Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Katzen und neuer Hund?

  1. #1
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Aschebersch! (Aschaffenburg)
    Beiträge
    448

    Katzen und neuer Hund?

    Hallo zusammen,

    ich war schon lange nicht mehr aktiv hier, doch jetzt habe ich wieder einmal eine Frage an euch.

    Und zwar bekomme ich am Samstag einen zweiten Hund. Dieser ist 9 Monate alt, kennt Katzen. Tut ihnen auch nichts. Meine Katzen, kennen auch Hunde, bzw. Jerry.

    Wie gestalte ich die zusammenführung so angenehm wie möglich für die Katzen?

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Aschebersch! (Aschaffenburg)
    Beiträge
    448
    Hat wirklich niemand einen Tipp???



    mittlerweile ist die Hündin da, da sie aber noch recht jung ist, dementsprechend auch stürmisch haben sich die Katzen verschreckt, sind alle seit gestern nachmittag unter der Küchenzeile und trauen sich nicht mehr heraus. Auch nicht wenn der Hund im Nebenzimmer ist über stunden....

    vielleicht meldet sich ja noch jemand?

  3. #3
    Jim Knopf Guest
    Das legt sich bestimmt. Deine Katzen sind einfach von der stürmischen Art überfordert. Hört Sie denn?Poltert sie auf die Katzen zu ?Wichtig das der Hund nicht auf die Katzen zurennt, sobald sie möchte, ruft sie zurück (oder in der Wohnung dann die Schleppi dran)und vielleicht ein Zimmer wo der Hund nicht reindarf (küche) sodass die Katzen immer diese Rückzugsmöglichkeit haben

  4. #4
    cindy0809 Guest
    hallo bei uns ist es so das wir 2 kater haben und jetzt noch einen kleinen hundwelpen bekommen,mich intressiert auch wie man sie am besten zusammen führt.Vorallendingen ist der hund ja viel kleiner als unser maincoon Campino,,,,,,,,klappt das überhaupt??????????ich hoffes natürlich vieleicht habt ihr ja ein paar gute tips..........

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    3.858
    Habe den Thread erst eben gesehen.

    Es sind gute Voraussetzungen, wenn beide andere Artgenossen kennen.

    Bei der ersten Begegnung hätte ich den neuen Hund an der Leine im Haus gehalten, so dass die Katzen eben nicht erschreckt werden. So dauert es jetzt eben ein bißchen, aber auch das dürfte werden.

    Der Hund muss schnell lernen, dass er eben nicht stürmisch auf die Katzen zugeht. Das geht meist erstmal nur an der Leine und durch Trainieren Ab und zu, wenn der Stress zu groß wird, kann man auch trennen, z. B. beim Fressen. Ein neun Monate alter Hund wird das schon schnell lernen.

    Jedenfalls erstmal Ruhe reinbringen und den Hund eben nicht stürmisch auf die Katzen zu laufen lassen. Das kann schon ein paar Tage oder gar Wochen dauern, dann dürfte es geschafft sein und alle akzeptieren sich (wenn eben der Hund keinen zu großen Jagdtrieb hat und bereits Katzen kennt).

    So habe ich meine Patenhündin Tessa, die draußen jede Katze jagt, immer an neue Katzen gewöhnt (als sie vor 7 Jahren jung zu uns kam, waren erst 2 Katzen da, dann hat sie noch nach und nach weitere 3 Katzen kennen gelernt und akzeptiert diese. Meine Katzen haben auch keine Angst vor ihr und mit einem Kater bsteht eine sehr gute Beziehung).

    Hoffe, Ihr habt die nächsten Tage Zeit, das hinzu bekommen. Würde sie aber noch nicht ohne Aufsicht untereinander lassen.

    P. S. Dem Hund auch zeigen, dass die Katzen zur Familie gehören. Manchmal hilft auch, alle mit einem getragenen T-shirt abzureiben, eben Rudelgeruch. Katzen sollten immer die Möglichkeit zum Rückzug haben.

    Viele liebe Grüße von Samantha mit den wilden Kerlen Louie, Barney, Winnie und Lino!
    Tracy, Clary, Tinker und Tiger tief im Herzen


  6. #6
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    3.858
    Zitat Zitat von cindy0809 Beitrag anzeigen
    hallo bei uns ist es so das wir 2 kater haben und jetzt noch einen kleinen hundwelpen bekommen,mich intressiert auch wie man sie am besten zusammen führt.Vorallendingen ist der hund ja viel kleiner als unser maincoon Campino,,,,,,,,klappt das überhaupt??????????ich hoffes natürlich vieleicht habt ihr ja ein paar gute tips..........
    Damit habe ich leider keine Erfahrung. Vielleicht wäre da das Hundeforum geeigneter? Würde aus dem Bauch sagen, dass es noch einfacher sein sollte und tatsächlich der Welpe zu schützen ist, aber ich bezweifle, dass es wirklich Angriffe geben wird. Würde auch hier immer mit dabei sein, alle dann auch einreiben mit "Familiengeruch". Vorher, bevor der Hund kommt, wäre es schon gut, den Geruch auszutauschen, also dass die Katzen schon vorher den Hundegeruch kennen lernen und ggf. umgekehrt. Für die Katzen hilft zur Beruhigung ein Feliwaystecker. Auch hier gilt, dass der Welpe nicht einfach die Katzen erschrecken sollte. Ggf. auch hier mit einer Leine arbeiten.
    Mehr fällt mir spontan nicht ein .
    Wenn der Welpe noch unter 12 Wochen alt ist, wird er sehr gut an Katzen zu sozialisieren sein.

    Auch hier:
    Viele liebe Grüße von Samantha mit den wilden Kerlen Louie, Barney, Winnie und Lino!
    Tracy, Clary, Tinker und Tiger tief im Herzen


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hund abgeben oder nicht? / Neuer Hund?
    Von enotrab im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 12:35
  2. neuer Hund?!
    Von steinienchen im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 17:29
  3. neuer Hund?!
    Von steinienchen im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 16:04
  4. Neuer Hund!!
    Von Karlihund im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 11:23
  5. Neuer Hund - alter Hund
    Von nalamicky im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 17:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •