Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tablettengeber

  1. #1
    Registriert seit
    31.01.2003
    Beiträge
    4.578

    Tablettengeber

    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen mit einem Tablettengeber? Wir haben schon alles versucht, kleingemösert mit Lieblingsfutter, mit sanfter Gewalt ins Mäulchen werfen, aufgelöst in einer Spritze, mit Paste, mit Leckerlies, nutzt alles nix, die letzte Möglichkeit wäre vielleicht dieses Teil. Sieht ja fast aus wie eine Spritze.

    Mittlerweile sehe ich aus wie ein Kratzbrett und in der Ecke sitzen beleidigte Katzen. Selbst das Futter wird erstmal argwöhnisch beschnuppert, könnte ja wieder was ´drin sein.

    Viele Grüße

    Sandra

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2002
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    686
    Sorry - ich habe so einen Tablettengeber gekauft, aber nie benutzt. Katzen und Pillen - eine fast unmögliche Sache. Du hast ja fast alles schon probiert. Bleibt nur, die Katzen in einem großen Tuch fest einzuwickeln und den Tablettengeber zu probieren. Viel Glück!
    Tricia & JC

  3. #3
    CaptLoveline Guest
    Hatte auch mal überlegt, ob ich mir so ein Ding zu legen sollte.

    Ich mache es aber immer so, dass ich die Katze in ein Handtuch wickel, sie in eine Ecke setze, wo sie auch nicht mehr wegkann. Mäulchen auf, Tablette rein, Maul zu und den Hals entlang streicheln, damit sie auch schluckt.

    Naja, bei mir hat es bis jetzt immer so geklappt.

  4. #4
    Calinka Guest
    Ich habe keine Ahnung was ein Tablettengeber ist... kann mich mal jemand aufklären?

  5. #5
    Seelendiebin Guest

    Tabletten

    Naa da hab ich es ja noch mal gut getroffen *kicher*...wenn sie morgens Tabletten bekommen dann ab kleine und unters Futter oder unter Thunfisch im eigenen Saft..das hilft bei uns immer!!

    Wenn ich kein Thunfisch hab oder MIttags was verabreichen muss dann ab aufgelöst im Wasser...mit Spritze aufziehen und ab damit ins Mäulchen..

    Keine Probleme...

  6. #6
    Birgit Fritsch Guest
    Hallo Sandra,

    meinem Tigerle muss ich die Entwurmungstabletten auch mit so einem Tablettengeber "fast schon gewaltsam" geben. Dazu wickle ich sie dann in ein großes Tuch, dann das Mäulchen möglichst weit aufmachen und ganz tief ´rein mit dem Ding!

    Das klingt viel schlimmer als es ist! Wenn Du nämlich zu weit vorne die Tablette gibst, wird die gleich wieder ausgespuckt.

    Felix ist da wesentlich einfacher zu handhaben. Bei ihm klappt´s wunderbar mit zerkleinerter Tablette in Multi-Vitamin-Paste oder Leberwurst.

    Viel Erfolg!

  7. #7
    Registriert seit
    31.01.2003
    Beiträge
    4.578
    Hallo,

    danke für die Antworten. Im Traum wäre mir nicht eingefallen,
    das es sooooo schwer ist. Unser Kater ist so kräftig, das sogar mein Mann mit Handtuch Probleme hat, ihn zu fixieren. Ein Bettuch ist schon völlig zerrissen, so hat er sich gewehrt. Hoffentlich stehe ich das acht Tage durch. Und das gleich zweimal bei zwei Katzen an einem Tag....Jetzt verstehe ich auch, warum unsere TÄ erst alle andere Möglichkeiten versucht hat, und bei der letzten Untersuchung so ein mitleidiges Lächeln hatte, als sie uns die Tabletten gegeben hat. Die müssen besonders eklig sein, bei anderen Tabletten hatte ich nicht solche Probleme. Aber ein Tag ist schon geschafft, jetzt sind es nur noch sieben.

    Grüße

    Sandra

  8. #8
    SilkeC Guest
    Hallo!

    Die ewige Last mit den blöden Tabletten ...

    Ich kämpfe mit meinen beiden Mädels auch immer, wenn die Wurmtablette oder mal "echte" Medikamente anstehen.

    Mit dem Tabletten-Geber klappt es bei uns unter Zuhilfenahme eines großen Handtuches eigentlich ganz gut. Leider kommt es aber häufig vor, daß die Tablette zu klein für das Ding ist, so daß sie schon vor dem eigentlichen "Schuß in den Rachen" rauspurzelt ( vor allem, wenn die Dosis nur eine halbe Tablette beträgt). Und dann ist das Ding natürlich ziemlich nutzlos .

    Vom Tierarzt habe ich jetzt den Tipp gekriegt, die Tablette vor Gebrauch eine Weile in den Gefrierschrank zu legen, dann fein zu zerstampfen und in etwas Leckeres zu mischen. Angeblich soll durch das Gefrieren der Geschmack so weit verschwinden, daß auch Katzen, die sonst die reingemischte Tablette sofort wittern, problemlos überlistet werden können. Mal sehen, ob das demnächst tatsächlich klappt...

  9. #9
    Anikke Guest
    Hallo Sandra,
    puh, das ist ja echt blöd.
    Mikka habe ich die Tabletten früher immer mit Leberwurst gegeben. Aber seit der letzten Bandwurm-Tablette geht das nicht mehr. Die war wohl so bitter, dass er furchtbar angefangen hat zu seibeln und jetzt mag er nicht mal mehr Leberwurst pur, dabei ist er da vorher ganz verrückt nach gewesen. Ich habe dann auch die Handtuch-Methode gewählt, aber mir ist immer ganz schlecht dabei, weil mir die Biester so leid tun. Bei Luca wird das noch echt ein Problem, Mikka wehrt sich immer kaum, aber Luca schreit und zappelt als würde ich ihn abstechen, wenn ich im z.B. nur mal eine Pfote wasche. Im Moment geht's noch, weil er noch so klein ist, aber wenn der mal ausgewachsen ist
    Meine Mutter hat einen Kater, den konnten wir zu zweit nicht einwickeln und festhalten. Der ist so kräftig, dass wir weder das Handtuch, noch den Kopf festhalten konnten. Wenn wir ihn einigermaßen eingewickelt hatten, dann haben wir es trotzdem nicht geschafft den Kopf so festzuhalten, dass da eine Pille reinzubekommen war. Meine Mutter hat die dann schließlich im Mörser zerkleinert und unter einen Mini-Delikatess-Katzenfutter-Dose gemischt. Das ging dann, da ist aber immer die Gefahr, dass die Viehcher es doch nicht essen und dann ist die Pille futsch.
    Wer erfindet endlich einen für Katzen schmackhafte Pille?????
    LG Anikke

  10. #10
    Calinka Guest

    So macht man das

    1.
    Pack die Katze fest in deine Arme. Bette ihren Kopf in deine Ellenbogenbeuge, so, als willst du einem Baby eine Flasche geben. Gurre vertraulich: "Was für eine liebe Katze". Drück mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, wirf die Pille hinein. Gib der Katze Gelegenheit das Maul zu schließen und zu schlucken.

    2.
    Hebe die Pille auf und hol die Katze hinter dem Sofa vor.

    3.
    Wiederhole die Schritte in 1. aber klemm die Katze unter den linken Arm.

    4.
    Wirf den unförmigen Rest der Tablette fort und hole die Katze aus dem Schlafzimmer.

    5.
    Nimm eine neue Tablette aus der Verpackung. Halte nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecke die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halte das Maul zu und zähle langsam bis 18.

    und so weiter.... *ggg*

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •