Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Was genau tun bei dickem Bein?

  1. #1
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041

    Was genau tun bei dickem Bein?

    Hallo!

    Ich schon wieder!

    Mich wuerde jetzt mal interessieren was genau man denn bei einem dicken Bein machen sollte.

    Eines unserer Pferde hat eine kleine Wunde am Vorderbein, und nach ein paar Tagen wurde die Stelle dick (Roehrenbein).

    Jetzt steht der arme Kerl in einer Box mit einem kleinen Paddock. Es wurde jedoch nichts weiter unternommen. Er solle sich halt schonen.

    Was meint Ihr dazu?
    Sollte man nicht irgendwelche Bandagen rummachen? Mit kuehlendem Mittel oder etwas Entzuendungshemmendes?

    Ich hoffe ja dass es mich nicht betrifft, aber man kann ja nie wissen. Durch die Gleichgueltigkeit der Amis bin ich mir auch schon ueberhaupt nicht mehr sicher.

    Sandra

  2. #2
    AnnaS Guest
    Also wenn es eine Schwellung nach bzw durch eine offene Wunde gegeben hat, sollte man natürlich etwas tun, weil es sich dann entzündet hat. Generell behandle ich jede offene Wunde, ob nun entzündet, oder nicht. Denn letztlich kann sich sowas immer schnell entzünden, da ein Pferd ja von Dreck und Keimen umgeben ist.

    Dusty z.B. hat ständig was am Kopf. Keine Ahnung, wo der sich jedesmal die Schmarren her holt. Da er sehr empfindlich ist am Kopf, schmiere ich es ihm immer mit normaler Bepanthen-Salbe ein, sofern es nur oberflächlich ist. Alles was richtig blutet, wird bei mir mit Betaisodona eingeschmiert.

    Bei so einer Schwellung am Bein, die bedingt durch eine Entzündung ist, muss die Wunde gesäubert werden, anschließend mit Betaisodona eingeschmiert, und dann gekühlt werden. Und verbunden werden sollte sowas auch nach der Reinigung und Desinfizierung, damit die Wunde sauber bleibt. Mit ein bissl Schonung ist es meiner Meinung nach nicht getan. Und selbst wenn es wieder von allein verheilt, bin ich trotzdem der Ansicht, dass man diesen Heilungsprozess durchaus unterstützen sollte.

    Gruß
    Anna

  3. #3
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Hallo Anna!

    danke fuer die kleine Auffrischung in Deutscher/Europaeischer Gruendlichkeit!

    Ich finde das schon schlimm, erst sind ihenen die Pferde fast schon egal, dann reden sie mir ein dass das schon in Ordnung ist und dann weiss ich selbst schon gar nichts mehr!

    Gestern Abend als ich nochmal draussen war haben sie ihn sogar wieder rausgelassen, mit der Begruendung "bei Bewegung kommt das in Schwung und wird rausgeschwemmt." Hat sich ja ganz logisch angehoert, aber ich weiss nicht, irgendwie gefaellt mir Deine Methode schon besser. Ich bin ja eh so eine "Schmiertante".

    Ich versuch denen heute mal Deine Methode schmackhaft zu machen!
    (bringt das heute ueberhaupt noch was? Ist ja jetzt schon zwei Tage dick und die Wunde sei noch aelter)

    Die haetten ja sogar alles da! Manchmal fragt man sich echt...

    Danke, Sandra

  4. #4
    gudrun Guest

    sandra

    das könnte sogar ein einschuss sein so wie du es beschreibst und das is nimmer lustig.füll mal am bein ist es heiss.also wessentlich wärmer als die anderen ?? wenn ja würd ich den ta hollen.der sollte da mal penicillin oder ähnliches spritzen.
    gudi

  5. #5
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Himmel, diese Amis!

    Ich hab ja generell nix gegen sie (bin ja selbst zum teil einer), aber trotzdem!

    Ich werde nachher gleich mal schauen. Wobei sie ja auf mich eh nciht hoeren werden. Aber vielleicht kann ich es dem TA erzaehlen und der redet denen ins Gewissens. Habe auch ein bisschen im Internet nachgeschaut und bin dann auch auf den Einschuss gekommen.

    Hoffen wir mal dass es nachher schon besser aussieht.
    Gestern war es schon waermer als normal, aber nicht richtig heiss.

    Die schmieren ihr Wundermittel in die Wunde und das wars!

    grr... bin momentan etwas gereizt. Weil die auch alle so schludrig sind!

    Sandra

    Hoffe es sind jetzt keine Amis beleidigt, aber haltet Euch vor Augen, ich bin auch einer, und es sind ja nciht alle so! (manchmal sehe ich halt nur die schlimmen)

  6. #6
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    faellt mir noch was ein: vielleicht sollte ich den TA auch einfach daraufschauen lassen? Er ist glaub ich heute nachmittag eh da, weil eine andere Stute nicht emhr auftreten kann...

    Ich wuerd sogar die Spritze bezahlen.

  7. #7
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    So, bin wieder da!

    Hab jetzt nochmal ganz unauffaellig gekuckt (war keiner da),
    und es ist immer noch ein bisschen dicker als das andere, jedoch nicht mehr so wie gestern und es ist auch nicht mehr heiss.
    Ich habe es jetzt einfach mal gewagt und habe es abgewaschen, dabei noch das Bein gekuehlt (bin mit dem Wasserstrahl nicht an die Wunde gekommen), dann habe ich eine Wundwaschloesung genommen (es war uebrigens leicht gelblich, also eiterig...), und dann habe ich noch ein anderes Zeug draufgetan.
    Underwood und Wonderdust, falls es jemandem etwas sagt.

    Bin mal gespannt ob es morgen besser ist.
    Habe der Besitzerin eine Nachricht hinterlassen von wegen "habe gedacht...und gemacht"

    Haettet ihr trotzdem noch den TA geholt? Bzw eine Spritze gegeben?

  8. #8
    gudrun Guest

    sandra

    soweit und in deiner möglichkeit hast du alles richtig gemacht.
    ich würde wenn es mein pferd wäre eine rivanol umschlag machen .wenn ich die wunde auswaschen würde ,würde ich direkt den wasserstrahl auf die wunde halten das sich die verkrustung löst und das eiter und wundflüssigkeit ablaufen kann.aber da es nun mal nicht dein pferd ist würde ich die finger von lassen.höchstens du fragst die besitzer ob du ihnen helfen kannst und dich um die wunde kümmern möchtest.
    ich persönlich würde sehr ungehalten reagieren wenn jemand an meinem pferd rummacht wenn ich selbst schon was gemacht habe.egal ob sie etwas tun oder nicht frag lieber vorher ob du es versorgen könntest als danach.
    lg gudi

  9. #9
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Hallo Gudrun,

    Bei uns ist es so, wenn einem etwas auffaellt handelt er (zumindest in so begrenztem Rahmen) und schreibt es an die Notizwand.

    Als ich gestern draussen war sah es schon besser aus, jedoch fand ich es immernoch ein wenig dick. Allerdings kuemmern sich jetzt die Besitzer darum. Natuerlich nicht mit Umschlaegen, aber ist ja besser als nichts. Und vielleicht bilde ich mir das Dicksein nur ein, heiss/warm ist es naemlich nicht mehr! Und meine Begleitung hat auch nicht sehen koennen ob es dicker ist

    Naja, ich werde Euch alle spaeter mal nerven was denn unbedingt in meine Stallapotheke muss. Hier wurde mir angeboten ich koennte alles benutzen, aber daheim will und brauch ich mein eigenes Zeug... Aber dazu spaeter!

    Sandra

  10. #10
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041

    Post

    Nur zur Info...

    Bein ist absolut nicht mehr dick, nicht heiss, oder sonstwas. Die Wunde selbst ist noch vorhanden (klar, sonst waere es ja echt ein Wunder! ), schaut aber nicht mehr schlimm aus.

    Glueck gehabt!

  11. #11
    Katia Guest
    Hallo
    Mein Stütchen hatte gerade letzte Woche auch ein dickes Bein, das von einer Verletzung herrührte.
    Ta hat Antibiotika gespritzt und viel bewegung verordnet. Spazieren gehen und Koppel. Nach der Bewegung war es auch jedesmal besser. So wird die Durchblutung gefördert und das Wundsekret kann besser abtransportiert werden. Nicht so gut ist es, das Pferdchen in die Box zu packen und es zu "schonen"
    Kalte Umschläge oder Güsse sind auch prima. Ich habe die Schwellung noch zusätzlich mit Heparin eingeschmiert.

  12. #12
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Hallo Katia!



    Vielen Dank fuer Deinen Beitrag!
    Hoffentlich kommen noch mehr gute!

    Schoen Dich bei uns zu haben.

    Liebe Gruesse,
    Sandra

  13. #13
    Sabrina1982 Guest

    Lightbulb Dicke Fesseln

    Hi hab da mal ne Frage.. meine Stute hat seit nem Tag dicke Fesseln, sie sind zwar von Natur aus schon dicker weil sie eine vom Altem Schlag ist aber irgendwie sehen die noch dicker aus!! Woran liegt das , was ist das und was soll ich machen ??

    Habe keine Wunden finden können. Sie steht mit Ihrem Weidekumpel tagsüber auf der Weide und wenn es Nachts kühler ist holen wir sie in Ihre Riesen Box!!

    Helft mri mal !! Sabrina

  14. #14
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Hallo Sabrina,
    Hast Du denn gefuehlt ob die heiss sind?
    Ansonsten muss ich leider sagen dass ich Deine Frage nicht so ganz ernst nehme...
    Kann natuerlich unberichtigterweise sein. Sollte das so sein entschuldige ich mich gleich mal mit!

  15. #15
    Sabrina1982 Guest

    dickes bein

    hallo , das Bein bzw der Fesselkopf ist nicht heiss, es fühlt sich an als sei wasser drin ziemlich weich . Sie lahmt nicht und sie schleift ihre beine nicht nach Ich weiß nicht was das ist .. und diese frage ist ernst

  16. #16
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Hmm, vielleicht hast Du Dir die Frage soeben selbst beantwortet?
    Wie Menschen koennen auch Pferde Wassereinlagerungen haben. (schon mal schwanger gewesen? )
    Ich wuerde jedoch auf jeden Fall den TA fragen.

    Schoenen Tag noch!

  17. #17
    Sabrina1982 Guest

    dickes bein

    Hi sandra

    meine stute war 7ben jahre lang zuchtstute!! ist das schlimm wenn sie wasser im bein hat?? was muss ich da tun?? hatte bislang nie wirklich das vergnügen nen TA zu holen.. sie ist jetzt mein 9tes pferd aber sooft wie bei ihr der TA schon kommen musste ist wahnsinn...

  18. #18
    Sabrina1982 Guest

    Dicke Fesseln

    Hallo !! Mein TA war gestren vorgestern und ich bin stinksauer auf die Vorbsitzerin !! Also die dicken Fesslen und die dicken stellen am bein kommen von einer früheren nicht erkannten und nicht behandelten Sehnenentzündung ( hab jetzt medikamente bekommen und wurde zu viel viel Bewegung verdonnert).

    Sie hat auch eine wunde am gelenk gehabt die leicht angeschwollen war . Das dicke bein behandle ich zur Zeit mit Tensolvet Gel, die wunde mit Wund und Heilsabe von Aldi !! Dazu hab ich noch ein Puder ( zum auflösen) bekommen was ich ihr geben mus wegen der Entzündung . Und heute früh war es schon sehr dolle abgeschwollen !

    Bin echt erleichtert dass ich jetzt weiß woran ich bin aber das ist doch ne schweinerei von der Vorbesitzerin , oder ???

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •