Ergebnis 1 bis 29 von 29

Thema: Eitriges Auge

  1. #1
    andyl Guest

    Eitriges Auge

    Hallo und allen ein frohes neues Jahr.
    Mein Tarzan, knapp 2 Jahre alt, Freigänger, hat sein ein paar Tagen ein eitriges Auge. Es sammelt sich immer wieder etwas Eiter an der Innenseite, was ich abwische. Das mag er nicht so gerne, ansonsten glaube ich, dass er keine Schmerzen hat oder sonderlich krank ist, da er wie immer raus will, spielen will, frisst... Liegt es vielleicht am Wetter? Zur Zeit ist er oft und lange draußen, es scheint als mag er das kalte Winterwetter sehr gerne. Vor ein paar Tagen kniff er das Auge immer mal etwas zusammen, das hat sich allerdings wieder gelegt, von daher denke ich, dass er etwas ins Auge bekommen hat. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er sich von seiner felligen Mitbewohnerin Nelli eine eingefangen hat, die beiden zoffen sich ganz gerne mal und sie haut ihm gelegentlich - wenn er denn zu sehr nervt - direkt was auf die Schnauze... die kleine ist nicht ohne...aber er halt auch nicht! Wie schätzt ihr die Situation ein, sollte ich damit zum Tierarzt oder geht das von alleine wieder weg?
    Gruß
    Andyl

  2. #2
    Oriental Cats Guest
    Hallo andyl,

    das klingt sehr nach einer bakteriellen Bindehautentzündung, durch was auch immer ausgelöst.

    Geh bitte schnellstens zum Tierarzt, der gibt dir eine Salbe dagegen.

    Gute Besserung

  3. #3
    VelvetKitty Guest
    Alleine gehts nicht weg (wie denn?) KANN langwierig werden. Geh bitte direkt zum TA. Die Salbe stellt kein Problem dar und hilft sofort. Meine Miezi hatte das auch. Sehr unangenehm für die Katze. Und immer gut Hände waschen.
    LG

  4. #4
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    93
    Wenn generell Eiter zu sehen ist sollte man zum Arzt. Selbst beim Menschen wäre es meist besser. Eiter deutet auf eine Entzündung hin und sollte schleunigst behandelt werden, ansonsten könnte sich daraus eine Sepsis bilden mit darauf folgendem Exitus.
    Mach also bitte für morgen alles klar um zum Tierarzt zu fahren.

  5. #5
    andyl Guest
    Danke eure Antworten, ich werde mit ihm zum TA fahren.
    Viele Grüße
    Andyl

  6. #6
    Registriert seit
    07.01.2009
    Beiträge
    1
    Hab heut erfahren, daß es auch Augentropfen gibt und die viel angenehmer für die Katze sind. Frag doch mal was besser ist..Salbe oder Tropfen. Gute Besserung.
    Viele Grüße
    Jessi

  7. #7
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Lass bitte einen Abstrich vom Auge machen, um festzustellen, was genau die Entzündung ausgelöst hat. Es könnte auch eine Verletzung oder Chlamydien sein.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  8. #8
    Namer83 Guest

    Binderhautentzündung

    Hallo,
    ich habe mich gerade angemeldet und gleich einmal ein paar Fragen.
    Ich habe seit September 2008 einen Kartäuser-Kater. Er ist bereits zwei Jahre alt. Ich habe ihn aus schlechter Haltung. Er ist anfangs sehr sehr ängstlich gewesen, aber mittlerweile sehr verschmust und verspielt. Seit Anfang der Woche ist sein rechtes Auge etwas eitrig. Ich habe heute bei meinem Tierarzt gefragt, ob die Hausbesuche machen. Leider nein. Ich bin alleinerziehend, berufstätig und habe kein Auto... Von meinem Tierarzt wurde mir die Nummer von einem mobilen Tierarzt gegeben. Habe dort auch gleich angerufen und einen Termin für heute 18 Uhr gemacht. Abgesehen davon, dass der Arzt erst gegen halb neun kam, ohne sich von sich aus zu melden, habe ich für die Untersuchung eine Antibiotikaspritze und Augentropfen 113 € bezahlt. Ich wäre ja fast vom Stuhl gefallen. Weiß einer bzw. eine von euch, ob das normal ist? Ich habe meinen Kater allein festgehalten. Er hat mich richtig schön zerkratzt. Ich wollte ihn nicht so doll fest halten, weil ich Angst hatte ihn zu verletzen... Jetzt soll ihn ihm zweimal täglich drei Tropfen in die Augen geben und das 7 Tage lang... Ich habe keine Ahnung wie ich das schaffen soll?? Eine Idee wie ich das am Besten mache??? Ich weiß nicht genau, was er vorher durchgemacht hat. Ich weiß nur wenig, aber das reicht. Jedenfalls wollte ich ihn vor ca. zwei Monaten mal hoch nehmen und die Augen abwischen wg. Schlafmützen und da hat er mich, als ich ihn runter gelassen habe richtig doll in die Wade gebissen. Ich hatte zwei tierische Löcher in meiner Wade. Das tat vielleicht weh. Möchte sein Vertrauen nicht verlieren und keine weiteren Narben
    Vielen Dank schon einmal

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Zitat Zitat von andyl Beitrag anzeigen
    Hallo und allen ein frohes neues Jahr.
    Mein Tarzan, knapp 2 Jahre alt, Freigänger, hat sein ein paar Tagen ein eitriges Auge.
    Gruß
    Andyl
    Bist Du Dir sicher, daß es wirklich Eiter ist?

    Mickey hat auch gerade an einem Auge schlimmen Ausfluss.
    Der ist rötlichbraunbisschwarz.
    Das Fell unter dem Auge ist ausgegangen und es sieht "richtig schlimm" aus.

    Die TÄin sagte das kommt zum einen vom kalten Wind draussen und zum anderen von der trockenen Heizungsluft - ist aber nicht gefährlich.

    Sie hat mir Augentropfen (ohne AB) mitgegeben, die auch sofort geholfen haben.

    Wenn der Ausfluss allerdings gelb/grün ist (= Eiter), dann muss man Augentropfen nehmen, die ein AB enthalten.

    Wie man Augentropfen verabreicht?

    Katze zart aber herzlich nehmen .... die feinste Säuselstimme einsetzen ... und Tropfen ins Auge machen.
    Katze sofort wieder loslassen und loben, egal wie sie sich verhalten hat.

    Katze wird den Kopf schütteln, daß man befürchtet, sie kugelt sich gleich die Halswirbelsäule aus.
    Danach wird sie ausgiebigst das gerade behandelte Auge putzen ... sooooo wenig Augentropfen hatte sie noch nie im Auge.

    Und trotzdem, es wirkt.

    Besonders wehrhafte Katzen wickelt man dafür in ein Handtuch - aber auch diese Prozedur sollte nur ganz kurz dauern .... danach bitte heftig loben und mit dem Lieblingsleckerchen belohnen.

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  10. #10
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Namer83 Beitrag anzeigen
    habe ich für die Untersuchung eine Antibiotikaspritze und Augentropfen 113 € bezahlt. Ich wäre ja fast vom Stuhl gefallen. Weiß einer bzw. eine von euch, ob das normal ist? Ich habe meinen Kater allein festgehalten.
    Ich finde, der Nachteil bei mobilen TÄ ist, dass sie ihre Praxis ja nicht rumschleppen können. Wie hat er denn das Auge untersucht?

    Cilli hatte immer mal wieder ein Matschauge. Das Auge wurde in der Praxis untersucht, also so dass sie hineingeleuchtet hat und mit einer Lupe betrachtet hat, um eventuelle Verletzungen zu sehen. Danach wurde mit einem kleinen Bürstchen ein Abstrich genommen, der mikroskopisch untersucht wurde. Bei Cillie war es eine Chlamydieninfektion und sie bekam Augensalbe. Da es mehrfach auftrat, habe ich sie dann dagegen impfen lassen und seitdem war Ruhe.

    Ich glaube, ich habe damals ähnlich bezahlt. Musst Du zur Nachkontrolle?

    Ich konnte Cillie so an mich pressen, dass sie nicht wegkam. Kopf hoch, Augen auseinander gezogen, Salbe rein. Das musste schnell gehen. So wollte zwar weg, hat sich aber nicht dolle gewehrt.

    Paul muss ich zu sowas ins Handtuch wickeln. Das macht sich am besten zu zweit. Wie alt sind Deine Kinder? Vielleicht kannst Du sie mit einspannen? Bei Paul muss das Handtuch so straff um den Kopf sitzen, dass er kein Pfötchen rausschieben kann. Er wird im Handtuch in den Schwitzkasten genommen, sonst habe ich keine Chance Medis in ihn zu bekommen. Beim Freilassen muss ich dann auch schnell sein, er setzt dann gern nach Hat Dir der TA nicht gezeigt, wie Du die Tropfen in die Augen bekommst?
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  11. #11
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916

    Exclamation

    Hallo Zusammen!

    Wenn es Eiter ist, und von selbst wiederkommt... die Gesichtshälfe vielleicht noch leicht geschwollen ist oder die Katze sich ständig versucht dort zu kratzen... dann bitte umgehend nicht nur zu irgendeinem TA fahren, sondern bitte zu einem Augenspezialisten!

    Dieser kann euch mit Hilfe eines Kontrastmittels z.B. schnell sagen ob ein Kratzer auf der Bindhaut oder ein Körnchen im Auge.... ist.


    Und ER kann es auch richitg behandeln- es ist wie beim Menschen- ein Allgeimeinmediziner kann kein Facharzt für Augen, Inneres, oder die Zahnmedizin sein.

    {Bei einer schlimmeren Verletzung wird z.B. das Auge dann für ein paar Tage zugenäht, und die Selbstheiungskräfte des Körpers erledigen den größten Teil der Arbeit.}

    Ich wusste das leider auch erst zu spät

    Lg Marie

  12. #12
    Namer83 Guest
    Hallo,
    danke für die schnelle Reaktion. Er hat mit einem Kontrastmittel getestet, ob Sam ne Nasennebenhölenentzündung hat oder ob es eine Binderhautentzündung ist... Nasennebenhölen waren frei und dann hat er mit seiner Lampe in seine Augen geleuchtet. Das wars an Untersuchung. Zur Nachkontrolle soll ich nicht. Also mir persönlich war der TA sehr unsympatisch. Leider ist meine Tochter gerade erst 3 Jahre alt geworden und kann nicht wirklich mit helfen. Heute Morgen habe ich Leckerlis vor sein Gesicht gehalten und schnell reingetropft. Heute Abend hat es nicht mehr funktioniert. Meinte Tochter hat zwar seine Vitaminpaste (die liebt er) hoch gehalten aber als er das Mittel gesehen hat, hat er lange überlegt, aber ist nicht näher gekommen. Dann musste ich ihn notgedrungen auf den Arm nehmen und habe die Tropfen zwar in die Augen bekommen, aber er hat sich ziemlich gewehrt. Hatte dicken Pullover und ne Stickjacke drüber, aber ist trotzdem gut durchgegangen. Seine Hinterpfoten haben mich hauptsächlich erwischt. Aber die Idee mit dem Handtuch ist wirklich gut. Einwickeln schaffe ich wohl nicht, aber über die Beine kann ich es ja legen, so dass er mich nicht so sehr erwischt. Hoffe nur, dass sein Vertrauen in mich nicht verloren geht.Noch kommt er trotzdem und schnust. Haben ihn auch gleich fleißig gelobt und er hat Leckerlis bekommen. Er muss zum Glück sowieso noch etwas zunehmen. Als ich ihn bekommen habe, war er für seine Rasse und das er kastriert ist, sehr mager... Wie ichs am Besten mache mit den Tropfen, hat der TA mir leider nicht gezeigt. Aber schon heute Morgen war sein Auge schön frei und er hat es nicht ständig zwischendurch zugekniffen. Hat sich das ganze Geld schon gelohnt, das hat mich gefreut. Hauptsache dem Kleinen geht es gut:-)
    LG

  13. #13
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Du kannst dich auch zu ihm auf den Boden setzten, ihn dir ranziehen, zwischen deinen Beiden ein wenig einklemmen (festhalten)- so dass fast nur noch sein Kopf vorne zwischen deinen Beinen durchguckt- dann hast du noch eine Hand frei um ihn zu halten... mit der kannst du das Köpfchen leicht zu dir hochziehen und mit zwei Fingern die Augenlider etwas auseinanderziehen... dann kannst du in ruhe Tropfen und auch kurz warten dass nicht alles vorbeiläuft oder er alles sofort wegputzt...

    Klingt Kopliziert- ich kann sowas immer schlecht erklären...

    Aber ich musste Lenni damals zwei verschiedene Tropfen geben und danach noch eine Salbe, und das 5 mal am Tag und ich war alleine

    Danach gabs Leckerlies und Streicheleinheiten und die Welt war wieder in Ordnung!

    Aber beobachte das genau- mit sowas sollte man nicht leichtfertig umgehen...


    Lg Marie

  14. #14
    Namer83 Guest
    Ich werd die Technik morgen gleich mal versuchen. Es wird bestimmt von Tag zu Tag besser. Sowas sollte man ja am besten auch schnell machen, damit es nicht noch stressiger für ihn wird. Ja, werde es im "Auge" behalten. Wenn ich das nächste Mal zu meiner Mutter mit Auto fahre, dann bleibt die Heizung schön niedrig. Denke mal, dass er sich da was eingefangen hat. Hier zu Hause feuchte ich die Luft immer an, weil mein Augen das auch nicht so vertragen... Das stelle ich mir wirklich schwierig vor... Ich glaube in der "Not" schafft man alles, damit es den Tieren wieder besser geht, egal wie man selber danach aussieht:-) Wie geht es Lennis Augen denn jetzt? Hat er alles gut überstanden? Augen ist ja immer so eine Sache. Wenn man da was verschleppt oder falsch behandelt...

  15. #15
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Guck in meine Signatur!!! Habe ich für dich mal kurz reingestellt

    Kann es auch eine Verletzung durch eine andere Katze oder ähnliches sein?
    Oder ist er alleine?

    LG Marie

  16. #16
    Namer83 Guest
    Der Ärmste Er ist aber trotzdem ein ganz Süßer Obwohl du alles gemacht hast mit Medikamenten usw. Woran lag es? Was hatte er genau? Hat er noch starke Probleme deswegen? Ist für ne Katze bestimmt nicht leicht...

    Er ist alleine. Er duldet niemanden neben sich. Er geht laut Erzählung einer Bekannten der ehemaligen Besitzer auf alle anderen Tiere los... Habe noch keine Erfahrung gemacht. Er ist immer sehr schüchtern und will ihm den Stress nicht antuen. Vielleicht, wenn er sich richtig gut eingelebt hat und vielleicht mal seine schlimmen Erfahrungen "verarbeitet" hat. Finde es eigentlich schöner, wenn man zwei Katzen hat...Bis es soweit ist, spiele ich abends immer schön mit ihm

  17. #17
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Naja... ich war halt bei nem "normalen TA"...
    Der hat es falsch oder sagen wir ungenügend behandelt.

    Lenni hatte wohl durchs kämpfen/kabbeln mit Luna nen Kratzer auf der Bindehaut...
    Mit der richtigen Behandlung hätte er jetzt mit 10 Monaten noch beide Augen.

    Aber er kommt suuuper-gut damit klar.
    Er hat sich zwar etwas verändert, aber eigentlich mehr zum Positiven...


    Ach das ist ja schade dass er so krass auf andere Katzen reagiert- zwei Katzen zusammen sind wirklich das tollste *oder drei*

  18. #18
    Namer83 Guest
    Ist echt ärgerlich, was passiert, wenn man den falschen Arzt hat. Leider weiß man das meist erst hinterher...Schön, dass er so gut damit klar kommt. Jüngeren Katzen fällt es bestimmt auch etwas leichter. Luna und Naomi sehen wie reinrassige Kartäuser aus? Meiner ist etwas heller, soll angeblich auch Kartäuser sein...Ja, mit dreien ist es zu Hause bestimmt nie langweilig

  19. #19
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Naja... eigentlich nennt sich die Rasse BKH- Britisch Kurzhaar... alle drei sind BKH
    (zwei blau und einmal creme)

    Karthäuser (Chartreux) sind ja eher schlank... nur sind im Allgemeinen irgendwann mal die Rassen 'zusammengeworfen' worden.

    Viele sagen sie haben eine Karthäuserkatze, haben aber z.B. einen dicken, kräftig gabauten blauen Kater zuhause- das ist dann wohl ein BKH.

    Hat dein Kater langes Fell? Sieht auf dem Foto ein bischen so aus. Dann hast du vielleicht einen BLH Britisch Langhaar Kater... aber ohne Papiere hast du (egal wie deine Katze aussieht) eigentlich nur eine Hauskatze!

    Lg Marie

  20. #20
    Namer83 Guest
    Er hat eher kurzes Fell, aber sehr dicht und weich. An sich ist es mir auch völlig egal wie er aussieht. Ich hätte ihn so oder so genommen:-) Der Charakter stellt sich ja auch erst später raus. Muss zugeben, dass ich mich mit den Rassen nicht so super auskenne. Aber das BKH der Oberbegriff ist und dann je nach farbe usw. es ganz verschiedene Typen gibt, habe ich mal im Netz gelesen. Es gibt ja so viele Unterschiede in den Bezeichnungen, schon nur wenn die Farbe oder Musterung etwas anders ist... An sich sind es alles Katzen, nur mit unterschiedlichem Aussehen und unterschiedlichen Charakteren. Liebe haben kann man sie alle:-)

  21. #21
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Zitat Zitat von Namer83 Beitrag anzeigen
    Er hat eher kurzes Fell, aber sehr dicht und weich. An sich ist es mir auch völlig egal wie er aussieht. Ich hätte ihn so oder so genommen:-) Der Charakter stellt sich ja auch erst später raus. Muss zugeben, dass ich mich mit den Rassen nicht so super auskenne. Aber das BKH der Oberbegriff ist und dann je nach farbe usw. es ganz verschiedene Typen gibt, habe ich mal im Netz gelesen. Es gibt ja so viele Unterschiede in den Bezeichnungen, schon nur wenn die Farbe oder Musterung etwas anders ist... An sich sind es alles Katzen, nur mit unterschiedlichem Aussehen und unterschiedlichen Charakteren. Liebe haben kann man sie alle:-)

    Tolles Schlusswort!
    Das kann ich nur unterschreiben.

    Damit verabschiede ich mich in die Nacht

    Lg Marie

  22. #22
    Namer83 Guest
    Dann alles Gute für deine drei Lieblinge und natürlich für dich

  23. #23
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Ja, dir auch... man ließt sich

    Viele für deinen Süßen!


  24. #24
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Na wenn Deine Tochter 3 Jahre alt ist, ist sie doch schon richtig "gross".

    Wie wäre es wenn Du ihn festhältst (zieh`Dir vorher eine alte Jacke - Parka, Anorak o.ä. an) .... und sie darf die Augentropfen verabreichen.

    Das könnt ihr vorher am Teddy / Puppe üben.

    Ehrensache, daß sie danach auch die leckere Vitaminpaste geben darf

    Das Auge wird sich schnell wieder beruhigen.

    Gute Besserung weiterhin,

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  25. #25
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Und Namer83, wie geht's deinem Katerchen?
    Wie heißt er eigentlich- das ist irgendwie untergegangen

    Konntest du ihn unter dir so ein wenig besser festhalten um die Tropfen zu verabreichen?

    Lg Marie

  26. #26
    Namer83 Guest
    Hallo,
    heute Morgen hat Sam mich noch etwas gekratzt, aber heute Abend war ich schlauer. Konnte ihn fast ohne Probleme in das Handtuch einwickeln und dann hat er auch gar nicht mehr stark gezappelt. Entweder er gewöhnt sich dran (hoffe ich zumindest) oder ich hatte Glück. Noch ein paar Mal Glück und ich bin happy Ziehe zur Sicherheit trotzdem viele Jacken übereinander. Schade, dass man keine Handschuhe anziehen kann, da fehlt das Gefühl und das würde er sicherlich auch nicht mögen...Nochmal vielen Dank für die super Tipps! Ohne die hätte ich es nicht geschafft.

    Meine Tochter ist leider etwas zu aufgeregt und reagiert zu langsam, wenn sie was machen soll... Sie ist zu nervös und hat Angst ihm weh zu tun. Auf mich ist er etwas böse, aber dafür geht er jetzt umso lieber zu ihr

  27. #27
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    916
    Wenn du ihn zwischen deine Beine steckst brauchst du eigentlich keine Decke zum einwickeln und auch keine 7 Jacken zum drüberziehen für dich

    Du machst das schon...

    Wie sieht das Auge denn aus?

  28. #28
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Zitat Zitat von Namer83 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    heute Morgen hat Sam mich noch etwas gekratzt, aber heute Abend war ich schlauer. Konnte ihn fast ohne Probleme in das Handtuch einwickeln und dann hat er auch gar nicht mehr stark gezappelt. Entweder er gewöhnt sich dran (hoffe ich zumindest) oder ich hatte Glück. Noch ein paar Mal Glück und ich bin happy Ziehe zur Sicherheit trotzdem viele Jacken übereinander. Schade, dass man keine Handschuhe anziehen kann, da fehlt das Gefühl und das würde er sicherlich auch nicht mögen...Nochmal vielen Dank für die super Tipps! Ohne die hätte ich es nicht geschafft.

    Meine Tochter ist leider etwas zu aufgeregt und reagiert zu langsam, wenn sie was machen soll... Sie ist zu nervös und hat Angst ihm weh zu tun. Auf mich ist er etwas böse, aber dafür geht er jetzt umso lieber zu ihr
    Das freut mich, daß das jetzt so gut geklappt hat.

    Du wirst sehen, daß das Auge schnell besser wird -dann aber trotzdem noch ein paar Tage weitertropfen.

    Daß Deiner Tochter das zuviel ist, ist OK.
    Dann ist sie eben fürs anschliessende belohnen und Trostschmusen zuständig

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  29. #29
    Namer83 Guest
    Hallo,
    sein Auge eitert nicht mehr und er kneift es nicht mehr zu Beim Tropfen klappt alles super. Ich kann ihn ohne Probleme hoch nehmen und er wehrt sich nicht mehr allzu doll. Die Tropfen perlen nur leider immer am Fell ab, wenn er das Auge schnell zu kneift und ich nur das Fell treffe. Versuche dann das Auge mit nem Finger zu öffnen. Die nötigen Tropfen sind aber immer drin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pigmentfleck im Auge
    Von Schimanski im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 10:11
  2. Was ist mit dem Auge?
    Von Astrid22 im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 09:20
  3. Auge
    Von angie1984 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 09:49
  4. Was ist mit dem Auge?
    Von Nici06 im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 19:57
  5. Eitriges Auge
    Von smilie im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2002, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •