Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: neuling

  1. #1
    Flo_1990 Guest

    Arrow neuling

    Hi@all!!!

    ich wollte nur mal kurz fragen ob mir jemand tips zum einrichten meines terrarium geben könnte, vielleicht könnte mir ja auch jemand tips geben zur ernährung, plege, verhalten.... etc.

    Ps.: ich werde mir wahrscheinlich einen wassergamen kaufen.

    danke im voraus
    Flo

  2. #2
    Amish Guest
    Hey!

    Ui! Schöne Tiere, die aber doch sehr groß werden und dementsprechend viel Platz brauchen. Allerdings kann ich Dir da nicht weiterhelfen. Ich wünsch Dir sehr viel Spaß und Freude an Deinem neuen Tier!

  3. #3
    liebliche.Rose Guest

    Wasseragamen

    Hallo Flo,

    ich kann Dir sagen das Wasseragamen gerne auf Ästen leben und bei Gefahr schnell ins Wasser flüchten. Dein Terrarium sollte also ein Landteil mit starken Ästen zum klettern haben und einen Wasserteil mit mind. 30cm Wassertiefe, wenn sie ausgewachsen sind. Jungagamen brauchen noch nicht so viel Wasser. Ansonsten sind es sehr schöne Tiere und reine Insektenfresser.

    Ich selbst besitze keinen Wasseragamen, aber ich wollte mir auch schon einen kaufen, da ich aber schon eine Rotbauchschmuckschildkröte und eine Gelbwangenschmuckschildkröte, also Wasserschildkröten habe wollte ich mir nicht noch ein Wasserlebendesreptil dazu holen.

    Dafür kommt aber nächste Woche ein Leopardenleguan dazu, auch sehr schöne Tiere.

    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen, liebe Grüße *Liebliche

  4. #4
    Tricki Guest
    Hallo Flo,, ich hatte einmal eine Wasseragamen und könnte Dir folgende Empfehlung geben: Die Wasseragame wird etwa 70-100 cm und ist ein ausgezeichneter Schwimmer. Sie benötigen ein Terrarium von einer mindestgrundfläche von 150 x 200cm und eine mindeshöhe von 150 cm. Sie bedürfen einen Wasserteil von etwa 30 cm tiefe. Was auch wichtig ist sind Äste, wo Sie sich drauflegen kann. Die Äste sollte so dick sein wie der Körper Der Agame. Als Bodengrund eignet sich am besten Blumenerde mit etwas Sand das hat den Vorteil, daß Feuchtigkeit gut gespeichert wird. Die Lufttemperatur sollte etwa 26-29 C am Tag und 20 C Nachts betragen. Die Luftfeuchtigkeit etwa70- 80%- was schwer zu erreichen ist. Als Futter kommen Mäuse und große Insekten in frage. Nicht unterschätzen sollte man als Anfänger die Futter und Stromkosten . Zu den Energiekosten folgendes Beispiel: Wenn nämlich Zwei 40 Watt Lampen 14 Stunden am Tag brennen , dazu nochmals 2x18 Watt UV-Lampen für 14 Stunden am Tag und 50 Watt Heizung für 18 Stunden...dann bist Du bei 2524 Watt pro Tag . Oder rund 2,5 KW. Übrigens halten Wasseragamen auch Winterschlaf –was Das Tier sicher nicht interessanter macht.
    Vielleicht konnte ich Dir hiermit ein wenig helfen .
    Gruß Tricki

  5. #5
    lustigedreibeid Guest
    hallo Flo
    ich wollte mir auch 2 australische wasseragamen zulegen habe mich aber entschlossen damit noch 1-2 jahre zu warten damit ich ihnen auch ein großes und natürliches zuhause geben kann mein terri soll dann etwa 300cmlänge, 150cmtiefe, 200cmhöhe haben immerhin werden diese tiere 70-100cm groß und ich möchte ja auch nicht in einer sardienenbüchse schlafen/wohnen wenn du dich dafür interessierst möchte ich dir das buch wasseragamen und segelechsen von heiko werning empfehlen da ist alles wissenswerte drin übrigens welche wasseragame möchtest du dir zulegen die australische oder die grüne da giebt es große unterschiede die für die einrichtung wichtig sind

    futter obstsorten wie bananen orangen nüsse gemüse und diverse salatsorten gesammelte wildkräuter zb. löwenzahn heuschrecken heimchen mehlwürmer schaben fliegen raupen wirbellose armeisen mäuse fische krappen aas +vitamin mineralstoff präparat wichtig ne ganze menge oder aber vorsicht sie neigen zu überfettung
    hoffe dir erst einmahl geholfen zu haben gebe dir gern weitere info
    bis dahin lustigedreibeid

  6. #6
    Devilsgirly Guest
    Hi...

    hast du mal an einen s.g NACKENSTACHLER gedacht? wird auch als kleine wasseragame bezeichnet.

    gibt es als grünen oder masken-Nackenstachler. werden "nur" 35cm lang, also etwas leichter mim platz.

    klettern tun die auch, wasser wollen sie aber nur in bewegung, also entweder so nen brunnen oder nen kleinen Auarienfiltern ins wasser...

    wegen klettern also auch auf eine angemessene Terrarienhöhe achten!!!

    bei der belichtung sind die etwas eigen, die mögen kein direktes licht, also viele pflanzen rein und auch schattenteile anbieten, die trotzdem warm genung sein müssen.

    gib einfach auf google NACKENSTACHLER ein, da findest du einiges zum lesen. ;-)

    lg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •