Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hilfe, Flöhe :(

  1. #1
    hummelchen Guest

    Hilfe, Flöhe :(

    So, jetzt haben wir den Salat *grummel* Heute, beim abknuddeln fiel mir ein dunkler Punkt auf Hollys weißen Pfötchen auf. Leider ein Punkt der sich bewegt
    Kann mir jemand Tips geben wie ich diesen ungebetenen Gästen Herr werde? Die Apotheke hatte heute abend noch offen, also hat die arme Süße erst mal Frontline bekommen weil sie sich so schubbert, und nu? Das Umgebungsspray kommt morgen, wie oft und wie lange muss ich das anwenden???
    Ich könnte mich totärgern, denn vor 3 Wochen ist Holly ja gechippt worden und da habe ich der TÄ schon gesagt dass sich die Kleine dauernd an den Ohren kratzt (da dachte ich aber noch an Milben) Die *grummelzensiert* meinte aber nur lapidar, Holly könne keine Probleme haben (haha... )
    Jetzt sitze ich hier, in einer Wohnung voller Teppich, und mach mir Gedanken darüber, auf was ich alles achten soll.
    Das schönste ist, dass es so aussieht als ob sie die Viecher aus dem TH mitgebracht hat von wegen entwurmt und entfloht... da saß ein Neuzugang direkt neben ihr und ich denke mal, da kamen die Viecher her

    Liebe Grüße,
    Andra mit Kratzeholly

  2. #2
    floddertje Guest
    Hallo du,
    ich hatte auch mal den Salat, habs aber schnell wieder weg bekommen. Mit Frontline liegst du richtig. Für die Umgebung ist es einfacher, eine sogenannte Bombe zu verwenden. Das ist eine Dose, die du sozusagen "zündest" und dann räuchert sie dir die Wohnung aus und bietet noch länger Schutz gegen Neuansiedlung. Allerdings musst du während der Behandlung Lebensmittel wegräumen und mit den Tieren die Wohnung verlassen. So saß ich dann mit Hund, Katze und Ratten eine Weile auf der Treppe. Dann wieder schnell rein, Fenster auf und nochmal ne Stunde warten. Bettzeug waschen. Fertig. Kein Flo hat das überlebt. Ich würd das jederzeit wieder als Mittel der Wahl nehme. Allerdings war der Befall damals bei uns stark. Kann sein dass du bei geringerem Befall mit weniger drastischen Mitteln auskommst.
    Momentan hoffte ich, es gäbe gegen Giardien auch solche Dinger...
    Liebe Grüße
    Floddertje

  3. #3
    floddertje Guest
    P.S.
    Meine Süße hat ihre Giardien auch aus dem Tierheim mitgebracht und hier auch noch den Hund angesteckt. Also Tierheim ist sicher keine Garantie für gesund. Leider :-(

  4. #4
    TinaR. Guest
    Ich hab - neben meinen Persern - noch Freigänger, die mir auch schon zweimal so ein nettes Geschenk mit nach Hause gebracht haben (trotz Flohhalsbändern, die alle 3 Monate erneuert werden ).

    Ich hab die Perser mit Flohshampoo gebadet, alle Liegeplätze mit "Petguard" eingesprüht, alles was ich waschen konnte, so heiß wie es ging mit Sagrotan gewaschen.
    Und danach hab ich die Perser zweimal täglich gekämmt und immer eine Sprühflasche (Zeugs gegen Flöhe, mir fällt der Name grad nicht ein) gleich daneben liegen gehabt. Sobald nur ein schwarzes Pünktchen huschen sah - was allerdings nach dem Baden eher unwahrscheinlich ist - gleich draufgesprüht und das Viech gekillt.

    Hauskatzen lassen sich ja leider nicht baden - zumindest meine nicht, die hab ich mit einem Flohmittel abgesprüht. Allerdings auf der Terasse, nicht in der Wohnung.

    Das zweimal tägliche Kämmen der Perser mach ich dann ca. zwei Wochen lang. Alles was sich waschen lässt - Decken usw. wasche ich jeden dritten Tag. Teppich wird jeden zweiten Tag abgesprüht.

    Ist ein bisschen nervig, aber wenn ich mir vorstelle, das die Viecher ihre Eier in meinen Teppich legen und die mit der nächsten Heizperiode das Laufen anfangen, krieg ich das gruseln.

    Mit diesen Maßnahmen bin ich bis jetzt gut klar gekommen und hatte auch keinen Befall mehr.

  5. #5
    Yemaya Guest
    Also als ich meine geholt habe war sie übersäht mit Flöhen. Bevor ich zum TA bin hab ich mit einem speziellen Kamm erstmal so viel wie ging ausgekämmt und geknackt (Flöhe im Wasserglas sind btw auch lustig).

    Beim TA gabs dann Stronghold. Das ist ein Spot-on (wird in den Nacken getropft) und hält 4 Wochen an. Somit brauchte ich mir um Nachsorgung wegen der Nissen keine Gedanken machen. Der erste Biss nach dem Schlüpfen war für die Viecher tödlich. Was Katzi an Nissen verloren hatte irgendwo hat sie bei späteren besuchen brav wieder eingesammelt.

    Für Wohnungskatzen ist das Zeug genial.

  6. #6
    hummelchen Guest
    Erst mal danke für die Tips Ich hab gestern geputzt und gesaugt was das Zeug hält, die Süße versucht zu kämmen (wer verbindet jetzt meine Hände ) und dann das Umgebungsspray angewendet.
    Anscheinend haben wir Glück und die blöden Viecher haben sich noch nicht sooo extrem vermehrt. Aus Hollys Fell kamen 4 und sie kratzt sich auch nicht mehr. Und wenn ich mal sehe wie das Umgebungsspray auf mich gewirkt hat (und ja, ich bin sofort aus dem Raum raus *g*) dann kann da nix überlebt haben
    Ich hoffe mal, dass sich das Thema mit ein paar Wochen Staubsaugen und eventuell nochmal nachsprühen dann erledigt hat. Drückt mir bitte die Daumen!

    Liebe Grüße,
    Andra mit Flohzirkusbesitzerin Holly

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •