Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Sauberkeitserziehung beim Welpen

  1. #1
    Pat Guest

    Sauberkeitserziehung beim Welpen

    Hallo zusammen, brauche dringend einen Tip!
    Ich habe einen superknuddeligen Landseer Welpen, 11 Wochen alt.
    Nachdem diese Rasse sehr viel trinkt, muß er natürlich alle 2 Std. spätestens raus.
    Wir gehen mehrmals am Tag spazieren, aber er macht sein Geschäft (groß und klein!) nur im Garten.
    Nachts muß er natürlich auch alle 2 Std raus, deshalb wollten wir ihn an eine Stelle im Garten gewöhnen. Da ist er aber komplett anderer Meinung, er denkt er kann sich überall verewigen.
    Wer hat einen Tip für mich wie ich ihm beibringe beim Spaziergang zu gehen und nachts an seine Stelle im Garten?
    Danke im Voraus.
    Pat

  2. #2
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Hessen (MTK)
    Beiträge
    252
    hi,

    ist eine interessante frage, und ich kann auch nur spekulieren...
    ich denke so einfach wird das nicht werden, viele hunde wollen auch nicht immer an die selbe stelle machen. unserer mag nicht da machen, wo schon viele andere gemacht haben....
    alle zwei stunden in der nacht finde ich auch etwas viel. meldet er sich so oft?? wir mussten damals bei 8 stunden schlaf einmal aufstehen...
    wenn er mal beim spaziergang pipi macht würde ich ihn ganz doll loben.
    aber eigentlich ists doch ganz schön, wenn er überhaupt draussen und nicht in der wohnung sein geschäft macht.
    vielleicht nimmt man das nicht- in- den- garten-machen auch eher ein wenig später in angrff???
    lg sarah

  3. #3
    Pessoa Guest
    Hallo Pat,
    dein großer Kleiner hat noch Angst vor der unbekannten weiten Welt. Deshalb zieht er sich in lieber in den überschaubaren Garten zurück und verrichtet dort sein Geschäft. Das wird sich geben, wenn der Hund seine weitere Umgebung erobert hat.
    Um sich zu lösen, braucht der Hund Bewegung. Daher erscheint es mir schwierig ihn jetzt schon an eine bestimmte Ecke zu gewöhnen, es sei denn, du kannst etwas Garten einzäunen und führst ihn dorthin. Er muss aber einige Meter hin und her laufen können.
    Gehst du nachts auch alle 2 Stunden raus?
    Der Hund trinkt auch je nach Futterrart mehr oder weniger. Natürlich hat ein Welpe noch keine grosse Blase, um Urin zu speichern und man muss oft mit ihm gehen. Nachts könnte er aber schon 3-4 Stunden schaffen. Und wird er auch, wenn er gesund ist und einige Wochen älter.
    Viel Spass mit deinem Landseer.
    Rita

  4. #4
    Pat Guest

    Sauberkeitserzeihung beim Welpen

    Hallo Pessoa, hallo Sarahflo!
    Danke für Euere Antwort auf mein Problem.
    Mein Oli ist wirklich ziemlich ängstlich. Wenn er etwas Neues sieht oder hört sitzt er zuerst auf meinem Fuß und schaut mich an, als ob er sich vergewissern will, daß ich auf ihn aufpasse.
    Ich kenne das von meinen anderen Hunden nicht, die waren alle richtige Draufgänger.
    Ich möchte nur nicht, daß er den Garten als sein persönliches Clo sieht.
    Der Rasen ist schon ganz fleckig und überall Tretminen machen sich auch nicht gut.
    Heute hat er das erste Mal beim Gassigehen gepinkelt. Hab mich fast vor Loben überschlagen.
    Ein großes Problem ist, daß er auch im Haus macht wenn ich nicht auf der Stelle nach dem Fressen, Schlafen oder Spielen mit ihm raus gehe.
    Nachts auch alle 2 Stunden.
    Ich hoffe es wird besser, er ist ja erst 11 Wochen und angeblich sollen die Riesenrassen in der Entwicklung etwas länger brauchen. Hoffentlich!

    PS: hat von Euch jemand einen Geheimtip gegen Hundegeruch im Haus?

  5. #5
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Hessen (MTK)
    Beiträge
    252
    hi,
    na wenn er nach den essen, schlafen und toben pipi macht, dann nutz das doch und geh mit ihm nach draußen (nicht in den garten). vor loben überschlagen ist toll das würd ich erstmal beibehalten.
    besser wird es ganz bestimmt, nur nicht die gedult verlieren!

    was für geruchsprobleme hast du? wg. pipimachen in der wohnung? da hilft flecken mit essigwasser abwaschen, und mülleimer mit pipiaufwischtüchern schnell rausbringen.
    allgemein.. draußen bürsten, und die hundeplätze regelmäßig waschen.
    unsern kurzhaarigen riecht man in der wohnung eigentlich gar nicht.
    lg sarah

  6. #6
    Pat Guest

    Sauberkeitserziehung

    Hi Sarahflo!
    Ich hatte vorher Beagle, die hat man nur gerochen wenn ein Misthaufen in der Nähe war, dann waren die nämlich bis zum Anschlag drin.
    Der Landseer hat unheimlich dichte Haare und riecht wenn er nass ist oder schwitzt wie eine alte Wollsocke.
    Meinen Mann stört der Geruch unheimlich und ich merke auch wenn wir Besuch haben wie jeder die Nase rümpft. Es riecht wirklich im ganzen Haus nach nassem Hund.
    Wir bräuchten einen Geruchsfresser o.ä. Da gibt es aber eine ziemliche Auswahl und wahrscheinlich funktioniert die Hälfte nicht, kostet aber dafür doppel so viel.
    Vielleicht hat von Euch jemand eine Idee dazu.
    lg
    Pat

  7. #7
    Pessoa Guest
    Pat,
    ich bin etwas erschrocken, als ich las, dass euer Hund auch noch obwohl er alle 2 Stunden raus kommt, in die Wohnung kotet und uriniert. Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Also, falls das so ist, denke ich, dass euer Hund zu viel oder nicht das für ihn geeignete Futter bekommt.
    Erkundige dich doch mal beim TA und/oder Züchter.
    Auch die starke Geruchsbildung deutet eher auf ein Krankheitssymptom hin. Ich will dir keine Angst machen und bin froh, wenn ich mich irre, aber lass nachgucken.

    Im Zoobedarf gibt es Reinigungsmittel, die Gerüche sehr stark binden und auch (fast) keinen ätzenden Eigengeruch haben.
    Gruß,
    Rita

  8. #8
    Pat Guest

    Sauberkeitserziehung

    Hallo Pessoa,
    wir haben gerade festgestellt, daß uns die Züchterin kein Futter von sich mitgegeben hat, sondern nur die üblichen Futterproben die man als Starterpack bekommt. Noch dazu hat sie das Futter immer eingeweicht, wußte ich auch nicht. Er kriegt jetzt übergangsweise Diät und ich werde langsam umstellen.
    Er ist aber auch unheimlich faul und bequem, macht keinen Schritt zu viel.
    Na ich werd`s schon schaffen.
    Wegen dem Geruch: der Süße riecht einfach wie alte Wolle. Na ja, vielleicht wird`mit anderem Futter besser.
    lg
    Pat

  9. #9
    inca Guest

    re:sauberkeit

    hallo pat,
    mein welpe ist jetzt 12 wochen alt. er hat bis vor 2 tagen auch nur im garten gemacht, bis auf einmal .....da ist bei ihm der groschen wohl gefallen, denn er löst sich jetzt auch beim spazieren gehen.
    ich denke das kommt ganz von selbst.

    lg inca

  10. #10
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Kreis Peine
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Pat
    Hallo Pessoa,
    wir haben gerade festgestellt, daß uns die Züchterin kein Futter von sich mitgegeben hat, sondern nur die üblichen Futterproben die man als Starterpack bekommt. Noch dazu hat sie das Futter immer eingeweicht, wußte ich auch nicht. Er kriegt jetzt übergangsweise Diät und ich werde langsam umstellen.
    Er ist aber auch unheimlich faul und bequem, macht keinen Schritt zu viel.
    Na ich werd`s schon schaffen.
    Wegen dem Geruch: der Süße riecht einfach wie alte Wolle. Na ja, vielleicht wird`mit anderem Futter besser.
    lg
    Pat
    Hallo Pat,

    es kann schon sein, dass der "strenge Hundegeruch" u. auch seine "Faulheit"(welcher Welpe ist schon faul?) mit dem Futter zu tun haben.
    Sehr getreidelastiges Futter ist oft schwer verdaulich, kann auch träge machen. Wenn's nicht richtig verdaut wird, wird event. über die Haut entgiftet.
    Hab ich bei meiner Hündin ganz extrem gemerkt.
    Sie hat jahrelang! einen fürcherlichen Geruch von sich gegeben, ich mochte sie schon nirgendwo mehr mit hinnehmen.Selbst der TA sagte, sie ist gesund, riecht eben nach Hund.
    Ich hab dann konsequent K E I N Fertigfutter mehr gefüttert, und nach einer Woche hat der Gestank einem Duft nach frischer Luft Platz gemacht. Sie ist richtig aufmerksam u. lebhaft geworden.
    Versuch mal, ihn für einen gewissen Zeitraum mit frischen Lebensmitteln zu ernähren: Huhn, Rind, püriertes OBst u. Gemüse, Eier, Joghurt, Quark, Hüttenkäse, geringe Mengen Kartoffeln, Reis u. Nudeln.
    Vielleicht stellst du ja Veränderungen bei ihm fest.
    Übrigens, dass er nachts soviel raus muss, empfinde ich auch nicht unbedingt als normal.
    Wann wurde er entwurmt ?

    Viele Grüße
    Claudia

  11. #11
    Pat Guest

    Sauberkeitserziehung

    Hallo Claubi,
    das 2. Mal entwurmt haben wir letzte Woche.
    Trotzdem der TA mir versichert hat daß alles ok ist, denke ich es stimmt etwas nicht. Heute schläft er die ganze Zeit, war nur kurz wach um uns zu begrüßen und nachts mußte ich ihn fast raustragen damit er sich löst.
    Außerdem frisst er wenig und legt sich dann gleich wieder hin.
    Nicht gerade typisch für einen Welpen.
    lg
    Pat

  12. #12
    Pessoa Guest
    Hallo Pat,

    nee so richtig typisch für einen Welpen ist das nicht, was du beschreibst.
    Was fütterst du jetzt?
    Ach, eigentlich will ich nur sagen. Pack´ihn ein und fahr zur nächsten Tierklinik. Bestehe auf einem großen Blutbild und einem Organ-check.

    Alles Gute,
    Rita

  13. #13
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Hessen (MTK)
    Beiträge
    252
    hi,

    ich seh das nicht so eng.
    ein anderes futter ist vielleicht der schlüssel zu den problemen (was füttert ihr eigentlich???).... ob eine besuch in der tierklinik da hilft wage ich zu bezweifeln, vorallem wenn der TA ihn soweit erstmal für gesund hält.

    welpen schalfen allgemein seeehr viel... unserer ist nach dem toben manchmal einfach umgekippt und hat geschlafen.... sah sehr lustig aus.

    warum trägst du ihn nachts raus? lass ihn doch schlafen wenn er schlafen will, muss er pipi soll er sich melden; und dann wird er sich auch mitkommen.

    mein rat wäre erstmal ein anderes futter zu probieren, das einen höheren brennwert (also mehr kcal) hat, damit eurem wauzi mehr energie zu verfügung steht. allgemein sind da auch kohlehydrate sehr gut (banane, nudeln..), vielleicht bekommst du ihn damit wieder in schwung...

    lg sarah

  14. #14
    Pat Guest

    Sauberkeitserziehung

    Liebe Sarrah,
    ich habe jetzt das Futter gewechselt. Wir hatten vorher Hills`s Naturs Best
    und jetzt gebe ich ihm von Hill`s das für große Hunde. Komisch ist, daß er das normale Futter verträgt, aber auf das Sensitiv kriegt er Bauchschmerzen.
    Na ja, der TA hat auch nicht immer recht.
    Übrigens, Pessoa meinte ich soll in die Tierklinik fahren. Ich weiß nicht ob Ihr bei Euch eine gute Klinik habt, bei uns gibt es die definitiv nicht. Ich habe mit verschiedenen Tieren immer schlechte Erfahrungen gemacht, kostet ein Vermögen und die Diagnose war jedesmal mehr als fraglich.
    Beim letzten Mal, Ostern, hatte meine Katze einen Grashalm zwischen Luft- und Speiseröhre (inzwischen das 3.! Mal), kostet bei meinem TA 30.- mit vollnarkose, dort habe ich dafür 150.- bezahlt und die Katze war 2 Tage danach noch total benommen.
    Auf jeden Fall taut mein Hundchen jetzt zusehends auf. Nacht wecke ich ihn auf, weil ich nach dem ganzen Pinkelstress nacht total übernächtigt bin und kein Winseln höre. Also stelle ich meinen Wecker. Mittlerweile sind wir bei 2 Std. 45 Min.
    lg
    Pat

  15. #15
    Biene13 Guest
    Hallo, Pat
    also ich würd den Kleinen nachts schlafen lassen, kein Wecker stellen und rauslaufen. Ich würds einfach drauf ankommen lassen. So haben wir das bei unserem gemacht. Er schlief in der Welpenzeit auch in seiner Box, die ich nachts zugemacht habe. Wenn er wirklich mal mußte, hat er solange mit seinen Schlappohren geschlackert, bis ich wach war. Da er direkt neben meinem Bett schläft hat das auch nicht lange gedauert.
    Aber es ging ruck zuck und er hat durchgehalten bis frühmorgens. Ich bin dann abends nochmal so gegen 00.00 Uhr kurz mit ihm raus. Und danach hielt er dann auch aus bis früh gegen 7.00 Uhr, so daß dann doch 7 Stunden Schlafenszeit drin waren.

    Nur nicht aufgeben, das wird schon.

    Liebe Grüße Biene13 Heidi

  16. #16
    Pessoa Guest
    Hallo Pat,

    freut mich, dass es deinem Hund wieder besser zu gehen scheint.

    Gruß,
    Rita

  17. #17
    Pat Guest

    Sauberkeitserziehung

    Hallo alle zusammen!
    Letzter Stand: mein Hund ist stubenrein!!!
    Er hat von einem Tag auf den anderen durchgeschlafen und brav gemeldet, daß er raus muß.
    Leider hat sich jetzt ergeben, daß er Knochenhautentzündung hat weil er zu schnell wächst. Deshalb will er auch nicht spazieren gehen.
    Angeblich kriegt man das aber in den Griff.
    Hoffen wir das Beste.
    lg
    Pat

  18. #18
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Zitat Zitat von Pat
    und jetzt gebe ich ihm von Hill`s das für große Hunde. Komisch ist, daß er das normale Futter verträgt, aber auf das Sensitiv kriegt er Bauchschmerzen.
    Pat
    Ist das auch das Welpenfutter? Er braucht unbedingt Welpenfutter, weil er sonst eben zu schnell wächst. Das kann dann auch extreme Probleme mit den Gelenken und der Hüfte geben.

  19. #19
    Juni Guest
    Hallo Absinth,

    Er braucht unbedingt Welpenfutter, weil er sonst eben zu schnell wächst.
    Diese Aussage ist nicht richtig. Gerade Welpenfutter steht im Verdacht, schnelles Wachstum zu beschleunigen. Besonders bei großrassigen Hunden würde ich sehr früh auf ein normales Futter umsteigen.

    Schöne Grüße,
    Juni

  20. #20
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Hallo Juni,

    habe leider genau das Gegenteil erlebt.
    Der Hund ist 10 Monate und die Hüfte komplett am A...

  21. #21
    Juni Guest
    Hallo Absinth,

    das kann durchaus sein. Aber es wird sich kaum ausschließlich auf das Futter zurück führen lassen und ganz sicher nicht auf die Gabe von Erwachsenenfutter.

    Schöne Grüße,
    Juni

  22. #22
    Pessoa Guest
    Hallo Pat,

    Erst mal Glückwunsch zum stubenreinen Hund.
    Es dauert eben, aber der gesunde Hund entwickelt sich und dann klappt es auch, wie man sieht.
    Eine Knochenhautentzündung kommt bei großen Rassen häufiger vor. Da der Hund Schmerzen hat, hat er auch keine Lust zum Laufen und Spielen.
    Beim Futter ist wichtig, dass der Kalzium- und der Eiweißgehalt nicht zu hoch sind. Ein Welpenfutter ist nicht geeignet. Mir wurde vor Jahren noch Seniorenfutter für den Riesenhund empfohlen. Davon ist man in der Zwischenzeit abgekommen. So dürftest du mit einem Erwachsenenfutter und moderaten Proteingehalt recht gut liegen.

    Weiterhin viel Freude,
    Rita

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Angst beim Spazierengehen
    Von Rustymaus im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 21:22
  2. Probleme beim Schlucken
    Von doni.m im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 17:11
  3. Was mache ich mit meinem Welpen?
    Von Coppedia im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 14:51
  4. Was Sie unbedingt beim Welpenkauf den Züchter fragen sollten
    Von Kröte im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •