PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie bekomm ich mein Kaninchen zahm?



viva_maria
29.03.2003, 13:42
Ich habe seit ca. 2 1/2 Monaten ein Zwergwidder-Männchen. Ich hab ihn ganz jung - mit 7 Wochen (wahrscheinlich fast zu jung?!) - gekauft. Er ist total lieb - er knabbert so gut wie nichts an, er macht nirgends hin (außer in seinen Käfig ;) )...ich hab richtig Gkück mit ihm :p Wenn er im Käfig ist läßt er sich auch schön streicheln - wenn er draußen ist jedoch nicht - aber wenn ich ihn rausnehme zappelt er total - also er kommt auch nicht auf den Arm :( Wie bekomm ich ihn so zahm, dass er sich auch draußen anfassen läßt und dass er auf den Arm kommt?
Ich bin euch dankbar, wenn ihr mir ein paar gute Ratschläge geben könntet! :)

mellyonsurf
29.03.2003, 14:43
Hallöchen!

Ich weiß das klingt jetzt super doof, aber GEduld ist hier absolut die beste Medizin! Wir haben unseren Anton anfangs gar nicht aus dem Käfiig gehoben (außer wenn er zum Großputz raus "musste")! Wir haben seine vordere Käfigtür aufgemacht und uns ruhig mitten ins Zimmer gesetzt. Nur "bewaffnet" mit seiner liebsten Leckerei: frischem Salat oder im Frühjahr: Löwenzahn! Den haben wir anfangs erst mal vor seine Käfigtür gelegt, damit er überhaupt rauskam und wir saßen weit genug weg. Nachdem er das "kapiert" hat, kam der Salat weiter vom Käfig weg und näher an uns heran. Nach ein paar Wochen kam er dann sogar auf unsere Beine um seinen Salat zu mümmeln.

Wenn heute einer ins Zimmer kommt geht Anton schon auf die Hinterbeine, in der Hoffnung: SALATZEIT!!!

Nun denn, viele Grüße noch

Claudia J.
30.03.2003, 10:46
Zum generellen Vertrauen: wie schon gesagt wurde Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

Aber... dadurch, dass du ihn dauernd auf den Arm nehmen willst wird er entweder nur sehr spät oder niemals vertrauen zu dir haben.

Kein Kaninchen mag auf den Arm genommen werden. Hochheben = Angriff = Fressfeind = Greifvogel. Auch wenn es Hauskaninchen sind, genetisch sind sie immer noch so programmiert wie Wildkaninchen. Und Greifvögel haben Kaninchen nun mal zum Fressen gern...

Begib dich auf seine Ebene, sprich auf den Boden. Lass ihn selbst entscheiden, wann er zu dir kommen möchte oder nicht. Lass dich neugierig beschnuffeln und anstupsen. Auch wenn er die ersten Male davonläuft, wenn du ihn dann versuchst zu streicheln. Er wird merken, dass von deiner Hand nichts böses kommt und mit viel Geduld deinerseits auch eines Tages sitzen bleben, wenn du ihn streichelst.

Und... gönne ihm einen artgerechten Partner. Kainchen sind soziale Gruppentiere, die sich nur wohlfühlen, wenn sie mindestens einen weiteren Kaninchen-Partner zur Gesellschaft haben.

Gruß
Claudia

Tami
09.04.2003, 17:39
hi,
die meisten kaninchen mögen as "auf den arm nehmen" absolut gar nicht. deshalb in den ersten wochen falls nicht unbedingt notwendig besser unterlassen. das zerstört nur das ´vertrauen des kleinen, auch wenn es noch so schön ist.

fütter ihn am anfang mit kleinen leckerbissen (die aber nicht dick machen) und streichel ihn vorsichtig, rede mit ruhiger stimme mit ihm, das beruhigt ihn und vermeide hektische bewegungen.

dann klappt das mit dem vollständigen vertrauen bald. :)

viel glück, Tami