Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: welche fische pasen zusammen??????

  1. #1
    nikl Guest

    welche fische pasen zusammen??????

    ich habe in meinem 54l aquarium 2 kampffische und 3guppys drin.
    passen da noch ein oder zwei zwergkrallenfrösche rein???

    mfg nikl
    frohe weihnachten:santa02:

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.818
    Hallo,
    Zwergkrallenfrösche würde ich in dieses Becken nicht setzten. Die Guppys sind viel zu agressiv um sie mit Zwergkrallenfröschen zu Vergesselschaften.
    Die Kombination Guppys Kampfische ist eh nicht so gut, da Kampffische normalerweise Fische mit langen Flossen angreifen. Bei Kampffischen sollte man 2 Weibchen zu einem Männchen setzen. Von daher würde ich dazu raten die Kampffische aufzustocken und ansonsten abzuwarten. Denn wenn sich die Guppys erst mal anfangen zu Vermehren wird das Becken sowieso bald zu voll sein.
    Gruß S.

  3. #3
    Wicki Guest

    Exclamation

    Hallo,

    wer hat dich denn beim Kauf der Tiere beraten?

    Kampffische und Guppys passen nie zusammen!
    Kampffische dulden keine farbenprächtigen Fische. Sie werden deine Guppys angreifen und gegebenfalls töten.
    Zwergkrallenfrösche bei Kampffischen ist ebenso sehr bedenklich, da die Frösche, mal mehr mal weniger, von den Kampffische angegriffen werden.

    Kampffische sollte man immer einzeln halten! Also, ein Männchen und zwei bis drei Weibchen; da das Männchen die Weibchen durch das Becken jagt.
    Viel Bepflanzung sollte vorhanden sein, damit die Weibchen sich vor dem Männchen mal ausruhen können. Ebenso wirst du dann die wahre Pracht der Kampffische entdecken (ihr Schwimmverhalten verändert sich).

    - Bodenbesatz: am besten ein Antennenwelze, dieser kann sich am besten gegen die Kampffische behaupten - ohne Schaden daran zu nehmen.

    Solltest du schon Guppys haben - nimm sie raus. Kauf dir entweder ein zweites Becken oder gib sie jemanden, der die Guppys in seinen Besatz gut aufnehmen kann.

  4. #4
    Wicki Guest
    Ich wünsche dir nun viel Spaß und erfolg, bei deinen Fischlein.

  5. #5
    AQfreak Guest
    Hallo.

    Antennenwelse gehören aber nun wirklich nicht in eine 54 liter Pfütze!!!!!!!!!

    Grüße
    Anja

  6. #6
    Oezlem Guest
    Hi,

    Antennenwelse sollte man nicht in Becken unter 80cm Kantenlänge halten.
    Frösche passen sehr schlecht zu Fischen. Gehören eher in ein Artenbecken. Auch wenn sie nicht angegriffen werden würden, müsste man zusehen sie extra zu füttern, da sie sonst bei den Fütterungen zu kurz kommen. Zusätzlich brauchen Zwergkrallenfrösche lebendes kräftiges Futter. Frostfutter muss erst schmackhaft gemacht werden.

    Kampffische müssen nicht einzeln gehalten werden (also in Artenbecken). Sie sind durchaus für Gesellschaftsbecken geeignet. Ich habe bis vor einem halben Jahr in einem 112l Becken ein Kafimännchen, mit zwei Weibchen, dazu drei knurrende Zwergguramis (hätten fünf sein sollen, bekam leider keine mehr), eine 10er Gruppe Fünfgürtelbärblinge und Hexenwelse gehalten. Als weitere Bodenbewohner Amanogarnelen und Glasgarnelen. Es gab keinerlei Probleme.

    Guppys und Kafis können funktionieren, tun es aber in der Regel nur schwer. Es kommt drauf an, wie aggressiv das Männchen ist. Es gibt durchaus Aquarien in denen das funktioniert (liegt allerdings daran, dass es meist Endler Guppys sind).
    Ich würde dir aber bei einem 60er nur empfehlen neben den Kafis höchstens ein paar Otocinclus zu halten (mindestens 5 Tiere, aber auch nur in einem gut eingefahrenen Becken, da sie sehr nitritempfindlich sind, Becken sollte mindestens ein Jahr eingefahren sein. Otos ernähren hauptsächlich pflanzlich und den in Algen lebenden Bakterienkulturen) und Garnelen (keine Zwerggarnelen, enden sonst als teures Futter).
    Generell kann man Kafis sehr gut mit einer Gruppe Keilfleckbärblinge vergesellschaften oder eben Fünfgürtels. Aber da das Becken nun schon so klein ist, wird das schnell eng.
    Maximal drei Kafis auf 60l. Dazu sollte das Becken sehr gut bepflanzt sein. Das heißt mindestens 80% der Grundfläche und von unten bis zur Wasseroberfläche verkrautet sein. Auch Schwimmpflanzen sollten zu ihrem Wohl geboten werden. So können sie sich leicht aus dem Weg gehen. Wenn man mal sieht, wie elegant und beweglich sich Kafis durch das Pflanzendickicht "schlängeln" erkennt man gleich, dass das Fische aus verkrauteten Gewässern sind.
    Zusätzlich solltest du darauf achten, dass der Filter nicht für zu viel Strömung sorgt. Damit evtl Schaumnester nicht zerstört werden und die Fische nicht gegen Strömung schwimmen müssen (dafür sind sie physisch nicht ausgerichtet). Ausserdem sollte das Becken geschlossen sein und nicht in Zugluft stehen, da das Labyrinthorgan der Tiere durch Atmung atmosphärischer Luft schnell erkranken kann.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vertragen sich diese Fische?
    Von erbse74 im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 20:10
  2. Welche Kauknochen?
    Von chucky05 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 10:17
  3. Was für Fische?
    Von Pati1589 im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 15:04
  4. Welche Hundedecke für Welpe?
    Von Chipsy-Boy im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 18:24
  5. Wie soll ich meine beiden Rammler nach Kastration wieder zusammen führen?
    Von Mümmelmama im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 22:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •