe, die zu blasenentzündung und leider auch steinen neigen (allerdings nur zwei aus ner schlechten kinderzimmerzucht), gebe ich das auch öfters... mein bock ist allerdings von den blättern überhaupt nciht begeistert und liebt dafür die erdbeeren, die es ja ab juni dann auch gibt :-) *freu*

    ciao

    betty

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •