Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Hilfe bei Pferdetest

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.205

    Hilfe bei Pferdetest

    Hallo,

    ich mache bei einem Test zu verschiedenen Tierarten mit und kann einige der Pferde-Fragen leider nicht so genau beantworten.
    Kann mir jemand von euch helfen?

    Hier die Fragen:
    Deuten Sie folgende Haltung bei einem Jungpferd: Es nimmt die Saughaltung ein und bewegt den Unterkiefer bei halbgeschlossenem Maul.
    a - Trauma durch zu frühe Trennung von der Mutter
    b - pubertäre Drohgebärde
    c - Anzeichen dafür, dass die Individualdistanz des Tieres verletzt wurde
    d - Unterlegenheitshaltung

    Deuten Sie die Mimik eines Pferdes, das die Ohren nach hinten richtet, eine verlängerte Oberlippe und geweitete Nüstern hat:
    a - aggressiver Ausdruck
    b - Schmerzgesicht
    c - das Pferd hat Angst
    d - das Tier ist aufmerksam

    Welcher Fütterungsfehler kann beim Pferd eine Tympanie zur Folge haben?
    a - angefaulte Futtermittel
    b - rohfaserarme und stärkereiche Futtermittel
    c - zu viel Kraftfutter
    d - zu viel frischer Klee

    Mehrfachantworten sind möglich!

    Würde mich über Hilfe sehr freuen!

    Danke schonmal!
    Schöne Grüße, Andrea mit Finya und Filou






  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    76879 Essingen
    Beiträge
    987
    Zitat Zitat von Finya Beitrag anzeigen

    Deuten Sie die Mimik eines Pferdes, das die Ohren nach hinten richtet, eine verlängerte Oberlippe und geweitete Nüstern hat:
    a - aggressiver Ausdruck
    b - Schmerzgesicht
    c - das Pferd hat Angst
    d - das Tier ist aufmerksam
    a und c


    bei den anderen fragen weiß ich nicht was es ist
    Liebe Grüße Sarah

    Lucky im Herzen 24.12.2008-19.07.2010
    Misae im Herzen 23.04.2008-20.07.2010

    Katzen geben vor zu schlafen,
    nur um noch besser sehen zu können!

  3. #3
    >3Ninchen3< Guest
    Zitat Zitat von Finya Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Deuten Sie folgende Haltung bei einem Jungpferd: Es nimmt die Saughaltung ein und bewegt den Unterkiefer bei halbgeschlossenem Maul.
    a - Trauma durch zu frühe Trennung von der Mutter
    b - pubertäre Drohgebärde
    c - Anzeichen dafür, dass die Individualdistanz des Tieres verletzt wurde
    d - Unterlegenheitshaltung

    !
    Ich würde da jetzt sagen das das Pferd koppt aber das steht da nicht bei und was Individualdistanz ist weiß ich nicht mal

    aber was ist den so ein test ? bringt der i-was ? ist das über alle Tiere ein paar fragen ? woher hast du den ?

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.685
    Zitat Zitat von Finya Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich mache bei einem Test zu verschiedenen Tierarten mit und kann einige der Pferde-Fragen leider nicht so genau beantworten.
    Kann mir jemand von euch helfen?

    Hier die Fragen:
    Deuten Sie folgende Haltung bei einem Jungpferd: Es nimmt die Saughaltung ein und bewegt den Unterkiefer bei halbgeschlossenem Maul.
    a - Trauma durch zu frühe Trennung von der Mutter
    b - pubertäre Drohgebärde
    c - Anzeichen dafür, dass die Individualdistanz des Tieres verletzt wurde
    d - Unterlegenheitshaltung

    Deuten Sie die Mimik eines Pferdes, das die Ohren nach hinten richtet, eine verlängerte Oberlippe und geweitete Nüstern hat:
    a - aggressiver Ausdruck
    b - Schmerzgesicht
    c - das Pferd hat Angst
    d - das Tier ist aufmerksam

    Welcher Fütterungsfehler kann beim Pferd eine Tympanie zur Folge haben?
    a - angefaulte Futtermittel
    b - rohfaserarme und stärkereiche Futtermittel
    c - zu viel Kraftfutter
    d - zu viel frischer Klee

    Mehrfachantworten sind möglich!

    Würde mich über Hilfe sehr freuen!

    Danke schonmal!
    Tympanie ist Blähsucht. Meist durch schlechtes Futter, falsches oder zuviel Futter oder Vergiftungen hervorgerufen. Also würde ich auf a-c tippen. Klee hat zuviel Eiweiß und löst gern mal Rehe aus
    Die erste Frage....ich würde auch Koppen sagen ist aber nicht vorgegeben... Also Jährlinge klappern mit den Zähnen, wenn die Unterlegenheit zeigen. "bin doch noch ein klitzekleines Fohlen! Tu mir nichts!" Vielleicht ist es das? Andererseits ist ein Pferd, was den Kopf nach unten nimmt, die Ohren anlegt und Zähne zeigt: Aggression pur.... Das hat aber nichts mit Pupertät zu tun
    Und bei der zweiten Frage...Ohren nach hinten stellen oder Ohren nach hinten anlegen???? Anlegen wäre Aggression, nur nach hinten stellen, könnte auf Schmerzen hindeuten. Bei Angst sind die Ohren meist in alle Richtungen gedreht um den Raum zu sichern Bei Aufmerksam sind die Ohren vorn Vielleicht ist hier noch jemand besser als ich

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.685
    Zitat Zitat von >3Ninchen3< Beitrag anzeigen
    und was Individualdistanz ist weiß ich nicht mal
    Der ist der persönliche Komfortbereich. Den hast auch Du. Wenn Dir jemand zu nahe kommt, den Du nicht magst oder den Du nicht kennst, rückst Du automatisch etwas auf Abstand. Pferde zeigen das meist durch kurze Drohhaltung. "Mein Bereich - halte gefälligst Abstand!"

  6. #6
    >3Ninchen3< Guest
    Achso Danke

  7. #7
    Rocky80 Guest
    Hallo!
    Zur ersten Frage sage ich das Antwort a richtig ist.
    Wir haben im Stall einen 3-jährigen der das macht.Und der ist ohne Mutter aufgewachsen.

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.685
    Zitat Zitat von Rocky80 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Zur ersten Frage sage ich das Antwort a richtig ist.
    Wir haben im Stall einen 3-jährigen der das macht.Und der ist ohne Mutter aufgewachsen.
    Verpaßt dem mal Bachblüten aber das nur nebenbei....nimmt der richtig so diese Stellung ein: Beine etwas breiter, Kopf hoch??? Interessant...hab ich noch nie gesehen...auch Tante google hat da nix brauchbares rausgeschmissen...

  9. #9
    Rocky80 Guest
    Ja, der stellt sich richtig hin wie ein Fohlen das bei der Mutter säugt und nuckelt dann in der Luft rum.

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.685
    Der Arme....hast Du eine Beziehung zu dem Tier oder kennst Du die Besitzer? Mit Bachblüten könnte man ihm langfristig helfen, den Schock zu überwinden...

  11. #11
    Rocky80 Guest
    Ich denke das ich da nicht viel zu sagen hab.Er gehört dem Reitstall.Er geht Terapie und ist sehr menschbezogen(Warum wohl....)
    Aber seitdem die Leute sich viel um ihn kümmern ist es schon weniger geworden.Mit dem nuckeln.

  12. #12
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.205
    Dankeschön für eure Antworten. Im Endeffekt haben sie mit meinem Bauchgefühl größtenteils übereingestimmt. Ich teile euch die richtigen Antworten gerne mit, wenn ich sie bekommen habe!

    Zitat Zitat von Rocky80 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Zur ersten Frage sage ich das Antwort a richtig ist.
    Wir haben im Stall einen 3-jährigen der das macht.Und der ist ohne Mutter aufgewachsen.
    Das hab ich auch angekreuzt.

    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Verpaßt dem mal Bachblüten aber das nur nebenbei....nimmt der richtig so diese Stellung ein: Beine etwas breiter, Kopf hoch??? Interessant...hab ich noch nie gesehen...auch Tante google hat da nix brauchbares rausgeschmissen...
    Genau, bei Google hab ich auch nichts gefunden...
    Schöne Grüße, Andrea mit Finya und Filou






  13. #13
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.685
    Weils mich interessierte, hab ich gestern mal den Stallbesis die Fragen gezeigt....ER arbeitet seit über 50Jahren mit Pferden und meinte auch - so gaaanz eindeutig könnte er die Fragen nicht beantworten Meinte aber auch, daß bei 1 Antwort A richtig wäre.

  14. #14
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.205
    So, hier nun die Auflösung:

    Erste Frage: D ist die richtige Antwort. Fragt mich nicht warum...

    Zweite Frage: C ist die richtige Antwort.

    Dritte Frage: B und D sind richtig!

    Danke nochmal für eure Hilfe!

    Viele Grüsse, Finya
    Schöne Grüße, Andrea mit Finya und Filou






Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 70 Coonies! Die Maine-Coon-Hilfe braucht eure Hilfe
    Von Das Schnulli im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 21:05
  2. HILFE + HILFE mein welpe kackt ned mehr
    Von azaher im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 14:12
  3. Hilfe! Pekinesenmix braucht dringend Hilfe!
    Von moritz im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 12:19
  4. Hilfe, Hilfe, mein Hund hat einen Hautpilz
    Von dora im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2002, 22:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •