Hallo ihr!
Seit 8 Jahren reite ich nun regelmäßig 2-3 mal in der Woche und gebe auch Unterricht. Da ich schon immer möglichst viel lernen wollte, bin ich neben meinem "Stammstall" auch immer zusätzlich in verschiedenen anderen Ställen geritten. Dabei habe ich etwas interessantes festgestellt:
In jedem Stall wird das mit dem Leichttraben anders gehandhabt! In manchen Ställen wird auf dem inneren Bein leichtgetrabt, in anderen auf dem Äußeren, und einmal hat man mir erzählt, man müsse doch nach 300 Metern umsitzen und auf dem anderen Bein leichttraben, da sonst ein Bein zu sehr belastet würde! Die letzte Variante halte ich persönlich für ziemlich schwachsinnig, immerhin sollte man sowieso nach geraumer Zeit einen Handwechsel durchführen, um das Pferd auf beiden Seiten gut zu gymnastizieren. Logischerweise trabt man dann eh auf dem anderen Bein, d.h. beide Beine werden gleich stark belastet.
Jetzt hätte ich gerne mal die Variante eures Stalls kennengelernt.
Bin schon gespannt....
Kyra