Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Hilfe, mein kaninchen hat gleichgewichtsstörungen

  1. #1
    Unregistriert Guest

    Hilfe, mein kaninchen hat gleichgewichtsstörungen

    helft mir bitte, mein kaninchen hat gleichgewichtsstörungen, seit gestern abend. war heute mit ihr beim notdienst. er meinte, es sei kein e. cuniculi, weil sie keinen schiefen kopf hat. zusätzlich hat sie ganz leichten durchfall, frisst nicht und ist sehr apathisch. ich gebe ihr bene bac, critical care und baytril. panacur sei nach ansicht des tierarztes nicht erforderlich. kann es auch andere ursachen für gleichgewichtsstörungen geben?

    sie hat übrigens auch geleeartige köttel ausgeschieden. der TA meinte, das sei die magenschleimhaut! wie geht das denn? stirbt sie dann nicht?

    vor drei wochen hatte sie eine schlimme verstopfung, hat aber alles nach medikamentengabe und stündlicher fütterung sehr gut überstanden.

    bitte antwortet schnell, vielleicht kann ich ihr dann noch mit einem anderen TA in einer anderen stadt helfen.

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    geh bitte zu einem anderen TA. Der schiefe Kopf muss nicht sein bei E. cuniculi (Enzephalitozoonose) Dein Nin muss dringend therapiert werden, sonst hat es keine Chance. Hier Info's:

    Hat es irgendwelche Lähmungserscheinungen?

    Da das Gleichgewicht gestört ist, kann es aber auch eine Erkrankung der Ohren bzw. des Mittelohrs sein z.B. Ohrräude (Milben), Mittelohrentzündung. Die Gefahr dabei ist, dass dein Nin taub werden könnte.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  3. #3
    yamale Guest
    Wie Molle schon sagte, bei E.C. muss der Kopf nicht unbedingt schief stehen. Zur Not würde ich noch eine zweite Meinung, sprich einen anderen Tierarzt dazu befragen. Ich drücke dir die Daumen!

  4. #4
    Unregistriert Guest
    vielen, vielen dank für eure schnellen antworten. ich werde gleich noch einmal beim tiernotdienst anrufen. heute wird ja wohl ein anderer TA dienst haben. es ist furchtbar, sie so leiden zu sehen.

    lähmungserscheinungen hat sie nicht. sie frist auch ein ganz bißchen heu von selbst, grünzeug futtert sie auch, aber davon gebe ich ihr nur ein kleines bißchen-d. h. ein stückchen vom möhrchengrün und ein bißchen geraspelte möhre.

    sie ist aber total apathisch, kippt ständig um, bewegt sich fast gar nicht.

    melde mich dann gleich noch mal.

    vielen dank noch mal!!!

  5. #5
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    ich drück die Daumen, dass sie es schafft.

    Lass auch mal Blut abnehmen u. das auf Myxomatose u. RHD testen.

    Lass sie bitte das fressen, was sie will, denn sie braucht alle Energie, die sie kriegen kann, um gegen die Erkrankung anzukämpfen. Nur Trockenfutter sollte es nicht sein, denn in Kombi mit wenig Bewegung führt das zu Verstopfungen.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  6. #6
    janina12 Guest
    Wie geht es dem Kaninchen?

    Warst du jetzt beim TA, was hat der gesagt?

  7. #7
    Unregistriert Guest
    hey,

    tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde. aber mein internet lief nicht. gerade war der techniker da - wie ihr seht, geht´s jetzt wieder.

    meiner kleinen geht´s sehr schlecht! war am montag noch beim TA, gestern auch und heute auch. E.cuniculi ist es wohl nach allen drei TA nicht. mein haustierarzt hat sie gerade dabehalten, um ihr blut abzunnehmen. hole sie in einer stunde wieder ab.

    zu ihrem zustand: sie ist sehr abgemagert, bringt nur noch 1500g auf die waage. vor ihrer krankheit vor 4 wochen hatte sie ungefähr 1750g. letzte nacht alleine hat sie ungefähr 60g abgenommen. sie ist sehr schwach, hat immer noch starke gleichgewichtsstörungen. aber wenn ich ihr geriebene möhrchen vor die nase halte, dann stürzt sie sich so darauf, dass alles in kurzer zeit weggefuttert ist. ich gebe ihr jede stunde 10ml critical care mit bene bac. sie hat noch nicht mal mehr kraft, sich dagegen zu wehren. wenn ich sie hochhebe, denke ich, dass ich sie zerbrechen könnte, so dünn ist sie geworden. der TA gibt ihr jetzt noch mal eine infusion und gibt mir nachher hoffentlich astronautenfutter mit. er meinte, das gäbe es auch für kaninchen.

    wann ist der zeitpunkt gekommen, an dem ich sie erlösen sollte? es zerbricht mir zwar das herz, und während ich das schreibe, muss ich wieder anfangen zu weinen. aber ich muss mir, glaub ich, langsam mal darüber gedanken machen, ob es nicht einfach alles nur eine qual für sie ist. habt ihr damit schon einmal erfahrungen gemacht? wollte gleich auch noch einmal mit dem TA drüber sprechen, wenn er mir nicht von sich aus gleich schon sagt, dass es keinen sinn mehr macht! das ist alles so schrecklich! aber ich kann sie nicht so einfach aufgeben!

    drückt mir bitte die daumen, dass noch hoffnung besteht und es ihr bald wieder besser geht!

  8. #8
    janina12 Guest
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es ihr bald besser geht und, dass sie keine all zu schlimme Krankheit hat.

  9. #9
    Unregistriert Guest
    Herrjeh, jetzt hat er mir Royal Canin Convalescence Support Instant - pulver mitgegeben, das ich ihr füttern soll. da ist aber milchprotein, getrocknetes ei, hefe etc. drin. eigentlich ist das futter für hunde und katzen. darf ich ihr das geben? kaninchen vertragen doch eigentlich gar keine milchprodukte, oder?

    die blutwerte sind nicht so gut, die nierenwerte, die normalerweise zwischen 30 und 40 liegen, sind bei ihr erhöht auf über 300. aber er sagte, er will sie noch nicht aufgeben. das macht mir wieder ein bißchen hoffnung! :-)

  10. #10
    Franzi-Hamsti Guest
    oh gott, das ist ja echt schlimm!

    Gute Besserung!

  11. #11
    Zuppelinchen Guest
    dankeschön!!!

  12. #12
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Royal Canin Convalescence Support Instant - pulver mitgegeben, das ich ihr füttern soll. da ist aber milchprotein, getrocknetes ei, hefe etc. drin.
    Um Himmels willen!!! Verfütter das bloß nicht! Schon die drei, von dir erwähnten Dinge, haben im Verdauungstrakt eines Nins nicht zu suchen. Es entstehen dadurch schwere Verdauungsstörungen u. durch die Hefe kann sie eine Hefepilzerkrankung (Therapie: Darmspühlung -> würde in ihrem Zustand den Tod bedeuten) bekommen.

    Schau mal die hier: http://www.diebrain.de/k-papp.html Das dort empfohlene ist wesendl besser als dieses Rayal Canin.

    Gib nicht so schnell auf. Immerhin frisst sie noch! Für's Erlösen ist es, denk ich, noch nicht Zeit.

    Bei mir ist alles drückbare weiterhin gedrückt, damit es ihr bald besser geht.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  13. #13
    Zuppelinchen Guest
    Vielen Dank für Eure lieben Antworten.

    Ich habe es ihr nicht verfüttert und dem Tierarzt heute morgen wieder gegeben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gleichgewichtsstörungen beim alten Hund
    Von Topsy im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 14:23
  2. HILFE mein Kater pieselt auf mein Sofa
    Von hexsa im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2004, 14:29
  3. Mein Kaninchen hat ein Fettgeschwulst ???!!??
    Von Moppel1088 im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2003, 18:22
  4. Hilfe, mein Kaninchen stinkt!!!!
    Von Fontana im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.08.2002, 20:10
  5. Gleichgewichtsstörungen ?!?
    Von Stecky im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2002, 07:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •