Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Bestätigung Chlamydien

  1. #1
    Waltraud77 Guest

    Bestätigung Chlamydien

    Hallo zusammen,

    ich hatte letzte Woche über einen möglichen Herpesvirus von Muttis Kätzchen berichtet. Nun wurden eben doch Chlamydien festgestellt, wie man mir hier im Forum schon angedeutet hat! Es ist wirklich so, dass Mutti jetzt auch zum Augenarzt muss, um sich auf Chlamydien testen zu lassen, was sich sicher auch bestätigen wird.

    Also meine eigentliche Frage ist nun, ob es schlimm wäre, wenn ich Taja (Muttis Kätzchen) mit meiner Waltraud zusammenbringe sobald Taja gesund ist? Oder sollte ich lieber die Finger davon lassen? Ich meine, wenn Taja die Chlamydien immer in sich trägt....

    Ich möchte auf keinen Fall, dass mein Dickerchen gefährdet ist. Was würdet ihr mir denn raten? Aber ich denke mal, ihr werdet mir davon abraten. Dürfen die zwei dann niemals Kontakt haben oder wäre es für ein paar Wochen schon ok!? Über ein paar Ratschläge oder Tipps wäre ich seeehr dankbar!

  2. #2
    Suse&Sam Guest
    Hallo!

    Ich kenn leider den genauen Hintergrung nicht, aber man kann doch gegen Clamydien impfen lassen, oder?Haben wir jedenfalls bei unseren Kleinen machen lassen. Wäre es dann nicht möglich?

    Liebe Grüße

    Suse&Sam&Minou

  3. #3
    Waltraud77 Guest
    Hallo,

    also das wäre gut. Wenn das ginge, dann wäre ich glücklich! Ich wusste gar nicht, dass das geht.

    Aber wenn du sagst, du hättest es bei deinen Kätzchen gemacht, dann wird es wohl stimmen!! Na am besten ich frag mal den TA. Es wäre doch schade, wenn man die Kätzchen deswegen nicht zusammenbringen kann, oder!?... Weißt du noch wie teuer die Impfung war?

  4. #4
    Suse&Sam Guest
    Puh, keine Ahnung. Ich habe das im Mai mit den anderen Impfungen zusammen machen lassen. (also Seuche und Schnupfen) hab mit Kontrolle so um die 30 Euro bezahlt. Aber weiß ich nicht mehr genau. Fiel zumindest nicht großartig ins Gewicht.
    Schau nachher zuhause mal nach.
    Wäre wirklich schade, wenn deine Miezen sich deshalb nicht sehen könnten.


  5. #5
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    40.619
    Darf ich fragen, wie du auf die Clamydien-Impfung gekommen bist, hat sie dir der TA empfohlen. Oder ist das auf jeden Fall gut, wenn man die machen läßt?
    Ich muß gestehen, davon hab ich noch nichts gehört.

    Liebe Grüße von Christine
    mit
    Kerstin, Dino u. Sammy







  6. #6
    Suse&Sam Guest
    Na klar darfst du fragen

    Also der Vater von userem Kleinsten hatte Clamydien (ist aber nicht mit dem Kleinen in Berührung gekommen) und als ich beim Tierarzt war um ihm den Grundcheck zu verpassen, habe ich ihn darauf auch kontrollieren lassen. Sie meint dann,er hat es nicht, dass man da aber auch gegen impfen kann und dass sie das jetzt wenn möglich bei allen Katzen mitmacht. Und darauf hin hab ich das dann auch gemacht.

    hab eben die Rechnung rausgekramt und lag mit meiner Schätzung nicht schlecht
    Habe für dann drei Impfungen, mit allgemeiner Untersuchung, Entwurmung und Impfstoff 36,40Euro bezahlt. Das geht noch finde ich.

    Wundert mich aber, dass ihr davon noch nichts gehört habt. Das ist so ein Impfstoff, wo alle drei Sachen in einer Mischung sind. Muss die Miez nur einmal den Piekser über sich ergehen lassen.

    Liebe Grüße von Suse und ihren zwei Rackern

  7. #7
    Suse&Sam Guest
    Hey Evelin,

    ich seh grad du kommst auch aus Berlin. Wenn du willst kann ich dir auch mal die Nummer von meiner TA geben, dann kannst du da mal fragen. Ist ne ganz nette. Es sei denn du kommst aus ner ganz anderen Ecke in Berlin.

    lg

  8. #8
    Salem Guest
    Die Impfung gegen Chlamydien ist auch in einigen Seuche-Schnupfen-Kombi Impfstoffen enthalten.
    Absolut schlechte Schutzwirkung, relativ hohe Nebenwirkungsrate, weil Ganzkeim-Impfstoff (überdurchschnittliches Risiko von Unverträglichkeitsreaktionen)
    Also ist von der Impfung mehr oder weniger anzuraten.

    mfg Franzy

  9. #9
    Suse&Sam Guest
    Oh, ok, das habe ich nicht gewusst. Das hat mir meine TÄ nicht vorher gesagt.
    Aber wieso impft man, wenn es schlecht wirkt? Dachte dann ist man völlig immun dagegen.Hmmm...
    Also mein KLeiner hatte keine Nebenwirkungen,
    Aber danke für die Aufklärung. War bei uns auch ein Kombiimpfstoff.

    Liebe Grüße an diesem düsteren Morgen

  10. #10
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.124
    Die Impfung ist nur sinnvoll, wenn eben ein hohes Risiko und Ansteckungsgefahr besteht. Ein Fori hat mal erzählt, dass neben dran viele Tauben sind - die eben auch Chlamydien Überträger sind und deshalb impft sie.

  11. #11
    Waltraud77 Guest
    Hallo Suse,

    also ich wohne derzeit in Kreuzberg!! In welchem Bezirk wohnst du? Ist ja toll, dass du auch aus Berlin kommst

    Mein TA ist eigentlich ganz gut, aber er redet und redet und redet.... Hab manchmal das Gefühl, als wolle er mir sein ganzes Wissen in kürzester Zeit mitteilen.

    Hab grad gelesen, dass man nur gegen Chlamydien impft, wenn die Ansteckungsgefahr hoch ist. Nun ja, das ist ja bei Muttis Kätzchen vorhanden und bevor sich mein Waltraudchen noch von Taja ansteckt, dann würde ich sie lieber dagegen impfen! Oder? Was wären denn die Nebenwirkungen von solch einer Impfung? Wenn meine Dicke dann Durchfall bekommt und ständig kotzen muss, dann würde ichs mir doch noch mal überlegen...

    Ich weiß noch, als ich das letzte Mal beim TA war, da hatte Waltraud tierischen Durchfall und ihr ganzer Hintern war richtig gereizt. Die erste Schwierigkeit war, die Mietz aus dem Korb zu holen. Das ging soweit, dass sie mit einem Handtuch rausgeholt werden musste. Dann als der Arzt versucht hat, am Hintern anzufassen, hat Waltraud soooooooo laut geschrieen. Wie ein Baby!! Ich hab so geheult, dass ich rausgehen musste. Mein Freund - der Arme - musste dann die ganze Zeit dabei bleiben und das Elend mit ansehen. Danach war Waltraud so verstört, dass sie sich einige Monate sehr zurückgezogen hat. Jetzt ist sie mittlerweile wieder mein Kuschelwürmchen geworden und soooooo süß!!! Ich liebe mein Kätzchen so abgöttisch. Also, was ich sagen will ist, dass ich nicht noch mal möchte, dass mein Baby so leidet....Hm, alles nicht so einfach!!

  12. #12
    Suse&Sam Guest
    Ganz ehrlich, ich weiß nicht was besser ist. Schon komisch dass unsere TÄ dann geimpft hat, wo ja eigentlich keine Ansteckungsgefahr mehr besteht, weil wir unseren Murkel ja da weggeholt haben.
    Komme aus Treptow, ist also schon ein Stückchen weiter weg.

    Über die Nebenwirkungen kann ich dir leider nichts sagen, vielleicht sollte man da mal lieber nen TA fragen.

    Das mit dem Geschrei beim TA kenn ich auch, ist wirklich nicht nett anzusehen. Und aus dem Korb wollen meine auch nicht, obwohl sie vorher auch ein Gerangel machen, dass man sie eigentlich gar nicht in den Korb rein bekommt.
    Muss gestehen, dass ich bei Sammys Kastration als ich ihn abgeholt habe fast zusammen geklappt bin, vor lauter Angst und so. Konnte den Kleinen da gar nicht so liegen sehen.
    Da musste auch NG ran.

    Also überleg es dir und befrag noch mal nen TA


  13. #13
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    40.619
    @ Suse

    danke für deine ausführliche Antwort. War aber wirklich nicht teuer.

    Liebe Grüße von Christine
    mit
    Kerstin, Dino u. Sammy







  14. #14
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Buxtehude / Niedersachsen
    Beiträge
    2.368
    in diesem fall würde ich zur impfung raten, weil die ansteckungsgefahr hoch ist. der neue impfstoff soll auch besser sein, als der alte.

    auf eine chlamydieninfektion der augen setzt sich übrigens gern mal ein herpes. nur zur info.

    ansonsten ist man die dinger meist innerhalb einer woche los. wenn nicht, könntet ihr auf meiner hp in die infothek schauen.... ;-)
    lg - sabine & co(ons) - shawnee's - die coonies aus dem norden shawnees

    Love hurts !

  15. #15
    tilly Guest
    halli hallo...
    also, ich mache das gerade alles selber durch. hab ein straßenkätzchen aufgenommen, die damals (bevor sie zu mir kam) katzenschnupfen hatte. vor einigen wochen hatte sie plötzlich ganz schlimme ödeme in den augen (so dass man das auge an sich nicht mehr sehen konnte). wurde von meinem TA dann zum TA-augenspezi geschickt und die hat gleich FHV (felines herpes virus) mit chlamydien diagnostiziert. das kommt wohl bei jeder 5. katzen vor, die katzenschnupfen hatte. nunja, die medikamente sind irre teuer (ca €50) aber sie helfen sofort. ihre augen sind sofort besser geworden. was ich allerdings sagen wollte: ich habe auch eine zweite katze, die 5 jahre alt ist und bei mir groß geworden ist...
    es besteht zwar das risiko, dass sich die andere ansteckt, aber die gefahr ist doch nicht so groß. man sollte aber auch beachten, dass chlamydien auch auf den menschen übergehen können! also immer schön händewaschen etc.
    meine kleine wird nicht gegen chlamydien geimpft als solches, da es in der normalen "katzenschnupfen-impfung" schon inbegriffen ist (deswegen ist das meistens auch ok mit anderen katzen). leider, müssen wir natürlich noch warten mit der impfung, da sie jetzt auf keinen fall geimpft werden darf.
    aber wie gesagt, meine große katze hat sich nicht angesteckt...man sollte unbedingt ein auge drauf haben, aber nicht so sehr überreagieren... viel mehr solltest du darauf achten, dass du dich nicht auch noch ansteckst!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •