Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Skifahren mit Hund

  1. #1
    Schacki Guest

    Question Skifahren mit Hund

    Hallo,
    war schon mal jemand von Euch mit Hund im Wintersport? Kann man einen Hund mit auf die Pisten/Lifte nehmen? Kann ein Hund neben Ski/Snowboard herlaufen? Wenn ja welche Orte und Skigebiete könnt ihr empfehlen? Ansonsten hatten wir überlegt vormittags Ski zufahren und den nachmittag mit dem Hund schöne Schneewanderungen zu machen. Sie ist zuhause auch vormittags alleine, dass sollte dann noch in der Ferienwohnung auch kein Problem sein, oder? Was macht ihr sonst so im Urlaub in der kalten Jahreszeit?
    Viele Grüße

  2. #2
    igelchen Guest
    Hallo Schacki!

    Wir waren bisher meist im Hunsrück oder in den Vogesen mit hund im Winterurlaub. Allerdings waren wir zuletzt vor 3 oder 4 Jahren in Winterurlaub, deshalb kann ich nicht viel sagen, wo man jetzt mit Hund willkommen ist... Habt ihr denn schon eine Ferienwohnung gemietet oder überlegt ihr noch, wo's hingehen soll?

    Wenn Deine Hündin zu Hause auch immer vormittags alleine ist, wird sie sich wahrscheinlich schnell an die Situation in der FeWo gewöhnen. Es kann aber auch das gegenteil eintreten - schließlich ist sie in eurem Feriendomizil völlig fremd! Je mehr ihr den Tagesablauf im Urlaub an euren normalen Tagesablauf zuhause anpasst und je mehr "vertraute Orte" ihr eurer Hündin in der FeWo schafft (Körbchen etc. mitnehmen), desto leichter wird es fallen, dort alleine zu bleiben.

    Auch wenn ihr den Hund mit auf die Loipe/ Piste nehmen dürft, müsst ihr ihn vorher daran gewöhnen, neben bzw. hinter euch herzulaufen. Es kann für den Hund gefährlich sein, wenn er vor euch läuft, weil er sich an den Kanten eurer Skier leicht verletzen kann. (z.B. wenn eure Hündin vor euch plötzlich stehen bleibt und ihr versehentlich zu nahe an ihr vorbeifahrt)

    Dein Beardie hat im Schnee wahrscheinlich das gleiche Problem wie mein Cocker: Die langen Haare an den Pfoten fangen jede Menge Schnee auf, der sich dann zu festen Eisklümpchen zusammendrückt. Das Weiterlaufen damit ist ziemlich unangenehm und führt gerne zu wunden Pfoten. Wir lösen das Problem, indem wir die Haare an Pfoten, Beinen und Bauch ziemlich kurz schneiden. Sieht halt ziemlich lustig aus...

    Viel Spass im Schneegestöber!
    Igelchen

  3. #3
    edda Guest
    Hey,

    also wir fahren zum Skilaufen mit unserem Fox immer nach Kaprun (Österreich) in die Ferienwohnung. Wir waren auch schon im Hotel, aber da gibt es immer das Problem mit der Zimmerreinigung, daher Ferienwohnung.
    Wir gehen morgens ausgiebig spazieren und gehen dann Skilaufen, d. h. wir sind eigentlich nie vor 11 Uhr auf der Piste. Gegen 16 Uhr kehren wir dann zurück und gehen als Erstes wieder mit dem Hund raus.
    In der Gondel und im Sessellift darfst du ihn mitnehmen, auch in die Hütte, aber er darf nicht auf die Pisten oder Loipen. Das wäre auch viel zu gefährlich!
    Vor den Spaziergängen cremen wir die Pfoten immer mit Vasiline ein. Ich habe auch immer ein kleines Handtuch dabei, dass man sofort den Bauch abrubbeln kann, wenn man mal irgndwo einkehrt.
    Das einzigeProblem was wir in den Skiurlauben haben, ist das Fressen des Schnees. Viele Hunde lieben es Schnee zu fressen und das führt leider oft zu Magen-Darm-Problemen. Wir haben mittlerweile dafür schon immer Medikamente mit im Gepäck, aber wir mußten auch schon mal deswegen zum Tierarzt. Der Tierarzt ist übrigens in Zell am See und sehr gut.

    Ski Heil sagen Edda & Waro

  4. #4
    Schacki Guest

    Re: Edda

    Hallo Edda,
    Vielen Dank für deine Antwort. Kannst du eine bestimmte Ferienwohnung in Kaprun empfehlen, in der ihr schon wart? Wie ist es in den Gaststätten, kann man die Hunde da ohne Probleme mit hineinnehmen? (mein Hund kann sich im Restaurant recht ordentlich benehmen).
    Grüße
    Schacki

  5. #5
    edda Guest
    Hallo Schacki,

    klar kannst du deinen Hund in die Gaststätten mitnehmen, machen wir auch.
    In Kaprun gibt es ein Zweitwohnsitzgebiet, das aus vier Häusern besteht. Dort werden einige Wohnungen vermietet. Die Wohnung, die ich kenne war praktisch, aber nicht luxuriös, aber dafür haben wir für eine Woche in diesem August (da fand in Kaprun die Mountainbike WM statt) inklusive Endreinigung
    245 € bezahlt. Aber es sind alle Wohnungen unterschiedlich, da sie von Privat vermietet werden bzw. gibt es dort eine Frau Hasenauer, die die Vermietung übernommen hat
    (Tel. 004365478725). Jede Wohnung hat auf jeden Fall einen Balkon und das finde ich mit Hund ganz praktisch.
    Wir fahren übrigens über Weihnachten wieder hin.

    Gruß Edda

  6. #6
    Schacki Guest

    Re:Edda

    Hi,
    Vielen Dank für die Nummer und den Tipp. Wir werden uns mal weiter schlau machen und vielleicht sehen wir uns ja dann mal Weihnachten in Kaprun.
    DANKE,
    Schacki &%Emily

  7. #7
    gini_aiko Guest
    hallo emily,

    ich würde an deiner stelle den wuffi am vormittag auch in der ferienwohnung lassen, denn die gefahr auf der piste (besonders in der hauptsaison wo viele leute unterwegs) wäre mir zu groß.

    hier ein trauriges beispiel: ein arbeitskollege meines onkels hatte einen husky und er lief immer mit beim schifahren (ich komme aus österreich und wir haben direkt ein schigebiet um die ecke und hund samt herrchen waren im winter jedes wochenende auf der schipiste), aber eines tages aus unerfindlichen gründen blieb der *dumme* kerl nicht am rand (folgte sonst aufs wort) der piste, sondern lief seinem herrchen direkt in die schi. folge: durch die scharfen kanten wurden bei beiden vorderbeinen und einem hinterbein alle sehnen und bänder durchtrennt und der hund musste eingeschläfert werden!

    lg claudia, gini und aiko

  8. #8
    Juke Guest

    Smile

    Hallo Schacki

    hier noch ein paar Tips:

    www.hundeparadies.at oder www.flughund.de

    Jutta

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •