Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pferd sperrt Maul auf

  1. #1
    LuckyStar Guest

    Pferd sperrt Maul auf

    Hallo,
    ich besitze einen Vollblutaraber, der eigentlich sehr gut in der Bahn geht und auf alle Hilfen (oft zu gut *gg*) reagiert.
    Mein Problem ist aber er sperrt immer das Maul auf, nicht extrem, aber schon sehr "deutlich" und es kann drauf sitzen wer will, er macht es auch bei meinem Reitlehrer!!!
    Jetzt kommt mit bitte nicht mit der Idee mit dem Sperrriemen! Das ist Quälerei, denn es stellt nicht die richtige Ursache ab, und mit Sperrriemen (ja er hatte leider mal einen an) reißt er das Maul noch mehr auf!!
    Ich habe mal auf Tunieren einige Pferde beabachtet,und es gibt viele wo das machen..ist es vieleicht normal??
    Sattel und trense,Gebiss passen auf jeden Fall perfekt!!

  2. #2
    eichhoernla Guest

    Talking hallo! *gg*

    also. bei meinem Shagya Pflegepferd wars genauso. Ich hab mich am anfang auch gewundert,warum Fazeem das macht. Dann bin ich mit ihm zu unserem Nachbarstall geritten, wir haben einen Stall, rein privat uns so, ohne reitlehrer.
    Naja, der hat gemeint, ich geb zu starke paraden. Das hab ich aber nicht geglaubt,. da ich eine sehr weiche hand habe. Dann hab ich ihn draufgelassen, und bei ihm machte er es genauso.
    Ich glaube, es liegt am "hohen Blut". Sie sind halt immer ziemlich feurig, und wenn sie das maul aufsperren, schäumt es ja meist, oder? dann müssen sie atmen, dann treten ihre nüstern hervor. So war es und ist es zumindest bei uns. Also, denk dir nix dabei, es ist halt so.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen!!!
    Ciao eichhoernla

    PS: ich hasse auch Sperriemen!!!!

  3. #3
    LuckyStar Guest
    Ja das dachte ich mir ja auch schon das es an dem "hohen Blut" liegt, da ich im Fernsehn(an den Tunieren und so) das beobachtet habe....
    Aber ein Richter ( -> ist Warmblutzückte) von der FN, meinte auf einem Tunier das das nicht normal ist! Das Pferd würde wenn es das Maul aufsperrt nicht richtig geritten werde.
    Aber ganz Nebenbei, wenn das Pferd schön durchs Genick geht, mit der Hinterhand schön abfedert,und halt das Maul ein wenig sperrt,ist es dann sooo schlecht geritten
    Also ich sage zwar auch das es am "hohen Blut" liegt, aber vieleicht kann mir ja jemand eine vernünftige Antwort geben

    Gruß Lucky

  4. #4
    madonnna Guest

    Talking Antwort!!!!!!!

    Versuchs damit:::::::

    Alsooooooo, du sagst er sperrt das Maul gaanz weit auf und du wilst keinen Sperriemen. Und er sperrt das maul sicherlich nicht auf wenn du die Zügel durchhängen hast, oder??
    Versuch ein paar Tage mit längeren Zügel zu reiten! Trab schritt und Gallopp. Dann nimmst du sie jeden tag kürzer und gib kurze, aber feste Paraden!!!!
    Wenn du nämlich kurze Paraden gibst und so schnell wieder nachgibst dann kommt er ja gar nicht mehr zum Maulaufreißen weil du schon längst wieder nachgegeben hast.

    Versuch also insgesamt dasss du ihn sogut wie möglich dasss du kein gewicht auf den händen trägst! Er soll sich selber tragen. Dein Problem ist er legt sich auf die hand---> dann kommt es zu Druck auf seinem Maul---> also reißt er sein Maul auf!
    Also versuch kein Gewicht auf den Händen zu habn. Dann hat er auch keinen Druck auf dem Maul und reißt es nicht auf.
    Versuch das durch lange Zügel die von tag zu tag kürzer werden, und kurzen, festen Paraden!
    Du schaffst das schon
    Also viel Spaß mit deinem Pferd und ciao!

  5. #5
    bubba Guest
    hey hast du mal geschaut ob die Zähne in Ordnung sind? Seit wann macht er das denn???
    Bubba

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •