Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Welche Pflanzen?

  1. #1
    miriel Guest

    Welche Pflanzen?

    Hallo Leute!
    Meine zwei Kleinen sind jetzt eingezogen und leider finden sie nichts lustiger, als zwischen meinen Pflanzen herumzuhüpfen und mit ihnen zu spielen (außer vielleicht den Vorhang hochklettern ) Wär mir auch egal, nur hab ich ihre zwei Lieblingsspielobjekte in der Liste der Giftpflanzen gefunden. Zwar nicht sehr giftig und bis jetzt haben sie an nicht daran herumgefressen, aber ein ungutes Gefühl hab ich trotzdem.
    Deswegen will ich die giftigen raus und ungiftige rein.
    Könnt ihr mir ein paar Pflanzen nennen, die unbedenklich sind und mit denen ich meinen Urwald auffüllen kann?
    Danke Angelika

  2. #2
    Anschla Guest
    Gute Erfahrung habe ich mit dem Drachenbaum. Meine rühren ihnnicht an, obwohl die Blätter wohl verführerisch aussehen...ist sehr pflegeleicht und robust!

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2003
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.323

    Talking grünzeug

    hallo.
    ich hab gute erfahrungen mit kakteen gemacht. die fellknäule testen das nur einmal an, danach ist ruhe.
    außerdem zimmerspargel, yuccapalmen, pampasgras und katzenminze (die wird allerdings immer ziemlich malträtiert... - wälz - )
    steffi

  4. #4
    maxi2002 Guest
    Ich hatte mir vor zwei Jahren eine Bananenpflanze aus dem Baumarkt geholt. Damals noch klein, heute riesig und dekorativ und keine Katze interessiert sich dafür.

  5. #5
    Ronin Guest
    Drachenbaum ist gut, wird bei uns auch verschmäht und ist wohl auch nicht giftig.
    Zyperngras, Bambus und ähnliche Grassorten sind auch o.k., werden zwar angefressen, sind aber harmlos.
    Haben deine Kleinen Katzengras?

  6. #6
    Hobart Guest
    Hallo,
    folgende Links könnten interessant sein:
    http://www.zimmertiger.at/gesundheit...epflanzen.html Bebilderte Seite: ungiftige Pflanzen für Katzen
    http://www.vetpharm.unizh.ch/perldocs/toxsyqry.htm Institut für Veterinärphar-makologie und -toxikologie der Uni Zürich
    Liebe Grüsse,
    Hobart

  7. #7
    miriel Guest
    Danke für die Tips, werd mir die Links gleich ansehen.
    Ja, die kleinen haben zwei Töpfe Katzengras, einen mit Übertopf am Kratzbaum festgenagelt, das bearbeiten sie ganz schön. Den zweiten Topf hab ich wieder entfernt, weil sie in umgeworfen und in der Wohnung herumgerollt haben

  8. #8
    Registriert seit
    12.09.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    1.894
    Hallo

    Ich habe 2 grosse Töpfe Zyperngras,das ist ähnlich Katzengras,fressen sie sehr gerne und ist ungiftig.
    Hab auch verschiedene Palmen,Areca,da gehen sie auch nicht ran.

    Liebe Grüsse Carmen
    Liebe Grüße
    Carmen
    mit Bosso & Mia
    im Herzen Katzendame Tobi

  9. #9
    solane Guest
    Du könntest ihnen auch Kräter zur Verfügung stellen.
    Mein Bogus liebt Basilikum und Thymian.
    das ist nicht teuer und kann immer mal wieder nachgekauft werden. Aússerdem riechts verdammt gut...

  10. #10
    solane Guest
    ähem ich meinte natürlich Kräuter

  11. #11
    miriel Guest
    Fällt euch irgendetwas großes Dekoratives ein?
    Ich hab mir schon gedacht ich stell mit einen kleinen Strauch rein.

  12. #12
    Hobart Guest
    Wir haben neben anderen Pflanzen eine Schefflera (Strahlenaralie), die wuchert extrem und ist jetzt ca. 1,70 m hoch. Wird dabei regelmässig zurück geschnitten. Taucht in keiner Liste auf. Sind die Pflanzen, an die Deine Katzen gehen, kleinblättrig oder grasförmig? Das sind die Pflanzen, an die unsere Katzen gehen. Der Rest ist eigentlich nicht interessant.

  13. #13
    BineXX Guest
    Also mein Bananenbaum hatte kein so grosses Glück !! Der wurde von beiden Biestern platt gemacht. Blatt für Blatt

  14. #14
    miriel Guest
    Die spielen einfach mit allem, was sie zwischen die Pfoten bekommen und knabbern drann herum Hobart, deine Pflanze geh ich gleich suchen im Net.
    Drachenbäumchen, ist das die Dracenapalme? (oder wie man die schreibt...) Hab ich bis jetzt auch in keiner Liste gefunden. Davon hätte ich ein ausgewachsenes Exemplar, ich habs nur sicherheitshalber zu den anderen auf den Balkon gestellt.
    Heute hab ich ihnen ein Blatt Basilikum angeboten, sie haben daran geschnüffelt, sich furchtbar erschreckt und sind aus der Küche geflüchtet

  15. #15
    miriel Guest
    O.K. hab gerade anchgesehen. Der Herr Dracaena darf wieder rein, ist ungiftig (laut der schweizer Datenbank) und die Strahlenaralie auch *freu*

  16. #16
    Hobart Guest
    Wie lange hast Du denn Deine Katzen? Unsere haben sich am Anfang auf alle Pflanzen gestürzt und diese beknabbert, mittlerweile (so ca. 3,5 Monate) sind aber -wie gesagt- nur noch die kleinblättrigen oder grasförmigen interessant. Toll finden sie Schnittlauch oder gar Schnittknoblauch, davon hole ich ihnen nun ab und an mal einen Topf. Andere Kräuter sind nicht interessant.

  17. #17
    miriel Guest
    Die sind erst eine Woche da, vielleicht besteht ja noch Hoffnung für meine armen Pflänzlein am Balkon Bis der erste Frost kommt...

  18. #18
    Registriert seit
    28.09.2003
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    145
    Nimm auf jeden Fall nichts teures. Da ärgert man sich nachher nur total. Unsere Katze hat sich am Anfang immer an eine Lieblingspflanze meiner Mutter mit den Vorderpfoten gehängt und ist dann rumgeschaukelt., bis sie (ich meine die Pflanze) irgendwann mitsamt Topf auf dem Boden lag. Pflanze war hin, Topf auch und es gab ein großes Geschrei (von Seiten meiner Mutter) Drachenbaum ist immer gut, aber unsere Katze hat schon vier auf dem Gewissen. Noch ein Tip: Nimm Hydrokultur, die lässt sich einfacher "aufsammeln" falls mal was umgekippt ist. Erde macht immer, besonders wenn sie nass ist, so blöde Flecken auf dem Teppich. Bambus ist auf jeden Fall empfehlenswert. Fin liebt Bambus über alles (vor allem wenn er nicht für ihn ist9. Aber gekauftes Katzengras lässt er unangetastet verschimmeln Also, viel SPass bei der Dekoration.

  19. #19
    Ronin Guest
    Da ist auch wieder jede Katze ein bißchen anders. Bambus hatte ich auch mal, den hatte ich 'unzugänglich für die Katzen' (ha, ha, ha!) aufgestellt... wurde dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion bis auf ein paar Stoppeln abgefressen und anschließend quer durch die Wohnung gekotzt.
    Regelmäßige Teppichreinigungen sind doch was feines!

    Eine große Yuccapalme wurde bei uns auch schon mal hingerichtet, weil sie sich im Härtetest doch als untauglich zum Klettern erwies - einfach abgebrochen das blöde Ding!

    Allerdings haben bei uns die meisten Pflanzen überlebt und sind offenbar totlangweilig - nur die Kleine verteilt ab und zu ein paar Watschen an große freche Blätter, damit die Pflanzen wissen wer der Boss ist.. Angefressen wird jetzt aber nichts mehr. Puh!

    Katzengras ist immer schwer angesagt, allerdings immer nur für ein paar Tage, dann wird's langweilig. Also gibt es nur alle paar Wochen welches.

    Wir haben übrigens in allen Blumentöpfen Kieselsteine auf der Erde liegen, denn die wird nach wie vor gerne ausgeräumt. Seit die Steine darauf liegen ist aber Ruhe.

  20. #20
    miriel Guest
    lache mich gerade kaputt
    Tja, der Herr Dracaena ist schonwieder evakuiert worden, nachdem mein süßes kleines Weibchen trotz meiner empörten Zurufe versucht hat raufzuklettern und mich dabei mit ihren Riesentelleraugen herausfordend augeschaut hat... (ich hab die Pflanze seit 10 Jahren, die werden sie mir nicht kaputtspielen, grrr)
    Zuerst hab ich den Topf auf den Schreibtisch gestellt, woraufhin die freche Kröte, auf den Schriebtisch geklettert ist, dann auf den Esstisch, ratet wo sie 3 Sekunden später oben war, dann hab ich die Sessel weggerückt, bäh!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •