Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hausmittel gegen Insektenbisse???

  1. #1
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.362

    Question Hausmittel gegen Insektenbisse???

    Hallo Ihr Lieben!

    Nun ist es schön sonnig - lange erwartet und nun kommen auch schon die ersten Nebenwirkungen...Kriebelmücke n Diese Mistviecher könnte man auch gern von diesem Erdball verbannen...hilft alles nix. Da meine beiden da extrem drunter leiden nun meine Frage:

    Habt Ihr noch Tricks gegen diese und andere beißende Mistviecher parat?????

    - Fliegenmasken mit Ohren habe ich - bringen aber nur bedingt etwas, weil die Kriebelmücken so klein sind, daß sie durch die Maschen passen

    - Für 1-2 Stunden geht auch japanisches Minzöl in Ohren reiben...aber dann sind die wieder da...

    - Abends mit Neo Ballistol Hausmittel einreiben, nimmt den Juckreiz und die Haut wird wieder babyzart

    - Gegen Bremsen wirkt tägliches Einreiben mit verdünntem (10ml auf 1Liter Wasser) Franzosenöl oder auch Stinköl...leider vertreibt es auch einem die Lust seinem Pferd zu Nahe zu kommen

    - Knobi zugefüttert...funktioniert nur bedingt... wird nicht gern gefressen und die Steckviecher hält es bei uns auch nicht wirkklich ab....

    Hat jemand schon mal Neemöl versucht??? Nelkenöl??? Noch andere Tipps (die ggf länger halten????) Ich bin nicht so für diese Chemiekeulen - deshalb hoffe ich auf gute Hausmittelchen!

  2. #2
    Suzanne Guest
    Hi

    ich habe Apfelessig mal verwendet. Allerdings nur großflächig die Bißstellen damit "gewaschen". Ganz normalen Apfelessig, verdünnt mit Wasser und mittels Schwamm aufgetragen. Apfelessig hat den Vorteil noch, daß er juckreizstillend ist. Genommen hab ich einen normalen Eimer und etwa einen großzügigen Schluck Apfelessig rein (soviel zur genauen Angabe des Mischungsverhältnisses - sorry, ist schon Jahre her und mein Buch "Apfelessig und Pferde" hat sich irgendwie in Luft aufgelöst ) Vielleicht finde ich es noch. *suchen geh*

    Wie lange es die Biester ferngehalten hat, weiß ich nicht mehr - gerochen bzw. geduftet hatte das Pferd.

    LG Susanne

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.362
    Apfelessig - Waschungen hatte ich auch schon gehört. Soll man aber z.B. nicht in Ohren machen! Nur großflächig auf die Haut.

    Mir wurden im Stall noch 2 Sachen gesagt:

    - 500ml Jojobaöl, dazu 5ml Lavendelöl, 5ml Neemöl und 5ml Nelkenöl. Damit einreiben... (wird aber teuer...)
    - Südtiroler Steinöl Hausschmiere in die Ohren und an empfindliche Stellen reiben. Leider gibts das hier in Deutschland wohl nicht mehr, muß man über den Österreichischen Versandhandel bestellen....

  4. #4
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Minden
    Beiträge
    3
    Hallo Lammi 88 habe etwas neues für dich nehme in moment Apfelessig+Sonnenblumenöl(1:1 ) mischen damit einreiben es ist ganz toll das zeug nur auf offene Wunden nicht machen zwiebelt zu doll aber wenn es geschlossen ist drauf damit ich tue es 2 mal die WOCHE DRAUF:::::LIEBE GRÜSSE schwarzboris

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.362
    Werd ich mal versuchen

  6. #6
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    Ich kann das Wiemerskamper Pflegeöl empfehlen. Damit reibe ich Shamans Bauchnaht ein, denn da stören ihn die Viecher am meisten, manchmal auch den Mähnenkamm. Unter der Fliegenmaske mit Ohren hatte ich noch nie kriebelmücken in den Ohren gefunden.
    Außerdem wasche ich wenn es so warm ist wie jetzt die Sattellage, Gurtlage und Röhrbeine mit Wasser-Essiggemisch ab, das entspannt die Haut und hält Insekten auch etwas fern. Wenn "nur" Fliegen und Mücken da sind nehme ich selbstgemixtes Fliegenspray zum Reiten, das ist günstiger und hilft gut, das Gekaufte kommt dann vor allem in der Bremsenzeit zum Einsatz. Was ich noch mache, ist, die Beine ab Huf bis über die Fesseln mit Zedan einreiben, seid dem habe ich fast komplett Ruhe vor den Zeckennympfen.
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  7. #7
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.362
    Zitat Zitat von wiassi Beitrag anzeigen
    Unter der Fliegenmaske mit Ohren hatte ich noch nie kriebelmücken in den Ohren gefunden.
    Doch - diese Mistviecher passen entweder durch die feinen Maschen oder krabbeln von unten rein.... Lamour ist nun auch schon wieder total zerbissen, eine der anderen Stuten auch. Nonny und 2 andere gehen noch....
    Der Nachteil des Sommers

    Für Reiter: Zanzarin!!! Keine Zecken, keine Bremsen, keine Mücken Ist nur für die Hottis zu teuer

    Geh gleich mal nach Wiemerskamper Öl googlen. Was machst Du in Dein selbstgemsichtes Fliegenspray? Magst das hier für uns nochmal auflisten???

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Durchfall-Notdienst?Hausmittel?
    Von chiquiita im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 23:28
  2. 'Hausmittel' bei Ohrenproblemen
    Von sina2 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 13:53
  3. F u c h s gegen K A T E R
    Von Berglöwe im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 19:15
  4. Hausmittel für entzündetes Auge?
    Von Schnuffler im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 19:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •