Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Worauf achten beim Baden des Hundes??

  1. #1
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    235

    Worauf achten beim Baden des Hundes??

    Hallo,

    ich will nun zum ersten Mal meine Hündin baden, also mal so richtig einshampoonieren. Sie hat sich ein paar Mal in Sch.... gewälzt, wobei sie sich gleich bei einem unserer ersten Spaziergänge (das war im Sept.) auf einem Jauchefeld gewälzt hat UND DAS STINKT BIS ZUM HIMMEL!!!

    Ich denke, dass es jetzt echt mal angesagt ist, sie zu baden, ich wollte es auch schon eher machen, aber wollte erstmal das Vertrauen zwischen uns beiden aufbauen bevor ich das schließlich austeste, da ich nicht weiß, ob das jemals vorher mit ihr gemacht wurde und welche Erfahrungen sie dabei gemacht hat.

    Ich würde gerne von euch wissen, welche Erfahrungen ihr beim "Baden" mit euren Hunden gemacht habt, wie häufig macht ihr das und auf welche Dinge sollte man dabei achten?

    Freue mich über ein paar Antworten

    Paulinchen

  2. #2
    Mauzitunk Guest
    Also generell sollte man den Hund so selten wie möglich baden!
    Aber wenn Madame sich in Sch... wälzt muss sie da wohl durch!

    Auf jeden Fall würde ich eine Hundeschampoo mit so wenig Chemie wie möglich nehmen!

    Dann habe ich eine Badematte in der Wanne damit der Hund fest stehen kann und nicht so rutscht!

    Auch solltest du nicht gerade im Gesicht das Schampoo verteilen und darauf achten dass du es gut auswäschst um keine Rückstände zu hinterlassen! Das reizt die Haut ...

    Und dannach kräftig abrubbeln :-)

  3. #3
    Locura Guest
    hey!
    alternativ kannst du es auch mit einem sehr milden babyshampoo versuchen-auch hier gilt natürlich "je weniger chemie desto besser"!!
    und denke an die rutschmatte-es gibt nichts blöderes wenns deinen kleinen hinhaut und es dann in zukunft ein kampf ist ihn in die wanne zu bekommen. und immer schön belohnen wenn er das gut macht!!! wenns ein arggroßer zappelphilipp ist, hilft auch mitduschen!!! hat bisher immer funktioniert!!!

  4. #4
    Zeusel Guest
    Wir haben ein Nerzöl shampoo aus der Zoohandlung,baden ihn
    aber nur 1-2 mal im Jahr.
    Habe mal gehört das Hunde anfangen zu stinken wenn man sie so oft badet.

  5. #5
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    am A... der Welt
    Beiträge
    2.257
    Hallo!
    Babyshampoo ist gut, aber keins mit Öl!!! Das verfettet das Fell. Kernseife ist auch geeignet. Und den Kopf spart man eigentlich aus, damit nix in Ohren und Augen kommt...
    Sandra mit Knöti-Köti und Keanu-Mops

  6. #6
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    235
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure informativen Antworten! Also, ich habe ein Shampoo aus einem Tiergeschäft schon länger im Haus, aber noch nie benutzt, es ist für Hunde und Katzen, ich denke, das sollte ok sein (heißt 'Shampoo Neutral', milde Pflege). Ansonsten kann ich mir ein Baby Shampoo auch sehr gut vorstellen. Danke besonders für diesen Tipp: den Kopf aussparen - den hätte ich wohl kaum ganz einshampooniert, aber diesen von vorneherein ganz auszusparen macht wirklich Sinn - ich möche sie ja irgendwann mal wieder in die Wanne kriegen .

    An eine Badematte habe ich überhaupt nicht gedacht, die muß ich mir dann noch besorgen, klar, leuchtet mir ein, dass das viel sicherer ist.

    Nee, ein Zappelphilip ist sie eigentlich nicht, ist eher eine ganz ruhige (wenn es nicht grad um's Fressen geht ), aber da ich das ganze noch nie mit ihr gemacht habe, bin ich völlig ahnungslos, wie sie sich verhalten wird. Ich denke, mit Ruhe und viel Loben (und Leckerli) müßte es ganz gut klappen.

    Wenn euch noch etwas einfällt, freue ich mich über weitere Antworten!

    Paulinchen

  7. #7
    der dicke hund Guest
    hi du
    wenn es nötig ist und ich die dicke duschen muss dann lege ich ein handtuch in die wanne , da kann sie auch nicht rutschen
    und wenn es nicht heute sein muss dann gewöhne sie langsam drann.hochheben....runterlasse n loben....wiederholen.....2 tage dann in die wann heben wieder rausholen.....loben 2tage.............in die wanne heben.........duschean füsse abbrausen.loben abtrocknen.....2 tage usw bis du sie daran gewöhnt hast .dann dürfte es locker werden

  8. #8
    MicoMaushund Guest
    .. Babyshampoo ist nur eine Alternative, wenn es parfümfrei und ohne Konservierungsmittel ist. Zudem kostet ein gutes Babyshampoo mindestens genau so viel.

    Aufpassen, dass nichts in Augen und Ohren läuft - wurde ja schon geschrieben. Mico steht öfter mal in der Wanne, "Unterbodenwäsche" mit klarem Wasser, sieht immer aus wie eine Wilds .. der Bursche, und in langen Haaren hat leider ne Blumenkiste voll Dreck Platz.

    Rutschen tut er aber in der Wanne nicht, er springt rein und wieder raus, ist aber sicher von Hund zu Hund und Wanne zu Wanne verschieden. Wenn, dann würde ich lieber so feste Antirutsch-Motivteile in die Wanne kleben, Matten rutschen unter Umständen auch und dann haste ja noch extra ein Teil zum Saubermachen und rumliegen.

    Reingebracht hatte ich ihn mit Leckerli, an den hinteren Wannenrand gelegt. Allerdings musste ich zuerst rein, dann kam er mit viel Überredung hinterher. Am nächsten Tag musste ich erst rein- und wieder raushüpfen, damit er reinging . Beim dritten Mal ging es dann mit "Hopp".

  9. #9
    Suzanne Guest
    Hi

    Ich lege ebenfalls ein großes Handtuch unten rein, ist ausreichend und rutscht nicht.

    Was mir noch einfällt - das Wasser sollte nicht zu warm sein.

    Schütteln auf Kommando ist ebenfalls hilfreich - das kann dann unterm Handtuch "erledigt" werden und die Sauerei ist nicht ganz so groß hinterher. (Wandfliesen abwischen etc )

    Grüße Susanne

  10. #10
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    235
    @dicker Hund, vielen Dank für den Tipp mit dem Üben, das ist eine gute Idee. Es ist nicht so ganz dringend, aber in den nächsten Tagen werde ich wohl anfangen - einfach mal in die Wanne heben, mal sehen, wie ihr das gefällt und wieder raus, das klingt wirklich nach einer guten Vorübung .

    @Micomaushund, und dann diese Übung mit der "Unterbodenwäsche" fortführen, sehr gute Idee, wäre ich selber natürlich auch nicht drauf gekommen...

    @Suzanne, das mit dem Handtuch sollte dann wohl ausreichen, klingt auch sinnvoll für mich, dann muß ich nicht extra so eine.. ähm, hässliche Wannenrutschunterlage besorgen .

    Vielen Dank für eure tollen Tipps und Erfahrungen , ich werde mal berichten, wie es mit meiner Jade in der Wanne klappt...

    Liebe Grüsse von
    Frauke mit Jade und den Samtpfötchen Leon, Balu und Paula

  11. #11
    Registriert seit
    07.09.2005
    Beiträge
    744
    Liebes Paulinchen!

    Jade stinkt seit September und wird JETZT gebadet?
    Eigentlich müsste sich der Geruch doch langsam verflüchtigt haben. (Jauche ist nicht so intensiv wie verwester Fuchs)

    Wenn sie Probleme mit den Knochen hat, nimm lieber die Dusche.
    Lege ein großes Handtuch in die Wanne oder Duschtasse (vorher anfeuchten, sonst rutscht es doch), entferne alles aus dem Badezimmer, was sich ohne die Hilfe eines Klempners entfernen lässt, lege ein paar Flaschen Champagner auf Eis, lade möglichst viele Helfer ein, nimm ca. 20 große Badetücher, 2 Badetücher kommen in den Hundekorb, der Rest wird an die Helfer verteilt. Dann ziehst du dich komplett aus und bittest deine hilfreichen Bekannten das auch zu tun (wer prüde ist und sich weigert, hat die Konsequenzen selbst zu tragen).
    Du steigst in die Wanne oder Dusche und rufst deinen Hund. Kommt er, ist es gut, wenn nicht muss die Helfer-Mannschaft in Aktion treten. Du stellst die Brause auf 15 - 20° C und duschst erstmal deine Füße ab. Wenn der Hund sich an das Geräusch gewöhnt hat, beginnst du mit seinen Pfoten (die Helfer sollten sich hierbei wie eine Fußballmannschaft beim Elfmeter aufbauen). Du arbeitest dich langsam hoch, während du deinem Hund süße Worte ins Ohr säuselst und zwischendurch den Helfern klare Anweisungen zuzischst. Dann kommt das Shampoo. Lass bitte auf keinen Fall zwischen Anfeuchten und Einshampoonieren eine Pause entstehen, dein Hund wird sie zum gründlichen Schütteln nutzen. Den Kopf, der derweil von einem tapferen Helfer hochgehalten und gekrault wird, lässt du bitte aus. Wenn du der Meinung bist, du hättest das Shampoo gründlich ausgespült (warte bitte nicht, bis es nicht mehr schäumt, Jauche schäumt immer weiter), bitte deine Helfer, sich auf das Kommando "eins-zwei-drei" mit den Handtüchern GLEICHZEITIG auf den Hund zu stürzen. Sehr erfahrene oder reaktionsschnelle Hundebader schaffen das, BEVOR der Hund sich schüttelt. Du brauchst dich nicht darum zu kümmern, wie der Hund aus der Wanne oder Dusche wieder herauskommt, das erledigt er allein.
    Anschließend verabreichst du ihm eine Wochenration Leckerchen und legst ihn in seinem Körbchen zwischen den vorgewärmten Handtüchern ab.
    Dann verteilst du den Champagner an deine immer noch nackten Gäste und ihr könnt gemeinsam das Badezimmer putzen.
    Du wirst danach zwar weniger Freunde, aber einen sauberen Hund haben.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß
    LG, Gruschka

  12. #12
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    235
    @Gruschka,

    Ich bin sehr am schmunzeln... wird schwierig, eine ganze Mannschaft und dann noch nackt, herbeizuordern, aber egal, es ist wird auch so irgendwie klappen...

    Nein, natürlich stinkt sie nicht mehr nach Jauche, nachdem sie sich in einem Feld gewälzt hat, habe ich sie im Bad (nicht in der Wanne) etwas oberflächlich eingeschäumt (damals mit meinem Shampoo) und versucht, sie von dem Gestank zu befreien, naja, das ging so lala, aber sie roch nur noch, wenn ich direkt mit der Nase an ihrem Fell schnupperte... wäre es weiter so schlimm gewesen, hätte ich sie wohl schon damals richtig gebadet . Da ich sie zu dem Zeitpunkt erst seit 3 Wochen hatte, wollte ich mit so einer Aktion noch etwas warten.

    Werde morgen eine Flasche Prosecco besorgen und kalt stellen, denn am WE soll es losgehen...

    Danke für deine sehr lustigen, aber dennoch äußerst hilfreichen Tipps

    Liebe Grüsse von
    Frauke mit Jade und den Samtpfötchen Leon, Balu und Paula

  13. #13
    Krabbi Guest
    Ich krieg mich nicht mehr ein

    ....die Badeanleitung von Gruschka ist wohl die beste, die ich bisher gelesen habe.

    LG, Doris

  14. #14
    Jana_plus_zwei Guest
    Hallo Paulinchen,

    mein Tip: Socken und Hose ausziehen und mit dem Hund zusammen in die Badewanne/Duschwanne steigen. Ein paar Leckerlies mitnehmen und in Sichtweite für den Hund und Greifweite für Dich platzieren. Mit nicht zu heißen Wasser den Hund abbrausen. Jeweils nach dem Nassmachen, Einshamponieren, Abbrausen und Abtrocknen gibt es ein Leckerlie.
    Wenn Du das Einshamponieren und Abtrocknen nicht zu doll machst, dann ist es auch eher wie eine extra Kuscheleinheit für den Hund.
    Ich habe leider auch ein "Schweinchen" zu Hause, das sich gern mal in Wildkot wälzt und dann zum Erbrechen stinkt.
    Durch meine Anwesenheit und die Leckerlies nimmt er das Duschen sehr entspannt hin und geht neuerdings sogar auf Kommando schon mal in die Duschwanne vor und wartet da auf mich.
    Shampoo habe ich auch aus dem Zooladen, irgendwas auf Naturbasis mit Honig zum Nachfetten.
    Na dann, viel Erfolg.

    Jana

  15. #15
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    235
    Hallo,

    heute war es soweit - Jade war "dran"!

    Nachdem sie sich heute auf einer Seite in Jauche gewälzt hat, konnte das Baden nicht mehr warten. Sie war gar nicht weit von mir, als ich in dem Moment sah, wie sie sich neben einem frisch mit Jauche gedüngten Feld hinlegte, so schnell es ging war ich bei ihr und konnte weiteres unterbinden, also zum Glück bieb die andere Seite verschont.

    Sie liegt übrigens jetzt auf ihrem Kuschelplatz auf einem weiteren Handtuch und gibt "seltsame" Geräusche von sich, Grunzer, stöhn und sowas, ich glaube, sie mag sich sauber auch lieber .

    Diese blöden Bauern..... auch noch Jauche am Rand des Feldes....

    Das Baden hat total gut geklappt, sie war schon etwas angespannt in der Wanne, aber hat ganz still gehalten. Ich habe ihr Leckerli nach dem Reinheben, nach dem Naß machen, Einshampoonieren, nach dem Ausspülen, wieder rausheben und nach dem trocken Rubbeln gab es dann nochmal einen Schwung, weil sie so toll mit gemacht hat.

    Allerdings ärger ich mich ein bisschen, dass ich wohl etwas zu wenig Shampoo genommen habe, was ich erst festgestellt habe, als sie schon wieder draußen war - könnte noch besser duften . Mist. Naja, erster Versuch .

    Danke nochmal für eure vielen und brauchbaren Tipps!!

    Liebe Grüsse von
    Frauke mit Jade und den Samtpfötchen Leon, Balu und Paula

  16. #16
    OdinBaby Guest
    Ich sage immer wie oft baden ist ansichtssache
    Mein kurzer hatte anfangs auch Probleme mit dem Baden...
    Ich habe ein Handtuch in die wanne gelegt, damit er nicht rutscht und so besseren halt hat. Befästigen mußte ich ihn auch mit der Leine, da er sonst rausgesprungen wäre
    Beim Baden hab ich ihn immer gut zugeredet wie toll er das doch macht und leckerchen gegeben
    Mitlerweile klappt es alles so super, das er von ganz allein in die wanne springt
    Baden tu ich in mit Shampoo 2mal im Monat und dies ist auch nicht schädlich für den Hund!
    Wenn er sich beim gassi gehen ständig wälzt dusche ich ihn zu hause ab, reicht völlig aus
    Shampoo kann ich von Mucky nur empfehlen, duftet super, gibt schönes Fell, schützt vor ungeziefer und ist nicht teuer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Worauf achten Züchter?
    Von Katzenmiez im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 20:14
  2. Worauf muss ich bei der Haltung achten?
    Von moses1980 im Forum Vogel - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2004, 18:05
  3. Zucht-Worauf muß ich achten???
    Von Ai-chan im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.02.2004, 16:54
  4. Worauf achten beim Katzenkaur?
    Von Chica im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.05.2003, 21:56
  5. Worauf muß ich achten?
    Von NicoleB im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2003, 23:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •