Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Kleine Hündin - großer Rüde: Wäre ein Deckakt möglich?

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.277

    Kleine Hündin - großer Rüde: Wäre ein Deckakt möglich?

    Mal eine rein hypothetische Frage: Könnte eine Dackelhündin von einem großen Hund (sagen wir: Schäferhund) gedeckt werden? Geht das anatomisch? Bevor jetzt alle über mich herfallen: Ich weiß um die Gefahren für die Hündin und denke nicht im Traum daran, so etwas geschehen zu lassen. Wie gesagt - eine rein wissenschaftliche Frage.

    Beste Grüsse!
    Sabiba

    Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. - Dietrich Bonhoeffer

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.284
    hi,

    also ich würde sagen: ja, dass geht!

    kenne selber einen dackel-rotti-mix.

    lg anna
    lg von anna und wuff cora / im andenken an arko


  3. #3
    Deargi Guest
    Ich kenne auch einen DSH-Dackel-Mix, iregndwie muss es ja funktioniert haben...

    LG
    Deargi

  4. #4
    bissiger Hund Guest
    Warum sollte es nicht funktionieren?

    Der Beweis, daß es immer wieder geht läuft ja täglich auf unseren Straßen rum, oder sitzt in irgend einem Tierheim und wartet auf ein neues Herrchen oder Frauchen.

    Du weißt doch, wo ein Wille ist, .......

    Es geht übrigens auch kleiner Rüde - große Hündin.

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    21.419
    Funktioniert auf jeden Fall .. ...... eine Bekannte hatte mal einen "Bockel" Mischling zwischen Bobtailrüde und Dackelhündin...... .

    LG Birgit

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.018
    mich zerreissts

    einen Bockel???

    schad dass ich in der arbeit bin, sonst hätt ich laut aufgelacht.

    Fragt einer nach der Rasse, sagst ist ein Bockel.

    Echt, ich fall um!
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

  7. #7
    Cornelia Guest
    Ich kenne einen Westiner.... Dalmatiner-Mutter und Westi-Papa...
    Ich schätze, bei krassen groß/klein-Rassemixen kommt diese Konstellation häufiger vor: Also Mutter groß und Vaterrüde klein. Eine läufige Hündin macht sich auch gern klein, damit's dann passt...
    Umgekehrt wirds sicherlich anatomisch schwieriger, aber unmöglich bestimmt nicht... Beispiele wurden ja schon genannt.

  8. #8
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.277
    Hi,
    natürlich geht große Hündin und kleiner Rüde - das habe ich mit eigenen Augen schon mal gesehen (die Hündin legt sich halt hin). Aber umgekehrt? Kann hier jemand mit Gewissheit sagen (nicht nur vermuten), dass auf diese Weise schon einmal ein kleiner "Bockel" gezeugt wurde?

    Beste Grüsse!
    Sabiba

    Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. - Dietrich Bonhoeffer

  9. #9
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    also, ich hab schonmal ne Zwergspitzhündin auf einer Bank stehen sehen, die einem Schäferhundrüden ihr Hinterteil entgegenreckte.... er war zwar nicht interessiert, aber ich denke schon, daß es möglich ist.

    Allerdings weiß ich nicht, wie groß der Größenunterscheid sein darf, damit der Rüde eine so kleine Hündin dann auch penetrieren kann - und ob sie sich das dann gefallen läßt (*aua* )

    LG, Helma

  10. #10
    MicoMaushund Guest
    Hallo,

    bei der Konstellation großer Rüde - kleine Hündin kann es aufgrund der Größe des Geschlechtsorgans beim Hängen bzw. dann Lösen der Hunde Schwierigkeiten bis hin zu Verletzungen geben. Leider folgen Hunde (und nicht nur die ) in dem Moment dem Trieb und nicht irgendwelchen Überlegungen, ob's "weh tut". Deswegen kann es sowohl Dacktails als auch Bockels geben .

    Viele Grüße
    MicoMaushund

  11. #11
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    412
    Das geht auf jeden Fall!!!!

    Wir hatten vor einigen Jahren mal einen Mix aus JRT (Mutter) und Boxer (Vater).

  12. #12
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.277
    Wir hatten vor einigen Jahren mal einen Mix aus JRT (Mutter) und Boxer (Vater).

    ... oh Gottchen! Das muss ja eine lustige Mischung gewesen sein. Aber wahrscheinlich sogar ganz hübsch.

    Gut - dann weiss ich Bescheid. Die Natur sieht wohl die unmöglichsten Dinge vor. Danke an alle, die geantwortet haben.

    Beste Grüsse!
    Sabiba

    Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. - Dietrich Bonhoeffer

  13. #13
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    21.419
    Der Bockel ist keine "Vermutung" es gab ihn wirklich. Der Wurf (und noch eine Wiederholung) ist bei der Freundin einer Bekannten gefallen und ich habe Hunde aus den Würfen gesehen.......

    LG Birgit

  14. #14
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Der Bockel ist keine "Vermutung" es gab ihn wirklich. Der Wurf (und noch eine Wiederholung) ist bei der Freundin einer Bekannten gefallen und ich habe Hunde aus den Würfen gesehen.......

    LG Birgit
    Die Frage blieb aber bisher unbeantwortet:
    War die Mutter eine Dackeline oder ein Bobtailin?

  15. #15
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    21.419
    Hmmmm ..... vielleicht mal richtig lesen . In meinem ersten Posting steht ganz klar Bobtailrüde - Dackelhündin

    LG Birgit

  16. #16
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.277
    Zitiat: "Funktioniert auf jeden Fall .. ...... eine Bekannte hatte mal einen "Bockel" Mischling zwischen Bobtailrüde und Dackelhündin......"

    Doch! Die Frage ist beantwortet! Siehe oben - Dackelhündin. Kaum zu glauben, wie das funktioniert haben soll. Das Austragen muss doch zu Problemen führen bei so einem Größenunterschied.. .

    Beste Grüsse!
    Sabiba

    Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. - Dietrich Bonhoeffer

  17. #17
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Hmmmm ..... vielleicht mal richtig lesen . In meinem ersten Posting steht ganz klar Bobtailrüde - Dackelhündin

    LG Birgit
    soory.... habsch wohl Tomaten auffe Augen gehabt...

  18. #18
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    Zitat Zitat von Sabiba Beitrag anzeigen
    Zitiat: "Funktioniert auf jeden Fall .. ...... eine Bekannte hatte mal einen "Bockel" Mischling zwischen Bobtailrüde und Dackelhündin......"

    Doch! Die Frage ist beantwortet! Siehe oben - Dackelhündin. Kaum zu glauben, wie das funktioniert haben soll. Das Austragen muss doch zu Problemen führen bei so einem Größenunterschied...
    nuja.....
    ich hatte mal ne Freundin, die war nur 1,52 m groß und sehr zierlich, der Vater ihres Kindes 1,98m und sehr kräftig.... das Kind war auch recht groß

    Vermutlich gibts dann weniger Welpen pro Wurf?

    Keine Ahnung....

  19. #19
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    HalliHallo!

    Ich kann auch noch ein Beispiel zum Besten geben, der Hund meiner Tante ist ein "Rockel" (Rottweilerrüde, Langhaardackelhündin). Leider aber eine sehr für den Körper belastende Mischung. Im Bau überwiegt der Rotti, in Größe, Fell und Farbe der Dackel. Glück für die Hündin, dass es nur 1Welpe war, musste aber per Kaiserschnitt geholt werden.
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  20. #20
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.277
    Du meine Güte - ein Rockel! Da fragt man sich doch echt, wie es eine Dackelhündin schaffen kann, sich mit einem Rottweiler zu paaren. Das arme Mädel. Klar, dass der Fötus so eine Größe hat, dass eine normale Geburt überhaupt nicht funktionieren kann.
    Das Beispiel weiter oben (großer Mann, kleine Frau) hinkt natürlich: Der Größenunterschied beträgt höchstens 30 Prozent - bei Dackel und Rottweiler aber mindestens 300 Prozent - wenn nicht mehr!

    Beste Grüsse!
    Sabiba

    Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. - Dietrich Bonhoeffer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hündin o. Rüde
    Von *Zuckerwatte* im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 18:25
  2. Großer Rüde beißt kleine Rüden
    Von schwarzan im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 22:16
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2004, 12:03
  4. Hündin läufig: Röntgen oder CT schonender? Vitamine zufüttern möglich?
    Von UlrikeLZ im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2003, 20:47
  5. Rüde und Hündin
    Von Jasmina im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2003, 10:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •