Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Gasthund zu Besuch

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161

    Question Gasthund zu Besuch

    Hallo an Alle!

    Ich genieße seit gestern meine neue Flatrate und dachte, nach langem Schweigen frage ich euch mal wieder um Rat.
    Ich hab ja einen 12,5 jährigen SchäferSpitz
    Er ist kein besonders dominanter Hund, lässt sich eher viel gefallen von anderen Hunden, insbesondere Hündinnen.
    Seit vorgestern habe ich eine nette Border-Schäferhündin, 5 Jahre zu Gast. Beide sind übrigens kastriert. Sie ist eine relativ dominante Hündin.
    Nun gab es letzte Nacht Ärger, da mein Hund bei mir ins Bett klettern wollte (Bitte keine Diskussionen über das Thema Hunde im Bett!!!) und die Hündin ihn weggeknurrt hat. Für mich ist klar, dass mein Hund der Hündin vorgezogen wird. Aber wie mache ich das der Hündin klar? Wir sind bei jeder kleinen Situation am "diskutieren", wer z.B. zuerst zur und durch die Tür geht, oder welcher Hund zuerst gefüttert wird...
    Die ansonsten sehr liebe, gut erzogene und verträgliche Hündin bleibt noch die nächsten 6 Wochen ganztags bei mir. Falls ihr Tipps für mich habt, wäre das toll.
    Übrigens, ich möchte mich nicht darauf einlassen, meinen Hund in "seinem Zuhause" als rangniedrigsten zu sehen.
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  2. #2
    bissiger Hund Guest
    Laß die Rangordnung unter den Hunden allein ausmachen.
    Die können das recht gut, wichtig ist nur, daß du über beiden stehst.


    Grüße vom bisschenHund

  3. #3
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Hallo bisschen Hund!

    Wenn es nach den beiden Hunden geht, ist die Hündin Chef, ganz klar. Nur wie gesagt, ich möchte das nicht.
    Vielleicht sollte ich die Situation noch etwas ausführlicher beschreiben. Die beiden leben in friedlicher CoExistenz neben einander her in der Wohnung, es gibt keinen Futterneid oder sonstige Rangeleien. Einziges Problem bin eigentlich ich, denn die Hündin möchte mich immer zuerst beanspruchen, d.h. sie drängt meinen Rüden weg, wenn ich ihn kraule. Sie knurrt ihn von meinem Bett weg und ich habe die Befürchtung, dass sich das steigert. Von daher geht es mir, wenn ich meinen Hund bevorzugen möchte, darum, dass er direkt für mich oder meine Aufmerksamkeit erste Wahl ist.
    Rudelchef bin unangefochten ich, darüber gab es von Beginn an keine Diskussion.
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  4. #4
    Stina Guest
    Hallo Anne,

    also ich würde mich da auch gar nicht einmischen, so schwer es auch ist. Die Hunde machen das unter sich aus ob uns das gefällt oder nicht. Meine Hündin mußte sich bei mir zu Hauseauch immer der Dackeline meiner Schwester unterordnen wenn die für ein paar Tage zu Besuch da war und hat das ohne Murren getan und auch keinen Schaden davongetragen War für mich auch manchmal nicht einfach da nix zu machen, aber so ist es eben. Die beiden kamen supergut klar, die Kleine war eben der Chef
    Es gibt mehr Probleme wenn man sich einmischt, laß das mal die beiden machen.

    Liebe Grüße

    Stina

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Hallo Stina!

    Wahrscheinlich habt ihr beide Recht, ich bin einfach "zu menschlich" im Bezug auf die Hunde. Ich find es halt schade, dass ich meinen Hund nicht kraulen kann, ohne dass sie sich dazwischen drängt.
    Ich denke, ich werde nach den 6 Wochen wohl keine anderen Hunde mehr in Pflege nehmen, meinem Hund zuliebe.
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  6. #6
    Tina1965 Guest
    Hallo Anne,

    also das sehe ich doch ein wenig anders. Ich habe drei Hunde die sehr friedlich zusammen leben. Aber es kommt auch vor das sie sich dazwischen drängeln wenn ich einen streichel. Dann schicke ich sie weg, so einfach ist das. Ich schmuse mit einem bestimmten Hund und lasse mich da von den anderen nicht unterbrechen.
    Und wenn Du Deinen Hund bei Dir im Bett schlafen lassen möchtest, dann darf er das. Entweder schickst Du die Gasthündin auf ihren Platz oder sie darf auch ins Bett.
    Wenn die beiden Hunde sonst keine Probleme miteinander haben, dann darfst Du bestimmte Situationen ruhig regeln.

    Grüße
    Tina

  7. #7
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Hallo Tina!

    Vielen Dank für Deine Antwort. Ziemlich genau so wie Du die Situation beschreibst, ist es bei uns auch. Ich hab es bisher auch so gemacht, dass ich die Hündin weg geschickt habe, wenn ich meinen Wauz kraulen wollte. Sie akzeptiert das, auch wenn sie sich zu gern dazwischen drängeln würde. Ich handhabe das auch weiterhin so. Nur würde ich strickt nach der Rangfolge gehen, wäre das ja falsch.
    Ich denke so, wie Du auch beschrieben hast, belasse ich die Situation. Es klappt ja gut so.
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nächtlicher Besuch...
    Von Kathimausel im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 15:15
  2. Besuch bei Doggy AB ( Bozita)
    Von fragle im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 13:30
  3. K.A.I freut sich immer über besuch
    Von bacardibaby im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 18:19
  4. Renitenter Terrier
    Von Emma&Simba im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.2005, 09:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •