Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Lebewohl!!!

  1. #1
    TanjaNathalie Guest

    Unhappy Lebewohl!!!

    Hallo!
    Ich bin so traurig, da mein Nymphensittichweibchen Emma am Mittwoch an Legenot gestorben ist!
    Sie war noch nicht mal 2 Jahre alt, was für einen Nymphi ja noch kein Alter ist. An dem Tag bin ich ständig in Tränen ausgebrochen so bald ich etwas über sie gehört habe.
    Wir haben sie dann in unserem Garten beerdigt.

    Ihr Männchen hatte den totalen Schock, den ganzen Abend nur gezittert. Danach und am nächsten Tag hat er nur noch geschrien!!! Ich wußte nicht wie ich ihm helfen sollte und habe bei meiner Tierärztin nachgefragt und die riet mir einen neuen Vogel zu kaufen. In der Zoohandlung sagten sie uns es wäre besser ein weiteres Männchen anzuschaffen, da man dann keine Probleme mehr mit Legenot bekäme.

    Mein Männchen hat jetzt zwar aufgehört zu schreien, ist aber noch total misstrauisch gegenüber dem anderen Vogel und traut sich nicht an ihn heran.

    Weiß jemand, wie lange es dauern könnte bis sich die Beiden aneinander gewöhnen???
    Verstehen sich zwei Männchen überhaupt?
    Würde gerne Kontakt zu Leuten haben die Erfahrung mit LEGENOT haben. Wäre schön wenn sich jemand melden würde!!! DANKE!!!

  2. #2
    Chestnut Guest
    Hallo TanjaNathalie,

    das tut mir sehr leid für dich und deine Nymphen.Die arme Kleine

    Aber ich denke, du hast dich richtig entschieden, deinem verblieben Nymph wieder einen Partner zu besorgen. Er trauert sicher genauso wie du und so kommt er leichter darüber weg.

    Ich hätte eher zu einem neuen Weibchen geraten. So eine Legenot ist eher eine traurige Ausnahme und ein Unglücksfall. Die meisten Weibchen bekommen nie so ein Problem. Aber ich kann da deine Sorge schon verstehen. Leider haben viele Zoohandlungen nur sehr wenig Ahnung von ihren Tieren bzw. würden einem alles erzählen, wenn sie dadurch was verkaufen können.
    Aber egal. Der neue Vogel ist nun da und man muss für alle das beste daraus machen
    Dein Nymph muss sich jetzt erst an den neuen Vogel gewöhnen. Wahrscheinlich vermisst er auch noch seine gewohnte Partnerin. Was er jetzt braucht, ist einfach etwas Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Ob das nun Tage oder Wochen sind, weiss man vorher nicht. Zwei Hähne können sich auch vertragen, obwohl eine Henne wahrscheinlich besser gewesen wäre. Aber warte einfach mal ab, ob sich die beiden anfreunden und vielleicht ist der neue Hahn ja doch eine Henne (ist bei manchen Nymphen ja auch recht schwer auseinanderzuhalten, selbst für Profis )

    Mit Legenot habe ich zum Glück noch keine eigene Erfahrung machen müssen. Aber soweit ich weiss, kann eine Henne mit Legenot gerettet werden, wenn man es früh genug erkennt und behandelt. Aber manchmal kommt leider jede Hilfe zu spät

    Aber jetzt erstmal Kopf hoch. Sei nicht mehr so traurig. Du hast sicher alles getan, was in deiner Macht stand. Deine zwei Nymphenmänner brauchen dich jetzt und helfen dir hoffentlich etwas über den Kummer hinweg.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •