Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Futterumstellung

  1. #1
    haasenzahn Guest

    Unhappy Futterumstellung

    Hallo liebe Forenbenutzer!

    Hat jemand von Euch schon einmal so resigniert mit der Umstellung von Trocken zu Nassfutter, das er es aufgegeben hat seinen Trockenfutterjunkie auf Nassfutter umzustellen? Ich bin total am Ende. Meine Nerven liegen blank und die meiner Katze nicht.

    Ich fühl mich als totaler Versager und meine Katze lacht sich ins Fäustchen.
    Gibt es da draussen in der Welt auch noch jemanden, der jetzt aufgegeben hat?

    Gruß Haasenzahn

  2. #2
    shirkan Guest
    Hallo,

    wie lange arbeitest du schon an der Umstellung?

    Bei uns war es ein langer Weg, auch jetzt nach 3 Jahren ist er noch nicht abgeschlossen. An manchen Tagen streikt Trofu-Fan Gismo noch immer sehr hartnäckig. Hat er dann den ganzen Tag Nafu verweigert, gibt es abends eben etwas Trofu. Zwar nicht soviel um satt zu werden, aber wenigstens ein kleiner Imbiss.

    Woran scheitert bei dir die Umstellung? gibt es Durchfall oder findest du nicht dass richtige Nafu?

  3. #3
    Kerdin82 Guest
    Hallöchen.

    Ja, ich hab auch zwei so Kandidaten zuhause, die voll auf TroFu abfahren und mein gut gemeintes teures Nassfutter verschmähen.
    Trotzdem darfst du nicht aufgeben. Bei Lucy hats lange gedauert bis sie überhaupt Nassfutter angenommen hat. Mittlerweile liebt sie sogar roh.
    Carlos mag gar kein Rohes, doch Nassfutter ist ok.

    Wie lange hast du denn die Katze schon? Woher kommt sie denn? Warum die Umstellung? Wie alt ist die Katze?

    Wie hast du die Umstellung begonnen? Was hat sie vorher gefressen und was bekommt sie nun??
    Ist sie alleine oder hast du mehrere Katzen??

    Liebe Grüße und nur nicht aufgeben.

  4. #4
    haasenzahn Guest
    Hallo Kerdin82, ich habe zwei Katzen, die ich im Mai 2007 von einem Züchter bekommen habe. Eine Selkirk Rex und eine Scottish Fold. Beide sind jetzt 20 Monate alt. Meine Selkirk Rex frisst beides, ich bin froh, denn sie hatte Struvit und da ist es ja besser mit Nassfutter. Meine Scottish Fold hat als Kitten auch Nassfutter gefressen, und als sie dann bei mir eingezogen ist, fraß sie Trockenfutter. Ich habe das Futterhaus und den Fressnapf mit jeder Dose/Tüte Nassfutter verlassen die es gibt, aber sie will es nicht. Und ich möchte sie nicht hungern lassen,das habe ich 2 Tage getan und sie fraß kein Nassfutter. Jeden Tip den ich hier im Forum zu diesem Thema gelesen habe, habe ich gemacht. Die Angst die ich habe ist einfach die, wenn sie es auch an der Blase/Niere bekommt, dann ist ja Trockenfutter ganz schlecht. Was dann? Ich versuche es noch nicht ganz so lange, vielleicht liegt es auch daran. Deprimierte Grüße von Haasenzahn

  5. #5
    Kerdin82 Guest
    Ohje, das hört sich wirklich nicht gut an.
    Deine Katzen sind aber noch jung und werden das schon noch lernen.

    Erstmals: Wirklich gutes hochwertiges Futter hab ich in deinen genannten Läden noch nicht gefunden. Bestelle deswegen auch immer im Internet. Da hat man wenigstens was richtig hochwertiges.
    Hast du es langsam versucht?
    Ich geb heute noch bei neuem Futter das ungeliebte alte schlechte Nassfutter mit dazu. Dann reduziere ich es und hoffe mal, dass es auch so geht.

    TroFu gibts bei uns so gar nicht mehr. Manchmal stelle ich einen Napf voll hin, doch als Hauptmahlzeit- nein, danke.
    Ich geb ihnen Sanabelle und Serengeti. Außerdem noch Bestes Futter.
    Welches verwendest du?

    Wenn sie gar nichts fressen, dann ist das wirklich nicht toll. Hast du TroFu mal eingeweicht gegeben? Wenn sie eh nicht so auf troFu total geeicht sind (meine kannten nicht mal Nassfutter!), dann wirst du es schon hinkriegen.
    Gib nicht auf und dann sehen wir schon mal!

  6. #6
    haasenzahn Guest
    Hallo Kerdin82,ich kaufe immer das Trockenfutter von Hills. Was ich auch gekauft habe ist das von Eagle Pack,jedoch frisst man das mit sehhhrr seeeehhhrr langen Zähnen. Ich werde jetzt nochmal den langsamen Versuch starten, Futter etwas mit der Blumenspritze befeuchten und langsam steigern. Serengeti kennen wir noch nicht, das werde ich mal bestellen. Danke für Deine Meinung und aufmunterne Worte (drück). Ich werde berichten wie es mir ergeht. Schöne Woche für alle

  7. #7
    Elia Guest
    Hi,

    vielleicht habe ich es überlesen, aber hast du gar nicht die klassische Form der Umgewöhnung versucht?

    Am ersten Tag TroFu mit etwa einem Löffelchen NaFu vermischt geben. Wenn die Katze es frißt, täglich immer etwas mehr NaFu unter das weniger werdende TroFu mischen. Verweigert sie eine Mahlzeit, bei der nächsten wieder etwas weniger NaFu untermischen.

    Wenn deine Katze schon ein Löffelchen NaFu unter einer Portion TroFu ablehnt, kannst du auch noch weniger untermischen. Diese Art der Umgewöhnung muß nicht nach einer Woche abgeschlossen sein, sie kann sich auch (je nachdem, wie gut deine Katze dich erzogen hat oder wie stark ihre Neophobie ausgeprägt ist) mehrere Monate hinziehen.

    Bei sehr starker Neophobie kann es helfen, das gewohnte TroFu ein wenig zu verfremden. Z.B. indem du Bierhefepulver untermischst. Dieses Pulver kannst du dann, wenn deine Katze es akzeptiert hat, auch unter die NaFu/TroFu-Mischung geben, es überdeckt teilweise den Futtergeschmack.

    Ganz wichtig: Gar kein großes Theater mit dem neuen Futter machen, die Katze nicht gespannt beobachten oder ähnliches...

    LG Elia

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Und evtl. auch das Trofu nur zu bestimmten Futterzeiten hinstellen und nicht den ganzen Tag stehen lassen.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  9. #9
    Elia Guest
    Und, wie isses nun?

  10. #10
    haasenzahn Guest
    Hallo Eli !

    Also bis jetzt läuft es so, das ich das Trockenfutter mit Wasser besprühe und meine Katze es frisst. Ich werde das Wasser immer etwas mehr erhöhen, mehr trau ich mich im Moment nicht, weil ich Angst habe, das es wieder nach hinten los geht und sie es mir stehen lässt. Gruß Haasenzahn

  11. #11
    Elia Guest
    Und mal versuchsweise ein halbes Teelöffelchen NaFu druntermischen? So als Mutprobe?
    Aber schön, daß es mit feuchtem TroFu schon klappt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Futterumstellung !?
    Von AmzureAmoon im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 16:07
  2. Futterumstellung
    Von bloomianity im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 20:06
  3. futterumstellung - nur auf was?
    Von turtles im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2003, 15:54
  4. Futterumstellung
    Von Sina0212 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2003, 14:31
  5. Futterumstellung
    Von Daro im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2003, 22:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •