PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nala



Susanne B.
18.05.2002, 23:40
Hallo Nala,

meine Süße, Du bist jetzt seit über einem Jahr, seit dem 15.05.2001, nicht mehr bei mir.

Obwohl ich Pepper eine neue Freundin dazugeholt habe, und diese auch sehr liebe, habe ich Dich nicht vergessen. Ich vermisse Dich immer noch, jeden Tag muß ich an Dich denken.

Ich weiss noch, wie glücklich ich war, als ich Euch abgeholt habe, Du zunächst zurückhaltend, und Pepper, das genaue Gegenteil. Aber wie glücklich war ich erst, als Du mit einem fragenden (und heiseren, Du warst so zierlich, und hattest so eine heisere Stimme:) ) "Mau" auf meinen Schoß geklettert bist, und Dich zu mir gelegt hast. Von da an hast Du jeden Abend bei mir gelegen.

Wenn ich Morgens aufgestanden bin, bist Du mir immer in die Hand "gesprungen", und hast Köpfchen gegeben.

Du hattest so ein schönes glattes, ganz schwarzes Fell, und wunderschöne Augen. Vorher fand ich eigentlich, dass schwarze Katzen sich alle ähnlich sehen, aber durch Dich habe ich gesehen, wie unterschiedlich sie sind. Und Dich fand ich wunderschön.

Ach Nala, wieso mußte es Dich auch treffen?? Ich hatte Dich doch so lieb, und wollte Dir endlich ein schönes Leben geben. Und was ist passiert? Ich mußte die Entscheidung für Deinen Tod treffen, auch wenn es richtig war, so habe doch ICH entschieden, dass Du genau an diesem Tag von uns gehst. Aber wer weiß, ob Du die Nacht überlebt hättest?

Ich habe noch Deinen Fisch, allerdings hat Pepper ihn mittlerweile von seiner Angel getrennt... sonst habe ich nur ein paar Fotos von Dir, und meine Erinnerung. Und genau da wirst Du für immer sein, meine Süsse, ich werde Dich nie vergessen, und hoffe, es geht Dir gut da, wo immer Du bist. Vielleicht sehen wir uns ja eines Tages wieder...

Ich hab Dich lieb...

Deine Susanne

zwilli27
08.06.2002, 15:20
Ganz sicher werdet ihr euch wiedersehen!
alles Liebe
Petra

Caprice
09.06.2002, 00:05
Hallo Susanne!
Wir haben uns kurz nach deiner schweren Entscheidung schon mal "unterhalten" auch hier im Forum.
Ich habe meine Daisy wegen FIP einschläfern lassen müssen.
Ich kann Dich gut verstehen, auch mir tut es heute noch verdammt weh, wenn ich an meine Daisy denke. Aber glaube mir, in unseren Herzen leben sie immer weiter und wir werden irgendwann wieder mit unseren Lieblingen schmusen und toben.
Alles liebe Claudia mit Tigern

livarr
09.06.2002, 01:10
hi, auch wir mussten unserern schrödiger vor einer woche einschläfern lassen (PKD). wir sind noch alle völlig fertig *heul*; obwohl ich mir sicher bin, dass klein-schrödi uns von irgendwo beobachtet, "müffchen" macht und sich das erste mal (endlich) wirklich wohl fühlt.
seit donnerstag aberd ist ein kleiner schwarz-weisser kater bei uns, der meiner ma "über den zaun geworfen" wurde (meiner mutter werden ständig katzen über den zaun geworfen). auch wenn es schrödis bruder 1stein jetzt besser geht, da er nicht mehr alleine ist, merke ich trotzdem, dass er sehr traurig und verzweifelt ist. auch katzen trauern...
mein männe und ich fangen immernoch an zu weinen, wenn wir an unseren kleinen schrödinger denken.
ein tier, dass man geliebt hat vergisst man nie, auch wenn der abschied noch so lange her ist.
aber irgendwann tut es nicht mehr ganz so weh...

viele grüsse,

livarr aka susanne

Susanne B.
10.06.2002, 07:27
Hallo Ihr Alle,

danke für Eure lieben Worte, es ist wirklich schön zu wissen, dass man nicht alleine trauert! Ich kann die Leute nicht verstehen, die sagen, es war "nur" ein Tier. Es war Nala, meine Nala, und jedes Tier hat doch auch seine Seele, Persönlichkeit und Charakter!

Und ich vermisse sie (noch immer). Aber mittlerweile kann ich wenigstens auch an die schönen Stunden mit ihr denken, ohne direkt weinen zu müssen. Das tröstet doch auch...

Claudia, wie geht es Deinen anderen Stubentigern? Pepper ist quietschfidel und putzmunter, ausserdem ärgert sie Lucy für ihr Leben gern... Lucy hat mir sehr geholfen, als Nala gestorben war, als sie da war, hatte ich auch wieder Lust, nach Hause zu kommen Als Pepper alleine war, kam es mir ganz komisch und "falsch" vor, ich kann das nicht besser beschreiben.

Livarr, ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst, ich habe mich soo leer gefühlt, als Nala tot war, diese Hilflosigkeit, und immer die Fragen, hätte man mehr tun können, hat man alles richtig gemacht...?? Ich denke, Du hast alles richtig gemacht, Dein Schrödi wird die letzten beiden Tage bei Euch genossen haben, und vielleicht konnte er ja so auch Abschied nehmen.

Wir haben getan, was wir tun konnten, aber gegen den Tod kommt man nicht an....

Als ich mit Nala beim TA war, um ihr wieder eine Cortisonspritze geben zu lassen, hat mir die TAHelferin von einem 10 Jahre alten Hund erzählt, der da war, und der hatte einen operablen (!!) Tumor hinterm Auge, und die Besitzer wollten ihn einschläfern lassen, weil das ja zu teuer wäre!!! Und ich hätte mir nur gewünscht, Nala zu retten, egal was es gekostet hätte. Sowas kann ich nicht verstehen, nach 10 Jahren!
Leider weiß ich nicht, was draus geworden ist, aber eingeschläfert hat mein TA den Hund, glaube ich, nicht.

Ich wünsche Euch noch alles Gute, auch wenn das leicht gesagt ist...

Caprice
15.06.2002, 15:16
Hallo Susanne!
Meine anderen Tiger sind inzwischen zu viert, und es geht ihnen prächtig. Seit unserem ersten Kontakt hat sich vieles geändert. Arbeite in zwischen den ganzen Tag, wir sind umgezogen und halt eben die 4. Katze. Das macht richtig Spaß den 4 beim toben und fange spielen zu zuschauen.
Wenn Du magst, geb mir doch mal Deine E-Mail, dann kann ich Dir mal Bilder schicken.

Also geh jetzt Tiger spielen,

liebe Grüße auch an die Tiger

Claudia, Luke, Chewi, Pepper und Caprice

Susanne B.
17.06.2002, 11:57
Hallo Claudia,

die Fotos würden mich sehr interessieren, meine email- Adresse: sburbach@gmx.net

Ich sehe, Du hast auch eine "Pepper" (oder einen...?)

Bis bald dann!

Caprice
17.06.2002, 13:09
Hallo Susanne!
bei mir ist es eine Pepper in schwarz.
Da ich gerade im Büro sitz, kann ich Dir die Bilder erst heute abend mailen wenn ich daheim bin.
Also bis heute abend...
Liebe Grüße
Claudia