Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: gebrauchte katzensachen

  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    271

    gebrauchte katzensachen

    Huhu,

    ich hab da mal ne Frage an euch, ich hab viele Sachen die über sind weil die Jungs sie nicht mögen und nur rumstehen.
    Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich die Sachen einfach verkaufen kann, die Jungs kamen zwar geimpft bei mir an, aber durch div.Durchfall und andere Erkrankungen ist die Aufrischungs Impfung schon ca 6 Monate überfällig, was ich hoffe blad nachgeholt wird sobald die Blasenentzündung abgeklungen ist...

    Kann ich die Sachen trotzdem verschicken, ich will ja keine Viren, Bakterien, Keime, Giardien oder sonst. verschicken.....

    Nicht das sich jemands Katzen durch meine irgendwas holen (angeblich kann man ja leukose z.b. trotz impfung haben etc)

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine
    lg
    steffi
    Steffi mit den beiden Mäusen Starsky & Hutch

    Hier gehts zu unserer HP

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Schwierig. Manche Viren und Bakterien sind ja quasi unausrottbar. Will Dir natürlich nicht unterstellen, dass die bei Dir rumkrauchen, aber man weiß es eben nie ganz sicher.
    Vieles lässt sich mit Desinfektionsmitteln usw. abtöten, manches nur mit viel Zeit.

    Ich bin da aber vielleicht auch etwas krass eingestellt, bei uns gibts gar nichts gebrauchtes, außer es kommt von Freunden bei denen wir uns ganz sicher sind.
    Wer weiß wie teuer zwei kranke Katzen sind, der kann sich denken, dass manche Krankheiten in einem Haushalt mit 10 Katzen und wo Kitten geboren werden der absolute Obergau sind.
    Deswegen weiß ich nicht mal, ob mans bedenkenlos nem Tierheim spenden kann.
    Obwohl ich natürlich hoffe, dass es bei Deinen katzen gar nichts bedenkliches gibt.
    Für Immunschwache Tiere ist allerdings schon ein fremder, wenn auch unbedenklicher, Bakterienhaushalt bedenklich.
    Vieles kann man sich auf über Schuhe und Klamotten einhandeln. Also ich denk, wenn Deine Katzen nachweislich gesund sind und Du die Sachen wäschst und desinfizierst könnte es ok sein.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    271
    Huhu,
    naja einem Bluttest wollte ich jetzt nicht machen lassen, Durchfall haben siekeinen und die Blasenentzündung lt TA ist wohl auch weg...
    Ich hab z.b. das Kaklo ne Weile mit heißem Wasser ausgespült will aber auch kein Desinfektionsmittel nehmen weil das dne Katzis ja auch nicht gut tut, zum Wegwerfen sind die Sachen zu schade aber ich will auch keine Seuche ins TH bringen, hab da ne ähnliche Einstellung wie du, vlt bin ich nur zu ängstlich.
    lg doggy
    Steffi mit den beiden Mäusen Starsky & Hutch

    Hier gehts zu unserer HP

  4. #4
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Also in meinen Augen spricht nichts gegen Desinfektion, wenn man nicht grade versucht den Haushalt 24h am Tag keimfrei zu halten
    Manchmal ist es einfach sinnvoll.

    Chlorix tötet Pilze zuverlässig ab, für den Rest Sagrotan/Impresan (für Flächen oder Wäsche) oder Sterillium. Einwirken lassen und danach gut abspülen, dann passt das. Wenn wir Kitten haben müssen wir die ersten Wochen auch die Hände desinfizieren. Muss das Zeug nur riechen und denk schon an Babies *g*
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    371
    Hallo,
    z.B. Corona-Viren (möglich bei Durchfall) sind recht lange "haltbar". Ich glaube, 7 Wochen.
    Tipp: von 9:00 bis 12:00 kannst du bei Zooplus an das Tierärzteteam per Mail Fragen stellen. Die können exakt Auskunft geben, was die unterschiedlichen Viren und ihre Lebensdauer bzw Beseitigung angeht. Manche Viren gehen mit Wasser weg, manche mit Desinfektion, manche brauchen Dampf und einige einfach Zeit.
    Die Antwort kommt garantiert, auch nach 12:00 :-)


    LG Ute

  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Hi,

    ich würde sagen, es kommt auch ganz darauf an, was es für Sachen sind.

    Alles was Du waschen kannst, würde ich in die Kochwäsche tun, da müßte es eigentlich den größten Teil abtöten, Näpfe, Klo & Co. kannst Du vielleicht auch mit kochendem Wasser übergießen, zumindest hatten wir mit den Methoden bei Pauls Giardien Erfolg.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  7. #7
    gubbl Guest
    Also ich desinfiziere "desinfizierbare" Sachen dann auch. Noftalls auch Flüssig-Wäsche-desinf.mittel mit in die Waschmaschine.

    zumindest wenigstens einmal, bevor ich die Sachen für andere Katzen benutze.

    Katzenklo desinfiziere ich seit Richies Tod nun doch ab und an. mit verdünnten Sagrotan.. irgendeine Substanz darf im Desinfektionsmittel nicht drin sein......
    hab nur grad vergessen wie die his

    keine ahnung.. fällt mir wieder ein.

  8. #8
    Zauberwesen Guest
    Die Zauberwesen bekommen grundsätzlich nichts aus 2. Hand. Obwohl sie gesund sind, verschenke ich auch keine, von ihnen benutzte, Dinge. Ich möchte keine Verantwortung für, möglicherweise durch uns, krankgewordene Katzen übernehmen und nebenbei bemerkt, ich könnte es mir auch nie verzeihen!

    Ein weiterer Grund ist, dass ein "fremde-Katzen-Geruch" ein Tier zum Protestpinkeln veranlassen kann. Auch das muss nicht sein, oder? Katzen rie-chen nun einmal besser, als wir.
    .
    .

  9. #9
    mutzima Guest
    Hallo

    alle Gründe kann ich verstehen, möchte aber trotzdem einwerfen, das sich viele Tiere im Tierheim über solche "abgelegten" Dinge freuen, da was Neues das Tierheim-Budget nicht hergibt.
    Natürlich sollten es keine Keimschleudern sein, und eine kleine Desinfektion sollte schon gemacht werden.
    Einfach mal im Tierheim nachfragen, was gebraucht werden kann. Wir freuen uns darüber, auch wenn wir machmal ganz schön aussortieren müssen, bzw. die Leute mit dem Müll wieder heimschicken müssen.

    Viele Grüße

  10. #10
    gubbl Guest
    ich denke aber auch, dass die Katzen zum Beispiel keine fremden gebrauchten Kratzbäume nehmen sollten,da diese evt. sowieso nicht mehr benutzt werden da sie nach fremder Katze riechen.

    Bei mir im Katzenhaus haben sie auch nix derartiges genommen.

    Und im Leipziger Tierheim auch nicht, da auf diese Art die Katzenseuche herein kam.. und da wohl fast alle Tiere krank waren..

  11. #11
    Registriert seit
    03.07.2003
    Beiträge
    2.874
    Hallo,

    ich sehe kein Problem in gebrauchtem Katzenzubehör. Wir haben einige gebrauchte Kratzbäume und KaKlos.

    Wir hatten auch mal die Katzenseuche im Haus und der damalige TA hat gesagt, wir dürfen 7 Jahre keine Katze mehr aufnehmen. Das haben aber die Notfellchen nicht verstanden.

    Meine Katzen sind z.T. Freigänger, die bringen ganz sicher genug Keime und Pilzsporen mit heim, um den chronisch kranken Katzen schaden zu können. Aber in den letzten 7 Jahren hatte keine Katze mehr Infektionskrankheiten. Und das, obwohl ungefähr 10 KaKlos (ich habe derzeit 20 im Einsatz) und 3 Kratzbäume gebraucht ins Haus kamen.

    Ganz zu schweigen von den vielen kranken Notfällen, die aber zuerst einmal in Quarantäne bleiben. Dort desinfiziere ich natürlich. Je nachdem was die Katzen hatten, denn Pilzsporen können nur auf bestimmte Art getötet werden, so wie die Viren auch alle ihre bestimmten Mittel brauchen. Anschließend noch mit dem Dampfreiniger durch und es passt wieder.

    Katzenseuche schleppt man z.B. über die Schuhe ins Haus.
    Von den Katzen kann man Gelassenheit und unendliche Geduld lernen (von mir)

    https://streunerhof.hpage.com

  12. #12
    gubbl Guest
    7 Jahre??? Hör ich heute zum ersten Mal. Als Richie starb und keiner so recht wusste warum gab der TA nach gut 3 Wochen und einer komplett wohnungs-desinfektion grünes Licht für meinen kleinen Tierheimliebling...

    Wobei ich davon ausgehe das unter zusammen lebenden Individuen ein etwa gleicher Keim-stamm lebt und das sich ggs. aufwiegt bzw nicht selber schadet.

  13. #13
    mutzima Guest
    ich denke aber auch, dass die Katzen zum Beispiel keine fremden gebrauchten Kratzbäume nehmen sollten,da diese evt. sowieso nicht mehr benutzt werden da sie nach fremder Katze riechen.
    bei uns im Tierheim gibt es nur : entweder gebraucht oder gar nichts ! Leider........................ ............
    Und wir denken, ohne unsere Katzen unnötigen Gefahren auszusetzen, lieber einen gebrauchten Kratzbaum der nach anderer Katze riecht als gar keinen!

    Natürlich würden wir auch viel lieber neue Dinge ins Katzenhaus stellen, aber leider fehlt uns dazu der Sponsor !

    Wie schon erwähnt, ich kann alles verstehen, privat bin ich mit meinen Leukosekatzen auch etwas vorsichtiger und gebe keine Kuschelhöhle weiter an die leukosefreien Katzen im Tierheim, allerdings finde ich einfach schade wenn Dinge vielleicht auf dem Müll landen die ein Tierheim dringend benötigt. Wie es in den einzelnen Tierheimen gehandhabt wird, wird sowieso vor Ort entschieden.........

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. katzensachen bei tchibo
    Von turtles im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 22:35
  2. und noch mal katzensachen - diesmal bei lidl
    Von turtles im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 12:01
  3. Suche gebrauchte Flugbox
    Von Malimama im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 19:52
  4. Katzensachen beim Schweden
    Von Steffi-Anna im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2004, 12:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •