Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Reiten ab welchem Alter?

  1. #1
    Waldkätzchen Guest

    Reiten ab welchem Alter?

    Hallo Ihr Lieben,

    meine Tochter liebt Pferde über alles und sie möchte gern das reiten erlernen.
    Sie wird im März 6 Jahre. Ich habe allerdings noch Bedenken, dass sie zu jung ist um intensiv zu Reiten. Momentan setzen wir sie aufs Pony und führen sie eine Viertel Stunde im Schritt. Nun möchte sie aber doch schon ein wenig mehr.
    Was sind Eure Erfahrungen oder Meinungen.

    Ich dachte immer mann sollte nicht vor dem 8.LJ mit dem Reitunterricht beginnen.

    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Du meinst, dass sie ohne Führung das reiten erlernen sollte/möchte?
    Wenn ein entsprechendes Tier zur Verfügung steht, das eine gewisse Erfahrung mit Reitanfängern hat und auch ein entspr. Alter, denke ich, das nichts dagegen spricht?!

    Hab mit 3 das erste Mal auf nem Pferd gesessen und mit 5 dann mein Shetti bekommen, auf welchem ich dann reiten gelernt hab .. zu Anfang natürlich nur in abgezäuntem Bereich und Aufsicht .. im Jahr darauf durfte ich dann mit ins Gelände, jedoch nur im Schritt und mit laaaaaaaanger Leine, die mein Dad an seinem Sattel festgemacht hat Ab meinem 7.ten dann ohne diese elende Schnur und auch Galopp *ggg

  3. #3
    Pünktchen&Co. Guest
    würde erst mal mit longierunterricht anfangen und den selbst unterrichten, dabei vielleicht aber nen longier -/ volt.gurt hinmachen wo sich dein kind festhalten kann und erst mal selbst anweisungen zum sitz,... geben so übungen wie augen zu und hände ausstrecken nach ner weile wenn dein kind sicherer ist ( alles ohne sattel, damit es sich an die bewegungen des pferdes gewöhnt) und dann vielleicht im trab auch ohne sattel ( aber erst nach paar mal so reiten ) dann wieder im trab die sitzkorrektur und dann das selbe im galopp, aber erst in langsamen schritten vorgehen.
    ich kenne eine tierärztin die hat ihre kinder auch erst mit 6 jahren richtig reiten lassen und in der nächsten reitsaison haben die erste und zweite plätze abgeräumt.
    aber es ist ganz wichtig dass du dein kind erst ohne sattel an das pferd gewöhnst, da es dann ein gefühl für das pferd und dessen bewegungen hat.
    grüßle britta

  4. #4
    ACA_22 Guest
    Hello!!

    Ich kann nur sagen, die Stallbesitzerin wo mein Pferd steht hat eine kleine tochter die 5 jahre alt ist, und die kleine ist mit 3 zum ersten mal am shetty gesessen!
    Die kleine reite schon frei nur mit zaumzeug teilweise auch mit sattel durch die gegend (am platz und durch den stall wenn es regnet) und ich muss schon sagen das sie das pony gut im griff hat! sie springt sogar schon mit dem pony über kleine hürden (10 cm hoch)!! aber natürlich mit sattel!
    Also wenn das kind mal an das pony gewöhnt ist und das pony dementsprechend ausgebildet ist dürfte das alles kein problem sein!
    Ich würde aber auch erst mit longe anfangen usw.

    Naja mehr kann ich dazu nicht sagen

    LG

  5. #5
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Okarben - Bonames
    Beiträge
    26
    Hallo Waldkätzchen,
    meine Freundin hat einen kleinen Ponyhof und gibt dort auch Unterricht auf den Shettys.Also ich sehe da nicht so das Problem drin.Wir haben dort sozusagen "Gruppen" .Die "Anfängergruppe"(je nach Größe der Reiter/in) auf dem kleinsten Pony.mit einem Longiergut(mit Angstriemen)lernen sie den korrekten Sitz auf dem Pferd.Das in allen drei Gangarten.Irgendwann können sie das alle freihändig.Wenn sie das alles gut beherrschen bekommen sie Zügel in die Hand(jedoch nicht am Gebiss festgemacht,sondern am Gurt,nur dass sie die Haltung der Hände lernen).Wenn sie das auch drauf haben,kommen die in die Kids in die "Fortgeschittenengruppe",d as heißt sie reiten nun mit sattel und lernen auch das Treiben,Leichttraben etc. Und wenn sie wiederum das raus haben(was bei einigen wirklich schnell geht) kommen sie in die "Fortgeschrittenenabteilun g". Aber sie lernen bei uns nicht nur reiten,sondern auch den richtigen Umgang mit den Ponys.dazu gehört das "einfangen",da sie in einem offenstall leben und putzen.sattel lernen sie erst später.aber sie gucken schön zu.*g*
    Zurück zum Alter=) also bei uns ist der jüngste 3 1/2.er macht das alles schon echt super.natürlich kann man ihn noch nicht in die "fortgeschrittenengruppe" stecken,aber er strengt sich bei allem sehr gut an. Haben auch 6-jährige.Die machen das auch alles super(eine reitet auf dem stursten/zickigsten pony in der "Fortgeschrittenenabteilung".b ekommt es auch super hin=)

    Das wollt ich nur mal mitteilen*grins*

    Ganz liebe Grüße,Yvonne

  6. #6
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Also ich persönlich finde dass richtig reiten noch so bis 7, besser acht warten sollte - vorher haben die wenigsten Kinder Kraft und Koordination die sie dazu brauchen - und dann leidet letztlich das Pferd unter dem Kind was einfach nur vorn rumzieht.
    Führen gut - Longe mag auch gehn - voltigieren noch besser - aber in der Regel sind sechsjährige doch für fast alle Pferde zu klein um überhaupt einwirken zu können. Und wenn eines passt dann Shettys - und bitte wieviele Schulställe gibt es mit gut gerittenen Shettys bzw anderen Zwergen in der Größe?
    Da finde ich dann schon Volti besser - die Kids haben dann nen sicheren und Zügelunabhängigen Sitz wenn dann richtig losgeht - und dann ist das Ganze auch angenehmer fürs Pferd.
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  7. #7
    Frettie Guest

    Smile

    Hallo,

    Ich finde, dass man vor dem Reiten erstmal mit dem Voltigieren anfangen sollte und dann erst mit 8/9 Jahren richtig reiten lernen sollte. Durch das Voltigieren lernen die Kinder schon mal den Umgang (Putzen, Führen usw) mit dem Pferd und sie haben dann auch einen besseren Sitz bzw. Halt.
    Da ich auch erst mit 9 Jahren reiten durfte habe ich mit dem Voltigieren angefangen und ich muß sagen, das hat mir beim Reiten doch sehr geholfen.

    Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

  8. #8
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Okarben - Bonames
    Beiträge
    26
    Also ich finde das das alles Ansichtssache ist.Ich bekomme ja oft genug mit,wie viele Eltern mit ihren Kindern zu uns kommen um nach Reitstunden zu fragen.Wir haben nunmal 4 shettys,die in der abteilung laufen.davon sind 2 unsere "schulponys".je nach alter/größe werden sie auf die Tage verteilt,an denen die Ponys laufen.Ich sehe nicht das Problem im Alter.Habe eine "Anfängergruppe" mit 6-jährigen und die reiten an der longe so spuer.ohne festhalten.können sogar das pony alleine antraben(eine kann sogar die galopphilfe). also ich bin stolz auf die Kinder,die es können=)
    Aber meiner Meinung nach muss das Kind es von sich aus auch wollen.Wenn man als Eltern merkt,dass es schnell lernt bzw so weit "entwickelt" ist auch zuzuhören,dann finde ich das kein Problem.Leider haben wir auch Eltern,die wollen,dass ihr Kinder reiten lernen.Die Kinder haben meistens keine Lust und sind nicht bei der Sache.Finde ich sehr schade!

    Liebe Grüße,
    Yvonne

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •