Ergebnis 1 bis 37 von 37

Thema: kastrieren erlaubt??

  1. #1
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457

    kastrieren erlaubt??

    Hallo @all,

    ein kleines Problem:
    Bei uns im Stall (bin nur Einsteller dort) läuft seit einiger Zeit ein unkastrierter Kater herum. Er ist ein schwarzer normaler Hauskater, macht keinen sonderlich gepflegten Eindruck und markiert kräftig . Er scheint auch schon älter zu sein mit dickem Katerkopf.
    Somit ist es nicht sicher, ob er ein Zuhause hat oder nicht. Er ist im zweites Jahr jetzt aufgetaucht, zwischenzeitlich war er den ganzen Winter weggeblieben. Letztes Jahr sah ich ihn aber nur kurz im Sommer, dann war er wieder weg.
    Die Hofkatzen sind alles Mädels und selbstverständlich alle kastriert, also passiert da nix, aber es gibt genug unkastrierte Hofkatzen in der Umgebung und bekanntlich auch schon genug Kätzchen auf der Welt.

    Meine Frage nun: Darf ich mich darum kümmern, dass er eingefangen und kastriert wird? Oder ist das ggf. irgendein "Eigentumsdelikt"?

    Er müßte auch nicht in ein Tierheim hinterher, schließlich füttere ich die Mädels auch und jetzt futtert er sich ja auch bei uns mit durch , da können wir ihm also auch gleich ein Zuhause bieten.
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass er seltsam miaut und jault, so kenne ich es bislang nur von meinem tauben Kater.
    Es soll ja schon Katzen gegeben haben, die wegen Ohrmilben nichts mehr hören.

    Kennt jemand die rechtliche Seite?

    lg

    Astrid
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  2. #2
    Silke und Co. Guest
    Mhm, das weiss ich auch nicht, aber bist du dir sicher, daß er nicht kastriert ist? Vielleicht ist er sogar kastriert? Einer meiner kastrierten Kater makiert auch wie irre, ist aber definitiv kastriert (ich war dabei).

    Also ich wäre stinkensauer als Besitzerin, wenn du mein Tier einfängst und (halt jetzt meine ich nicht kastrieren, ich würde nie einen unkastrierten Kater rumlaufen lassen) ihn zum Tierarzt schleppst, nur weil du einen verdacht hast.

    Andererseits, wenn er krank aussieht und die Ohren verdreckt sind, würd ich ihn mal untersuchen lassen, schließlich kann dem Besitzer dann an der Gesundheit des Tieres nicht viel liegen.

    Vielleicht hat noch jemand eine andere Idee.

  3. #3
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    Öhm, er ist deutlich nicht kastriert, da hängen ordendlich "Glocken" dran

    Aber eben aus dem von die genannten Grund bin ich ja auch zurückhaltend dabei, ginge mir auch nicht anders, wenn jemand mein Tier einfach zu irgendeinen TA schleppt....

    Deshalb frage ich ja nach den rechtlichen Seiten. Ansonsten rufe ich vorher den Katzenschutz mal an, die sollten sich mit so was ja auskennen. Mittlerweile kommt er ja öfter und ich komme auch dichter an ihn ran.
    Vielleicht kennt sich doch jemand hier damit aus?

    lg

    Astrid
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  4. #4
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Ganz sicher bin ich mir mit den Zeiten nicht, aber es gibt da was, dass Du ihn erst eine gewisse zeit bei Dir (oder anderswo) aufbewahren musst bis sich der Besitzer meldet. (Du würdest also davon ausgehen, dass er entlaufen ist). Du musst das auch gemeldet haben dass Du da eine Katze gefunden hast. Wenn sich nach der Zeit keiner gerührt hat kannst Du machen was Du willst, er geht in Dein Eigentum über.
    Women and cats will do as they please,
    and men and dogs should relax and get used to the idea.
    ____________________
    SA-Arabians
    Katzen
    Forum Felines Asthma
    Seite zu meinem Hobby: Bogenschießen

  5. #5
    steph Guest
    Hallo Astrid,
    mir fällt gerade ein, mein Pa hat vor einiger Zeit das Tierheim Süderstraße angerufen,auch wegen einer Streunerkatze.
    Die snd vorbeigekommen, haben das Tier mitgenommen und kastriert und nach Genesung wiede rausgesetzt. So dramatisch kann das mit der rechtlichen Seite also nicht sein.
    Ist bestimmt eine gute Idee da mal anzurufen.
    Und meiner Meinung nach darf man sich als Besitzer in so einem Fall auch nicht wundern..... Man hat ja schließlich nicht nur Rechte sondern auch Pflichten.
    Ich finde es übrigens ganz toll, dass Du Dich um die Miezen im Reitstall kümmerst.

  6. #6
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.697
    Also, rechtlich ist es so:
    Entweder ist der Kater herrenlos. Dann kannst Du ohne weiteres Eigentum erwerben, indem Du ihn "ergreifst" (§ 958 BGB), also einfach, indem Du Dich um ihn kümmerst. Dann ist es auch mit dem Kastrieren völlig unproblematisch.
    Oder der Kater gehört jemand anders. Dann hast Du ihn gefunden. In diesem Fall musst Du den Fund anzeigen (bei der zuständigen Behörde), § 965 BGB. Einer solchen Anzeige bedarf es nicht, wenn die Sache/das Tier weniger als 10 Euro wert ist. Das könnte man bei einem rasselosen Kater vertreten. Du musst dann (im einen wie im anderen Fall) den Kater verwahren. Nach sechs Monaten (ab Anzeige bzw. ab Fund, wenn der Wert unter 10 Euro liegt) wirst Du Eigentümer, § 973 BGB. Dann ist es mit dem Kastrieren ebenfalls kein Problem. Während der 6 Monate Wartezeit ist es fraglich. Dann darfst Du ihn nur kastrieren lassen, wenn dies dem mutmaßlichen Willen des Eigentümers entspricht oder im öffentlichen Interesse erfolgt, § 679 BGB. Auch dies erscheint bei einem Freilauf-Kater vertretbar. Es bleibt aber immer das Risko, dass ein Gericht dies anders sieht (ist aber eher gering). Im schlimmsten fall könnte man die Kastration dann als Sachbeschädigung werten. Die Wahrscheinlichkeit ist aber gering.
    Gruß
    Julia

  7. #7
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Jemand der es genau weiß!

    Danke für die ausführliche Info!
    Women and cats will do as they please,
    and men and dogs should relax and get used to the idea.
    ____________________
    SA-Arabians
    Katzen
    Forum Felines Asthma
    Seite zu meinem Hobby: Bogenschießen

  8. #8
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.697
    Aber immer gerne .
    Julia

  9. #9
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    @Fritzfranz

    Ja Super, danke für die Auskunft! So etwas habe ich mir gewünscht.
    @Steph Ich würde das sicher auch über Katzenschutz oder Süderstrasse machen lassen, ich denke, da bin ich auch noch mehr abgesichert, im Sinne "öffentliches Interesse". Ich werde ihn weiter beobachten und seine Zeiten besser herausfinden, denn nur so bekommen wir ihn ja irgendwann eingefangen. Spät abends kommt er schon recht regelmäßig.
    Und in Freiheit soll er sowieso wieder, ich will ihn ja nicht "behalten", im Sinne einer Sache, sondern eben nur die unnötige Vermehrung von Kätzchen um die sich niemand kümmert verhindern. Wir haben nämlich auf dem Hof auch so eine "sollte Ertränkt-werden" Katze. Sie hatte Glück, aber so was kommt ja immer wieder vor.
    Und falls er dann bleiben will, hat er eben auch die Möglichkeit, Platz ist genug da. Und als Mäusefänger mit gesichertem Zubrot, regelmäßigen Wurmkuren und trockener Unterkunft im Strohlager hat man als Kater sicher kein schlechtes Leben.
    Aber wir hören uns in der Zwischenzeit auch noch weiter um, ob jemand ihn kennt.

    Danke !!!

    Liebe Grüße

    Astrid
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  10. #10
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.697
    Noch ein kurzer Nachtrag: Strafrechtlich gibt es keine fahrlässige Sachbeschädigung, dh: Wenn Du den Kater kastreieren lässt und sich hinterher doch ein Eigentümer findet, musst Du immer sagen, Du hättest gedacht, der Kater sei ein herrenloser Streuner, dann kann man Dir strafrechtlich schon mal nichts. Zivilrechtlich (Schadensersatz) genügt zwar auch Fahrlässigkeit, aber 1. ist fraglich, ob es fahrlässig ist, wenn man einen Kater über Monate beobachtet und dabei den Eindruck gewinnt, er wäre unversorgt (und spätestens der TA ja klären wird, dass er weder gechippt noch tätowiert ist) und 2. ist das zivilrechtlich nur interessant, wenn durch die EIgentumsverletzung ein (Vermögens-)Schaden entstanden ist, was bei einem Lastrami-Kater (anders als natürlich bei einem reinrassigen Zuchtkater) sicher nicht der Fall ist.
    Julia

    Alles Gute und viel Erfolg beim Einfangen!

  11. #11
    miaby Guest

    Cool =:)

    Na wollen wir mal hoffen, dass es wirklich "nur" ein streunender Hauskatzenmann ist. Ich kenne einen Fall, da suchte eine Frau ihren Birma-Zuchtkater, der sich stets im Vorgarten aufhielt. Nach 2 Tagen fand er sich dann wieder ein - kastriert. Übel übel. =:}

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Buxtehude / Niedersachsen
    Beiträge
    2.368
    und es stand wahrscheinlich nicht dran, wer's gewesen ist, oder? *grins* - so würde ich es mit dem hier zur debatte stehenden kater auch halten. einsacken, tä-versorgen lassen, entbommeln und ----- schweigen
    lg - sabine & co(ons) - shawnee's - die coonies aus dem norden shawnees

    Love hurts !

  13. #13
    Registriert seit
    17.09.2003
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.327

    Thumbs up ab damit

    genau...
    und bei einem kater hast du ja auch nicht soviel probleme mit post-op. einfach über nacht ausschlafen lassen (geht vielleicht sogar beim TA) und tschüß...
    kater? kastriert? ich weiß von nix.... und wir sagen auch nix...

  14. #14
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    Zur Zeit läßt er sich leider nicht mehr regelmäßig sehen (wer hat hier geplaudert und mich verraten? ), außerdem bin ich bis Ende August nicht regelmäßig auf dem Hof, deshalb konnte ich noch nichts unternehmen. Aber eines ist doch wohl klar und selbstverständlich: wenn der Kater nach dem Einfangen den Eindruck erweckt, dass er ein Zuhause hat (gepflegt, etc) und/oder gar ein Rassekater ist, dann wird erstmal verstärkt das Zuhause gesucht!! Dann hat man ja Leute, mit denen man sprechen kann . Bevor "einschneidende" Maßnahmen ergriffen werden.
    Ein Kater mit Zuhause ist mir doch allemal lieber als ein vernachlässigter Streuner mit Flöhen und Würmern.
    So wie er aber von ferne wirkt, sieht er eher ungepflegt und struppig aus und nach normaler Hauskatze. Außerdem werde ich das nun nur in Zusammenarbeit mit dem Katzenschutz machen, wegen der rechtlichen Seite. (Danke Fritzfranz !)

    Da er bei uns alles markiert, sind die Leute entsprechend fuchsig auf die Katzen (sind ja fast alle schwarz). Das unsere Stallgasse und Sattelkammer sonst diejenige ist, auf der auch mal Abschwitzdecken etc liegen bleiben können ohne am nächsten morgen Löcher durch Mäuse zu haben, sieht dann keiner.
    Aber wenn er tatsächlich eingefangen und kastriert werden kann, dann bekomme ich es auch durch, dass er bei uns eben ein Zuhause findet. Ob ich nun drei Hofkatzen durchfüttere oder 4, Platz ist genug da. Und fütterwillige Menschen gibt es auch, wenn ich Futter stelle aber mal nicht kann wie zu Zeit.

    lg

    Astrid
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  15. #15
    BineXX Guest
    Ich habs auch schon mal so gemacht. Eingetütet - kastriert- wieder rausgelassen- hat keiner hats gemerkt !!
    Und Katerchen hat eine Besitzerin- kümmert sich aber nicht um die Miezen- sollen Mäuse fangen-


    Also fang ihn Dir !!! Ich drück Dir die Daumen dass Du ihn fangen kannst. Und wenn er kein Zuhause hat, ist es klasse von Dir, dass Du ihn adoptieren willst

  16. #16
    Gelaschnegge Guest
    Auf gehts! In Sack packen und "ab damit"


  17. #17
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.697
    Und, haste ihn erwischt? Alles gut gegangen??
    Julia

  18. #18
    BineXX Guest
    Und ??? Gibts was Neues ??

  19. #19
    Registriert seit
    13.04.2002
    Beiträge
    634
    Hallo,

    ich persönlich würde den Kater, wenn erforderlich kastrieren lassen und das ganz OHNE JEGLICHE Skrupel.
    Denn.. betreffender Besitzer eines / des ? betreffenden Katers schert sich im Nachhinein auch gewiss nicht um die Nachkommenschaft bzw. damit verbundener Probleme.

    NICHTkastrierte-streunende, noch dazu ungepflegte Kater können nur einem Menschen gehören, der selbst keinerlei Verantwortungsbewustsein gegenüber den eigenen Katzen hat, noch gegenüber der Nachbarschaft, ob Mensch oder Tier.

    Gesetze würden mich bei derartiger Situation nicht interessieren,... dann ist der Kater eben kastriert und fertig, ihr könnt die Aktion ja stillschweigend über die Bühne bringen, zumal dieser Kater anscheinend Niemandem zu fehlen scheint.
    In der Beweislast wäre der Kläger !

    LG

    Manuela

  20. #20
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    Leider gibt es keine guten Neuigkeiten.
    Nachdem ich nochmal mit dem Katzenschutz gesprochen hatte (zur Sicherheit) war es leider so, das er nicht mehr auftauchte. Darüber hinaus sind dann auch unsere sonst seit 1998 standorttreuen Stallkatzen- ebenfalls schwarz und kastriert- von einem auf den anderen Tag weggeblieben.
    Und es knallt fleißig in der Abenddämmerung....

    Ich werde jetzt auch informiert, wenn jemand bei uns schwarze Katzen sieht, aber bislang ohne Erfolg. Ich kenne und erkenne sie ja genau.
    Da ich auch bei Nachbarn nachgefragt habe auf der Suche nach den verschwundenen Katzen weiß ichaber auch, dass noch mehr Freigänger vermisst werden

    Eine tote schwarze Katze haben wir in der Umgebung gefunden (der Hof grenzt an eine Kieskuhle), aber schon so skeletiert, das man nur noch anhand des Schwanzes sehen konnte, dass sie schwarz war.
    Jetzt kann man nur noch abwarten, ob eine der vermissten doch noch auftaucht. Wenn es der Kater ist, (unkastrierte wandern ja manchmal einfach weiter)wird er umgehend kastriert (Transportbox steht ja schon lange bereit) und darf dann auch dauerhaft bleiben bei Vollverpflegung wenn er mag.
    Wenn, wie zu befürchten steht keine wiederkommt, versuche ich den Hofbesitzer zu überreden, vielleicht im Frühjahr eine oder zwei wilde TH-Katzen aufzunehmen, die würden sich über ein freies Zuhause mit Futter und Mäusen sicher auch freuen.
    Im Moment sind die Futterplätze leer und verwaist. Eine einzige Katze ist uns geblieben.....Für einen Hof mit über 50 Pferden und 5 Stallgebäuden dürfen es schon wieder mehr sein.
    Ich bin sehr traurig.


    Astrid
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  21. #21
    BineXX Guest
    Wie ?? Es sind nur schwarze Katzen verschwunden ??
    Das erinnert mich doch an diesen Halloween-Kult.
    Ich hoffe, dass es nicht wahr ist.

    Kannst Du nicht mal die Jäger fragen ob sie Katzen abschiessen ?

  22. #22
    Registriert seit
    13.04.2002
    Beiträge
    634
    Hallo Astrid,

    scheinbar ist die Entwicklung bei euch fatal.
    Ich persönlich würde derzeit deinerseits keine Katzenhaltung dort befürworten, solange nicht geklärt ist, ob nicht ein irrer Katzenhasser sein Unwesen treibt. Diesem Risiko würde ich momentan keine Katze aussetzen, ob schwarz oder andersfarbig.
    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass es speziell Hatz auf schwarze Katzen gibt, da ich selbst für vier Tage eine solche liebenswürdige schwarze Katze vorübergehend aufnahm, bis ich an Aushängen sah, dass eine Familie diese Katze suchte. Ich war selbst den Tränen nah, weil ich gerechterweise diese kleine liebe Katze wieder ihren Besitzern übergeben mußte, bereits nach so wenigen Tagen hatte die kleine "Blacky" mein Herz erobert.
    Falls es tatsächlich bei euch so einen IRREN gibt, kann man den nicht dingfest machen, zumal ihr schon hört, wie er schießt ?


    LG

    Manuela

  23. #23
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.697
    Ich würd auch erst mal mit dem zuständigen Jäger sprechen, ob er in letzter Zeit viele Katzen abgeschossen hat. Wenn nicht, spricht in der Tat viel für Halloween-Kult, wenn wirklich nur schwarze Katzen betroffen sind
    Julia, Jörn-Byron und Merlin; Pandora, Fritzchen und Penny werden immer bei mir sein.

  24. #24
    Miez Guest
    offiziell muss der kater als fundsache gemeldet werden und das fundbüro ihn ein halbes jahr verwahren..................... .

  25. #25
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.697
    Die Meldepflicht besteht nur, wenn der Kater einen Wert von über 10 € hat, bei einem Lastrami alsi eher nicht. Untergebracht werden Kater dann im TH. Jäger lassen erschossene Hauskatzen manchmal aber auch im Wald, gerade wenn sie wissen, dass die ins Dorf gehören
    Julia, Jörn-Byron und Merlin; Pandora, Fritzchen und Penny werden immer bei mir sein.

  26. #26
    Bonzo Guest

    hi

    Das ist ja total traurig
    Ich habe auch die Vermutung, dass sie dem Haloween-Kult zu opftern gefallen sind. ´Solche Meschen sind einfach nur...... und sollte man einfach nur .........
    Ich führe immer stundenlang mit meinem Chef Gespräche über Katzenhaltung. Er ist der Meinung, dass ich meine Miezen ruhig raus lassen sollte. Ich habe aber total Angst, das sie vergiftet, überfahren oder verschleppt werden. Wir wohnen hier nahe an der Polengrenze ( nagut 60 km entfernt ) Die Polen fangen hier die Katzen weg und häuten sie, später verkaufen sie das Fell auf dem Polenmarkt
    Und ich habe keine Lust eine Katze zu verlieren
    So schlecht haben sie es bei mir nicht ...100qm für zwei Miezen und 2 Dosis ist doch nicht schlecht *GG*

  27. #27
    BineXX Guest
    Deshalb lass ich meine auch nicht raus. Das Risiko ist mir einfach zu gross.

  28. #28
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    So, es ist Frühjahr- und der Kater ist wieder da, etwas zerzauster aber immer noch scheu und markiert fleißig und ist nach wie vor "gut bestückt".

    Mittlerweile war ich aber nicht untätig und habe herausgefunden, dass er doch ein "zuhause" hat. Er kommt vom nächsten Reiterhof und wird dort auch gefüttert. Meine TÄ hat dort schon eine kostenlose Kastration angeboten, das wurde abgelehnt. Die Herren Bereiter finden es lustig, dass er auf Wanderschaft geht um die Katzen der Umgebung zu beglücken, ganzer kerl und so......

    Hilfe, was kann ich tun ? Habe ich da eine Handhabe???
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  29. #29
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041


    Hallo Astrid!

    Nein, soweit ich weiß, kannst Du nciht wirklich was machen - zumindest darfst Du das nicht.

    Aber Du könntest natürlich einfach... Ach ne, vergiss das mal lieber!
    Women and cats will do as they please,
    and men and dogs should relax and get used to the idea.
    ____________________
    SA-Arabians
    Katzen
    Forum Felines Asthma
    Seite zu meinem Hobby: Bogenschießen

  30. #30
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.124
    Ich würd ihn eintüten und kastrieren lassen. Ob die Herrschaften überhaupt merken, ob er hinten ein paar Bömmelchen hat oder nicht?
    Rumwandern wird er ja weiterhin, ob er da nun Katzen beglückt oder nicht, wird niemand mitbekommen.
    Und dir kann niemand was beweisen - hätte ja jeder tierfreund den armen kleinen Streuner kastrieren lassen können....

  31. #31
    blackyblue Guest
    Als Alternative würde sich eine Sterilisation anbieten - falls das bei Katern auch gemacht wird. Dann hat er seine Bömmeln und die Herren auf dem Reiterhof sind glücklich, aber er kann keine Nachkommen mehr zeugen.

  32. #32
    BineXX Guest
    Fang ihn ein und lass ihn kastrieren.
    Sprich mit der TÄ, die hätte es ja eh schon kostenlos gemacht.
    Dann musst Du ihn "nur" noch einfangen.
    Ich hab sowas auch schon gemacht. Auf dem Hof hat es keiner bemerkt. Noch nicht mal die Besitzer. Sie waren eher ganz stolz auf ihren potenten Kater, wie er doch die Kätzinnen beglückt.

  33. #33
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    Ich auch versuche weiter ihn zu fassen zu bekommen, aber leider ist er sehr scheu und kommt nicht regelmäßig.
    War reiner Zufall, dass er da war, als meine TÄ da war.
    @ Binexxx
    Im moment habe ich mehr mit der Pferdeherpesgeschichte zu tun, ist bei und vor der Haustür...
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  34. #34
    BineXX Guest
    Was macht das Kastrieren ?????
    Und was macht der fiese Herpes ?

    Bei uns auf dem Hof war nix bisher *klopf auf Holz*

    Leider haben unsere Hottis immer mehr mit der Sch...borreliose zu kämpfen. Einige der Tiere waren auch schon in einer Klinik. Warum kann man denn bloss gegen diese Mistzecken nix machen.
    Ich kann mich ja einsprühen, aber ich kann ja das komplette Pferd nicht mehrmals täglich mit Autan besprühen.


  35. #35
    elenor Guest
    Hallo!!!

    ich habe mir eben alle beiträge zu deinem thema durchgelesen!! die rechtliche lage ist zwar einigermaßen erklärt aber sicher sein würde ich mir auch nicht!!!

    ich würde aber trotzdem diesen kater kastrieren lassen!!!!

    1. da er ja soein potender bengel ist kann er auch schon irgendwelche krankheiten haben und auf eure katzen übertragen selbst wenn sie kastriert sind ( bei meiner tante werden die kastrierten,spätkastrierten,i mmer noch von irgendwelchenkatern bestiegen ) außerdem kann sich ja auchmal eine unkastrierte katze zu euch verirren und junge bekommen von diesem kater ( natürlich könnte auch nen anderer papa werden)

    2. da er ja garantiert schon länger als 6 monate, ich sagemal, von euch durchgefüttert wird

    3. bei einer streuneden katze/kater ist es sowieso schwer zusagen wem die katze nun gehört ( wer sagt dir denn ob dieser kater nicht auch nur nen streuner ist auf dem hof wo du denkst er gehört da hin?)

    4. aus hygienischen gründen ...

    5. man kann ja sagen das alle "wilden" tiere die durch mehrmaliges und regelmäßiges kommen auffallen durch einen tierarzt durchgecheckt werden müßen da ja auch die gesundheit der pferde auf dem spiel steht ( flöhe tollwut und wer weiß noch alles ) und das halt bei dieser maßnahme alle katzen und kater kastriert werden um ein wildes fortpflanzen zu vermeiden

    ich würde an deiner stelle den kater kastrieren um es nochmals zusagen ich würde allerdings den kater versuchen zufangen und wenn ich ihn habe erstmal samst kater zu dem pferdehof fahren und da einen verantwortlichen aufsuchen und ihm erstmal fragen ob diese katze zu ihm auf den hof gehört wenn er mit nein antwortet hat sich das thema kastration erledigt,also gleich ab zum ta wenn er ja sagt würde ich im sagen das wenn der kater nochmal auf eurem hof ist ihr gezwungen seid ihn zukastrieren eben aus den oben genannten gründen


    wünsche dir viel glück in der sache

    sind die anderen denn wieder aufgetaucht?? habe bis vor 2 jahren in mecklenburg gewohnt und da waren auch viele schwarze katzen verschwunden...man hat sie gefunden richtung polen an bäumen gekreuzigt

    es waren nur schwarze katzen über 50 stück

  36. #36
    Registriert seit
    16.05.2005
    Ort
    Reinhausen/Süd-Nds.
    Beiträge
    11.341
    Original geschrieben von elenor

    5. man kann ja sagen das alle "wilden" tiere die durch mehrmaliges und regelmäßiges kommen auffallen durch einen tierarzt durchgecheckt werden müßen da ja auch die gesundheit der pferde auf dem spiel steht ( flöhe tollwut und wer weiß noch alles ) und das halt bei dieser maßnahme alle katzen und kater kastriert werden um ein wildes fortpflanzen zu vermeiden
    Eine sehr gute Idee, find ich!


    ...man hat sie gefunden richtung polen an bäumen gekreuzigt es waren nur schwarze katzen über 50 stück
    Ich krieg grad nen ziemlich Hassanfall

    Liebe Grüße
    Ewu

  37. #37
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.457
    Die schwarzen sind nicht wieder aufgetaucht, aber wir haben die Überreste einer schwarzen auf einer der Weiden gefunden. Ob es eine von unseren war,, konnte nicht mehr geklärt werden.

    Der Kater kommt nun nicht mehr, vermutlich zum Herbst wieder, wie jedes Jahr. Falls wir ihn kriegen kommen die Klöten ab, das ist klar, dieses Mal hat es nicht greklappt.

    Mittlerweile wird nicht mehr gefüttert bei uns. Unsere letzte verbliebene Stallkatze sollte von Stallbesitzer erschossen werden weil sie auf die Silageballen kletterte und so mit den Krallen die Folie kaputt macht. (Dann besteht die Gefahr, das es schimmelt für die Nichtreiter hier). Ich habe ihn auch stark im Verdacht in Bezug auf die schwarzen, aber er streitet es ab.
    Das risiko war mir aberv zu hoch für unsere Kleine und so ist sie seid dem Wochenende auf einem anderen Hof mit netten menschen, die sich alle auf sie gefreut haben. Wo bekommt man sonst schon mal eine tüchtige Mäusefängerin die bildhübsch und handzahm ist?

    Also haben wir jetzt einen Hof mit über 50 Pferd ganz ohne Katze, das wird heiter...wenn die Mäuse bei Tag auf der Stallgasse tanzen, wird er es schon noch bereuen.....

    Ich besuche sie erstmal nicht bekomme aber täglich Bericht, wie es ihr geht. wenn sie sich eingelebt hat, besuche ich sie auch dort.

    @ BineXX

    Das mit der herpes ist noch nicht vorbei. aber die Aufregung läßt nach. Man bekommt kaum Informationen, insofern blühen die Gerüchte. allgemein gilt bei uns noch fernhalten von fremden Pferden , egal wo.

    Borreliose nimmt im norden auch immer mehr zu, kenne jetzt auch schon Fälle. Man kann nur Sprühen, bes. Füße und Kopf und das beste hoffen....
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •