Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 101

Thema: Muss eine Liebhaberkatze kastriert werden?

  1. #1
    mischa989 Guest

    Muss eine Liebhaberkatze kastriert werden?

    Hallo,
    ich habe mir dieses Jahr eine aus einer Zucht stammenden kleine Katze gekauft. Diese habe ich als Liebhabertier gekauft. Da ich nicht so sehr fit auf dem Gebiet "Zucht", wurde mir erst im Nachhinein klar, dass eine Liebhaberkatze innerhalb des ersten Jahres kastriert werden soll - zumindest steht das so in der Vertragerläuterung. Jetzt ist halt meine Frage, bin ich denn wirklich rechtlich gebunden, die Katze kastrieren zu lassen? Immerhin habe ich sie gekauft und rein rechtlich ist sie ja zu meinem Eigentum geworden, oder? Heißt das nicht auch, das ich damit quasi tun kann "was ich will", natürlich im Sinne der Katze?

    Wäre schön wenn mir jemand weiter helfen würde!
    mischa

  2. #2
    Drottning Guest
    Im Sinne der Katze lässt du sie NATÜRLICH kastrieren!!! Fragen gibt's....

  3. #3
    Elia Guest
    Du mußt die Katze auf jeden Fall kastrieren lassen, schon damit sie nicht dauerrollig wird und keine Gebärmuttervereiterung bekommt!
    Ich hoffe, sie ist keine Freigängerin und stromert schon unkastriert draußen herum?

    Auch rechtlich gesehen bist du verpflichtet, die Vertragsbedingungen einzuhalten. Sonst kann der Züchter das Tier wieder zu sich nehmen. Schließlich hast du den Vertrag unterzeichnet und dich damit einverstanden erklärt.
    Züchten darfst und kannst du auf keinen Fall mit dem Tier.

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Hey,
    ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag.

    Du musst diesen Vertrag einhalten, sonst begehst du einen Betrug.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  5. #5
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    22.386
    Hallo, Mischa!

    Mal abgesehen davon, dass du vertraglich eine Verpflichtung eingegangen bist, entnehme ich deinem Posting, dass du im Sinne deiner Katze handeln möchtest.

    Und im Sinne deiner Katze: lass sie bitte kastrieren.

    Ich gehe mal nicht davon aus, dass du züchten möchtest *hoff*, da du ja selbst schreibst, dass du keine Ahnung davon hast.

    Dennoch gibt es zwingende Gründe, die für Kastration sprechen:

    Die Rolligkeit ist für deine Katze eine extrem hormonelle Belastung, die nur durch Befruchtung oder Kastration beendet werden kann. Wenn deine Katze eine reine Wohnungskatze ist, kann es deshalb zur Hormonvergiftung (Dauerrolligkeit) kommen.

    Das Risiko für Zysten, Tumore und Gebährmuttervereiterungen steigt dadurch extrem.

    Unter Umständen tust du dir aber auch selbst einen Gefallen, denn auch Katzen können anfangen zu markieren, wenn sie nicht kastriert sind. und das ist sehr unangenehm

    Wenn du dich noch näher informieren möchtest, kannst du dir gern das hier mal durchlesen:

    http://www.katzeninfo.com/KIN/catcar...astration.html
    LG Silvia mit Loki und Mimir


  6. #6
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von mischa989 Beitrag anzeigen
    Immerhin habe ich sie gekauft und rein rechtlich ist sie ja zu meinem Eigentum geworden, oder? Heißt das nicht auch, das ich damit quasi tun kann "was ich will", natürlich im Sinne der Katze?
    Im Sinn der Katze musst du sie ohnehin kastrieren lassen.

    Und natürlich bist du an einen Vertrag gebunden. Verträge sind keine Stück Papiere, die einfach mal so da sind und bei Bedarf verbrannt werden. Verträge sind rechtsverbindlich!

    Und nein, die Katze ist nicht dein Eigentum. Du bist lediglich Bestizer. Die Katze geht erst in dein Eigentum über, wenn du alle Vertragsbedingungen erfüllt hast.

    Und wieso hast du nur eine Katze? Lieberhaberkatzen werden ja in der Regel keine Freigänger....

    Edit:
    Im Übrigen sind solche Klauseln deswegen in dem Vertrag, eben weil es eine Liebhaberkatze ist und kein Zuchttier sein soll. Zuchtkatzen sind viel teurer als Liebhabertiere. Wenn man Liebhaberkatzen nicht kastrieren müsste, dann würde sich ja keiner richtige Zuchttiere holen, sondern einfach Liebhaberkatzen holen und die verpaaren.
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  7. #7
    Jim Knopf Guest
    Fast die gleiche Situation gab es im Hundeforum, da wurde aber genau das
    Gegenteil gesagt. Niemand kann jemanden zwingen sein Tier zu kastrieren zu lassen.

    Im Tierschutzgesetz ist es gar verboten die Amputation und Entfernung der gesunden Organe.

    Bei Freigänger ist eine Kastration wegen ungewollten Nachwuchs erlaubt

  8. #8
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    22.386
    Man kann Hunde nicht mit Katzen vergleichen.

    Verantworungsvolle Katzenbesitzer lassen ihre Katzen aus oben bereits genannten, vor allem gesundheitlichen Aspekten kastrieren. Und alle, die mit ihren Rassekatzen nicht schwarz züchten wollen, haben auch kein Problem damit.
    LG Silvia mit Loki und Mimir


  9. #9
    Jim Knopf Guest
    Warum sollte ich meine kerngesunde 8 jährige unkastrierte Wohnungskatze kastrieren lassen? Wenn die Katze keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen hat?

    Im Tierschutzgesetz steht nicht Hunde oder Katzen sondern Wirbeltiere! und dazu gehören Hunde sowie Katzen.

  10. #10
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Fast die gleiche Situation gab es im Hundeforum, da wurde aber genau das
    Gegenteil gesagt. Niemand kann jemanden zwingen sein Tier zu kastrieren zu lassen.

    Im Tierschutzgesetz ist es gar verboten die Amputation und Entfernung der gesunden Organe.

    Bei Freigänger ist eine Kastration wegen ungewollten Nachwuchs erlaubt
    Doch kann man. Bei Hunden ist die Situation aber wohl etwas anders, da es dort (im Gegensatz zu Katzen) wohl ungesund/gefährlich ist, soweit mir bekannt. Ich kenn mich aber mit Hunden nicht so aus.

    Im Grunde genommen hingt das Argument sogar ziemlich. Wenn ausschließlich das Kastrieren von Freigängerkatzen erlaubt wäre, würde das bedeuten, dass jeder der seine Wohnungskatze unter anständigen Bedingungen hält (nämlich kastriert) damit gegen das Gesetz verstossen würde.
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  11. #11
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich meine kerngesunde 8 jährige unkastrierte Wohnungskatze kastrieren lassen? Wenn die Katze keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen hat?

    Im Tierschutzgesetz steht nicht Hunde oder Katzen sondern Wirbeltiere! und dazu gehören Hunde sowie Katzen.
    Katzen nicht zu kastrieren ist ungesund.
    1. Leidet die Katze unter dem dauernd rollig sein
    2. sind die möglichen gesundheitlichen Folgen (Gebärmutterentzündung, Gebärmutterkrebs, Herzinfarkt durch erhöhten Stress, kürzeres Lebensalter) enorm. Das dauernde Rollig werden IST die gesundheitliche Beeinträchtigung...
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  12. #12
    Jim Knopf Guest
    Genau lese Dir das Tierschutzgesetz mal durch, §6

  13. #13
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    Illingen
    Beiträge
    324
    Ich habe eine 15jährige, unkastrierte Katze aus dem Tierschutz übernommen und die hat einen Gesäugetumor. DESHALB werden Katzen kastriert, um ihnen so etwas zu ersparen!!!
    Liebe Grüße von Nina und der famosen Viererbande


  14. #14
    Jim Knopf Guest
    Das bekommen auch viele unkastrierte Hündinnen und trotzdem werden sie nicht zur Vorsorge kastriert
    ich höre immer nur Hunde kann man nicht mit Katzen vergleichen, warum nicht? Katzen werden Rollig, Hündinnen werden läufig
    trotzdem ist es bei Hunden immer noch anders als bei Katzen ? Warum?

  15. #15
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Das bekommen auch viele unkastrierte Hündinnen und trotzdem werden sie nicht zur Vorsorge kastriert
    Katzen =/= Hund
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  16. #16
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    22.386
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich meine kerngesunde 8 jährige unkastrierte Wohnungskatze kastrieren lassen? Wenn die Katze keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen hat?

    Im Tierschutzgesetz steht nicht Hunde oder Katzen sondern Wirbeltiere! und dazu gehören Hunde sowie Katzen.
    Keiner zwingt dich dazu. Aber sollte dir die Gesundheit deiner Katze am Herzen liegen, denkst du sicher nochmal drüber nach. Und lies dir bitte auch den Link durch.

    Ich hab das Tierschutzgesetz bzgl. Kastration jetzt nicht im Kopf, bin mir aber sicher, dass die Kastration von Katzen schon aus gesundheitlichen Gründen nicht verboten ist.

    Und gesundheitlich sowie hormonelll besteht ein Riesen Unterschied zwischen Hunden und Katzen. Deshalb kann man dies nicht miteinander vergleichen.

    Ich hoffe, deine Katze bleibt weiterhin gesund und die alljährliche Rolligkeit, die nicht befriedigt wird, wie von der Natur vorgesehen, quält sie nicht allzusehr und du hast deinen Spass dabei.

    Mehr möchte ich wirklich nicht dazu sagen.
    LG Silvia mit Loki und Mimir


  17. #17
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Genau lese Dir das Tierschutzgesetz mal durch, §6
    hab ich und nun?
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  18. #18
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    22.386
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Das bekommen auch viele unkastrierte Hündinnen und trotzdem werden sie nicht zur Vorsorge kastriert
    ich höre immer nur Hunde kann man nicht mit Katzen vergleichen, warum nicht? Katzen werden Rollig, Hündinnen werden läufig
    trotzdem ist es bei Hunden immer noch anders als bei Katzen ? Warum?
    Und wenns noch 100 x gesagt werden muss: Katze ist nicht gleich Hund!

    Rolligkeit und Läufigkeit zu vergleichen

    Naja, bei beratungsresistenten Menschen lohnt es sich nicht, vernünftig und ruhig zu argumentieren. Traurig.
    LG Silvia mit Loki und Mimir


  19. #19
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Das bekommen auch viele unkastrierte Hündinnen und trotzdem werden sie nicht zur Vorsorge kastriert
    ich höre immer nur Hunde kann man nicht mit Katzen vergleichen, warum nicht? Katzen werden Rollig, Hündinnen werden läufig
    trotzdem ist es bei Hunden immer noch anders als bei Katzen ? Warum?
    Du bist ja mit Sicherheit des lesens mächtig, wenn du in dem Forum schreibst.
    Wenn du es jetzt noch schaffst, dass gelesene auch zu verstehen, dann versuch mal den Link zu lesen, der oben steht.

    Warte, damit du nicht die Arbeit des hochscrollens selbst machen musst, hier der Link:

    http://www.katzeninfo.com/KIN/catcar...astration.html

    Dank mir später .
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  20. #20
    Jim Knopf Guest
    Mal ehrlich welche Argumenattion habt ihr?

    Die Aussage Katze ist nicht Hund das wars. Wo sind die Berichte,
    die wissenschaftlichen Beweise die Eure Theorien untermauern.

    @siamori: und warum kann man sie nicht vergleichen? Natürlich kann man Läufigkeit mit Rolligkeit vergleichen .

    Danke für den Link und ich distanziere mich eine Katze mit 3-4 Monaten zu kastrieren das geht in meinen Augen garnicht!
    Ausgewachsen sollte ein Tier schon sein

  21. #21
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Genau lese Dir das Tierschutzgesetz mal durch, §6
    Dann lese es mal, die Kastration ist dort extra ausgenommen und erlaubt eben um ungeplante Fortpflanzung zu verhindern!
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  22. #22
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich welche Argumenattion habt ihr?

    Die Aussage Katze ist nicht Hund das wars. Wo sind die Berichte,
    die wissenschaftlichen Beweise die Eure Theorien untermauern.

    @siamori: und warum kann man sie nicht vergleichen? Natürlich kann man Läufigkeit mit Rolligkeit vergleichen .
    Du hast den Link nicht gelesen, ich wusste es doch .
    Tu ins den gefallen und geh wieder in dein Hundeforum.

    Du verlangst Beweise dafür, dass ein Hund keine Katze ist .

    Aber weißte was, ich hab noch ein Geheimnis für dich, ganz neue wissenschaftliche Forschungen haben das belegt, ich weiß, dass wird jetzt schwierig zu glauben sein, aber pass auf:


    .


    .
    .

    .

    .


    .

    .


    .


    .


    Ein Nashorn ist keine Giraffe!
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  23. #23
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich welche Argumenattion habt ihr?

    Die Aussage Katze ist nicht Hund das wars. Wo sind die Berichte,
    die wissenschaftlichen Beweise die Eure Theorien untermauern.

    @siamori: und warum kann man sie nicht vergleichen? Natürlich kann man Läufigkeit mit Rolligkeit vergleichen .
    Falsch!
    Hunde sind Rudeltiere und im Rudel ist es normal, dass nur die obersten Junge bekommen, die dann vom gesamten Rudel gepflegt werden.
    Katzen bekommen alle junge und werden in der Natur auch bei jeder Rolligkeit gedeckt.
    Erfolgt keine Deckung kommt es meist innerhalb von einigen Monaten zu Dauerrolligkeiten und Gebärmuttervereiterungen.

    Hunde sind damit dem Menschen ähnlich, Katzen keinesfals!
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  24. #24
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen

    Danke für den Link und ich distanziere mich eine Katze mit 3-4 Monaten zu kastrieren das geht in meinen Augen garnicht!
    Ausgewachsen sollte ein Tier schon sein
    Du kannst dich distanzieren, wie du lustig bist, dass du keine Ahnung hast, hast du ja schon erfolgreich bewiesen.

    Im übrigen senkst du das Risiko von einer Gebärmutterentzündung bei einer Kastration vor der ersten Rolligkeit auf 0. Ich weiß, dass ist total doof und geht in deinen Augen garnicht!
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  25. #25
    Jim Knopf Guest
    Zudem möchte ich Euch sagen,ich distanziere mich aus diesem Grund weil Eure Unfreundlichkeit und
    Eure Beleidigungen echt nicht ganz nett sind. Normale Diskussionen ohne Beleidigungen könnt Ihr wahrscheinlich garnicht mehr führen

  26. #26
    Jim Knopf Guest
    deshalb habe ich auch 8 Katzen klar weil ich keine Ahnung habe (selten so gelacht, n wenigsten mache ich mir ein eigenes Bild und plabbere nicht alles den anderen nach)

  27. #27
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    deshalb habe ich auch 8 Katzen klar weil ich keine Ahnung habe (selten so gelacht, n wenigsten mache ich mir ein eigenes Bild und plabbere nicht alles den anderen nach)
    Du hast 8 unkastrierte weibliche Katzen, die nicht gedeckt werden???
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  28. #28
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Zudem möchte ich Euch sagen,ich distanziere mich aus diesem Grund weil Eure Unfreundlichkeit und
    Eure Beleidigungen echt nicht ganz nett sind. Normale Diskussionen ohne Beleidigungen könnt Ihr wahrscheinlich garnicht mehr führen
    stell dir mal folgendes vor:

    Ihr habt gerade ein Thread, wo jemand einen Hund kastrieren lassen wollt und bringt allerhand Argumente dagegen, warum er das nicht tun sollte und dann kommt einer von uns und erzählt euch, dass es besser ist, ihn kastrieren zu lassen, weil das ja bei Hunden genauso wie bei Katzen ist und Katzen sollen ja kastriert werden.
    Ihr gebt dem aus unseren Forum Erklärungen und Links und darauf distanziert sich der Katzenhalter von den Links, weil das in seinen Augen garnicht geht und erzählt euch, dass man Hunde kastrieren soll, weil das bei Katzen auch so ist.

    Und jetzt denk mal eine Minute kurz nach (bevor du antwortest) wie wohl ihr reagieren würdet und dann versuch nochmal zu verstehen, wie das bei uns ankam.

    Kastration ist sowohl bei euch, als auch bei uns ein hitziges Thema und ein heiss diskutiertes. Bei euch, weil man es nicht tun sollte und bei uns, weil man es in jedem Fall tun sollte.
    Das wir uns gegenseitig das Leben schwer machen, indem wir uns noch bei den Diskussionen der anderen einmischen ist nicht besonder produktiv und absolut unnötig und sorgt lediglich dafür, dass man es den anderen Tierhaltern schwerer macht.
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  29. #29
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen

    @siamori: und warum kann man sie nicht vergleichen? Natürlich kann man Läufigkeit mit Rolligkeit vergleichen .
    Bei Pumed findest du viele Berichte, ansonsten würde ich Fachbücher üebr Verhatenskunde von Hunden und Katzen empfehen.

    Katzen und Hunde sind sich schon sehr verschieden sowohl körperlich als auch vom Verhalten.
    Läufigkeit und Rolligkeit sind da wirklich verschieden auch wenn der Zweck natürlich der selbe ist, das stimmt!

    Danke für den Link und ich distanziere mich eine Katze mit 3-4 Monaten zu kastrieren das geht in meinen Augen garnicht!
    Ausgewachsen sollte ein Tier schon sein
    Ich halte es selbst auch nicht für absolut notwendig, jedoch kenne ich keine Studie, die gezeigt hätte, dass eine Kastration in diesem Alter nachteile hätte.
    In den USA werden kastrationen meist sogar im Alter von 6 Wochen durchgeführt.

    Und da leider viele Tierhalter nicht verantwortungsbewusst genug sind um eine Trächtigkeit zu verhindern, ist eine Kastration vor Abgabe der Tiere die einzige wirkliche Sicherheit.

    Eine vertragliche Verpflichtung ist eine Verpflichtung und ein Zuwiderhandeln hat auch rechtliche Folgen.
    Leider ist da nicht selten schon wieder ein schwung Kitten da, die die Tierheime überquellen lassen oder die Mutterkatze krank oder sogar tot...
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  30. #30
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Conny87 Beitrag anzeigen
    stell dir mal folgendes vor:

    Ihr habt gerade ein Thread, wo jemand einen Hund kastrieren lassen wollt und bringt allerhand Argumente dagegen, warum er das nicht tun sollte und dann kommt einer von uns und erzählt euch, dass es besser ist, ihn kastrieren zu lassen, weil das ja bei Hunden genauso wie bei Katzen ist und Katzen sollen ja kastriert werden.
    Ihr gebt dem aus unseren Forum Erklärungen und Links und darauf distanziert sich der Katzenhalter von den Links, weil das in seinen Augen garnicht geht und erzählt euch, dass man Hunde kastrieren soll, weil das bei Katzen auch so ist.

    Und jetzt denk mal eine Minute kurz nach (bevor du antwortest) wie wohl ihr reagieren würdet und dann versuch nochmal zu verstehen, wie das bei uns ankam.
    Das Thema Kastration ist eigentlich ein Menschenproblem, denn es ist nunmal so, dass die meisten Besitzer ihr Tier zu vermenschlichen - aber ein Tier ist kein Mensch und ein kastriertes Tier ist nicht unglücklich.
    Sicher ist eine Kastration eines Hundes auch nicht so zwingend notwendig wie die einer Katze, da man zum einen einen Hund besser "kontrollieren" kann und zum anderen ist durch die ursprünglichen Rudelstrukturen eine nicht-Deckung nicht schädlich (anders als bei der Katze).
    Trotzdem kenne ich einige kastrierte Hunde und konnte da bisher keine Probleme beobachten, während leider viele wiebliche unkastrierte Tiere im Alter jämmerlich an Mamatumoren erkranken
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  31. #31
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    bitte bitte, jetzt keine Hundekastrationsdiskussion hier, das ist nun wirklich arg am Thema vorbei .
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  32. #32
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Fast die gleiche Situation gab es im Hundeforum, da wurde aber genau das
    Gegenteil gesagt. Niemand kann jemanden zwingen sein Tier zu kastrieren zu lassen.
    Doch!
    Kenne einige Fälle wo der Tierschutz Katzen zurückgeholt hat, weil die neuen besitzer nicht der vertraglichen Verpflichtung zu Kastration nachgekommen sind.
    Warum sollte ein Züchter nicht die selben Möglichkeiten haben.

    Wenn man eine solche Bedingung ablehnt sollte man solche Verträge nicht unterschreiben, ganz einfach!
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  33. #33
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von Mietz&Mops Beitrag anzeigen
    Wenn man eine solche Bedingung ablehnt sollte man solche Verträge nicht unterschreiben, ganz einfach!
    Genau so sieht es aus! Kurz präzise und auf den Punkt gebracht, viel mehr brauch man dazu eigentlich garnicht schreiben .
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  34. #34
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Genau lese Dir das Tierschutzgesetz mal durch, §6
    § 6
    (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das
    vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines
    Wirbeltieres. Das Verbot gilt nicht, wenn
    1. der Eingriff im Einzelfall
    a) nach tierärztlicher Indikation geboten ist oder
    b) bei jagdlich zu führenden Hunden für die vorgesehene Nutzung des Tieres
    unerläßlich ist und tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen,
    2. ein Fall des § 5 Abs. 3 Nr. 1, 1a oder 7 vorliegt,
    3. ein Fall des § 5 Abs. 3 Nr. 2 bis 6 vorliegt und der Eingriff im Einzelfall für
    die vorgesehene Nutzung des Tieres zu dessen Schutz oder zum Schutz anderer Tiere
    unerläßlich ist,
    4. das vollständige oder teilweise Entnehmen von Organen oder Geweben zum Zwecke der
    Transplantation oder des Anlegens von Kulturen oder der Untersuchung isolierter
    Organe, Gewebe oder Zellen erforderlich ist,
    5. zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder - soweit tierärztliche
    Bedenken nicht entgegenstehen - zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine
    Unfruchtbarmachung vorgenommen wird.


    Bitte immer einen Gesetzestext bis zum Ende des Paragraphen lesen!
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  35. #35
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Wie kann man über sowas diskutieren. Für mich gibt es da keine Diskussion, Katze wird kastr und fertig. Meine Mini war im zarten Alter von 4-5 Mon rollig. Ich habe ihr angesehen wie sehr sie leidet, also wurde ein sofortiger Termin zur Kastra ausgemacht. Ich sehe zwar immer noch ihre traurigen Augen beim Abschied davor und höre auch noch ihr miau wenn ich ihr zu nah an die Naht kam, aber trotzdem würde ich genauso wieder handeln.. der Gesundheit meiner Katze(Geschlecht lasse ich bewusst beiseite) zuliebe. Luna u Chica bekam ich kastr., hätte sie aber kastr lassen.

  36. #36
    mischa989 Guest
    Hallo, ich bins nochmal, erst einmal danke für eure antworten, was ich aber noch zu meiner situation befügen möcht: unsere katze ist nicht allein, wir haben noch einen kater, allerdings kein rassekater, und wir würden eben gern einmal kitten haben, das wären dann halt auch keine reinrassigen kitten - würde das dann trotzdem unter "zucht" fallen??

  37. #37
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Ja.. dazu wer garantiert dir das die Kitten gesund sind?! Das Mama Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gesund übersteht?! Dazu kennst du die Kosten die auf dich zukommen (TA, evtl Kaiserschnitt) und hast du die Zeit dich notfalls um die KLeinen zu kümmern?!

  38. #38
    mischa989 Guest
    warum sollten die kitten denn unbedingt nicht gesund sein? katzen aller rassen sind untereinander kreuzbar. die kosten und den der zeitaufwand ist mir bekannt, wir hatten schon einmal von einer anderen katze kitten. und das die katze eine geburt nicht überstehen sollte, würde genauso oft passieren, wie wenn man einen rassekater wählte.

  39. #39
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Zitat Zitat von mischa989 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bins nochmal, erst einmal danke für eure antworten, was ich aber noch zu meiner situation befügen möcht: unsere katze ist nicht allein, wir haben noch einen kater, allerdings kein rassekater, und wir würden eben gern einmal kitten haben, das wären dann halt auch keine reinrassigen kitten - würde das dann trotzdem unter "zucht" fallen??
    Nein, wenn es nicht reinrassig war, dann ist es auch kein Züchter (zumindestens nach meinem Verständnis).

    Allerdings ist die Frage ob es ein Züchter ist oder nicht nicht relevant für die Frage, ob du dich an einen Vertrag halten musst .
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  40. #40
    mischa989 Guest
    aber mal abegesehen davon, ging es mir ja dadrum, ob es irgendwo ein gesetz gibt, was sagt, dass die züchter nach dem verkauf bzw. irgendjemand nicht dazu befugt ist, zu sagen das eine katze kastriert werden muss? dass sie irgenwann, früher oder später, kastriert werden muss ist mir bekannnt. neben den hormonproblemen für die katze, kann eine rollige katze ja auch "nervig" (ich denke ihr wisst wie ich das meine) werden,

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Muss ein Kater kastriert werden?
    Von stevie.steve im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 12:35
  2. Katzen werden kastriert!
    Von Charliemoorle im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 16:39
  3. Wie alt muss eine Stute sein um Mutter zu werden?
    Von Sandra1980 im Forum Pferde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2003, 20:21
  4. Meine Katzen werden kastriert
    Von Rebella im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 16:47
  5. Kaninchen werden kastriert
    Von Marianne Zmija im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.07.2003, 18:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •