Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Biotin

  1. #1
    Blumentopf Guest

    Biotin

    Guten tag ihr Lieben! Ich habe seit kurzem den 20jährigen Wallach einer Freundin übernommen. Ich weiss, dass er schon immer an den Hinterbeinen Probleme hatte (Mauke, Strahlenfäule...). Beide Hinterbeine sind weiss! Nun habe ich erfahren, dass man durch eine Biotinkur das Hufhorn härten kann. Ist das totaler Blödsinn, oder ist da was dran?
    Mfg Nora!

  2. #2
    Registriert seit
    11.02.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    977
    Das ist kein Blödsinn.
    Biotin ist gut für Haare und Horn. Aber es härtet den Huf nur da wo er nachwächst (toller Satz...), also es dauert ungefähr ein Jahr bis der Huf sich komplett erneuert hat. Biotin kann nichts heilen. Schönes glänzendes Fell geht schneller
    Ausserdem habe ich noch nie gehört, dass Biotin bei Mauke oder Strahlfäule hilft, nur bei brüchigen Hufen, hohler Wand, nicht-haltender Eisen.
    Mauke und Strahlfäule haben etwas mit Feuchtigkeit zu tun, aber wenig mit der Hufstruktur
    Liebe Grüße
    Veronika

  3. #3
    gudrun Guest

    hey nora

    wegen der mauke .wie lange hat er sie schon ?ich würde da mal einen ta draufschauen lassen .wegen der strahlfäule.viele bei uns am stall nehmen das jodogel kriegst normal bei deinem hufschmied oder in einem gut bestücktem reitgeschäft,las doch mal deinen hufschmied nachschauen normalerweise haben die auch ein mittel gegen strahlfäule.
    biotin bringt dir bei strahlfäule und mauke gar nix ,wie meine vorrednerin schon sagte.bei gutem horn ist es nicht nötig.
    liebe grüsse
    gudrun

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •