Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Unbekannte Puschelnase

  1. #1
    Kathy_1975 Guest

    Unhappy Unbekannte Puschelnase

    Eigentlich treibe ich mich immer im Hundetalk rum (obwohl neben meiner Dogge auch zwei Katzen habe…)
    Aber heute morgen, ich kam gerade mit dem Auto zurück vom Stall (ach ja, ein Pferd gehört auch noch zur Familie), lag bei uns am Ortseingang eine Katze... angefahren und liegengelassen...

    Du süße kleine Maus, schon oft bist du mir aufgefallen, weil du so einen tollen Puschelschwanz hast... Und nun finde ich dich hier, totgefahren und achtlos auf der Straße zurückgelassen... Vorsichtig hab ich dich hochgenommen, um zu sehen ob du vielleicht noch lebst. Du bist noch ganz warm, und so wunderbar weich... Aber ich kann dir nicht mehr helfen... Da ich leider nicht weiß, zu wem du gehörst, hab ich dich ganz behutsam an die Seite ins Gras gelegt, damit dich kein Auto mehr erreichen kann... Du siehst aus, als ob du nur schläfst... Ich bin so traurig!



    Mach's gut kleine Maus, in dem Land hinter'm Regenbogen gibt es keine Autos...!!!!!

    Traurige Grüße
    Katharina

  2. #2
    chaoscats Guest
    Nu sitz ich hier mit nassen Augen und kann dich sooo gut verstehn...mir gibt es jedesmal einen Stich, wenn ich so ein angefahrenes Tier seh und wenn man es dann vorher noch gekannt hat, und wenns eben auch nur vom Sehen her war, tut es ganz besonders weh...
    Wenigstens du hast sie vorsichtig beiseite gelegt und nicht achtlos liegen gelassen wie weggeworfener Abfall...

  3. #3
    Kathy_1975 Guest
    Wie gerne hätte ich sie begraben...
    Aber was ist dann mit den Menschen, die Zuhause sitzen und auf ihre Puschelnase warten? Sie werden losgehen um sie zu suchen, erfolglos... Und mit dem Gedanken leben müssen, nicht zu wissen, was aus ihrer süßen Maus geworden ist! So wird sie hoffentlich gefunden und von den Menschen, die sie lieben, begraben!



    Traurige Grüße
    Katharina

  4. #4
    Registriert seit
    07.07.2003
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    1.970
    Katharina,

    auch wenn es nicht einfach wird, aber fahr bitte nochmal zu der Stelle hin, wo Du die kleine Puschelnase ins Gras gelegt hast, nimm Sie und bring Sie zum Tierarzt.
    Vielleicht hat Sie eien Tätovierung oder einen Chip, sodaß Du Ihrem Dosi Bescheid sagen kannst.
    Da wird sicherlich irgendwo jemand sitzen, der auf seinen bestern Freund wartet.

    Es wäre schön, wenn Du das tun könntest.
    Lieben Gruß

    Britta

  5. #5
    Kathy_1975 Guest
    Hallo Britta,

    ja, das kann ich machen, auch wenn's schwer wird... Im Moment muss ich leider noch auf der Arbeit sitzen, muss aber die ganze Zeit an die arme Maus denken. Ich werde nachher gleich nachschauen und – falls sie noch dort liegt – einfach bei den Häusern drumherum klingeln und nachfragen. Unser Dorf hat nur 250 Einwohner, es dürfte also nicht so schwierig sein, den Dosi zu finden... Aber insgeheim hoffe ich, da bin ich ganz ehrlich, dass die Puschelnase schon von ihren Besitzern gefunden wurde. Ich möchte nämlich so ungerne die traurige Nachricht überbringen...

    Lieben Gruß
    Katharina

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2003
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    1.970
    Hallo Katharina,

    kann mir sehr gut vorstellen, das es schwer wird.
    Möchte da auch nicht mir Dir tauschen. Hoffe auch, das das Fellknäul bereits gefunden wurde.

    Finde ich aber ziemlich gut von Dir, das Du das machen würdest.

    Danke Dir!
    Lieben Gruß

    Britta

  7. #7
    Kathy_1975 Guest
    Kleine Puschelnase,
    ich habe gestern erfahren, dass kein Dosi auf dich wartet, denn du warst ein Streuner. Aber so solltest du nicht enden... Deswegen haben wir dich abends vom Straßenrand weggeholt und dich in einem kleinen Wald an einer schönen Lichtung beerdigt. Ein kleines einfaches Holzkreuz schmückt nun dein Grab. Auch wenn wir dich nicht kannten, so trauern wir um dich. Und Dank des Forums hier sind auch noch andere Menschen im Gedanken bei dir, du hast Spuren hinterlassen!
    Nun ruhe in Frieden kleine Maus!



    Katharina

  8. #8
    Sima Guest
    Katharina, das ist total lieb von Dir, dass Du den kleinen Streuner so lieb beerdigt hast !
    Ich bin mir sicher er/sie hat vom Regenbogenland aus zugesehen und sich sehr gefreut, dass ganz am Schluß seines Erdenlebens noch so ein netter Mensch zu ihm gefunden hat !
    Er ist ganz bestimmt nicht vergessen. Alle, die hier mitlesen, werden ganz lieb an ihn denken und bei Dir wird er ja sowieso für immer ein Plätzchen im Herzen haben, stimmt's ?
    Liebes Katzentier, auch wenn wir Dich hier nicht kennen, wünschen wir Dir alles Liebe im Regenbogenland !

  9. #9
    Registriert seit
    07.07.2003
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    1.970
    Liebe Katharina,

    das ist so schön, das Du dem kleinen Streuner einen schönen Platz für seine letzte Ruhe gesucht hast.
    Das macht mich richtig traurig, aber auch glücklich.
    Wie SIma das schon geschrieben hat, wird dieser kleine Racker sicherlich alles vom Regenbogenland gesehen haben und weiß jetzt, das die Menschen hier auf der Erde doch liebe Wesen sind und sich Gedanken um die Streuner machen.
    Lieben Gruß

    Britta

  10. #10
    Pelznasenmutti Guest
    Liebe Katharina,

    DANKE, daß Du Dich der süßen Puschelnase angenommen hast!!!!!
    Würde es doch nur mehr Menschen geben wie Dich, die sich so liebevoll um ein überfahrenes Tierchen kümmern!!
    So viel Leid und Ungewissheit würde damit manchem Katzenbesitzer erspart bleiben.

    Liebe Puschelnase,
    machs gut im Regenbogenland, wo es keine Autos gibt.

    Liebe und traurige Grüße!

  11. #11
    Karina Lege Guest

    Unhappy

    Oh ich muss heulen!!!
    Alles gute,kleine Katzen!!

    Karina

  12. #12
    schallo Guest
    geständnis ( schäm )
    vor ein paar lahren bin ich nachts im nebel nach hause gefahren. es machte plötzlich bumm bumm unterm auto !!! ich bin angehalten und hatte gesehen, daß ich einem igel das hinterteil abgefahren hatte. ich hate noch nie einn tier so schreien gehört. habe geheult wie ein rotzlöffel. mein ng sagte ich muß ihn jetzt ganz totfahren, damit er nicht leidet. ich bin doch tatsächlich, fast blind vor tränen zurückgefahren und habe ihn ganz totgefahren. schäm, schäm, schäm. bin danach ausgestiegen und habe ihn aufs feld gelegt und mit heu zugedeckt, ich muß immer noch daran denkrn, obwohl es schon so viele jahre her ist. komme mir fast wie ein mörder vor. sorry, auch wenn das nicht hier das thema ist. ich liebe eben alle tiere

  13. #13
    Heike+Lina Guest
    @Schallo,

    du brauchst dich deswegen nicht zu schämen!!! Du hast richtig gehandelt!!!

    Viel schlimmer wäre es gewesen wenn Du ihn langsam hättest sterben lassen! Du bist kein Mörder, nein, du hast den Igel damit vor seinen Schmerzen erlöst! Wenn sein Hinterteil kaputt war hättest Du ihm auch nicht mehr helfen können.

    Du hast Mut bewiesen! Und Du kannst stolz auf Dich sein, denn manch anderer hätte dies nicht geschafft!

    Ich habe vor Jahren eine Katze überfahren, sie sprang mir direkt vor´s Auto, ich konnte gar nicht´s mehr machen! Gott sei Dank war sie sofort tod.

    LG
    Heike

  14. #14
    Butterling Guest
    Oh man, ich hoffe immer darauf, dass mir sowas NIE passiert! Fahre deswegen nachts auch ungern bzw. gucke immer mal rechts und links ob da irgendwo ein Tier sitzt. Wäre auch total fertig, wenn mir was davor läuft!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •