Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: hilfe wer weis rat bei blasenentzüngung?

  1. #1
    rockymaus Guest

    Unhappy hilfe wer weis rat bei blasenentzüngung?

    Hallo Leute,
    ich habe einen 1 Jahr alten Kater, der schon 5 Blasenentzündungen hintersich hat. Es kommt immer am ersten des Monats, vom Tierartzt gibt es immer nur Antibiodika. Der Tierartzt meint es sind Gristalle in der Blase, er braucht einen Urintest. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn ich habe noch eine KAtze und die nutzen zusammen das gleiche Klo.
    Hat von euch jemand das schon mal gehabt und weis einen Rat, was ich noch machen kann???????????

    Bitte bei mir melden

    lieben Gruß rockymaus

  2. #2
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    NRW-Köln/Bonn
    Beiträge
    5.904
    Hallo Rockymaus,

    der Tierarzt ist normalerweise in der Lage, etwas Urin aus dem Kater herauszubekommen, um ihn unter dem Mikroskop zu untersuchen. Je nachdem, um welche Art der Kristalle (Struvit oder Oxalat) es sich handelt, gestaltet sich die weitere Behandlung.

    Daß die Blasengeschichte alle 4 Wochen auftritt, halte ich als ein Zeichen dafür, daß entweder nicht richtig therapiert wurde oder sie nicht völlig ausheilen konnte. Was fütterst Du denn zum Beispiel? Was hat Dir der TA dazu gesagt? Man ist einer solchen Erkrankung nicht hilflos ausgeliefert, man kann eine Menge tun, damit das heilt.

    Gruß
    Ina mit Lucca + Sammy

  3. #3
    Maike-fer Guest
    Einer meiner beiden Kater (6 Monate alt), hatte vor kurzem auch eine Blasenentzündung. Für den Urintest habe ich mir vom TA eine kleine aufziehbare Spritze (5ml) besorgt (gibt es auch in der Apotheke).
    Dann habe ich gewartet bis Nelson zur Toilette geht, habe eine ausrangierte Suppenkelle genommen, sie ihm druntergehalten (er hat nur ein bisschhen blöd geguckt ;-)) und so sein Pipi aufgefangen. Dann mit der Spritze aufgezogen und ab damit zum TA.
    Wir haben die Sache mit Antibiotika und Spezialfutter, das er auch heute noch bekommt, behandelt. Nach vier Wochen war alles wieder okay.

  4. #4
    rockymaus Guest
    Hallo Katzenmama
    danke für die Antwort. Mir hat der TA nur gesagt er braucht eine Urinprobe sonst kann er nur die Syntome behandeln. Ich habe es schon mit Tabletten zur Stablisierung der Blase probiert aber es hat nicht vile geholfen. Ich habe mich auch schon nach spezialfutter erkundigt abder da konnte mir auch keiner sorichtig helfen. Wenn du also nen Vorschlag hast oder ne Idee ich bin für alle versuche offen.

    Gruß

  5. #5
    rockymaus Guest
    Hallo Maike-fer
    die Idee ist nicht schlecht nur geht das bei meinem ********r nicht.
    Wenn der aufs Klo geht und merkt er wird beobachtet oder es kommt beim Geschäft machen einer in seine nähe kann er nicht mehr und geht. erst wenn man wieder weg ist funktioniert es kann wieder. Der ist das so eigen ( so nach dem Motto sdu willst ja auch nicht wenn ich dir beim ********n zuschaue ).
    Aber danke

    gruß

  6. #6
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    NRW-Köln/Bonn
    Beiträge
    5.904
    Es gibt beim TA spezielles "Streu", was den Urin nicht aufsaugt, das sind so kleine weiße Kügelchen. Anschließend kannst Du den Urin mit einer Einwegspritze aufsaugen. Bitte nicht in den Kühlschrank legen, am besten zu schnell wie möglich zum TA. Bei kühlen Temperaturen bilden sich weiter Kristalle und das würde das Ergebnis verfälschen. So was sollte aber auch ein TA alles wissen!

    Welche Tabletten hast Du gegeben?

    Spezialfutter gibt es, z.B. das Urinary s/o, was sowohl für Struvits als auch Oxalat geeinget ist (dafür stehen s und o). Das bekommst Du ebenfalls beim TA oder hier:
    http://s75103374.einsundeinsshop.de/...dex.shopscript

    Das solltest Du aber erst nach der Urinprobe geben, sonst hast Du kein richtiges Ergebnis!

    Nimm die Blasengeschichte nicht auf die leichte Schulter, unbehandelt kann sich das ganz böse entwickeln und im schlimmsten Fall kann das Tier sterben. Sobald Du feststellst, daß er nicht mehr richtig pieseln kann bzw. außerhalb des Klöchens macht, mußt Du sofort zum Arzt! Wenn die Harnröhre verstopft ist, staut sich der Urin hoch bis zu den Nieren und wenn die versagen, kann man nichts mehr machen! Ich möchte Dir keine Angst machen, aber Harnwegserkrankungen grad bei Katern sind nicht harmlos!

    Gruß
    Ina mit Lucca + Sammy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe...Bozita oder Animonda?
    Von kittenfriends im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 01:51
  2. Hilfe Hilfe Hilfe
    Von Combatkitty im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 20:03
  3. Hilfe....Balkonnetz
    Von Muffin im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 22:25
  4. Ich brauche eure Hilfe!!
    Von LunaMonti im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 13:52
  5. Hilfe bei HP gesucht
    Von roswita im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 16:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •