Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schildi unruhig

  1. #1
    bobo82 Guest

    Schildi unruhig

    hallo zusammen!

    bin heut aus dem kleintierforum zu besuch. meine rotwange is seit ein paar tagen ganz unruhig. sie schwimmt die ganze zeit auf und ab und is total schreckhaft (war sie sonst nie) ausserdem hat sie innerhalb von zwei wochen schon dreimal eier gelegt. was hat sie denn?

    bei ihren früheren haltern konnte sie keinen winterschlaf machen. soll ich sie trotzdem darauf vorbereiten und ihr ein plätzchen im keller bereit machen wo sie überwintern kann? hab in meiner nähe leider keinen ta der sich mit diesen tieren auskennt.

    danke schon mal im voraus!

  2. #2
    honeybunny26 Guest
    Hallo!

    Hat die Schildkröte einen geeigneten Eiablageplatz oder hat sie die Eier ins Wasser gelegt? Falls sie einen hat, gefällt er ihr vielleicht nicht? Könnte es am Substrat oder den dort herrschenden Temperaturen liegen?
    Eine Winterruhe sollte grundsätzlich immer bei gesunden Schildkröten durchgeführt werden. Dafür ist allerdings erforderlich einen Gesundheits-Check beim schildkrötenerfahrenen Tierarzt machen zu lassen und auch eine Kotprobe auf Parasiten untersuchen zu lassen. Das ist eigentlich ohnehin mindestens einmal im Jahr ein Muss.

  3. #3
    bobo82 Guest
    danke für die antwort. sie hat eine sandbank auf der immer um die 30 grad sind. sie legt die eier nicht ins wasser, sondern vergräbt sie im sand. aber sie hat noch nie so kurz hintereinander die eier abgelegt. ausserdem ist sie total unruhig und schreckhaft. fressen tut sie aber gut.

    ist es richtig, dass ich sie auf die winterruhe vorbereite, indem ich die temperaturen bei ihr nach und nach runter stelle und ihr immer ein paar stunden weniger licht gebe. stimmt es außerdem, dass sie drei wochen vor der winterruhe nichts mehr zu fressen bekommen darf?

    ich stell jetzt viele fragen, aber da ich ja bisher im diesem aqua-terra-shop anscheinend falsch beraten wurde, möcht ich alles richtig machen. will ja nicht das sie schaden nimmt. sie is uns nämlich schon richtig ans herz gewachsen.

  4. #4
    honeybunny26 Guest
    Hallo!

    Es ist nicht ungewöhnlich, dass Schildkröten innerhalb einiger Wochen mehrere Eiablagen haben. Beunruhigend find ich allerdings, dass sie dauerhaft so nervös ist. Evtl. trägt sie ja noch Eier in sich und hat eine Legenot?!

    Ist der Eiablageplatz auch zeitgleich ihr Sonnenplatz? Falls ja, sollte dort mittels Spot punktuell im Lichtkegel eine Temperatur von 40 bis 45 Grad erreicht werden, damit sie sich ordentlich abtrocken und aufwärmen kann. Sie benötigt Wärme, um auf Betriebstemperatur zu kommen und Nahrung zu verdauen. Schildkröten sind wechselwarme Tiere. Was hast Du generell für Beleuchtung? Neben Wärme ist auch die UVB-Versorgung extrem wichtig gerade für einen Sonnenanbeter wie es deine Schildkröte es ist.

    Bezüglich der Temperaturen zur Vorbereitung auf die Winterruhe musst du im gesamten Jahresverlauf die Temperaturen an das natürliche Habitat anpassen und den Jahresrhytmus simulieren. Momentan sollte deine Kröte etwa 20 Grad Wassertemperatur und nur noch 6 Sonnenstunden haben. Im Novemer dann 15 Grad und 3 Sonnenstunden. Den Übergang jeweils bitte nicht aprupt, sondern nach und nach vornehmen. Ab Dezember wird sie bei 4 bis 8 Grad für 4 Monate eingewintert. Davor sollte das Tier 2 Wochen lang fasten, damit der Verdauungstrakt vor der Starre komplett geleert ist.

    Aber wie gesagt, sollten nur gesunde Tiere in die Hibernation geschickt werden. Deshalb ist vorab der Gang zum schildkrötenerfahrenen Tierarzt, wie schon geschrieben, unumgänglich. Sie muss vorher auch unbedingt alle Eier abgelegt haben. Da kann dir im Zweifel nur ein Röntgenbild helfen. Erfahrene Halter können das auch ertasten.

    Guck doch mal auf www.zierschildkroete.de oder www.trachemys.de
    Dort findest du u.a. eine Tabelle mit dem Jahresrhytmus für die Temperaturen und die Beleuchtungsdauer und noch viele andere nützliche Infos zu deiner Art. Die wissenschaftliche Bezeichnung lautet übrigens Trachemys scripta elegans.

    Berichte doch mal bitte über deine sonstige Haltung (Futter, Temperaturen, Beleuchtungszeit, Beckengröße, Wasserstandshöhe, Bodengrund, Filter usw.). Es scheint mir, als ob da noch einiges im argen liegen könnte. Evtl. kann man ja noch den ein oder anderen Tipp geben und Verbesserungen vornehmen. Wie groß ist die Schildkröte? Hast du noch mehr Wasserschildkröten?

  5. #5
    bobo82 Guest
    hallo!

    danke für deine infos!

    hab nur die eine schildi. ihr becken ist 1,50 m lang und 0,50 cm breit und 1,0 m tief. der wasserstand ist ungefähr fünf cm höher als ihr panzer. sie hat ne sandbank zum eierablegen und ne korkrinde zum sonnen. das wasser hat zur zeit 21 grad und sie hat eine spotlampe und eine uvb-strahler zum wärmen und sonnen. die sonnenzeit liegt grad zwischen 6 und 7,5 stunden.

    hoff das das alles ok is? is meine erste schildi und man liest überall so viele verschiedene sachen, dass man garnicht mehr weiß was man so glauben soll. hatte mich eigentlich auf den rat vom aqua-terra-shop verlassen, aber das war ja wohl auch nix. werd mich jetzt mal kundig machen welcher ta sich mit den schildis auskennt. sie ist übrigens fünf jahre alt und ca. 20 cm panzerlänge. bin dir echt unheimlich dankbar für deine tips!

  6. #6
    honeybunny26 Guest
    Hallo!

    Die Infos und Tipps geb ich wirklich gern weiter. Weiß selbst noch wie das ist, wenn man völlig planlos ist.

    Also deine Beckengröße ist denk ich ausreichend, aber warum erhöhst du nicht den Wasserstand? Die T. s. elegans sind begeisterte und gute Schwimmer. Gönn ihr soviel Schwimmraum wie möglich. Ich würde das Becken fast komplett füllen und den Eiablageplatz mit Sonnenplatz kombiniert extern des AQ in einer Plastikkiste daneben platzieren und als Steg dorthin eine Korkrinde anbringen. Darüber dann den Spot zum aufwärmen und die UVB-Lampe. Damit sie dir nicht ausbüchst, musst du das Ganze allerdings ausbruchsicher gestalten, z. B. indem du so eine Bambusmatte zurechtbastelst. Der Eiablageplatz sollte mindestens so tief sein, wie das Tier lang ist. Dann kann sie ordentlich buddeln.

    Was genau für einen Spot und welche UVB-Lampe benutzt du denn? Erreichst du auf der Korkrinde mindestens Temperaturen von 40 Grad? Ansonsten sind die Temperaturen und Sonnenstunden in etwa an die Tabelle, die ich dir mit dem Link geschickt habe, angepasst. Du solltest dich den gesamten Jahresverlauf danach richten.

    Du hast gar nicht geschrieben, was du so fütterst? Deine Rotwange sollte sich in dem Alter bereits fast ausschließlich herbivor (pflanzlich) ernähren. Auf www.schildifutter.de findest du alles was du ihr neben Wasserpflanzen sonst noch an Grünzeugs geben kannst. Carnivore (fleischlische) Kost würd ich ihr nicht mehr als 1-2 Mal in der Woche gönnen. In der Natur findet sie auch nicht so häufig Fische oder ähnliches. Und bitte möglichst keine Sticks füttern, wenn dann nur selten. Das ist Fast Food für Schildkröten und macht nur fett. Es gibt aber auch Sticks für Landschildkröten auf pflanzlicher Basis wie z. B. sera raffy vital. Die sind nicht ganz so proteinreich und können hin und wieder auch mal verfüttert werden. Außerdem sollte der Schildkröte für die Kalkzufuhr immer ein Stück Sepiaschale oder abgekochte Eierschale zur Verfügung stehen. Hast du die im Becken schwimmen?

    Was für einen Bodengrund und Filter hast du?

    Hast du dir die anderen Links schon angeguckt?

  7. #7
    bobo82 Guest
    hallo honeybunny26!

    ja, das füttern is ein problem. die ihre letzten besitzer haben sie ausschließlich mit putenfleisch gefüttert. wir haben sie jetzt seit fast zwei monaten und sind fleißig dabei ihre futtergewohnheiten umzustellen. das is aber leichter gesagt als getan. wir haben sie jetzt erstmal soweit, dass sie sich von wasserlinsen, wasserflöhen und ab und an getrockneten fischen ernährt. alles andere lehnt sie noch total ab.

    was den wasserstand betrifft, hab ich das (blöderweise) in einem buch gelesen. allerdings muss ich dazu auch sagen, dass sie bisher in einem 60 auf 20 cm becken gehalten wurde, welches bis zum rand mit wasser gefüllt war und sie keine möglichkeit hatte an land zu gehen. darum dachte ich mir auch das sie sich so evtl wohler fühlt. aber wenn du sagst ich kann ruhig mehr wasser rein, dann werd ich das mal tun.

    is nicht so leicht mit ihr. sie wurde fünf jahre lang wirklich sehr schlecht gehalten. sie durfte bisher auch noch keine winterruhe machen. wir haben im garten einen kleinen teich angelegt, den darf sie nächsten sommer nutzen. ich möcht ihr auf jeden fall ein besseres zu hause bieten, dass sie sich von der schlechten haltung wieder erholen kann.

    danke für deinen rat

  8. #8
    hiasi Guest
    hi Leute

    also aus diesem forum kann man einiges lernen! hab mir gedacht ich stel auch mal ein paarfragen vl. können wir ja erfahrungen austauschen!

    ich habe slebst 2 höckerschildkröten sind ca. 1 jahr alt!
    die eine ist auch sehr unruhig, vor allem nachts! an was kann das liegen?

    ab welchem alter sollten wasserschildkröten einen winterschlaf halten?

    lg

  9. #9
    honeybunny26 Guest
    Hallo

    Hast du beide Tiere in einem Becken? Es könnte sein, dass das eine der Schildkröten von der anderen unterdrückt oder gestresst wird. Das wäre nichts ungewöhnliches, denn eigentlich sind sie Einzelgänger und sollten nicht zusammen gehalten werden. Das kann bis zum Tode führen.

    Wie groß sind die beiden denn und wie alt? Beschreib doch mal deine Haltung (Beckengröße, Futter usw.). Es scheint so, als könnte man da noch einige Tipps geben.

    Kennst du die genaue Art? Höckerschildkröte ist eine sehr allgemeine Bezeichnung.

    Hier mal eine sehr informative Seite, auf der u.a. auch etwas über deine Art steht: http://www.zierschildkroete.de/pseudogeographica.html

    Wasserschildkröten sollten auch schon im Schlüpflingsalter eine Winterstarre halten. In der freien Natur haben sie ja auch keine andere Wahl.

  10. #10
    greatjo Guest

    Question

    Hallo ich hab hier sehr interssiert gelesen und festgestellt des ich mit meinen 4 gelbwangenschildis fast alles richtig gemacht habe. angefangen hab ich mal mit 2 die ich von meine freund geschenkt bekommen habe die sind nun schon 15 jahre und fast 30cm groß und wiegen knappe 800g, vor 2 jahren kam eine dazu die ich aus dem tierheim als "pflegetier" bekommen habe weil sie nicht wusten wohin mit ihm, er war in einen erbärmlichen zustand, er soll 10 Jahre alt sein wog beim auffinden 400g und sein panzer war rund wie ein ball, was auf schlechte haltung schließen lässt, leider konnte ich ihm vom gewicht her nicht in den winterschlaf schicken uznd hab ihm den ganzen winter über versucht aufzupeppeln was mir auch geglückt ist nur er ißt auschließlich fische. Im frühling kommen meine schildkröten in ein außenteich die zwei älteren kennen das schon, bei dem kleinen war das problem er konnte nicht schwimmen muste mich mit ihm im bad hinsetzen und schwimmen üben da der teich 6meter lang, 3 meter breit und an der tiefstenstellen (abfallend) 60cm tief ist. nach über ein monat tägliches schwimmtraining wagte ich den versuch ihn mit dín den großen teich zu setzen, er hatte bestimmt die ersten tage muskelkater aber er schwamm wie eine 1 ich war so stolz auf mich, im herbst hol ich sie wenn die temperaturen langsam unter 10grad fallen rein dann gehn sie in den keller (vorher tierarzt), mein sorgenkind sollte auch mit in den winterschlaf da ich mir aber nicht ganz sicher war ob er es schafft war ich bei tierarzt mit ihm und habe in ausgebig untersuchen lassen er hatte im sommer über 300g zugenommen und seine wachstumsfugen waren 1 cm breit nun sieht er aus wie eine schildkröte aussehn solte, ich konnte alle drei in den winterschlaf legen war ich froh, im dez. klingelte mein telefon tierheim war dran ob ich eine aufnehmen könnte ebenfalss im alter meiner 3 mittlerweile, ich sagte ja ging zum tierarzt in der hoffnung winterschlaf nur leider war sie zwar groß aber völlig unterernährt. also winter wieder im wohnzimmer bei angenehmen 25grad wassertemperatur. nun sind sie alle 4 draußen im teich. nun zu meinen fragen

    Ich weiß ich habe defenitiv 1 männel und 2 weibchen bei der vierten wissenb wir es nicht zu 100% soll aber auch ein weibchen sein. mein teich hat ein großes ausengehege mit schönen sandanteil (ca 20cm hoch) nur wollen meine damen keine eier legen. was mache ich falsch?

    mein herr ist nach wie vor kein grünzeug er ist ein reiner fleischfresser wie kann ich ihn an salat gewöhnen? im sommer schmeiße ich immer so ein bis zwei salat köpfe aus dem eigenen garten auf den teich aber er verweigert es und wartet drauf das es fleisch/fisch gibt.

    ich beobachte es öfters des meine schildkröten eine knallroten hintern haben nicht nur bei den weibchen sondern auch beim männel was ist das, neibe tierärztin könnte mir das auch nicht sagen.

    ich haffe ich hab nicht zu viele fehler gemacht in der haltung, und hoffe mir kann einer eine antwort auf meine fragen geben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. aquariumpflanzen für schildi giftig?
    Von bobo82 im Forum Reptilien & Amphibien - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 13:42
  2. unruhig nach dem fressen
    Von neaira im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 21:21
  3. Unruhig in der Nacht
    Von dobby im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2003, 13:23
  4. Umfallen der Schildi!
    Von just4rondo im Forum Reptilien & Amphibien - Haltung & Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2003, 14:26
  5. Schildi entlaufen dringend!
    Von lena im Forum Reptilien und Amphibien von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2002, 10:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •