Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Flöhe???

  1. #1
    CaptLoveline Guest

    Unhappy Flöhe???

    Hi Leute,

    ich brauche dringend eure Hilfe. Als ich gerade mit meinen beiden Katzen auf der Couch kuschelte musste ich feststellen,
    dass irgendwelche Tiere (genauer gesagt habe ich nur ein Tier gesehen) auf meiner Katze rumliefen.

    Ich kann leider nur von der einen Katze sprechen, da die andere fast schwarz ist und ich deshalb diese kleinen Viecher dort nicht finden kann.

    Meine Frage ist nun: Was ist das gewesen? Es war wirklich nur ein Tierchen und als ich es fassen wollte ist es weg gesprungen! Ich denke mal es war ein Floh!

    Wie kann ich ihn am besten bekämpfen und was muss ich dabei beachten? Habe leider keinerlei Erfahrung in Sachen "Ungeziefer-Vernichtung". Bitte schreibt mir schnell, ansonsten muss ich halt schnellstens zum TA fahren und die Beiden behandeln lassen. Lieber wäre mir allerdings ein Mittel was ich im Tierhandel kaufen kann!!

    Bitte meldet euch schnell!!

  2. #2
    Soli Guest

    Unhappy Flöhe!

    Hallo!

    Also das hört sich wirklich nach Flöhen an! Aus eigener Erfahrung kommt es auf die Stärke des Flohbefalls an, wie du das am besten behandeln kannst.
    Wenn es wirklich noch am Anfang ist würde ich beide Katzen mit "Frontline" behandeln. Das sind Tropfen die man in den Nacken gibt, gibt es beim Tierarzt und in der Apotheke. Das ist auf jeden Fall die einfachste Lösung.
    Ein anderer Weg wäre die ganze Wohnung mit Anti-Flohmitteln behzandeln. Die Schlaf- und Liegeplätze besonders säubern und alles mit den Mitteln besprühen (gibt es im Fachhandel). Die Katze muss natürlich auch mit bestimmten Mitteln behandelt werden (ebenfalls Fachhandel). (Alles sehr aufwendig...im Gegensatz zu Frontline)
    Ich enpfehle dir aber "Frontline", damit habe ich immer sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Viel Glück und hoffentlich bald Frohfreie Schatzis!!

  3. #3
    CaptLoveline Guest

    Smile Frontline!

    Danke für deinen Tip, werde mich nachher erstmal in die Apotheke begeben um das Zeug zu kaufen.

    Muss ich denn mit Frontline nicht die Schlafplätze und die Wohnung mitbehandeln?
    Ich habe doch zei Katzen, muss ich dann bei Frontline irgendetwas beachten (z.b. kein gegenseitiges Putzen.....)

    Bitte schreib mir nochmal zurück.


    Danke

  4. #4
    Soli Guest

    Frontline

    Hallo!!

    Also ich benutze Frontline regelmäßig auch zur Vorbeugung, da ich 3 Katzen habe und das größtenteils Freigänger sind.
    Du musst natürlich beide Katzen damit behandeln.
    Man träufelt das in den Nacken (auf 2-3 Stellen) und es verteilt sich dann son selbst und gelingt auch durch die Haut ins Blut. Die Flöhe sterben erstens von dem Blut und zweitens mögen die den Geruch nicht (hab ich mir sagen lassen). Aber man selbst riecht überhaupt gar nichts.
    Die ersten 2-3 Tage sollstest du sie vielleicht nicht gerade an der Stelle kraulen aber sonst ist nichts zu beachten. Ganz unproblematisch.
    Bin gespannt auf dein Urteil............

    Bis dann.....

  5. #5
    CaptLoveline Guest

    Exclamation Frontline

    Hallöchen Leute,

    erstmal danke für Eure Hilfe bis hier hin.

    Ich habe mich dann heute darum bemüht Frontline zu erhalten. Doch da ja heute Mittwoch ist,
    war dies leider eine scheinbar unmögliche Aufgabe. Ich habe versucht meinen Tierarzt zu erreichen,
    der leider auch nur seinen AB an hatte und mich an den tierischen Notdienst vermittelte. Die
    Leute dort wollte ich dann aber mit meinem Problem auch nicht weiter belästigen und versuchte
    auf gut Glück einen anderen Tierarzt zu erreichen.
    Ich hatte auch Glück und fragte dort nach Frontline. Was ich dort hörte machte mich schon
    etwas nachdenklich. Da meine beiden Katze ja nur ca. 1 kg und gut 2 kg wiegen, wäre von
    der Behandlung mit Frontline völlig abzuraten. Außerdem hat mir diese Tierärztin dann
    erzählt,dass man bei Frontline wohl den Verdacht hat, das es Krebs gefährdend sein soll. Ich
    war natürlich sehr überrascht und auch erschrocken, da ihr mir zu diesem Mittel geraten hattet.

    Also rief ich in meiner "Not" dann noch bei einer Tierklinik hier in der Nähe an, welche mir
    dann auch zu Frontline rieten und von diesem Verdacht wohl noch nichts gehört hätten.
    Man riet mir nur, die Kleinen nicht mit den Ampullen zu behandeln sondern mit dem Spray, da
    dieses weniger gefährlich für die Beiden wäre.

    Ich habe dann noch eine Apotheke gefunden, die heute auf hatte, und habe mir Frontline zum
    Preis von 11,63 Euro (100 ml) bestellt.
    Morgen Vormittag kann ich es dann abholen.

    Ob es geholfen hat und ob ich dieses Ungeziefer wieder los geworden bin, werde ich euch
    dann berichten.

    Sonja

  6. #6
    Soli Guest

    Frontline

    Hallo!!

    Das wusste ich natürlich nicht, dass deine Katzen erst so klein sind......da kann man Frontline als Tropfen auch noch nicht anwenden. Aber das es das auch zum sprühen gibt , wusste ich auch noch nicht.
    Das Frontline Krebs erregend sein soll, höre ich auch zum ersten Mal. Glaub ich nicht dran.......

    Bis dann

  7. #7
    CaptLoveline Guest

    Frontline!

    Frontline gibt es sogar in verschiedenen Größen zum Sprühen

    100 ml, 250 ml und 500 ml.

    Naja, ich habe das heute abgeholt und werde das dann heute Abend mal anwenden, da es alleine mit Sicherheit nicht so einfach werden wird, muss ich erst noc hauf "Verstärkung" warten.

    Das mit dem Krebs glaube ich auch nicht, ich denke das dieser TA hauptsächlich daran interessiert war, dass ich heute vorbei komme und mir diese Tablette, welche mir empfohlen wurde bei ihm abholen.

    Wie gesagt, ich werde das dann jetzt mal ausprobieren.

    Die Behandlung erfolgt doch jetzt einmal und muss dann eventuell nach 6 Wochen nochmals wiederholt werden?!?!? Ich hoffe ich habe das richtig verstanden!

  8. #8
    phoebe Guest
    Hi,

    Du solltest Deine beiden nach der Entflohung auch noch zum TA bringen. Flöhe sind Überträger von Bandwürmern, denen der Ta noch mit einer Entwurmung zuleibe rücken muss.

    Ich habe damals auch Frontline Spray gegen Flöhe benutzt, musste meine beiden aber nur einmal einsprühen. Zusätzlich habe ich Sofa, Teppichritzen, Kratzbaum u.ä. mit Umgebungsspray behandelt und seitdem gottseidank nie wieder Flöhe gesehen.

    phoebe

  9. #9
    CaptLoveline Guest

    Cool Wurmkur!

    Ja, dass mit der Wurmkur habe ich auch schon gehört und da die eine erst morgen zur ersten Impfung geht, muss sie eh nochmals entwurmt werden.

    Bei der anderen werde ich es dann auch noch mal wiederholen. Mittlerweile habe ich ja alles zu Bekämpfung irgendwelchen Ungeziefers zu Hause.

    Kann kommen was will....ich erkläre allem den Krieg!!!

    Wie lange nach der Behandlung mit Frontline soll ich denn die Wurmkur machen????

    Bitte nochmals um Tips....auch wenn ich nerve!

  10. #10
    Caprice Guest

    Hallo!

    Flöhe sind ein ärgerliches Thema!
    Hab mir leider über eine Züchterin die Viehcher in die Wohnung an und meine Tiger geholt.
    Solltest nicht vergessen auch täglich zu saugen, um die toten Flöhe und evtl. noch lebende abzusaugen.

    Frontline stoppt übrigens hauptsächlich die Entwicklung von Flöhen, von der Nisse(Ei) zum Floh und das Wachstum wird unterbrochen, sie sind damit zum Sterben verurteilt.

    Sollten Deine Katzen zu Dir ins Bett dürfen, wäre es ratsam die Bettwäsche zu waschen, glaube nicht, daß Du im "Umgebungsspray " schlafen willst.

    LG
    Claudia

  11. #11
    CaptLoveline Guest

    Lästige Viecher!

    Hallöchen,

    da meine Katzen beide am liebsten auf dem Bett schlafen oder auf Wäschestücken von uns habe ich etliches an Wäsche zu waschen.

    Ich habe natürlich sofort alles womit die Beiden in "Berührung" kamen abgezogen und gewaschen. Leider haben sie auch auf meinem Bügelberg (Wäsche die eigentlich schon gewaschen war und nur noch gebügelt werden musste) geschlafen, was mich dazu veranlasst hat, alles nochmal zu waschen.

    Ich war gestern noch beim Tierarzt zwecks Impfung der Kleinen und der hat mir ersten auch bestätigt, das Frontline nichts mit Krebs zu tun hat und zweitens wäre die Kleine zumindest (im Moment) flohfrei. Ich werde das Zeugs dann in sechs Wochen nochmals anwenden und hoffe das dann alle dieser Viecher endlich ausgerottet wurden, zumindest hier bei mir.

    Sonja

  12. #12
    Anke Guest
    Hi, noch ein Tipp. Es gibt seit kurzer Zeit Stronghold auch speziel für Katzenbabys und wir haben mit diesen Ampullen. die man genauso in das Genick gibt wie Frontline, bisher gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß Anke

  13. #13
    Martina Guest
    @ CaptLoveline

    Kann Dir nur viel Glück beim Entsorgen dieses Ungeziefers wünschen.

    Bei mir tanzten die Flöhe damals Cha-Cha-Cha auf dem Wohnzimmertisch. War auch meine Schuld, weil ich einfach nicht begriffen hatte, wie verfloht meine Wohnung war und der Kater sich immer wieder in der Bude ansteckte.

    Übrigens erhielt seinerzeit folgenden Tip eines Kammerjägers:

    um festzustellen, wie verfloht die Wohnung ist, sollte/habe ich eine weiße Schüssel mit Wasser gefüllt über Nacht offen stehen lassen (da wo ich die höchste Flohpopulation vermutete). Die Biester begingen dann in dieser Schüssel "kollektiven Selbstmord". (werden von weiß angezogen)
    Morgens sah ich mir das Desaster an und bestellte dann den Kammerjäger. Da war nichts mehr mit Selbsthilfe, da mußte professionelle Hilfe her.

    Muß jedoch dazu sagen, daß bei mir noch das Problem bestand, daß bevor ich diese Wohnung mietete, das Ganze ein unausgebauter Dachstuhl war und u.a. als Lauffläche für die Freigänger meiner Nachbarin diente. Deren Katzen waren völlig verfloht und als dieser Dachstuhl zu Wohnung umgebaut wurde, hatte sich eine entzückende Flohpopulation gebildet die uns dann noch über Monate das Leben schwer machte.

    So schlimm wird's bei Dir nicht sein.
    Muß aber gestehen, daß ich inzwischen einen Heidenrespekt vor den Biestern habe. Die sind derart hartnäckig und gehen ja nun leider auch an Menschen ran, wenn der tierische Wirt aushäusig weilt.

    LG aus Köln
    Martina

  14. #14
    Sarah_41 Guest
    @CaptLoveline, habe da noch einen höchst wirksamen, aber absolut chemisch freien Tip, der auch für kleine Katzen geeignet ist. Siehe hierzu unter www.hobbythek.de/archiv/272/index.html. Dort wird Kieselgur (bekommst Du entweder in der Apotheke, die Spinnradläden sind ja leider mittlerweile insolvent) empfohlen. Das vollkommen ungefährliche Pulver trocknet die Flöhe schlicht und einfach aus ...

    Gruß
    Sarah_41

  15. #15
    CaptLoveline Guest

    Talking THX!

    Danke für eure ganzen Tips, werde in Zukunft (sollte es nochmal vorkommen) auch mal einige der anderen Tips ausprobieren, doch es scheint so, als hätte Frontline bis jetzt ganz gut geholfen.

    Für meine Wohnung hatte ich mir Umgebungsspray von Bolfo geholt und üebrall wo die Beiden sich aufhalten wurde es hingesprüht. Mittlerweile habe ich auch meine Bügelwäsche wieder gewaschen und in ca. 2 Wochen muss ich das mit dem Umgebungsspray nochmals wiedrholen, ich denke allerdings, dass ich diese Viecher jetzt schon los bin. Aber ich sollte vielleicht den Tip mit der Schüssel mal probieren, mal sehen wie verfloht hier alles ist.

    Gruss Sonja

  16. #16
    ruth_chaen Guest

    Unhappy

    Hallo,

    seid Ihr von den Flöhen auch gebissen worden??
    Wir haben aus dem Toscana-Urlaub etwas beissendes mitgebracht, das uns nachts vernascht. Leute, die Flöhe kennen, meine, es sieht aus wie Flohbisse.
    Die Katzen haben sich aber noch nichts anmerken lassen.

    Könnte auch ein Dampfreiniger helfen? Meine Freunde sagen, man sollte die Wäsche durch den Trockner jagen, das würde am besten helfen. (Aber das Bett ist etwas zu groß für den trockner **gg**.)
    Frontline werde ich mal testen, selbst wenn es keine Flöhe sein sollten, könnte es helfen. Was haltet Ihr von Niem-Öl??
    Die Katzen haben übrigens nur auf dem Balkon Freigang, Garten ist leider nicht.
    Grüße von Ruth

  17. #17
    CaptLoveline Guest

    Flohbisse

    Also wir sind von den Viechern nicht angefallen worden!

  18. #18
    ruth_chaen Guest
    Tja, auch Jean Pütz schrieb in der Hobbythek, das "die blutsaugenden Minimonster auch sehr gern den Menschen anzapfen". Muss ich leider bestätigen: Sie hinterlassen einen pöckchenartigen Flohstich, der gemein juckt. Uns das hab mal anner Stelle, wo Du nicht hinkommst - Schulterblatt, genau dort, wo keine eigene Hand hinkommt!!!

    Jedenfalls sind unsere Beine und Arme zerstochen, Rock bei dem warmen Wetter kann ich knicken.

    Schönen Abend noch von Ruth

  19. #19
    Martina Guest
    Guten Morgen,

    die Biester verbeißen sich in der Tat in die menschlichen Wirte.

    Nicht nur mein Kater wurde von den Flöhen gebissen, ich selbst natürlich auch.
    In der Hauptsache waren Füße und Beine betroffen und zwar deshalb weil die Flohpopulation sich gerne in Teppichböden aufhält.

    Damals dachte ich zuerst es seien Mückenstiche. Nachdem ich von den Bissen jedoch wochenlang "was hatte" wurde ich nachdenklicher.

    Bei Flöhen helfen wirklich nur "konzertierte Aktionen": Tiere, Wäsche, Teppiche, Umgebung, Küchenbereich (halten sich gerne im Kochbereich auf, ernähren sich u.a. von Fettspritzern), einfach alles muß mitbehandelt werden und vor allem muß gegen die Floheier gearbeitet werden. Meines Wissens überleben die Eier mindestens ein halbes Jahr und länger und nicht jedes Umgebungsspray tötet auch die Eier ab.

    Bügeln respektive mangeln hilft tatsächlich auch, da die Flöhe dann von der Hitze getötet werden.

    Gut ist auch, eine Woche lang gründlich saugen, jedesmal den Staubsaugerbeutel wechseln und in den benutzen Beutel Umgebungsspray sprühen, bevor man diesen dann wegwirft.

    Wurmkur für die Katzen ist obligatorisch.

    Gruss Martina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •