PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geliebte Tara



dunklerHimmel
28.03.2003, 21:57
Hallo alle zusammen!

In zwei Wochen ist meine geliebte Tara schon ein Jahr Tod. Sie ging am 12.04.02 über die Regenbogenbrücke :(

Es war damals so schrecklich, sie gehen zu lassen. Mein Baby hatte Lungenkrebs. Es ging ihr innerhalb von einer Woche so schlecht, dass ich sie erlösen musste. Sie kämpfte damals so gegen die Spritze an. Sie bekam erst eine Beruhigungsspritze um leicht einzuschlafen, es dauerte ewig eh sie sich hinlegte. Sie hatte solche Angst... Ich spüre noch heute ihren Kopf auf meinem Arm, wie er immer schwerer wurde und plötzlich ihr schnarchen verstummte... :(

Sie fehlt mir so sehr. Ich bin mit jedem Gedanken noch immer bei ihr. Ich weiß solangsam sollt ich los lassen, doch ich kann es einfach nicht. Sie fehlt mir so sehr. Ich träume nachts noch oft von ihr. Ich möchte so gern mein Gesicht noch einmal in ihrem weichen Fell drücken sie umarmen und noch einmal mit ihr kuscheln. Doch das alles bleibt nur ein Wunsch.

Seit Januar haben wir wieder einen Wuff :) Einen kleinen Mix. Ich dachte es wird dann auch nicht mehr so schwer für mich... Doch manchmal wenn ich Sky anschau, seh ich Tara... Obwohl Sky komplett anders ist... Aber sie wird nie Tara sein, und das ist auch gut so.

Meine geliebte Tara, du fehlst mir so sehr... ich hoffe es geht dir dort, wo du bist endlich wieder richtig gut. Denk ab und zu mal an mich. Du fehlst mir so sehr.

Codileine
29.03.2003, 00:23
hallo Dunkler Himmel, mein Cookie ist nun 1 Jahr und 8 Monate und 12 Tage tot. Mir geht es noch genauso wie Dir ich kann leider auch nicht loslassen, aber Cookie fehlt mir wahnsinnig. Ich hab aber noch nie jedenfalls bewußt von ihm geträumt, aber ich sehe ihn immer noch überall. Ich hab einfach nicht die Kraft das zu ändern. Liebe Grüße Madeleine

Fido
30.03.2003, 00:34
Ich weiß genau wie es dir geht und was du fühlst.Mir geht es genauso .Mein Boomer mußte einen Tag nach deiner Tara am 13.4.2002 gehen.Auch er hatte Krebs,und am Abend vorher fingen die schrecklichen Schmerzen an.Ich weiß genau das es richtig war ihn erlösen zu lassen,aber ich vermisse ihn so sehr.Auch wir haben einen neuen Hund.Ben ist so lieb und süß ,aber ich weine noch immer um Boomie .Ich kann ihn einfach nicht loslassen,es tut so weh.Mensch schon fast ein Jahr ,mir kommt es so vor als wäre er vor ein paar Tagen noch bei mir gewesen.
Ich denk an dich
Petra