PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche eure Hilfe



Tiggerbaby
20.03.2003, 16:37
Hallo zusammen,

ich schreibe diesen Beitrag für eine Freundin von mir, die momentan kein INet zur Verfügung hat aber dennoch Hilfe benötigt!
Sie hat sich vor kurzem ein ca. 5 Monate junges Hasenmädchen sich geholt. Sie kümmerst sich , trotz ihrer Berufstätigkeit, sehr viel um die kleine. Das Problem welches sie hat ist folgendes. Die Kleine knabbert und kratzt alles an was ihr vor die Nase oder Pfoten kommt. Ihr Häuschen im Käfig, eigentlich alles. Sie knabbert ( aber äusserst schmerzhaftes knabbern) auch meine Freundin an und kratzt auch alles an. In der Tierhandlung sagte man ihr, sie müsse dem Hasen nur einen Stups auf die Nase geben, den das würde die nicht mögen und mit ihrem Unsinn aufhören! Das dumme ist nur, der Nasenstups scheint der kleinen Lucky zu gefallen und sie macht dennoch weiter.
Es ist nicht ihr erster Hase und was die Erziehung angeht (wenn man einen Hasen überhaupt erziehen kann) hat sie mit ihren vorherigen Tieren absolut kein Problem gehabt.
Habt ihr eventuell noch Ratschläge für sie? Denn wenn sie das nicht in den Griff bekommen sollte, will sie die kleine wieder abgeben. Ich bin mit diesem Verhalten von meiner Freundin auch nicht einverstanden und habe es ihr auch unmissverständlich zu verstehen gegeben! Ich selber kann ihr keinen Rat geben da ich mich mit Kleintieren wie Hasen, Hamster etc. überhaupt nicht auskenne!
Schon einmal Danke für eure Mithilfe!

VG

Stefanie

Barkley
20.03.2003, 21:19
Hallo!
Hab hier zufällig mal reingeguckt und Deinen Bericht gelesen.Mich würde mal interessieren ob sie das Kaninchen alleine hält oder ein zweites bzw. ein Meerschweinchen hat.?

diebrain
21.03.2003, 11:19
bzw ein Meerschwein???

Also mal ehrlich, Kaninchen und Meeries gehören nicht zusammen.. mehr dazu hier: http://www.diebrain.de/I-verh.html

Also als erstes muß ich auch sagen, Kaninchen sollten niemals allein gehalten werden, das führt zu schweren Verhaltensstöhrungen, die Tiere fangen evtl an zu beissen, zerlegen ihre gesammte Umgebung und werden später meist sehr aggressiv.. Also als erstes sollte sie sich mal einen kastrierten Rammer anschaffen. Das wird die Dame von ihren sonstigen Aktivitäten ablenken. Allerdings, man kann eben nicht jedes Tier erziehen, sicher gibts da viele tolle Ratschläge wie zB nass machen wenn sie was macht was sie nicht soll.. hm.. aber mal ehrlich.. was soll dieses Geschöpf auch machen wenns doch allein ist und sich langweilt?

LG
Tin

Barkley
21.03.2003, 14:23
Sehe ich ganz genau so,darauf wollte ich auch hinaus.Vielleicht würde die Freundin ja noch ein zweites Kaninchen kaufen?
Im übrigen kenne ich viele Leute,die MS und Kaninchen zusammen halte,und die Tiere kommen prima miteinander zurecht,aber ich weiß auch,daß es Gegner dieser "Zusammenstellung"gibt...

diebrain
21.03.2003, 15:14
Ganz ehrlich, wenn ich schon wieder lese man sei ein Gegner.. toll, klingt evtl sehr negativ und ich wußte gar nicht ob ich da noch was schreiben soll... evtl sind diese Leute, die etwas dagegen haben das man zwei völlig verschiedene Spezies zusammensperrt nur etwas aufgeklärter.. mal drüber nachgedacht was man den Tieren antut wenn man sie zwingt miteinander zu leben?????

Dazu einfach mal einen Auszug aus unserer HP:

Grundsätzlich gilt - ein Meerschwein braucht einen Artgenossen - halten Sie deshalb niemals ein Meerie einzeln mit einem anderen Tier zusammen!

Meeries und Kaninchen
Häufig vertragen sich Meeries mit Kaninchen, bzw sie tun sich nichts, das ist das Einzige Argument für das Zusammenhalten von diesen verschieden Tieren, sonst spricht eigendlich alles dagegen: Ein häufiges für Argument ist: "sie kuscheln doch so lieb miteinander", aber eigendlich kuscheln Meeries nur, wenn sie Angst haben, einsam oder sehr jung sind, ältere Meeries sind eher etwas auf Distanz bedacht, wobei sie aber auf alle Fälle die Sicherheit der Gruppe brauchen, kuscheln ist ein Zeichen von Unsicherheit (das wird von Menschen oft mißverstanden, so wie wir auch sonst gerne Menschliches inTierverhalten interpretieren).

Meeries und Kaninchen haben völlig verschiedene Sprachen. Z. B. die instinktiven Verhaltensweisen, senkt ein Kaninchen den Kopf will es geputzt werden, ein Meerie wertet es als brommseln oder Unterwerfung, Meeries begrüßen sich, indem sie sich im Gesicht beschnuppern, Kaninchen beschnuppern sich am Po, Meeries heben den Kopf wenn sie sich unterwerfen, Kaninchen werten das als Angriff, Meerschweinchen erschlaffen wenn sie aufgeben und lassen alles über sich ergehen.. Menschen werten das sehr gern so, daß es den T ieren gut geht und sie etwas geniesen (zB das abgeschleckt werden vom Kaninchen oder das gestreichelt weden vom Menschen.. aber die Stresshormone im Meerie sagen ganz was Anderes aus!) usw.

Meeries haben eine andere Duftsprache als Kaninchen und ausserdem eine sehr komplexe Lautsprache, die Kaninchen überhaupt nicht beherschen.

Ein ausgewachsenes Kaninchen ist min. 1.5 x so groß wie ein Meerschwein und dominiert allein schon durch seine Größe, also ist das Meerschweinchen immer der Unterlegene. Mitunter wird es vom Kaninchen ständig bestiegen werden, was Streß und Verletzungen auslöst.

Außerdem stellen Meeries und Kaninchen verschiedene Ansprüche an ihre Nahrung, was für ein Meerie eine Delikatesse ist, ist für Kaninchen unter Umständen lebensgefährlich (z. B. führt zu viel Vitamin C zu Nierenproblemen, Meeries benötigen aber mehr davon) oder unverträglich.

Meeries sind eher am Tag aktiv, Kaninchen eher Abends und Nachts, so das die Tiere sich gegenseitig beim Schlaf stöhren können

Zu erwähnen wären noch, daß auch keine Artverwandschaft zwischen den Hasenartigen (Kaninchen - Nesthocker) und den Nagern (Meeries - Nestflüchter) besteht und sie aus völlig verschiedenen Erdteilen kommen.

Meeries und Kaninchen brauchen immer Artgenossen zum spielen und kommunizieren. Eine Gemeinschaft ist immer eine Notgemeinschaft !

Prof Sachser hat übriegens lange beide Tierarten erforscht.. sie verstehen sich nicht, sie versuchen nur verzweifel sich anzupassen und irgendwie ein normales Leben zu führen, stehen aber dabei ständig unter Stress (wie Hormontest beweisen!)

Nenn mir einen Grund, warum man das Tieren antun muß?
Selbst wenn es mehrere Kaninchen mit Meerschweinchen sind ist es nur eine Zweckgemeinschaft, sie versuchen ein Rudel aufzubauen aber das ist einfach nunmal nicht normal möglich...

LG

die böse Gegenerin Tin

Barkley
21.03.2003, 20:38
@diebrain:hey,sollte gar nicht negativ klingen,war auch nicht negativ gemeint.Sollte nur eine andere Ausdrucksweise für:"nicht dieser Meinung"sein.Du hast wirklich viele gute argunmente gebracht,da fällt mir jetzt gar nicht mehr so viel ein.Nur noch eins zu der Unterschiedlichen Sprache:Auch Hund und Katze haben unterschiedliche sprachen,aber trotzdem können sie sogar enge Freundschaften schließen und sich gut verstehen,wenn sie die Sprache des anderen gelernt haben.Mein Kater,den ich seit letztem Jahr aus dem Tierheim habe,der jetzt 13 Jahre alt ist und vorher noch nie mit einem Hund zusammengelebt hat,mag meine Hund mittlerweile total gern.Aber irgendwie würd mich ja jetzt doch noch interessieren,ob das Kaninchen überhaupt alleine lebt?

diebrain
22.03.2003, 07:06
@Barkley

also ihr Instinktives Verhalten können Tiere beim besten Willen nicht ablegen. Sie können nur Zweckgemeinschaften gründen und dabei versuchen, den anderen zu verstehen. Natürlich kann das für uns Menschen sehr harmonisch aussehen und manche Tiere mögen sich einfach.. aber das ändert ja nichts an der Tatsache, daß sie Artgenossen (wenn sie nicht völlig von der Rolle sind) lieber mögen und es keinen Grund gibt, verschiedene Spezies zusammen zu halten.

Man kann natürlich alle möglichen TIere zusammen halten, die Frage ist doch ob man es muß und was für einen Sinn es macht.

LG
Tin

Barkley
22.03.2003, 11:10
@diebrain:Also gut,also gut.Ich nehme meinen Satz zurück und ändere ihn in:Mich würde jetzt mal interessieren,ob sie das Kaninchen mit einem anderen Kaninchen zusammenhält?
Wobei ich ja immer noch denke,ein MS wäre besser als ganz allein....Wie auch immer,sollte es alleine im Käfig sitzen,bin ich auch für ein zweites KANINCHEN

Tiggerbaby
25.03.2003, 01:44
Hallo ihr beiden!

Erst einmal danke für eure Antworten! Also zu dem Thema Hase und Meeri kann ich nur sagen, es klappt. Ich hatte es jetzt schon bei einigen Leuten gesehen und das Zusammenleben funktioniert hervorragend!
Nun zu meiner Freundin und Lucky. Es wurde sich eine Laufleine angeschafft womit die kleine Lucky durch die Wohnung laufen kann ohne großartig Blödsinn zu machen oder in Zerstörungswut zu verfallen;) Seit dem ist sie friedlich, beißt nicht mehr, kein kratzen und ist sogar richtig anhänglich. Aber nichts desto trotz wird sie sich, sobald es geht einen Kumpel für die kleine holen. Entweder Meeri oder halt noch einen Hasen.
Nochmals Danke an euch beiden!!!

VG

Stefanie

diebrain
25.03.2003, 07:16
Sagt mal rede ich in Fremdsprachen?

Sind meine Argumente gegen Kaninchen mit Meeriehaltung irgendwie missverständlich?

Offengestanden fällt mir zu so viel Ignoranz gegenüber den Bedürfnissen von Tieren nichts mehr ein, Kaninchen an der Leine, Meeries und Kaninchen zusammen...,. da klappt mir nur die Kinnlade runter und ich denke diesen Leuten sollte man eher Stofftiere schenken

Sorry, aber meiner Meinung nach gehts hier wohl nicht um Tiere, sondern einzig und allein um die Bedürfnisse der Menschen die sich Kuscheltiere halten wollen...
Tin

Barkley
25.03.2003, 21:32
@diebrain:Es geht ja doch um die Bedürfnisse der Tiere,dehalb wird das Kaninchen ja auch noch eine Partner bekommen.Da Du ja sehr gute Argumente für ein zweites Kaninchen erklärt hast,warte es doch mal ab,vielleicht wirds ja auch eins.
Ich freu mich jedenfalls für das Kaninchen,denn dem wirds auf jeden Fall besser gehen.
@Tiggerbaby:Wird mich mal interessieren wie es weitergeht!

Viele Grüße!

Tiggerbaby
27.03.2003, 21:05
Hallo diebrain,

sorry aber so wie Du hier Deinen letzten Beitrag schreibst, liest sich das so als ob Du nur Deine Meinung gelten lässt und nur Deine Argumente führend sind. Du bist der Meinung Hasen und Meeris gehören nicht zusammen, ok. Es gibt allerdings auch Fallbeispiele in denen sich die Tiere untereinander wunderbar verstehen, nicht vereinsamen und sogar etwas wie eine Beziehung aufbauen! Das hat doch bei weitem nichts mit Ignoranz zu tun, ich bitte Dich!
Was ist denn um Himmels willen jetzt daran so schlimm, dass der Hase an einer langen Laufleine durch die Bude hoppelt????? Das Tier leidet nicht darunter, es kann seinen Bewegungsdrang ausleben. Soll es lieber, wie leider viele andere Tiere es erleben, im Käfig hinvegetiren?
Also der Kleinen geht es jedenfalls sehr gut und ist jetzt auch ausgeglichener seitdem sie unter Aufsicht sich so in der Wohnung bewegen kann.
Ich bin auch dafür, dass man sich ein Tier nicht einzeln halten sollte. Aber aus verschiedenen Gründen kann es einem Menschen auch versagt bleiben. Wenn sich dieser Mensch, dennoch um die Bedürfnisse seines Tiere kümmert ist, ist man dann ein schlechter Tierhalter? Ich denke kaum!

@Barkley

werde in Abständen von der Kleinen berichten. Also eines weiß ich 100% bei meiner Freundin hat es das Tier gut. Meine Freundin gehört nicht zu den Menschen die sich Tiere aufgrund des Kuschelfaktors besorgen! Sie ist sich ihrer Verantwortung bewusst sonst hätte sie, bzw. ich hier auch nicht um Rat gefragt!

Schneckchen78
28.03.2003, 09:09
Von wegen Zweckgemeinschaft:

Eine Ehe ist auch eine Zweckgemeinschaft da Männer und Frauen auch grundverschieden sind und trotzdem gehts gut.

Meine Meersaun und Hasen sind quer gemischt und könnten sich nur untereinander bewegen. Komischerweise hat sich immer ein hase eine meersau gesucht und die fressen gemeinsam und liegen gemeinsam herum. Also was soll das bitte ??? Bücher sind geduldig und weil jemand so etwas geschrieben hat soll jetzt kein Hase eine Meersau zum Partner bekommen.

moni30
28.03.2003, 10:17
Hallo Ihr

Muß mich jetzt auch mal einmischen.
Ich war früher auch der gleichen ansicht wie Du Tiggerbaby.
Hatte auch ein Meeri mit einem Kaninchen zusammen.
Das sah auch harmonisch aus und die Tiere haben miteinander geschmust,
aber sie konnten sich nicht unterhalten.
Heute hab ich 4 Meeris und was glaubt ihr was da abgeht.
Ein gepurre und gebrommsel und was weiß ich noch für Töne.

Überleg mal würde sich ein wildes Kaninchen ein Meerschweinchen als Partner aussuchen, nein.
Wenn der Mensch dem Kaninchen ein Meerschweinchen hinsetzt bleibt ihm nichts anderes übrig, oder.
Denkt bitte in erster Linie an das Tier.

@Schneckchen78

So wie ich das jetzt lese hast Du mehrere Kaninchen mit Meerschweinchen zusammen, oder?
Da kann sich jedes einen Partener aussuchen.
Und zusammen fressen und kuscheln können die Kaninchen und Meerschweinchen ja, solange sie einen gleichen Partener haben, sprich Meerweinchen zu Meerschweinchen und Kaninchen zu Kaninchen.

Wenn jedes einen Partener hat kann man sie zusammen setzen.
Alles andere ist Einzelhaltung in einer Zweckgemeinschaft.


ach und was das Thema Ehe angeht ,meine Zweckgemeinschaft mit meinem Mann funktioniert, aber wieviele Scheidungen gibt`s den?

Claudia J.
28.03.2003, 12:31
Hallo zusammen,

ich kann Christine in allen Punkten nur Recht geben. Kaninchen und Meerschweinchen sind unterschiedliche Tierarten, mit unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen.

Wildkaninchen und Wildmeerschweinchen kommen aus völlig unterschiedlichen Kontinenten und würden niemals eine Gemeinschaft eingehen.

Für diejenigen, die immer noch der Meinung sind, dass sich EIN Kaninchen mit EINEM Meerschweinchen wunderbar verträgt hier noch ein paar Infos: http://www.kaninchenforum.com/haltungmsk.htm (einschließlich meines eigenen Erfahrungsberichtes) und http://www.tier-freund.de/info29.htm

Außerdem sollte sich wohl jeder, der es weiterhin nicht glauben will, mal hierhin verirren: http://www.rodentia.de und sich die Ausgabe Nov./Dez. 02 bestellen. Dort sind nicht nur Erfahrungsberichte, sondern auch Aussagen von Tierärzten und wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema ein Kaninchen mit einem Meerschweinchen enthalten.

Ach ja, der Vergleich Mann/Frau hinkt wohl ziemlich gewaltig. WIR gehören zu einer Gattung: Homo sapiens, WIR haben die gleichen Grundbedürfnisse und bewegen uns im Normalfall auf einer Kommunikationsebene. Das hat ÜBERHAUPT NICHTS mit den zwei grundverschiedenen Tiergattungen Kaninchen/Meerschweinchen zu tun.

Gruß
Claudia

Tiggerbaby
28.03.2003, 15:53
Hallo zusammen!

Nun "hackt" euch mal nicht gegenseitig die Augen aus ;) Wie in meiner Anfrage erwähnt geht es hier um meine Freundin und nicht um mich! Ich kann nur sagen, was ich gesehen habe Meeris und Hasen das scheint zu klappen. Ob es jetzt gut ist oder nicht keine Ahnung *schulterzuck*. Ich denke mal das scheiden sich eh die Geister dran! Allerdings bin ich der Meinung wenn sich Tiere untereinander nicht verstehen (Meeri contra Hase) dann zeigen sie es auch. Aber ok, ich möchte mich recht herzlich bei euch allen bedanken und werde meiner Freundin die rege Beteiligung einmal ausdrucken und ihr zusenden!

VG

Stefanie

Schneckchen78
28.03.2003, 19:10
Also das mit Mann und Frau war auch ironisch gemeint. Mensch seit ihr pingelig.

Und eines kann ich euch auch sagen. Bevor eine Meersau oder ein Hase im Tierheim versauert oder gar ermurkst wird, sollen sie lieber 4 Jahre lang gemeinsam einen Käfig teilen.

Immerhin kommt es gar nicht selten vor, dass Meersaulis untereinander kämpfen und sich halb todbeisen. Also was solls...