PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langsamer reiten?



Kathrin
17.03.2003, 11:31
Hi ich bin eine typische Englisch Reiterin. Ich habe jetzt für ein paar Wochen das Pferd von einer Bekannten bei mir stehen. Und das wird Western geritten. Jetzt zu meinem Problem. Ich war gestern ausreiten, und sie hatten einen so heftigen schritt drauf das die anderen gar nicht hinter her kommen. Sie hat ein Tellington Bit drin und da weiss ich gar net so recht wie ich da Paraden geben soll, wie bekomme ich sie langsamer? Man hat die Pferde ja auch gar nicht rictig in Anlehnung oder?

gudrun
17.03.2003, 22:56
ich weiss ja nicht wie dein sitz ist .aber versuch mal wenn sie wider schneller geht als du willst dich etwas mehr nach hinten zu setzten.im normalfall wenn sie gut eingeritten ist müste sie langsamer werden.
gudrun

Kathrin
18.03.2003, 14:14
Ja das hat mir meine Freundin auch gesagt, aber es funktioniert nicht. Ich habe mich als sie nicht drauf reagiert hat schon extrem weit nach hinten gelehnt hilft aber nix. Kann es denn auch am Hafer liegen, den hat sie nämlich bis freitag bekommen. bei mir bekommt sie den jetzt nicht. Wie lange hält die Wirkung von Hafer an ????

gudrun
19.03.2003, 18:45
hm nein am hafer kann es nicht liegen .ich vermute ehr das es an deinem sitz allgemein liegt.was du jetzt nicht böse auffassen sollst.kann es sein das du vermehrt mit den schenckeln treibst??versuche mal beim reiten die beine wegzulassen.das heist locker anlegen.las die zügel durchhengen.wenn sie doch schneller wird ,reite kleine volten bis sie begreift das sie nicht im stechschritt gehen soll.macht sie das nur beim ausreiten oder auch wenn du auf dem platz reitest??
gudrun

Kathrin
19.03.2003, 20:05
Also die Beine lasse ich nur locker anliegen, und das mit dem Volten reiten hab ich auch gemacht, mir blieb ja garnichts anderes übrig. Ob sie auf dem Platz auch so ist kann ich nicht sagen, ich hab sie ja erst 1x geritten und das war im Gelände. Sie ist aber schon längere Zeit nicht geritten worden und dann der Hafer und das super Wetter...... Naja ich reite sie morgen wahrscheinlich nochmal und kann mich ja mal vermehrt auf meinen Sitz konzentrieren. Trotzdem vielen dank :-)

LG Kathrin

gudrun
19.03.2003, 20:55
bescheid wie es war .na wenn sie schon längere zeit nicht mehr geritten worden ist wenn wunderts da.meine is auch so ne von der schnellen sorte.im moment üben wir biegen .das gefällt ihr nicht so .da ist sie wie ein büffel dickes fell.mein trainer meinte das er das bei ihr erwartet hat.pferde die gerne vorwärtsgehn mögen das nicht so sehr.mach doch mal schenckelweichen und biegeübungen.ich weiss ja nicht was deine freundin so mit ihr gemacht hat.vieleicht braucht sie ja auch nur mal etwas abwechslung.meine war nach dem biegen nur im schritt müder als nach 2-3 stunden gelände.mein trainer meinte auch das ich viele volten reiten sollte wenn sie zu schnell wird.damit sie lernt wenn ich schneller gehe als ich soll ,muss ich kurfen gehn.was sie nicht so toll findet da is ja der spied wech.es funktioniert.braucht aber zeit.wie alt ist die stute eigentlich??meine ist erst 4 .
gudrun

Kathrin
20.03.2003, 21:40
es war heute eigentlich ganz gut, aber wenn ich Volten reiten wollte wurde sie noch schneller. aber es ging eigentlich. Sie ist 22 Jahre.

Lg Kathrin

gudrun
20.03.2003, 22:25
das ist ja ein statliches alter.ich dachte sie wäre noch etwas jünger.aber das is ja auch egal.frag doch deine freundin mal wie sie bei ihr läuft.wenn sie das sschon immer gemacht hat ,würde ich nicht dran rumdoktern.vieleicht war es ja auch nur die neue umgebung .oder sonstwas .hast du probleme sie zum halten zu bringen??
gudrun

Kathrin
11.04.2003, 13:15
Hallo sorry, das ich solange nicht geantwortet habe. Nein mit dem anhalten habe ich keine Probleme. Sie ist halt nur allgemein in allen Gangarten zu hektisch. Aber es hat sich schon ein bissle gelegt. Es ist zum Beispiel sehr schwer sie vom Galopp in den Trab zu bekommen. Vom Trab in den Schritt geht es besser. Es dauert halt verdamt lange bis sie vom G. in den T. geht. Aber das kann ja auch an meiner Hilfengebung liegen, vielleicht gebe ich sie ihr nicht genau genug.

bye Kathrin

gudrun
11.04.2003, 22:00
is ja net so schlimm das du dich schon lange nicht mehr gemeldet hast .hmhmhm sag mal hat sie ihren kopf oben oder unten??fersuche mal sie vorwerts abwerts zu reiten .wenn du sagts das sie in allen gangarten so hecktisch ist da solltest du was gegen machen .ich weiss ja nicht wie deine freundin sie geritten hat .vieleicht durfte sie bei ihr ja in diesem stechschritt gehen??wenn nein versuche ihren kopf runterzubekommen.das heist gymnastiziere sie schenckelweichen und was du sonst noch so kennst ..wenn das nichts nützt las sie rückwerts gehen .das heist du reitest los sie ist dir zu schnell halte an und richte sie ein paar schritte rückwerts.das machst du so oft bis sie langsam geht .viel glück.
gudrun

Kathrin
12.04.2003, 11:00
Hi ja danke ich werde es mal versuchen. Ich denke meine Freundin lässt es ihr durchgehen, sie ist bei sowas leider nicht so konsequent. Den Kopf trägt sie eigentlich normal, ich meine sie drückt den Rücken jedenfalls nicht weg, dder wölbt sich schön. Aber ich mach dann mal ein wenig gym mit ihr.

bis bald