PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Sommer naht- mein armer schwarzer Hund.....



Tina2809
21.03.2003, 13:37
Hallo Ihr Lieben!

Timmy ist letztes Jahr im Sommer schon schier wahnsinnig geworden mit seinem schwarzen Babyfell und ich frage mich jetzt, ob ich es ihm diesen Sommer etwas leichter machen kann. Ihr könnt Euch vorstellen, schwarzes, langes, dickes Bernerfell- das ist sogar jetzt schon ordentlich warm wenn wir draussen sind.
Würde ich es ihm leichter machen, wenn er (natürlich erst im Sommer) geschoren wäre?
Natürlich gehen wir nicht in der Mittagsknallesonne spazieren, er hat den ganzen Tag kühl und Schatten wenn er mag und kann auch baden gehen, aber es lässt sich ja nicht immer vermeiden, daß wir auch mal unterwegs sind.
Wie macht Ihr das?

Liebe Grüsse
Tina

Siene
21.03.2003, 14:20
Klasse Tina, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund!

Wer weiß Rat!

Liebe Grüße
Christine

gini_aiko
21.03.2003, 15:13
hallo tina,

tja gute frage - aiko (wär doch lustig wenns anders wäre, oder ;) ;) ) hat dasselbe problem wie timmy. er hat zwar kein dickes bernfell, aber die wasserdichte unterwolle, das längere haarkleid ansich und das schwarz machten ihm letzten sommer mit babypelz schon probs.

wie gesagt - gute frage - bin schon auf antworten gespannt!

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

Inge1810
21.03.2003, 15:39
Hallo Tina,
Kira ist zwar auch schwarz, aber trägt Kurzhaar. Sie leidet trotzdem unter der Hitze, aber es geht, wenn wir zur schlimmsten Zeit in der Wohnung sind und sie beim Gassigehen immer wieder mal in den Weiher springen kann.
Meine Schwester hat einen Neufi, also extreme Wolle und bei dem half gar nix mehr. Er hat die ersten Jahre furchtbar unter der Hitze gelitten und sie konnten nichts mit ihm machen. Sie fällten dann den Entschluß, ihn einmal im Jahr scheren zu lassen und das war wirklich das Einzige, was bei ihm etwas Abhilfe geschaffen hat. Er leidet zwar immer noch, aber lange nicht mehr so extrem wie zuvor.
Probier es einfach mal aus, wenn Du siehst, dass ihm nichts mehr hilft und er unter der Hitze zu leiden hat.
Grüße

Ivonne
21.03.2003, 15:48
Mahlzeit,

der Dicke is auch schwarz, hat mittellanges Fell (allerdings im Sommer komplett ohne Unterwolle) und er ist ein Mann - er leidet und wie :D :D
Ich laß ihn nur nich scheren, weil er meiner Meinung nach dafür nich genug Fell hat - lohnt sich einfach nich und schwarz isser dann ja immer noch.

Wir meiden komplett den Mittag und Nachmittag. Wir gehen morgens (je nach dem ob Woche oder WE) bis allerspätestens 9.30 Uhr raus und dann erst abends ab ca. 20 Uhr wieder. Alles andere hat kein Zweck. Dafür dann natürlich die volle Aktion mit Baden und allem schnickschnack.

Aber wenn Eure Wauzis son dicken Pelz haben spricht meiner Meinung nach überhaupt nichts dagegen.

Hovi
21.03.2003, 16:06
Hallole Tina,

also, ich habe Bandit früher immer scheren lassen.

Er blühte danach richtig auf! Böse Zungen behaupteten zwar, er sähe aus wie ein Kamerun-Schaf (wobei ich nicht mal weiß, wie Kamerunschafe aussehen :D), aber hauptsache war, es ging ihm gut. Das Fell wuchs binnen 3 Monaten komplett nach!

Mittlerweile mach ich das nicht mehr, ich fürchte, er könnte wegen des Cortisons nackt bleiben ... und Jasons Fellstruktur eignet sich irgendwie nicht zum Scheren, er hat einen völlig anderen (glatteren) Felltyp als Wuschel-Bandit.

Also, ich halte Scheren im Sommer für eine gute Sache, Bandit fand es jedenfalls immer klasse und war danach wie ausgewechselt: fröhlich, lebhaft, eben "wie neu".

Liebe Grüße
Claudia

Tina2809
21.03.2003, 16:25
Lieben dank
Uiiii :)

Tja, Claudia, wie könnte es anders sein...... :D
Die dicke, wasserfeste Unterwolle hat meiner ja leider auch....udn wie Ivonne sagte: Männer leiiiiiiden fürchterlich.
Na dann wird sich der Herr wohl einer "Ganzkörperrasur" oder so ähnlich unterwerfen müssen, wenns nur ein bissele hilft, bin ich schon zufrieden......
Und das Aussehen.....wie sagt meine Oma so schön "einen hübschen (Menschen) Hund kann nichts entstellen".
In diesem Sinne: freut Euch auf die Fotos!!:D :D
Lieben Dank
Tina

PeggyZ
21.03.2003, 16:27
Hi zusammen!

Unsere Hündin Pulle (Golden Retriever/Münsterländer-Mix) wird nächsten Donnerstag wieder geschoren. Sie ist zwar blond, hat aber eine "Mordswolle", fast wie ein Bobtail. Man merkt ihr an, wieviel besser sie sich danach fühlt, auch wenn sie erst aussieht wie ein Schweinchen.

Viele Grüße! Sabine

Tina2809
21.03.2003, 18:25
Einkaufenderweise habe ich mir heute die "Partner Hund" mitgenommen, und siehe da:
ein kleiner Artikel oben links übers Scheren im Sommer:D

Tmmy guckt schon so komisch......:p aber es ist ja noch Zeit!
Liebe Grüsse

Cockerfreundin
21.03.2003, 18:25
Hallo, zusammen!

Also .... Basti ist ja auch ein seeehr dunkler Blauschimmel mit viel schwarz und mag die Hitze auch nicht - abgesehen von der Badesaison, die dann natürlich hemmungslos genossen wird :)

Aber scheren lassen würde ich ihn nur wegen der Hitze trotzdem nie ... never .... . er soll schon immer noch aussehen wie ein cocker und nicht wie ein rasiertes Meerschweinchen :rolleyes: :mad: .... abgesehen davon, dass sich nicht jedes Fell zum Scheren eignet und es auch nicht jedes Fell gleichermaßen gut verträgt.

Da halt ich es lieber so, dass wir unsere Gassizeiten + Outdoor-Aktivitäten entsprechend verlegen, Wohnung und Terrasse schön kühl halten und Basti sich ansonsten im kühlen Nass erfrischen kann.

Die 3 Berner-Hunde, die bei uns im Wiesengrund laufen, werden im Sommer übrigens auch alle nicht geschoren, haben aber, wie ich hörte, im Sommer den kühlen Keller zum Abkühlen und Ausruhen zur Verfügung.

Grüße von
Annette + Basti :)

gini_aiko
21.03.2003, 18:41
hallöchen,

aikos fell ist ja nicht so lang wie zb der bernerpelz von timmy, deshalb denke ich, dass es da auch nicht viel bringen würde. außerdem wäre ich skeptisch wie sich das auf die wasserdichte unterwolle auswirkt.

ich denke ich werde das so handhaben wie auch letzten sommer - einfach früh morgens und spätabends rausgehen.

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

NickvanBergen
21.03.2003, 20:03
Da meine Hunde ja auch schwarz sind gehe ich bei der Hitze nur so ne viertel stunde mittags um den Block.
Morgens gehe ich von 6 bis um 8 und dann nochmal abends ab sieben.
lg nick

Barkley
21.03.2003, 21:53
Wenn es nach meinem Hund gehen würde,dann wäre immer Winter mit Schnee.Ist aber leider nicht,und deshalb gehe ich im Sommér eigentlich immer da,wo er mindesten einmal ins Wasser springen kann,bei uns gibt es einige kleine Wasserbecken.Wenn es ganz heiß ist,dusche ich ihm abends die Beine kalt ab,er sieht das zwar erst nicht ein,aber hinterher gehts ihm besser.Meine Hündin,die leider nicht mehr lebt´,war schwarz und hatte auch schwer unter der Hitze zu leiden.Ihr habe ich im Sommer immer den Bauch total kahlgeschoren,und ich hatte schon das Gefühl,daß das etwas bringt

klasu
22.03.2003, 00:20
Hi @ all,
ich denke, die Natur hat sich ja schon etwas dabei gedacht, als sie den Hund mit mehr oder minder dickem Fell und z.T mit jeder Menge Unterwolle versehen hat. Einige Langfeller wie Bobtail etc. würde ich evt. auch scheren lassen. Aber unsere beiden schwarzen Pelznasen -Setter-Hovawartmix und Laberohr;)mix - nee. Da sorge ich als Mensch halt für Spaziergänge im Schatten zu kühleren Tageszeiten, für das tägliche Bad im See und regelmässiges Bürsten, damit nicht noch unnötiger Haarballast vorhanden ist.
Ich bin mir im übrigen auch nicht sicher, wie sich die Sonneneinstrahlung auf eine etwas ungeschütztere Haut nach der Schur auswirken würde.
mfG
klasu

Helen
22.03.2003, 06:44
Hallo
Meine kurzhaarige dunkelgestromte French Bulldog Huendin (sind als besonders hitzeempfindlich bekannt. ) spruehe ich im Sommer, wenn wir mal durch die griechische Glut muessen oder es mal wieder extrem heiss ist, ihren Nacken, den Bauch und das Gesicht/Kopf immer mit Wasser ein, welches dann verdunsten kann und ihr so etwas Kuehle verschafft. Aehnlich wie unser Schwitzen.
Ich habe dafuer extra eine kleine Spruehflasche immer in der Hundetasche (Mit Leckerchen, Doggy Bags, Ball und was man eben so braucht).
Mittags (bei gut und gerne 38 Grad im Schatten) gehen wir nur eine ganz kleine Mini Runde, gerade mal zum Pipi machen. Abends und morgends jeweils eine grosse, wobei wir zusehen, dass wir um 9 Uhr spaetestens wieder zuhause sind bzw. erst so gegen 22 Uhr losgehen.
Aber selbst um diese Uhrzeit ist es oft schon/noch ueber 30 Grad heiss.
Ich glaube langhaarige Hunde zu scheren ist nicht das wahre. Das Fell wirkt doch auch gegen Hitze isolierend.
Auf jeden Fall knallt die Sonne aber nicht direkt auf den Hundekoerper, was bei den Kurzhaarigen ja der Fall ist.
Aber bestimmt muss da jeder fuer seinen Hund den besten Weg finden.

NickvanBergen
22.03.2003, 08:42
Ich kann mich eigentlich Helen nur anschließen, im Grunde hat jeder Hund mit der Hitze zu kämpfen, aber ich glaube auch das das lange Fell erstmal isolierend wirkt, denn nicht umsonst sind besonders American Staffs besonders hitzeemfindlich.Eigentlich auch logisch da bei kurzhaarigen Hunden die Hitze ja direkt auf die Haut brennt und somit schneller die Körpertemperatur in die Höhe schnellen lässt.
lg
nick

Barkley
22.03.2003, 11:02
Aber die direkte Sonneneinstrahlung fällt ja beim Scheren des Bauches nun mal eindeutig weg...

Tina2809
22.03.2003, 16:04
Hallo!
Ich will Tim ja nicht kahlscheren lassen, es geht ja nur um einen leichten Sommerschnitt.
Mir ist es ehrlich wurst, wie er danach aussieht, er soll sich eben nicht so schwer tun.
Daß das Fell isoliert, ist klar, nur bei dem rabenschwarzem Fell bunkert er jetzt schon Wärme ohne Ende, auch ohne direkte Sonneneinstrahlung.
Daß wir nicht in der Mittagshitze rausgehen, versteht sich ja von selbst.
Grüße
Tina & Timmy (der heute mal wieder richtig ausgiebig gebadet hat ;) )

gini_aiko
22.03.2003, 16:15
hallo tina,

ich kann dich verstehen, mir gehts auch net ums aussehen, sondern um die tatsache, dass er die wasserdichte unterwolle verlieren könnte und da er eben sehr, sehr gerne schwimmt - egal wie kalt oder war. ich kenne eine goldenhündin, die bekam nach so einer schur einen *bärenpelz*, der sich im wasser nur mer vollsaugte, irre schwer wurde und trotz abrubbelns irre lange nicht trocknete. ich denke damit ist aiko auch nicht wirklich geholfen.

grübelnde grüße
claudia mit aiko und gini

igelchen
22.03.2003, 18:12
Hallo Tina!

Wie wäre es denn mit einem nassen (oder zumindest angefeuchtetem) hellen T-Shirt für den Hund? Meine Hunde (v.a. der wegen seiner Herzerkrankung seeehr hitzeempfindliche Timmy) tragen sowas, wenn wir im Sommer länger mitm Auto fahren müssen.


nicht umsonst sind besonders American Staffs besonders hitzeemfindlich. Hab das grade mal Nubia (Boxer-AmStaff-Mix :D) erzählt... Vielleicht verzichtet sie dann dieses Jahr mal auf ihre ausgiebigen Sonnenbäder?! Nubia und Ayshra (aber v.a. Nubia!!) liegen nämlich gerne stuuuuundenlang in der prallen Sommersonne. Ich hab immer voll Schiss, dass die sonnenhungrigen Mädels mal 'nen Hitzschlag bekommen. :rolleyes:

So hat jeder seine Problemchen. :D

lg Igelchen

Tina2809
22.03.2003, 22:46
Hi Igelchen!

Tja, das müsste man ausprobieren, ob er das T-Shirt anlässt. Aber son enges H&M- Girlie- Shirt is auch schön enganliegend (und chic wärs noch dazu :D).
Müsste man testen, aber ist ein echt guter Tipp. Mal sehen, obs klappt....
Liebe Grüsse
Tina

Sofia
23.03.2003, 09:35
wie oft ist den bei uns in Deutschland überhaupt so heiß das man nur kurze Spaziergänge machen kann? Die ca. 2 Monate Wärme werden unsere Hunde schon überstehen;) und wir Menschen geniesen und uns in der Sonne aalen. In unserem Breitengrad ist die Sonne eh nicht so stark wie in Italien am Strand z.B. Ich werde auch die paar wenigen heißen Tage auch nur ganz früh und späth Abends raus gehen und Mittags ev. 10 Min. wie Hundi gerade drauf lust hat ich bin ja flexibel. Meiner hat sich im Sommer mit seinem langen weißen Fell auch mal in die Sonne gelegen und die Wärme genossen und wurde dan ab und zu mit dem Gartenschlauch abgekühlt und wieder trocken gespielt:D
Ich finde man sollte Hunde nicht kurz scheren im Sommer wegen Sonnenbrand gefahr vor allem die hellen Hunde die eine rosa Haut haben und die rosa Nasenrücken mit Sonnenschutz eincremen wenn man vor hat sich länger drausen aufzuhalten.
Gut am Bauch kann man schon mal einen schwarzen Hund kurz scheren es sei er liebt es sich mit dem Bauch in die Sonne zu legen;)
Leider ist in Deutschland der Sommer nicht so lang und der Winter will anscheinend kein ende mehr nehmen. Mein Havi liebt den Sommer wie den Winter aber im Sommer da geht er auch liebend gern baden ( nicht schwimmen ) hauptsache sein Bauch ist nass:D .
Also ich bin ein absoluter Frühling- und Sommerfan und mein Hundi hat es auch geschaft das ich den Herbst und den Winter auch einigermaasen mag.
Viel Spaß noch mit Euren Hundis in den nechsten schönsten Monate des Jahres.

Gruß
Astrid mit dem Leo

Tina2809
23.03.2003, 10:44
Hallo Astrid!
Ich muss Dir da in ein paar Punkten widersprechen:

wie oft ist den bei uns in Deutschland überhaupt so heiß das man nur kurze Spaziergänge machen kann?
Ich hab zwar die Tage letztes Jahr nicht gezählt, aber ich hab keine Lust drauf, daß der Hund (der offensichtlich bei Hitze leidet) umkippt.

Die ca. 2 Monate Wärme werden unsere Hunde schon überstehen
Mein Hund hat jetzt schon knallheisses Fell, es geht nicht nur um die Außentemperatur, sondern auch um die direkte Sonneneinstrahlung!


wir Menschen geniesen und uns in der Sonne aalen Tja, Astrid, es gibt eben einen unterschied zwischen Menschen und Hunden- ausserdem ist es auch für Menschen nicht gut, in der knallen Sonne zu liegen!

Meiner hat sich im Sommer mit seinem langen weißen Fell auch mal in die Sonne gelegen und die Wärme genossen
Tja, mein Hund mit schwarzem Fell meidet die Sonne in solchen Tagen wie der Teufel das Weihwasser. Zieh Dich mal schwarz an und leg dich in die Sonne.....

Ich finde man sollte Hunde nicht kurz scheren im Sommer wegen Sonnenbrand gefahr vor allem die hellen Hunde die eine rosa Haut haben und die rosa Nasenrücken mit Sonnenschutz eincremen wenn man vor hat sich länger drausen aufzuhalten.
Ich meinte ja auch schwarze Hunde.
Das soll jetzt keine Grundsatzdiskussion werden, aber wenn es so einfach für meinen Hund wäre, würde ich mir ja nicht jetzt schon Gedanken machen.
Grüße
Tina & Timmy

gini_aiko
23.03.2003, 10:47
hallo astrid,

also mein problem ist nicht die gluthitze da geh ich ja auch net freiwillig raus - bei aiko reichen aber auch schon gut 20 grad, dass er sich nicht mehr wirklich wohl fühlt.

scheren werde ich ihn wegen seinem wasserdichtem fell nicht. aber zb. tinas timmy hat das dicke fell von einem berner, aber eben komplett in schwarz. ich glaube, dass kann man nicht mit dem dünnen, leichten und weißem fell von leo vergleichen.

ich werde jetzt auf jeden fall schon langsam beginnen die gassizeiten mehr auf den abend zu verlegen, denn momentan maschieren wier immer so um zwei durch die gegend und da hatte aiko gestern schon seine leichte probs an windstillen plätzen bei etwas über 20 grad.

ich habe den vorteil einen großen garten zu haben mit vielen büschen und bäumen, die viel schatten spenden und er an heißen tagen trotzdem draußen sein kann und sich an kühle plätze zurückziehen kann, wenn er will. darüberhinaus werd ich ihm wieder ein großes plantschbecken aufstellen. nur diese möglichkeit hat eben leider nicht jeder.

klar gibt es hunde, die die sonne genießen macht meiner auch im winter wenn es kalt ist, aber jetzt definitiv nicht mehr.

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

Sofia
23.03.2003, 11:35
Hallo Claudia und Tina,

ich wußte gar nicht das es so schlimm ist mit schwarzen Fell das es jetzt im Frühling den Hunden schon unangenehm ist in der Sonne. Ihr könntet doch beim spazieren gehen einen Sonnenschirm mitnehmen und über Eure Hunde halten:D oder wie währe es jemand von Euch erfindet ein Geschirr mit Hundesonnenschirm :D , oder dem Hund eine weißes Sonnenkapi aufsetzen und über den Rücken ein weißes Tuch locker binden an jede Ecke jeweils eine Schnur binden und unter dem Bauch zusammenbinden das würde die Sonnenstrahlen nicht so anziehen.

Viele Grüße
Astrid mit Leo der gerade auf einem schwarzen Kissen im Garten in der Sonne liegt.

gini_aiko
23.03.2003, 12:29
hallo astrid,

du willst uns jetzt verarschen oder?

also mein hund leidet in der sonne und erleidet jetzt schon auch wenn es laut deiner aussage nur wenige wirklich warme tage gibt, da find solche kommentare mehr als überflüssig. wenn leo die sonne genießt ist es schön für ihn - aiko verkriecht sich, sobald es mehr als 20 grad und kein wind geht. schon alleine wenn ich ihn jetzt streichle und er war kurz in der sonne ist das fell heiß und er hechelt wie wild.

ich finde das ehrlich gesagt nicht spaßig!! :mad: :mad:

claudia

Tina2809
23.03.2003, 12:42
Hi!
Ich hoffe, Du wolltest uns zum Lachen bringen, ich fall hier nämlich gleich vorm Stuhl, weil ich mir den Bauch nicht halten kann :p :p :p

Ihr könntet doch beim spazieren gehen einen Sonnenschirm mitnehmen und über Eure Hunde halten
Ich sehe mich rund um meinen Hund rennen, je nachdem woher die Einstrahlung kommt, damit der Schatten richtig fällt. Zum Glück ist er ja bei den Temperaturen dann nicht sehr aktiv, weswegen ich warhscheinlich sonst nach kurzer Zeit den Notarzt selber bräuchte.

oder dem Hund eine weißes Sonnenkapi aufsetzen und über den Rücken ein weißes Tuch locker binden an jede Ecke jeweils eine Schnur binden und unter dem Bauch zusammenbinden das würde die Sonnenstrahlen nicht so anziehen.
Das geht leider nicht, Timmy stehen Mützen und Kappen leider nicht
:p :D :p :D :p :D :p :D :p :D :p :D
Nee, das mit nem nassen T- Shirt ist da schon besser, schon allein wegen der Optik. Mit nem Tuch und ner Kordel drumrum würde mein Hund nie auf die Strasse gehen:cool:

Tina & Timmy (der auf der Terasse im Schatten auf den kühlen Fliesen liegt)

Inge1810
23.03.2003, 12:49
Hallo Astrid,
ich schließe mich mal Claudia an und möchte noch hinzufügen, dass ich das schon sehr anmaßend finde.
Wenn Dein Hund Hitze toll findet, dann erfreue Dich daran, aber ziehe es nicht in`s Lächerliche, wenn schwarze Hunde mit dickem Pelz leiden, denn das hast Du vermutlich noch nicht mitbekommen. Dieses Leiden kann so weit führen, dass der Hund hechelnd in der Ecke liegt und kurz vorm Draufgehen ist. Hättest Du das gesehen, würdest Du keine Witzchen reißen und würdest über Sonnenschirmchen schreiben. Wenn dem Hund durch simples Scheren geholfen werden kann, dann frage ich Dich, ob Du das nicht auch tun würdest? Dem Hund, den ich ansprach (übrigens ein Berner Sennen) hätten die lumpigen 2 Monate das Leben kosten können. Der Neufi meiner Schwester ist zwar nicht so schwer betroffen, aber ihm würden 2 Monate Lebensqualität entgehen und es ist ihm deutlich anzusehen, dass er sich ohne den dicken Pelz besser fühlt. Also nochmal, sei froh, dass Du keine Probleme hast.
Grüße

Inge1810
23.03.2003, 13:04
Ich finde es schön, das Tina es mit Humor sehen kann. Ich kann es in dem Fall leider nicht, weil ich sofort das Bild des Berner Sennen (Hofhund unseres alten Reitstalls) vor Augen hatte, wie er mit blauer Zunge und um Luft ringend in der Garage lag. Nachdem er einmal jährlich geschoren wurde, ist das nicht mehr passiert. Ich denke, es ist nachvollziehbar, oder?

igelchen
23.03.2003, 13:19
Original geschrieben von Tina2809
Aber son enges H&M- Girlie- Shirt is auch schön enganliegend (und chic wärs noch dazu :D).Hallo Tina,

ich benutze am liebsten Kinder-/ Teenie-Stretch-Shirts von NKD (oder aus sonstigen Super-billig-Wühltischen :D). Denn wenn das T-Shirt nass ist, wird's ja nochmal größer und nach ein paar mal Tragen sind die dann meistens ziemlich ausgeleiert (dagegen hilft mir immer mein Trockner :D). Musst halt drauf achten, dass es nich gerade 100% Polyester ist... ;)

Liebe Grüße
Igelchen, die Ayshras rosa Nase im Hochsommer immer mit Sunblocker eincremen muss, damit sie nicht noch mehr Sommersprossen darauf bekommt :rolleyes:

Tina2809
23.03.2003, 13:58
@Inge:
Danke! Irgendwie fühle ich mich echt zum Teil missverstanden oder unverstanden.....
Wenn man das mal miterlebt hat, ist es echt nicht lustig! Und damals hatte er noch sein Babyfell, das war beiw eitem nicht so dick und mit Unterwolle wie jetzt!
Ich muss das mit Humor sehen, weil ich echt nicht glauben kann, daß das ihr Ernst war!!!
Ich schreibe hier nicht aus Langeweile, weil ich meinem Hund ne lustige Frisur verpassen wil, sondern weil es ein echtes Problem ist! Und es ist mit echt schnurz, ob er danach noch "gut" aussieht oder nicht.
@Igelchen:
Sommersprossen bei nem Hund? Das hab ich echt noch nie gesehen ;) Wir werden nächste Woche mal T-Shirts für den Herrn kaufen gehen, mal sehen, was die verkäuferinnen so meinen, was ihm steht (aber zu schwarz passt aj alles... :D)
Grüsse
Tina

Sofia
23.03.2003, 14:56
@ Alle,

das mit den Tips war lustig gemeint, wieso seit Ihr den gleich beleidigt ich bin halt ein lustiges Kind:D und blödle gerne rum aber wenn Ihr keinen Spaß versteht dan tuts mir leid wenn sich jemanden auf den Schlips getreten fühlt.
Ich habe meinen Hund erst knap ein Jahr und habe mich mit Hundebesitzer mit schwarzen Hunden noch nicht über die Sommerhitze unterhalten.
Mit schwarzen Hunden könnte man doch dan öfter einen Waldspaziergang machen im Sommer da ist es schön schattig, das meine ich jetzt im ernst oder ist es zu schwühl im Wald?
Ich werde z.B. im Winter mit meinem weißen Hund bedauert weil der sein Fell immer so dreckig macht durch das nasse Wetter jetzt im Sommer bin ich jetzt aber froh das er so hell ist obwohl seine Füße stendig grau sind von der staubigen Strasse.

Viele Grüße
von Astrid und Leo
P.S. Bei schönem Wetter bin ich gut drauf da fällt mir öfters irgend ein Schmarn ein seht es bitte nicht so ernst wenn ich ab und einen Scherz mache das Leben ist ja ernst genug

gini_aiko
23.03.2003, 15:01
hallo astrid,

im prinzip bin ich für jeden scherz zu haben, nur wenn es eben um die gesundheit meines hundes geht, hört für mich der spaß auf.

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

Thomas
23.03.2003, 15:46
Also, da möchte ich etz aber mal der Sofia zur Hilfe eilen. Ich empfand ihren Beitrag überhaupt nicht abfällig oder abwertend...hab das also durchaus als Joke aufgefasst, wie es ja offensichtlich auch gemeint war..kein Grund zur Aufregung...

Hoffentlich unterstellt mir etz keiner niedere Beweggründe für mein Statement, nur weil ich, genau wie Sofia, einen weißen Hund habe. Jackie muss ich übrigens auch des öftern aus der Sonne scheuchen, da sie sich mit Vorliebe bis zur völligen Erschöpfung (*hechel*hechel*keuch*keuch*) bräunt (Könnte als Modell für nen Dog-Sun-Blocker herhalten ;) :cool: )

Grüßla
Thomas

klasu
23.03.2003, 16:39
Hi Schwarzhundbesitzer,
über Girlie T-Shirts von H&M könnt Ihr lachen, daß wird sogar als ernsthafter Vorschlag aufgenommen und über den eindeutig humorvoll gedachten Vorschlag des Sonnenschirms macht ihr den Autor gleich nieder? Finde ich ehrlich gesagt kein besonders tolles Verhalten.
Wenn ein Hund krank ist, wie in einem Fall beschrieben,kann ich ja noch verstehen, daß man besondere Massnahmen wie z.B. eine Kühlung per T-shirt oder ähnlichem vornimmt. Aber ein normaler, gesunder Hund, der nicht als Couchpotatoe gehalten wird, kommt m.E. mit allen Wetterlagen klar, wenn der Mensch einigermassen vernünftig ist. Selbstverständlich fahre ich bei mehr als 25 Grad auch nicht mit den beiden am Fahrrad, aber nichts desto trotz betreiben wir auch im Sommer, wie viele andere auch, Hundesport. Dann trainieren wir halt gezielt, übertreiben es nicht und nutzen die etwas kühleren Abendstunden, wobei es meist so die Zeiten ab 18.00 Uhr sind und nicht irgendwelche Nachtstunden. Und wenn mein Hund mir anzeigt, daß er nicht mehr kann (und das tut er!), dann ist Schluß. Aber es bedeutet m.E. nicht, daß wir nun den ganzen Sommer untätig im Keller rumliegen müssen.
MfG
klasu

Inge1810
23.03.2003, 18:31
Ich bin ja nun nicht die humorloseste Person, die es gibt, aber ich hatte sofort unseren Ex-Stallhund vor Augen und da hörte eben bei mir der Spaß auf. Er wurde nicht gescheucht und konnte den ganzen Tag selbst wählen, wo er sich aufhalten möchte, aber trotzdem hatte er es nur dem Tierarzt, der Gott sei Dank um die Ecke wohnt und schnell kommen konnte zu verdanken, dass er nicht hopps gegangen ist. Daher sehe ich es auch nicht als Notwendigkeit jeden schwarzen Hund zu scheren und finde ein T-Shirt sicher eine gute Zwischenlösung, aber manchen Hunden kann man nur durch das Scheren Linderung verschaffen. Es war halt ein Extremfall, aber gleich danach kommt der Neufi meiner Schwester, den ich auch oft genug in elendem Zustand gesehen habe. Solche Assoziationen machen halt humorlos.

gini_aiko
23.03.2003, 18:55
hallo,

wie gesagt ich bin für jeden spaß zu haben, aber wenn es um die gesundheit meines hundes geht, hört für mich der spaß auf, da kann alles noch so lustig gemeint sein.

@ klasu
mein hund ist übrigens gesund - einfach nur SEHR hitzeempfindlich und das ist kein phänomen. ich kenne genug menschen und andere hunde, denen hitze extrem zu schaffen macht.

claudia

Cockerfreundin
23.03.2003, 19:06
Also, Ihr Lieben,

nun kühlt doch mal wieder etwas die erhitzten Gemüter ;)

Die Sache mit dem feuchten T-Shirt ist übrigens wirklich zu empfehlen und bei Basti auch schon erprobt worden letzten Sommer....

Natürlich nicht beim Spaziergang an sich (da gibts ja Waldwege und genügend Badestellen) ... aber, wenn ich Basti im Sommer in seinen Fahrradanhänger setze, bekommt er ein weißes feuchtes T-Shirt an und ein Handtuch übers Fahrradanhängerdach als Sonnenschutz dazu. hat sich bestens bewährt :)

Sonnige Grüße von
Annette + Basti :)

Tina2809
23.03.2003, 21:42
Huch....da genießt man noch schnell den Tag und schon geht hier die Post ab....
@Sofia:
Ich habs mir ja gleich gedacht...hätte mich echt gewundert ;)
Deswegen hab ich ja auch so gelacht- allerdings ist es leider wirklich so ernst wie Inge und Claudia schon sagten.
@
Trotzdem werden wir den Sommer sicher gut rumkriegen, wir sind ja jetzt bestens informiert. Und ich wünsche allen "Leidensgenossen" trotzdem einen wunderschönen Sommer- und den "Nicht- Leidensgenossen" einen genauso schönen Sommer

(Hier fehlt eindeutig der Küsschen- Smiley)
Liebe Grüsse
Tina

Mäusezahn
24.03.2003, 09:54
Hallöchen zusammen!
Ein paar Gedanken zum Scheren: Bei den Langfelligen sollte man nie vergessen, dass diese Fellart, ebenso wie das extrem kurze, vom Menschen gewollt und so herbeigezüchtet ist, also keineswegs "natürlich, isolierend"! Kurzhaarige Hunde mit kurzer Schnauze (französische und englische Bullis, Boxer etc) sind wegen der kurzen Schnauze hitzeempfindlich, nicht wegen ihrer kurzen Haare, sie können den Hitzeausgleich durch Hecheln nicht so gut durchführen. Deshalb bin ich für die Langhaarigen durchaus für einen flotten Sommerschnitt, muss ja nicht kahl sein! Frizzi, auch ein Blauschimmelcocker, allerdings eher hell, bekommt ihre Sommerfrisur auch immer kürzer als im Winter und freut sich sehr, sie MUSS ja auch geschoren werden. Das schafft auch das Klettenproblem aus der Welt, die Maus steckt als echter Cocker ihre Nase in jeden Busch und sammelt dabei interessante Teile der Flora gleich mit ein. Winterargument für kürzere Haare beim Cocker: die Eiszapfen ! Frizzi hat manchmal richtige Ohrgehänge aus Eis, deshalb scheren wir die schönen Locken auch immer recht kurz, sie hatte dafür auch noch keine Ohrprobleme.
By the way: Pudel sind von Natur aus langhaarig!:D
Tschüss, Karin und Frizzi, die das Scheren übrigens hasst!

gini_aiko
24.03.2003, 12:53
hallöchen ihr zwei,

karin schreibt in ihren letzten posting frizzi muss geschoren werden. warum denn? ich dachte immer cocker werden getrimmt und nicht geschoren, da ansonsten das fell eher zu plüsch, als zu normaler cockermähne wird. :confused: :confused: :confused:

neugierige grüße
claudia mit aiko und gini

edda
24.03.2003, 17:06
Hey,

ich weiß nicht wie das mit der Fellbeschaffenheit eurer Hunde ist, aber ich weiß, dass man das drahthaarige Fell von Fox Terriern durch scheren kaputt macht. Das Fell verliert seine Widerstandskraft und wird wasserdurchlässig. Fox Terrier dürfen daher nur getrimmt werden.
Tina, vielleicht kannst du deinen Hund ja auch trimmen lassen?

Es grüßen Edda & Waro, dem auch schnell warm wird, obwohl er kurzes weißes Fell hat

gini_aiko
24.03.2003, 17:19
hallo edda,

genau das meinte ich damit, dass ich aiko nicht scheren lassen will, weil sein fell sonst wasserundurchlässig wird. das mit dem trimmen ist ne prima idee - am wochenende beginnt meine huschu wieder und da ist eine trainerin dabei ist, die cocker züchtet (die ja meiner meinung nach getrimmt werden), wird die mir hoffentlich weiter helfen können.

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

Tina2809
24.03.2003, 18:24
Hi Edda!
Ich als Ahnungslose hab "Trimmen" zwar schon zig mal gelesen, was aber genau der Unterschied zum scheren ist......Neine Ahnung.
Vielleicht kann mir das ja mal jemand erklären bitte? (Küsschen und Danke schonmal im Voraus)!
@claudia:

weil sein fell sonst wasserundurchlässig wird
:D :D

Liebe Grüsse
Tina & Timmy

gini_aiko
24.03.2003, 18:27
tja tina - diese zwei buchstaben (UN) machen dir nen riesen spaß. ich seh dich vor mir - laut lachend - hinter dem compi sitzen. :D :D :D :D

zum trimmen:
ich denke es ist eine art *ausdünnen* des felles. aber ich bin kein fachmann und hab keine ahnung ob das stimmt.

ebenfalls trimmneugierige grüße
claudia

Mäusezahn
24.03.2003, 19:20
Hallo, zusammen!
Der Unterschied besteht, so viel ich weiss, darin, dass Trimmen mit einem speziellen Messer geschieht und das Fell dabei mehr "gerupft" und totes Fell entfernt wird, das beim reinen Scheren ja hängenbleibt. Der Hund würde nach dem Scheren pausenlos haaren nur eben mit kurzem Fell und sich kratzen, weil das lose Fell verständlicherweise juckt. Ob man am Fell selber was kaputtmachen kann, weiss ich auch nicht, Frizzi sieht mit nachwachsendem Fell nicht anders aus als Basti, nur direkt nach der Behandlung wirkt sie eher wie ein Pointer, aber das gibt sich. Ich habe sie zweimal (im Sommer, ihr dicker Pelz direkt auf dem Kopf ist rabenschwarz!) scheren und dann bei der Züchterin trimmen lassen und von Frau Kempe keine Beschwerden übers Fell gehört, und sie macht das schon seit vielen Jahren. Ich habe jedenfalls den Eindruck, meine Maus fühlt sich nach dem Trimmen / Scheren sehr viel wohler. Mir gehts allerdings nicht sooo um das standardgemäße Aussehen, vor allem das Fell an den Ohren wird derart lang belassen, dass sie furchtbar schwer sind und nicht mal etwas angehoben werden können. Frizzi kann das nach der Erleichterung bei Zauberworten wie "Essen" oder "Pizza", bei "Komm" würde sie dann gern auf schwerhöriger Cocker machen:D
Tschüß miteinander,
Karin

edda
25.03.2003, 09:29
Hey,

also beim Trimmen wird wirklich das "tote" Fell mit einer Art Messer herausgezogen. (Ich kann es nicht besser beschreiben.) Das bezieht sich aber nicht nur auf das Deckhaar,wie beim Scheren, sondern auf das komplette Fell, also auch auf die Unterwolle. Ich kann ja nur von Fox Terriern sprechen und da zerstört man wirklich durch das Scheren die Struktur des Fells. Nicht nur das das Fell weich wird, sondern auch die Farben (braun, schwarz) verblassen. Ein frisch getrimmter Fox Terrier sieht übrigens in den ersten Tagen danach nicht schön aus, weil man sehr viel Haut und wenig Fell sieht. Als ich das das erste Mal gesehen habe, habe ich einen ganz schönen Schreck bekommen.

Es grüßen Edda & Waro

Cockerfreundin
25.03.2003, 09:55
Hallo, Ihr Lieben!

Also .... beim Trimmen wird das tote Fell entweder mit einem Trimmesser oder durch die Hand mittels Zupfen entfernt. Die Fellstruktur und auch der Wuchs des Fells und die Grundlänge bleiben dabei erhalten. Anschließend wird das Fell gut durchgekämmt oder gebürstzet, sodass alles lose Fell ganz raus geht. Getrimmt wird der Cocker in der Regel am ganzen Rücken, am Kopf und den Ohren.

Die Läufe, Bauchfahnen und die Brust werden mit der Effilierschere bearbeitet. Auch dabei wird das Fell insgesamt ausgedünnt, aber es können auch Korrekturen an der Länge und Form vorgenommen werden.

Das Fell um die Pfoten und zwischen den Ballen wird mit einer ganz normalen Schere geschnitten.

Mit der Schermaschine (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/schermaschine) wird bei Basti (da er kein Fell zum Zupfen hat) der Kopf bearbeitet ... sozusagen modelliert ;) .
Sonst hat die Schermaschine beim Cocker eigentlich nichts zu suchen.

Durch das Trimmen, insbes. mit dem Messer, geht eigentlich schon so viel totes Fell raus, dass die Decke wieder ganz kurz und fest ist.

Es gibt viele Cocker, die (gerade zum Sommer hin) nicht getrimmt, sondern geschoren werden und deren Fell dann aber in der Grundstruktur nachwächst. Mir persönlich gefällt es nicht, weshalb Basti auch weiterhin getrimmt und nicht geschoren wird... aber Wuff ist's vermutlich egal ;)

Grüße von
Annette + Basti (getrimmt) :)

Inge1810
25.03.2003, 10:11
Ich stell jetzt mal ne superdoofe Frage, weil mir was nicht ganz klar ist. ;)
Wieso ändert sich die Fellstruktur nach dem Scheren? Ich mein, die Wurzeln bleiben doch erhalten und es ist genetisch festgelegt, wie das Fell beschaffen ist. Dass sich das Fell nach Eingriff in den Hormonhaushalt (z.B. Kastration) oder schwerwiegenden Krankheiten, schlechte Fütterung, manchen Medikamenten verändern kann, ist mir klar. Ich denke da an das Ammenmärchen aus meiner Kindheit. Meine Mutter war der Meinung, dass mein Haar kräftiger wird, je häufiger es geschnitten wird. Dies wurde aber widerlegt, da nicht das Schneiden für kräftigere Haare verantwortlich ist, sondern die Entwicklung vom Kleinkind zum Kind usw.. Dass ich mit 10 Jahren Locken bekam, hat ja auch nix damit zu tun, dass der Friseur da irgendwie beteiligt gewesen wäre, sondern die Natur, die mein Haar auch mit der Alterung nachdunkeln ließ, weil meine Gene es so vorgegeben haben.
Ich kann mir deshalb einfach nicht vorstellen, dass das Scheren vermag die Fellstruktur zu ändern, sondern es anderer Einflüsse bedarf. Wär also schön, wenn Ihr mir das erklären könntet.
Grüße

Tina2809
25.03.2003, 10:53
Inge, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund ;)
Mal gespannt, wie sich das erklären lässt.


Edda schrieb:
Das bezieht sich aber nicht nur auf das Deckhaar,wie beim Scheren, sondern auf das komplette Fell, also auch auf die Unterwolle.
Aber ist die Unterwolle nicht eigentlich die schützende Schicht? Die sollte ja eigentlich dranbleiben, dachte ich...??:confused:
LG
Tina

Virgilswelt
25.03.2003, 10:55
Hallo,

ich frage grad dasselbe wie Inge. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das Fell dadurch zerstört wird. Höchstens, daß direkt nach dem Scheren das Fell wasserdurchlässig oder Ähnliches wird. Sobald das Fell nachwächst dürfte das doch kein Problem sein?

Inge1810
25.03.2003, 11:02
..... dann waren es schon zwei :D
Ich hab eben auf der Seite von nem Hundesalon ebenfalls gelesen, dass sich die Fellstruktur ändert, aber mir will es einfach nicht in den Kopf. Ich könnte mir nur vorstellen, dass es z.B. bei den "drahtigen" Hunden erstmal so erscheint, als wäre das Fell weicher, das aber damit zu erklären ist, dass es frisch nachgewachsenes Fell ist und im Lauf der Zeit wieder so wird, wie das vorherige, also drahtig.
Mit dem Scheren verstehe ich es auch so, dass die Unterwolle erhalten bleibt, denn niemand wird aus seinem Hund einen Nackthund machen wollen. Nur der dicke Pelz wird abgenommen und wieder mal der Neufi meiner Schwester als Beispiel genommen, weil wir ja Kurzhaarträger sind, er kann auch nach dem Scheren in`s Wasser und hat noch genug, um Schutz vor der Sonne zu haben, aber eben wenig genug, um nicht vor Hitze einzugehen.
So, nun warte ich aber gespannt auf eine Erklärung, damit auch ich Ex-Blondine (war ich wirklich als Kind) es verstehen kann :D

Inge1810
25.03.2003, 11:04
..... dann waren es schon zwei
..... drei :rolleyes:
Dachte schon, ich bin die Einzige, die es wieder mal net versteht.... ;)
.... und wech

Dagi
25.03.2003, 11:33
Hallo,

ich kann es zwar auch nicht wirklich erklären, aber es ist ja im Prinzip so:

Das Haar wird an der Spitze gekappt, also, dort wo es eigentlich "ausläuft" und in die Spitze mündet. Nun wird es dort aber stumpf abgeschnitten. Das Haar wächst ja aber von unten nach - es bildet sich also nicht mehr die etwas dünnere, auslaufende Spitze nach. Die geschorenen Haar müssen also erst ausfallen, damit dort ein "natürliches" Haar nachwächst.

Ist ja im Prinzip wie bei der Beinrasur beim Menschen :D (hätt' ich es doch bloss nie angefangen bei den paar Haaren :rolleyes: )...wenn man einmal anfängt, wirken die Haare viel dicker - aber einfach, weil das dünnere Ende gekappt wurde und die nun immer stumpf nachwachsen.

Und so stelle ich mir das auch beim Hund vor...irgendwie muss sich das ja ändern. Beim Rauhaardackel darf auch nicht geschoren werden - nur getrimmt, also das tote Haar gezupft werden. Auf der Hundeausstellung war direkt vor uns (deswegen haben wir es mitbekommen) ein Rauhaardackel auf dem Untersuchungstisch und die Richterin war mit dem Fell nicht so einverstanden...sie fragte, ob die den geschoren hätten. Die Frau verneinte und da sagte die Richterin, daß irgendwas mit der Fellstruktur aber nicht so ganz i.O. sei - es sähe aus, als ob da schon mal geschoren worden sei....

Naja, vielleicht kann es einer noch richtig erklären.

Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Tag wünschen
Dagi + Amy

edda
25.03.2003, 11:49
Hey,

beim Trimmen wird das komlette "tote Fell" entfernt und so kommt es bei Fox Terriern schon mal vor, dass sie wirklich kahl aussehen nach dem Trimmen. Das sich das Fell verändert habe ich bisher nur life gesehen. Terrier die geschoren und nicht getrimmt werden, haben weiches kein drahtiges Fell mehr. Außerdem verblassen die Farben. Das ist sogar für jemanden, der sich nur etwas damit beschäftigt, sofort zu erkennen. Wenn man einen geschorenen und einen getrimmten Foxl streichelt, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wie gesagt, ich kann das aber nur bei der Rasse so eindeutig sagen. Auf jeden Fall werde ich mal in meinen Büchern nachlesen, ob da der genaue Grund drin steht.

Es grüßen Edda & Waro

igelchen
25.03.2003, 12:21
Hallo Annette!

Das hast Du aber schöööön erklärt. :)

Ich "trimme" Timmy überigens nicht mit so einem brutalen Trimmmesser (allein die Vorstellung, meinen Süßen mit einem Messer zu bearbeiten :eek: ), sondern strippe die toten Haare, die man mit geübtem Auge sofort erkennt, weil sie irgendwie abstehen und blasser sind, einfach mit den Fingern. ;)


Original geschrieben von Cockerfreundin
Mit der Schermaschine wird bei Basti (da er kein Fell zum Zupfen hat) der Kopf bearbeitet ... sozusagen modelliert ;) .
Sonst hat die Schermaschine beim Cocker eigentlich nichts zu suchen.[/B]Hmmm, ich kenne es so, dass wenn die Decke am Kopf z.B. schön kurz und fest ist, weder getrimmt noch geschoren werden muss. So handhabe ICH das nämlich. :D

lg Igelchen, deren Timmy wegen seinen Alterswarzen sowieso nicht geschoren werden kann :D

Thomas
25.03.2003, 12:57
Der Grund warum die Fellqualität bei Hunden mit doppeltem Haarkleid (weiche Unterwolle - hartes Deckhaar) tatsächlich durchs scheren leidet, liegt auch im folgenden begründet:

Wenn man das tote Deckhaar nicht entfernen würde, könnte auch schlecht neues Deckhaar nachwachsen. Diese fehlende Zirkulation hätte auch negative Auswirkungen auf die Unterwolle, die ja als Wetterschutz dienen soll. Übrigens kratzen sich geschorene Hunde (also diejenigen Rassen, die eigentlich getrimmt gehören) viel öfters selbst, weil sie das tote Haar ziemlich juckt.

Liebe Ex-Blondine (Inge), Deine Anektode aus längst vergangenen Zeiten *räusper-grins* mit dem Haarscheiden welches zu dickerem Haar führen sollte ist mit einem Trimmen ja überhaupt nicht vergleichbar. Erstens stirbt bei Menschen das Haar ab einer bestimmten Länge nicht automatisch ab (so wie es bei Hunden der Fall ist) und wird sodann durch "frisches" Haar ersetzt und zweitens hast Du ja auch nicht die "Problematik" mit der Ober- bzw. Unterwolle, also den 2. Haarkleidern (oder trägst du mittlerweile deine 2.ten Haare? Hast ja gute Connections zu Roßhaar :D :p *ich duck mich schonmal*).

Ich denke also, das es durchaus Sinn macht, bestimmte Rasse zu trimmen und zwar eben nicht nur wegen der Optik. Annodazumal, also als z.b. Westies noch durch schottische Hochland düsten, haben sich die Fiffis ja sozusagen durch ihre jagdlichen Einsätze im Unterholz permanent selbst getrimmt. Nachdem das ja heutzutage zum Leidwesen der nach wie vor jagdfreudigen Hunde nicht mehr unbedingt angesagt ist, muss hier eben der Mensch ein bisserl nachhelfen.

Übrigens, sehe ich immer wieder einige (ich würde auf über 50% tippen) Westies (und für die kann ich halt am ehesten sprechen), die "trotzdem" geschoren werden. Wahrscheinlich in erster Linie aus Unkenntnis aber sicher auch deswegen, weil 1x Scheren nur etwa die Hälfte kostet als 1x Trimmen (wir löhnen jedesmal 40 EUR, 4 mal im Jahr).

Gruß
Thomas (dessen noch vorhandenes, spärliches Eigenhaar geschoren wird, nicht getrimmt)

Tina2809
25.03.2003, 13:26
Erstmal Dankeschön an alle fürs Erklären!
Wenn ich das so lese, lasse ich meinen Kleinen sicherlich besser Trimmen. Die Kosten sind in dem Fall ziemlich egal (ich geb eh viel zuviel für Schnickschnack aus, da ist das mal wieder ne richtig lohnende Investition). :D
Dann werd ich mich mal auf die Suche machen, wer mir den Kleinen trimmt.
Und aus dem Haarberg lass ich mir dann nen Pulli stricken ;)

LG
Tina