Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pferd putzen

  1. #1
    Budjonnyfan Guest

    Pferd putzen

    Hallo,

    wie oft muss ich meiner Reitbeteiligung die ich dreimal die Woche Reite die Nüstern mit diesem Schwamm säubern oder muss ich das gar nicht machen?
    Und wie versorge ich mein Pferd nach dem Reiten, denn nach jeder Reitstunde putzt irgendwie keiner so richtig sein Pferd.

    Wär echt nett wenn ihr mir meine Fragen beantworten würdet!!

    Gruß,
    Steffi

  2. #2
    Registriert seit
    11.02.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    977
    Hallo Steffi,

    Nüstern auswaschen ist bei einem gesunden Pferd eigentlich nicht notwendig, das sollte saubere Nüstern haben.

    Ich persönlich brauche nach dem Reiten fast länger als vor dem Reiten, aber das macht auch jeder anders. Deshalb schreibe ich Dir mal wie mein Programm nach dem Reiten aussieht:
    Absatteln, abtrensen, ausbandagieren, Hufe auskratzen, Beine abspritzen, verschwitzte (mittlerweile natürlich wieder getrocknete) Stellen mit einer Wurzelbürste sauber machen, Hufe einölen, in die Box bringen, Karotten füttern, Kontrollieren ob die Tränke und der Trog sauber sind und verabschieden.
    Dann natürlich noch Sattelzeug sauber machen und aufräumen und Bandagen aufwickeln und aufräumen.
    Liebe Grüße
    Veronika

  3. #3
    AnnaS Guest
    Ich mache meinem Pferd die Nüstern nach Bedarf sauber. Zum Beispiel wenn er halt ziemlich viel Staub vom Paddock drin hat.

    Nach dem Reiten putze in in der Regel nicht mehr. Es kommt ganz drauf an:
    Bin ich auf dem Reitplatz, nehm ich Sattel und Trense runter, kontrolliere die Hufe und lass ihn laufen (auf den Paddock und Weide).
    Bin ich im Gelände gewesen, putze ich ihn nur, wenn er danach im Stall bleibt (abends). Kommt er danach noch raus, putze ich ihn nicht, weil er sich eh nach dem Reiten gleich auf den Boden zum Wälzen schmeißt.

    Gruß
    Anna

  4. #4
    Joschi Joschman Guest
    Ich säubere meinem Pferd grunsätzlich immer die Augen, Nüstern und jetzt im Sommer auch die Ohren. Sind durch den Koppelgang durch die Fliegen immer ziemlich verstochen. Das läßt er sich auch gerne gefallen, denn er weiß mittlerweile, daß es ihm ja auch guttut. Dazu benutze ich aber keinen feuchten Schwamm sondern Babyfeuchttücher. Damit hast du immer hygienisch saubere Tücher, die leicht feucht sind und dadurch auch den Schmutz gut aufnehmen.

    Wenn er mal sehr staubig ist, kann man mit den Tüchern auch übers Pferd fahren und so den Staub aufsaugen. Klappt prima. Probier´s einfach mal aus.

  5. #5
    Registriert seit
    05.06.2002
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.041
    Das sind aber nicht Baby-Po-tuecher, oder doch?
    Ist das das selbe?
    ich hab bisher naemlich nur die gesehen...

    Sandra

  6. #6
    Joschi Joschman Guest
    So kann man die Tücher natürlich auch nennen. Es sind aber die gleichen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •