Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: dsungare - eitrige Bauchdrüse

  1. #1
    Carmen.S Guest

    Exclamation dsungare - eitrige Bauchdrüse

    Hallo an Alle!

    Ich habe einen Dsungarischen Zwerghamster (männchen),
    wird im Mai 2 Jahre alt.
    Mit dem Alter gehört mein Kleiner leider schon zum alten Eisen, in letzer
    Zeit fällt mir auch auf das er magerer ist, nicht mehr so viel frisst und
    heute hab ich auch noch entdeckt, dass seine Bauchdrüse ziemlich dick ist
    und mit Eiter gefüllt.
    Zunächst hab ich den Bauch mit lauwarmen wasser und einen Waschlappen
    vorsichtig gereinigt weil alles verklebt war und hab auch das Eiter entfernt,
    danach hab ich darauf noch einen angefeuchteten Kammillenteebeutel gelegt.

    Jetzt wollt ich fragen ob von euch wer sowas kennt und was ich machen soll?
    Weil wenn er recht leiden sollte würde ich ihn auch einschläfern lassen, denn mit 2 Jahren will ich ihn nicht mehr mit irgentwelchen Spritzen oder sonstigen belasten!

  2. #2
    AnnaK Guest
    Hallo Carmen,

    Du solltest schleunigst mit Deinem Kleinen zum Tierarzt gehen. Ein Hamster kann, muss aber nicht, mit 2 Jahren alt sein. Deshalb hat er doch trotzdem das Recht auf eine Behandlung, genau wie ein junger Hamster. Der Tierarzt wird Dir sagen können, ob Dein Dshungi noch ohne zu Leiden weiterleben kann oder ob einschläfern der bessere Weg wäre.

    Ich drück euch die Daumen!

    LG Anna

  3. #3
    Carmen.S Guest
    Ja ich möchte ja auch, dass mein Hamster noch länger bei mir bleibt!
    Nur will ich nicht, dass er leiden muss oder ihm noch unnötig Schmerz hinzugefügt wird.
    Nur wird der TA wahrscheinlich auch sagen, dass es sich nicht mehr auszahlt - ich kenne die ja, noch dazu bei so kleinen Tieren...
    Schade das die Hamster generell nicht viel älter werden!

  4. #4
    AnnaK Guest
    Das kann ich auch sehr gut verstehen.

    Aber einen Hamster nicht zum Tierarzt zu bringen, weil man Angst hat, dass der Tierarzt einen nicht ernst genug nimmt, ist auch nicht in Ordnung.

    Du kannst Dir ja immer noch eine 2. Meinung einholen. Ob und wann Du den Kleinen einschläfern lässt, ist immer noch Deine Entscheidung. Und wer sagt, dass das überhaupt nötig ist? Vielleicht ist es irgendwas ganz harmloses, was noch nicht mal einer richtigen Behandlung bedarf. Aber es ist wichtig, dass Du das abklärst.

    Wenn der TA wirklich meint, dass es nicht mehr auszahle, solltest Du einen anderen aufsuchen. Ich persönlich würde ein Tier nur einschläfern lassen, wenn es nicht mehr ohne zu leiden weiterleben kann.

  5. #5
    Big Hammi Guest
    Hallo Carmen,

    ich war mit unseren Dsungaren bei einer Tierärztin für Kleintiere. Die ist auf so kleine Tiere spezialisiert und wird deinen Liebling bestimmt nicht einschläfern, wenn es nicht sein muss. Einer unserer Lieblinge hatte auch mal was am Nabel. Ich konnte da auch immer so weißes Zeug abmachen, aber Eiter war es nicht. Die Ärztin meinte, dass sei nicht schlimm. Aber du solltest doch zum TA gehen, falls es doch Eiter ist.


    Gruß Marita

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rennmaus hat Tumor an Bauchdrüse
    Von Mammutbaum im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 22:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •