Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 57

Thema: Pflegestellenhund wird von Pflegestelle zurückgefordert

  1. #1
    cookie Guest

    Pflegestellenhund wird von Pflegestelle zurückgefordert

    Hallo an alle,

    ich bräuchte dringend einen Rat:

    Ich kenne eine ganz liebenswerte, alte Dame, nennen wir sie "Hilde", Anfang 80, topfit und superrüstig, die vor ungefähr 4 Wochen einen ca. 12jährigen Pudelmix - zunächst per 3wöchigem Probevertrag - aus dem Tierheim holte. Der Hund war bis zu diesem Zeitpunkt in einer Pflegestelle untergebracht, und zwar bei einer Mitarbeiterin des Tierheimes.

    Hilde, die den Hund zu sich holte, hat mit dem Kleinen bereits den 4. Hund aus dem Tierheim und ist dort also seit vielen Jahren bekannt.

    Nun zum Problem:


    In der letzten Woche bekam Hilde einen Anruf der Dame, die den Hund bislang gepflegt hat (er war ca. 1 Jahr bei ihr). Sie wollte den Hund gerne besuchen und schauen, wie es ihm geht. Selbstverständlich hat Hilde gesagt, sie könne gerne vorbeikommen. Gesagt, getan. Die Frau war dort und hat gleich gerufen als sie den Hund sah, "ja, wie siehst Du denn aus... Dein Köpfchen (oder Gesichtchen) ist ja ganz anders". Hilde war da schon etwas vor den Kopf gestoßen. Jedenfalls haben die Damen geredet, unter anderem auch über die Gassizeiten und Hilde hat bereitwillig Auskunft gegeben, dass sie 4 x täglich zu bestimmten Zeiten mit dem Hund rausgeht (um 7 Uhr, 10 Uhr, 15.30 und 21.30 Uhr). Bei der Verabschiedung sagte die ehemalige Pflegerin dann zum Hund "na, am besten kommst Du gleich mit".

    Hilde blieb mit einem komischen Gefühl zurück. Der 3wöchige Probevertrag war 3 Tage zuvor ausgelaufen und Hilde beabsichtigte, in der kommenden Woche den Hund ganz zu übernehmen, dies war auch so mit der Tierheimleiterin abgesprochen.

    Am nächsten Tag klingelte mehrmals das Telefon bei Hilde. Hilde hatte eine Vorahnung und ging nicht ran. Um 15.30 Uhr, ihre Gassigehzeit, klingelte es an der Haustür (Hilde wohnt in einem Haus mit großem Garten). Hilde machte auf, ohne zu sehen, wer draußen steht. Es war die Pflegerin mit einer Begleitung, die sagte, sie wolle den Hund wieder mitnehmen. Sie könne sich nicht von ihm trennen und würde schrecklich leiden. Es gab ein Hin und Her, die ex-Pflegerin hatte keinen Vertrag oder "Rücknahmeschein" dabei. Schließlich war Hilde, die erst vor ca. 7 Wochen ihren letzten Hund verloren hat, so entnervt, dass sie sagte, die ex-Pflegerin solle sofort ihr Grundstück verlassen und nie mehr bei ihr aufkreuzen. Und: "Da nehmen Sie den Hund mit und den (abgelaufenen) Probevertrag gleich mit!" Die ex-Pflegerin zog mit Hund und Begleitung von dannen.

    Hilde ist völlig fertig. Sie rief sofort im Tierheim an und wollte die Tierheimleiterin sprechen. Die war nicht im Haus und wusste wohl auch von all dem nichts. Sie rief am nächsten Tag zurück und entschuldigte sich bei Hilde für den Vorfall, sagte, das hätte nichts mit ihr persönlich zu tun, es sei bekannt, dass die Dame sich schwer tue, von ihren Pfleglingen Abschied zu nehmen und sie hätten nun beschlossen, dass die Dame keinen Pflegehund mehr bekäme. Ausserdem berief sie sich auf die Satzungen des Vereins. Sie wolle sich umgehend um einen neuen Hund für Hilde bemühen.

    Aber Hilde möchte ihren "Sammy" wieder. Gibt es eine Möglichkeit, den Hund für Hilde zurück zu bekommen? Sie ist untröstlich und weint sich die Augen aus.

    Was kann man da tun? Habt Ihr einen Rat?

    Lieber Gruß
    Cookie

  2. #2
    Stina Guest
    hallo,

    ich sehe leider kaum eine Chance dass Hilde den Hund zurückbekommt. Sie hat ja nichts in der Hand, nichts schriftliches. Und nur das zählt eben.
    es tut mir sehr leid für Hilde.

    Sie hätte der Dame den Hund nicht mitgeben müssen/dürfen. Sie hätte sie nichtmal aufs Grundstück lassen müssen.

    für alle die in eine solche Situation kommen: ausschliesslich der Amts-Tierarzt ist berechtigt ein Tier einzuziehen/mitzunehmen wenn berechtigte Gründe dafür vorliegen. Sonst absolut niemand!
    kein TH-Mitarbeiter, kein "Tierschützer", niemand!
    Egal was sie sagen, wie sehr sie drohen.

    LG, Stina

  3. #3
    der dicke hund Guest
    ich finde es immer wieder sehr traurig was unter dem deckmämtelchen des tierschutzes so alles gemacht wird.


    traurig.............

    arme *hilde* armer hund.
    sonst kann ich auch nur das was stina sagt.........aufpassen augen auf usw

  4. #4
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    138
    Also bei uns hier im Tierheim bekommen Menschen ab dem 70 Lebensjahr keinen Hund mehr. Das habe ich gerade gestern erfahren und war da recht erstaunt drüber.
    Trotzdem drücke ich "Hilde" die Daumen für eine Lösung zu ihren Gunsten.

  5. #5
    Stina Guest
    tolles TH ...

    bei anderen THs bekommt man keinen Hund wenn man
    - nicht verheiratet ist
    - keinen Garten hat
    - kein Haus hat
    - 3 Std. tgl. arbeitet

    usw.

    toll, dass Menschen ab 70 keinen Hund mehr bekommen - auch keinen alten. Ab 70 ist man automatisch krank, hinfällig und dement. Um die 50 rum sprüht jeder vor Energie und wird nie krank, behindert oder sonstwas.
    klasse Logik

    ohweh, armes Deutschland.

    LG, Stina

  6. #6
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    138
    Ich denke einfach, die Tierheime habe zu viele Rückläufer gehabt, von Leuten die im fortgeschrittenen Alter waren. Und das ist dann mit Kosten verbunden und die Tiere sind noch schwerer vermittelbar.
    Somit ist es eine Vorschrift und der Einzelfall kann nicht mehr beurteilt und entschieden werden.
    Wenn ich meinen Nachbarn anschaue, der mit 90 Jahren noch Tennis spielt, Fahrrad fährt und sich vor einigen Monaten wieder ein neues Auto gekauft hat, der dann auch keinen Hund bekommen würde, obwohl es ihm dort gut gehen würde, dann will mir das auch nicht in den Kopf.
    Aber da gibt es sicher Vorschriften, die auf Erfahrungen basieren und daran halten die sich nun mal.

  7. #7
    peanutsnorfolks Guest
    Das würde ich immer auch vom Alter des Hundes abhängig machen.
    Man muss den älteren Herrschaften ja nicht unbedingt einen Welpen oder wilden Jungspund geben.
    Aber gerade in TH warten doch auch viele alte Hunde auf eine neue Chance.
    Dann passt es doch wieder gut zusammen.

    Ich habe letztes Jahr einen Welpen an ein Ehepaar verkauft, der Mann war Mitte 50.
    3 Wochen später ist er an einem Herzinfarkt gestorben.
    Man steckt in den Menschen doch nicht drin.

    Gruß
    Jutta

  8. #8
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Italy
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    tolles TH ...

    bei anderen THs bekommt man keinen Hund wenn man
    - nicht verheiratet ist
    - keinen Garten hat
    - kein Haus hat
    - 3 Std. tgl. arbeitet
    Ja hab ich da jetzt was komplett daneben verstanden?

    Wie? Nicht verheiratet?
    Wie? 3 std. arbeiten?



    Liebe Grüssels

    Sky & Jay

  9. #9
    Stina Guest
    jep, wusstest du nicht dass ein Trauschein eine Garantie dafür ist dass Männe nicht morgen kurz Zigarettenholen geht???
    und an Berufstätige gar nicht - auch wenns nur 3 Std. sind, basta! che palle

    LG, Stina

  10. #10
    81Lina Guest
    Find es auch schlimm, wenn so pauschal gesagt wird, ab 70 usw. keinen Hund.

    Schönes Beispiel aus dem Bekanntenkreis: Ältere rüstige Dame mit 80 Jahren bekommt vom Tierheim einen kleinen Mischling, geschätzte 15-16 Jahre alt. Die Dame hat keinen Garten und kein eigenes Haus, sondern eine 1-Zimmer-Wohnung, sie ist außerdem verwitwet.
    Ein besseres Team könnt ihr euch gar nicht vorstellen als diese beiden. Die Frau hat einen Grund, morgens aufzustehen und ist mehrmals täglich unter Menschen, nämlich anderen Hundehaltern.

    LG Lina

  11. #11
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    Italy
    Beiträge
    633
    edel geht die welt zu grunde

    ich bin perplex



    Liebe Grüssels

    Sky & Jay

  12. #12
    Registriert seit
    09.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    jep, wusstest du nicht dass ein Trauschein eine Garantie dafür ist dass Männe nicht morgen kurz Zigarettenholen geht???
    und an Berufstätige gar nicht - auch wenns nur 3 Std. sind, basta! che palle

    LG, Stina
    Bei uns gibt es folgende Kriterien:
    - Singles
    - 1Raumwohung (sind Gründe warum man keinen Hund bekommt)


    Liebe Grüsse Astrid


  13. #13
    peanutsnorfolks Guest
    Ich verstehe das nicht mit den Singles.
    Warum bekommt ein Single keinen Hund?

  14. #14
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.284
    juhu,

    das mit dem single kann ich bestätigen, einer freundin von mir ging es so. ihr wurde damals gesagt, dass ja niemand da wäre um den hund zu versorgen wenn sie krank ist die haben anscheinend noch nie was von sozialen kontakten gehört. selbst ihre argumentation, dass freunde im gleichen haus wohnen konnte nicht überzeugen.

    bei meinen eltern im nachbarhaus wohnt eine ältere dame, die mit fast 80zig einen dackelwelpen vom züchter bekommen hat. ein/zwei jahre war alles gut, dann hatte sie arge probleme mit der hüfte und kann jetzt relativ schlecht laufen. für die hündin finde ich es nicht so toll und frage mich da auch, warum musste es noch ein welpe sein ein älterer hund aus dem tierheim wäre da sicher besser gewesen.

    lg anna
    lg von anna und wuff cora / im andenken an arko


  15. #15
    Stina Guest
    mit 80 einen Welpen zu kaufen ist suboptimal, ausser man hat Kinder/Enkel im gleichen Haus die den Hund mitbetreuen und auch übernehmen wenn...
    die Rechnung mit 80 die nächsten mind. 15 Jahre einigermassen fit zu bleiben ist.... gewagt
    diesen Züchter kann ich aber auch nicht verstehen

    LG, Stina

  16. #16
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    *ironie an* Muss man seinen Hund dann bei Trennung zurückgeben? Ich bin seit 8 Wochen wieder Single und Grisus Züchterin will ihn nicht zurück. Ist das zu verantworten??? *ironie aus*

    Btw, in einem TH in meiner Nähe gibts die Hunde gelegentlich gleich mit. Angeschaut, Vertrag gemacht, mitgegeben. Egal obs passt oder nicht.
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  17. #17
    peanutsnorfolks Guest
    Und was ist, wenn man zusammen lebt, aber nicht verheiratet ist?
    Ich mache mir echt Gedanken.

    Grimi,
    was für ein verantwortungsloser Züchter, der hätte den Hund doch soooofort wieder bei Dir abholen müssen. Ein Hund bei einem Single, geht ja gar nicht

  18. #18
    Stina Guest
    Zitat Zitat von Grimi Beitrag anzeigen
    Btw, in einem TH in meiner Nähe gibts die Hunde gelegentlich gleich mit. Angeschaut, Vertrag gemacht, mitgegeben. Egal obs passt oder nicht.
    so wars bei uns beim 1. Hund.
    hingegangen, geguckt, verliebt, unterschrieben, 50,00 D-Mark bezahlt und auf nimmer wiedersehen. Impfpass hatte er keinen


    tut mir leid wg. Trennung
    wie??? Grisu´s Züchterin will ihn nich?? keine Zwangsenteignung?? tstststs

    LG, Stina

  19. #19
    peanutsnorfolks Guest
    P.S.
    Jetzt wissen wir auch, warum das arme Tier so abnimmt.
    Das ist der ultimative Beweis, dass Hunde nichts in Singlehaushalten zu suchen haben

  20. #20
    Stina Guest
    Zitat Zitat von peanutsnorfolks Beitrag anzeigen
    Und was ist, wenn man zusammen lebt, aber nicht verheiratet ist?
    Ich mache mir echt Gedanken.
    sehr fragwürdig, sehr sehr fragwürdig. Nicht verheiratet aber soviele Hunde naja, dübbisch Züchter halt

  21. #21
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Jutta, ich halt diesen Druck jetzt nicht mehr aus. Ich schnapp mir jetzt den kleinen Welteroberer und bring ihn sofort zurück. Und dann zeig ich mich selbst bei Tierschutz an. Single-Hundehalter mit nur 3 Notfall-Hundesittern und einem 4 Std. Job und noch dazu bin ich erst 23, sowas verantwortungsloses!
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  22. #22
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Danke Stina, mir tuts nicht leid. Grisu macht genauso viel Dreck und Unsinn, aber von ihm erwarte ich nichts anderes
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  23. #23
    peanutsnorfolks Guest
    Verantwortungslos!!!!

    Ich habe noch ´ne andere Idee.
    Du könntest natürlich sofort eine neue Beziehung eingehen. Dann gibt es nochmal Bewährung.

  24. #24
    Stina Guest
    Zitat Zitat von Grimi Beitrag anzeigen
    Danke Stina, mir tuts nicht leid. Grisu macht genauso viel Dreck und Unsinn, aber von ihm erwarte ich nichts anderes
    oh..... verstehe

  25. #25
    peanutsnorfolks Guest
    Jetzt hab ich´s auch begriffen. Ich bin heute abend scheinbar etwas schwer von kape

  26. #26
    Stina Guest
    Zitat Zitat von peanutsnorfolks Beitrag anzeigen
    Verantwortungslos!!!!

    Ich habe noch ´ne andere Idee.
    Du könntest natürlich sofort eine neue Beziehung eingehen. Dann gibt es nochmal Bewährung.
    nänänä das geht auch nicht. Häufig wechselnde Partner irritieren den Hund und er wird züchisch belastet

  27. #27
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Ähm, ja, nee. Also, ich glaub, ich bleib verantwortungsloses Single und verbring so viel Zeit mit dem armen Hundetier, wie es braucht bis er endgültig magersüchtig oder bullyämisch ist
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  28. #28
    Stina Guest
    huuuch, bullyämie hat er auch?
    sag ja: die Züche

    lieber dünn wie dick, ich hab heut auf einer TH-Seite einen Schnauzer-Mix mit 25 Kilo!!!!!! Übergewicht gesehen. Im TH hat er aber schon bissi abgenommen

  29. #29
    peanutsnorfolks Guest
    Och,
    mit 23 schon so frustriert?
    Werd´ erstmal so alt wie wir. Was sollen wir denn sagen?

    Aber vielleicht aheb ich deswegen auch so viele Hunde *grübel*

  30. #30
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.284
    wie gut das ich cora von privat hab, die hat das nicht interessiert ob ich single bin

    @ stina: bei der alten dame wohnt die tochter in der nähe, die haben eine briard-hündin. von daher geht es der hündin schon gut aber ich finde es auch gewagt in dem alter noch nen welpen zu holen.
    lg von anna und wuff cora / im andenken an arko


  31. #31
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Na Jutta, dann sind die Zukunftsaussichten doch gar nicht so schlecht. Hunde, eine schöne Zucht (endlich gesunde schlanke Bullys), Hundesport, klingt doch gut. Und nein, die Frustration legt sich, sobald ich einen Mann finde, der mehr kann als die Grundkommandos. Hoffe ich.
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  32. #32
    peanutsnorfolks Guest
    Du hast jemanden gehen lassen, der die Grundkommandos beherrscht?
    Ja bist du denn wahnsinnig?
    So was kriegst Du vieleicht nie wieder.
    Meiner kennt noch nicht mal aus. Und wenn ich auf Ausführung meiner Befehle bestehe, wird er bissig.
    Da haben auch 10 Jahre verschärfte Unterordnung nichts dran geändert.

  33. #33
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Ich war nicht konsequent genug in der Durchsetzung
    *weglach* vielen Dank, ich kugel mich jetzt noch auf eine Gassirunde, danke, so spontan Lachen tut wirklich gut
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  34. #34
    Stina Guest
    ich lach mich kringelig


    Anna, na dann gehts ja mit dem Dackel. Ich dachte da wär keiner da der hilft.

  35. #35
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    1.047
    Jutta: ich hau mich weg.........
    LG
    Ina mit Mobby

  36. #36
    peanutsnorfolks Guest
    Sagt mal, ist der Teletakt eigentlich auch bei Menschen verboten?

    Sonst wäre das vielleicht noch ´ne Möglichkeit
    Eigentlich ist die Benutzung doch nur im TSchG verboten.

    Gruß
    Jutta

  37. #37
    Stina Guest
    Elektroschocker ist im Notfall zur Selbstverteidigung erlaubt

  38. #38
    peanutsnorfolks Guest
    Na, Männer sind doch fast immer ein Fall für Selbstverteidigung.
    Und sei es nur, dass ich die Ordnung und Sauberkeit in meinem Haus verteidigen muss

  39. #39
    Stina Guest
    ich stell mir grad vor wie du mit dem Elektroschocker hinter Männe herrennst: "willst du wohl aufräumen, na los, mach!!!"

  40. #40
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Huhuuuuu

    Nachdem ich anfangs über die Beiträge hier geschmunzelt hab, muss ich nu weinen
    Aaaalsoooo, ich gestehe...
    Wir haben Rocky damals auch sofort für 150 Mark bekommen und mitnehmen können. Und dann bin ich ja als Single mit ihm nach Göttingen in eine 1Raum Wohnung gezogen...
    Ich glaub, ich muss ihn jetzt im nächst besten Tierheim abgeben, denke er hatte es die ganzen Jahre gar nicht gut bei mir Und zeige mich jetzt am besten auch noch selber an...
    Armer armer Rocky, wie konnte ich nur

    Ich frag mich nur, mal so ganz ehrlich, wenn ich irgendwann mal nach dem Buutz wieder einen Hund möchte, wo krieg ich den denn dann her?? Single, studierend/berufstätig, wahrsch. kleine Wohnung... Das wird schwierig
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pico wird und wird nicht satt
    Von Picolino im Forum Nassfutter
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 13:40
  2. Pflegestelle
    Von Tatze35 im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 00:19
  3. an wem wird sie mehr hängen wird
    Von Zuckerwatte im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 21:13
  4. Was nicht (mehr) gebraucht wird, wird weggeschmissen
    Von Grizabella im Forum Reptilien und Amphibien von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •