PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schon wieder breiartiger Stuhlgang



Minnieline
16.03.2003, 09:30
Hallo,

ich bin jetzt langsam am verzweifeln. Bei Barney`s Durchfall- Profil wurden vor ca.8 Wochen Coli-Bakterien, Spulwurmeier und Giardien entdeckt. Zuerst bekam er ne Spritze gegen die Spulwürmer, dann Antibiotika, die vom Labor ermittelt wurden, danach dann die Metronidazol Tabletten. Der breiartige Stuhlgang ( manchmal auch Durchfall mit Schleim und helles Blut ) war nach 3 Tagen weg und ich hab mich gefreut.
Vor ca. 2 Wochen ging alles wieder von vorn los. Diesmal hat der TA die Stuhlprobe auf Parasiten untersucht und nichts gefunden. Er hat jetzt wieder Antibiotika bekommen, wegem dem Schleim und Blut , zusätzlich bekommt er morgens und abends noch 2ml Stullmisan S für die Darmflora. Aber er bekommt einfach keinen normalen Stuhlgang.
Kann es sein das die Giardien doch noch da sind, oder sollte es am Futter liegen? Er frißt am liebsten Nafu, davon bekommt er abwechselnd Greenfish, CN-Fisch od. Huhn,Felidae,Eagle-Pack Huhn oder Seefisch ,Innova und Nutro Beutel nur Fischsorten. Trofu nimmt er nur sehr wenig zu sich davon regelmäßig Hills Oral Care( 12 Stück pro Tag), selten Eukanuba Hairball Huhn und seit kurzem RC Sensible.Alle anderen Trofusorten wie CN Natural, Felidae, Nutro , Health Wise , Pronature, 1st Choise lehnt er ab.

Vielleicht hat ja jemand schon ähnliches durchgemacht und kann mir seine Erfahrungen schildern, wäre für jeden Tipp, Rat und Hinweis dankbar.

LG Minnieline

samtpfote5
16.03.2003, 09:56
Hallo Minnieline,

was mich wundert ist, dass Barney Antibiotika und zugleich etwas für den Aufbau der Darmflora bekommt.

Als unsere Fünf im Dezember alle Antibiotika bekamen, meinte die TÄ, dass sie jetzt möglicherweise alle durch das Mittel Durchfall bekämen und dass man erst nach Absetzen des Antibiotikums die Darmflora wieder aufbauen könnte, weil das Antibiotika die Darmflora auch total durcheinander bringt...

Rebella
16.03.2003, 10:07
Hallo Minnieline,

unsere beden Katzen hatten auch lange Durchfall, Ursache allerdings unbekannt.
Wir haben den beiden dann gedünstete oder abgekochte Leber mit Kartoffelbrai (natürlich ohne Milch) gegeben, da das stopft. Zusätzlich haben wir es mir Aloe-Vera Gel versucht, zum "trinken" (1-3 ml aus der Spritze ins Mäulchen).
Das hat sehr gut gewirkt.
Das Durchfallproblem, das uns mehrere Wochen geplagt hatte, sind wir nun schon länger los. Toitoitoi!

Zusätzlih haben sie noch ein homöopathisches Medikament bekommen, das muss Dir ein kundiger Arzt aber individuell verschreiben, damit es hilft.

Viel Glück und gute Besserung!!!

:) Rebella

Minnieline
16.03.2003, 10:19
Hallo Rebella,

Danke für deine Tipps, jetzt hab ich dazu aber noch ne Frage.

wie lange hast du die Leber und den Kartoffelbrei gefüttert und wo bekomm ich solch ein Aloe-Vera Gel?

@samtpfote5 das kann doch jetzt aber nicht schaden wenn er das Mittel für den Darmflora - Aufbau weiter bekommt, oder muss ich mir deshalb Sorgen machen?



LG Minnieline

samtpfote5
16.03.2003, 10:32
Hallo Minnieline,

ne, schaden tut es wohl nicht, aber so wie ich es verstanden habe, nützt es während der Antibiotika-Therapie dann auch nicht viel. Aber ich will dir auf keinen Fall Angst machen, denn ich kenn mich da ja auch nicht aus.

Du könntest ja mal die Tierärztin hier im Forum fragen, dort bekommst du wenigstens kompetente Auskunft.

Liebe Grüße
Heike

Tommolli
16.03.2003, 10:37
Über Durchfall kann ich mittlerweilen ein Buch schreiben. Du kannst Darmflorapräparate problemlos gleichzeitig mit den Antibiotica geben. Es kann sein, dass die Parasiten nicht in allen Kotproben nachweisbar sind. Aber es gibt etliche andere Ursachen für Durchfälle. Beim Futter würde ich zunächst mal nur eine Sorte geben. Von RC gibt es ein hypoallergenes TroFu. Auf keinen Fall sollten Rindfleischanteile im Futter sein, die haben die höchste Allergenrate. Und eine genaue Diagnose bekommt man laut 2 Tierkliniken nur über Biopsien, weil die meisten Durchfälle aus dem Dünndarm kommen.
Gute Besserung!

Kleeblatt
16.03.2003, 12:53
Nach einer derart massiven Behandlung ist die Darmflora aus dem Gleichgewicht. Das spielt sich auch nicht innerhalb von ein paar Tagen wieder ein, es kann Wochen dauern!

Wenn du ausreichend lange gegen Giardien behandelt hast (Minimum eine Woche), dürfte es auch kein Rückfall sein, gegen Spulwürmer muß die Behandlung ja nach 2 Wochen wiederholt werden, das weißt Du bestimmt.

Zum Wiederaufbau der Darmflora kann ich Dir z. B. Benebac-Pulver empfehlen oder auch Diarsanyl (ist eigentlich für Hunde, aber auch für Katzen bestens geeignet - das gebe ich immer bei Jungtierdurchfällen durch Futterumstellung, der Durchfall ist dann in der Regel nach einem Tag weg).

Wichtig ist Geduld, es kann schon ein paar Wochen dauern.

Und bitte füttere nur eine Sorte Feuchtfutter, denn gerade junge Katzen können es gar nicht gut vertragen, dauernd ein anderes Futter vorgesetzt zu bekommen. Das ist die Hauptursache für chronische Durchfälle bei Kitten, auch ohne Parasitenbefall. Ich glaube erstmal nicht, daß es eine Allergie ist.

Liebe Grüße und viel Glück,
Kleeblatt

Kalline
16.03.2003, 13:05
Hallo Minnieline!

Auch einer unserer Kater hatte bereits 3 mal innerhalb von 7 Monaten heftige Durchfälle, jedesmal eine rein bakterielle Infektion (keine Würmer, keine Giardien etc.).
Die Tierärzte und wir sind nach wie wor ratlos, wo er sich die Bakterien eingefangen haben kann, denn er ist reiner Wohnungskater und bekommt nur Fertigfutter, nichts rohes oder selbstgekochtes. Und unser zweiter Kater, der dasselbe Futter bekommt und dasselbe Klo benutzt und den anderen Kater leidenschaftlich gerne putzt (auch am Po), hat sich merkwürdigerweise (und glücklicherweise!!!) nie angesteckt.

Beim ersten Mal (im Mai/Juni 02) magerte der Kater wahnsinnig ab. Über 2 Wochen hinweg bekam er jeden Tag (bis jeden 2. Tag) beim TA (in einer Tierklinik) 4 Spritzen (1 Antibiotika, 1 verdauungshemmende, 1 Aufbau, 1 homöopath.), danach noch 2 Wochen Antibiotika-Pulver (2 mal täglich). Nichts half!!!
Wir waren vollkommen verzweifelt.

Wir sollten ihm ein Diätfutter kochen (Kartoffelbrei mit Huhn), aber nachdem er 3 Tage lang überhaupt nichts mehr gefressen hatte, habe ich ihm lieber wieder Fertigfutter gegeben, damit er nicht verhungert. Ich habe damals das "Animonda Integra Sensitiv" ausprobiert und, oh Wunder, plötzlich war der Spuk vorbei!!! Achso, Stullmisan-Pulver hatte ich auch noch untergerührt.

Innerhalb von 3 Tagen war alles wieder in Ordnung.
Später bin ich wieder auf Nutro und IAMS umgeschwenkt und es ging gut.

Die nächsten 2 Darminfektionen, die er hatte, bekamen wir allein durch Antibiotika und verdauungshemmende Spritzen in den Griff.

Wir und die Tierärzte hatten den Kater damals schon fast aufgegeben.

Also ich würde es mal mit Integra Sensitiv-Futter und Stullmisan probieren.

Vielleicht verträgt Dein Kater auch den Wechsel zwischen den verschiedenen Futtersorten nicht.
Bemerkst Du Unterschiede in der Kotkonsistenz, je nachdem, was Du gerade gefüttert hast?
Vielleicht solltest Du eine Weile nur 1 der von Dir genannten Futtersorten füttern, beobachten wie er reagiert und dann die nächste testen.
Vielleicht reagiert Dein Kater auf 1 der Inhaltsstoffe allergisch.

Alles Gute für Deinern Kater!!!

Liebe Grüße

Kalline

Minnieline
16.03.2003, 13:38
Hallo und Danke für eure Antworten,

Barney sollte damals die Metronidazol Tabletten 5 Tage lang bekommen, am 3 Tag hat er die erste halbe Tablette aber irgendwann als wir das nicht mitbekommen konnten, wieder ausgespuckt und abends war dann gar kein Weg mehr zu finden ihm die andere Hälfte der Tablette einzugeben.
War nächsten Tag gleich beim Doc und der mußte ihm dann die letzten zwei Tage die Tabletten einhelfen. Wir haben die eine Tablette die dann gefehlt hatte aber auch nicht mehr rangehängt.
Mit ner Futterumstellung hab ich es auch schon versucht allerdings mit Kattovit Gastro, da hört er dann aber auf zu fressen und das will ich auch nicht. Wenn er wenigstens Felidae nur die Huhn mit Reis Dosen fressen würde, aber der kleine Kerl verweigert sämtliiches Futter was für ihn jetzt besser wär. Habs auch schon mit selbstgekochtem Huhn und Reis probiert, na den verwurfsvollen Blick hättet ihr mal sehen sollen.
Ist das Animonda Integra sensitive mit dem Miamor Schälchen zu vergleichen? Das frißt er auch nicht,nur die Miamor Feinen Filets m.Schinken.
Ich werd jetzt wirklich nur noch eine Sorte von dem geben was er frißt. Hoffentlich verweigert er das dann nicht nach ner gewissen Zeit auch noch.

Heute bekommt er erstmal unser Mittag, nämlich Kartoffelbrei und gekochte Putenleber, wir essen die Leber natürlich gebraten. Bin ja mal gespannt ob er das frißt.


LG MInnieline

Tommolli
16.03.2003, 13:54
Animonda integra sensitive Lamm und Reis haben meine Kater gefressen - auch Pute und Kartoffeln aber nicht Pute und Reis. Miamor rühren meine kaum an.

Kalline
16.03.2003, 14:07
Hallo!

Leider kenne ich die Miamor-Schälchen nicht, kann Dir also nicht sagen, wie ähnlich die beiden Futtersoretn sich sind...

Auf jeden Fall ist das Animonda Integra Sensitiv ein Patè-Futter.

Liebe Grüße

Kalline

Rebella
17.03.2003, 08:56
Hallo Minmieline,

wir haben die Leber und den Kartoffelbrei über mehrere Wochen gegeben, eben bis der Durchfall komplett weg war. Und dann ganz langsam auf das neue Futter umgestellt. Ich denke, dass es wichtig ist, das Futter über lange Zeit gleich bleibt, damit der Magen sich daran gewöhnen kann.

Das Aloe-Vera gel habe ich unter aloe-tier. de gekauft. Du kannst Die Kirtsen auch anmeilen, sie wird Dir sicher auch gern Tipps geben.

Viel Erfolg und gute Besserung!
:) Rebella

Leonie
17.03.2003, 14:44
Hallo

Hast du den Kot nach der Behandlung nochmal auf Giardien untersuchen lassen ?
Als meine Katzen Giardien hatten mussten sie die
Metronidazol Tabletten 10 tage lang nehmen
und die behandlung sollte man nach 1-2 Wochen wiederholen.
Meine Katze verträgt seitdem das Nutro Trockenfutter nicht mehr und reagiert darauf auch gleich wieder mit weichen Kot.
Ich wünsche deiner Katze gute besserung.

Tschüss Susi

schnecke77
18.03.2003, 13:22
Hi Minnieline,

meine Katze hatte auch vor ein paar Wochen Durchfall. Zum Glück hatte sie so großen Appetit, daß sie auch ihr Diätfutter - selbstgekochtes Hünchen mit Reis - gefressen hat.

Danach habe ich alle TroFu Sorten im Abstand von ein paar Tagen ausprobiert, die ich ansonsten immer in einer Box gemischt hatte. RC hat geklappt, Nutro ebenfalls. Nur bei Hills Oral Care gabs direkt wieder Durchfall....

Vielleicht solltest Du mal das auch mal ausprobieren?

Liebe Grüße
Nicole

Minnieline
18.03.2003, 17:11
Ein Hallo an Alle die mir so fleissig Tipps geschrieben haben,

erstmal hat Barney seit gestern keinen Durchfall mehr, ich will das jetzt nicht beschreien, sonst kommt er womöglich gleich wieder.

Sonntag hatte er Kartoffelbrei mit lactosefreie Milch und gekochte Putenleber bekommen und seit gestern bekommt er ( und natürlich die anderen Beiden auch, weil wenn die zwei was anderes im Napf haben als er, interessiert ihn sein Napf nicht mehr im geringsten) Integra Sensitive.Minnie verträgt das Futter leider nicht, sie kotzt es immer aus. Abends habe ich gestern aber noch das Almo Nature als Leckerlie gegeben. Vielleicht hilft ja jetzt auch erst das Stullmisan.

@schnecke leider frißt Barney nur ganz selten Trofu, außer Hills Oral Care. So dass ich ihm zwar andere Trofusorten hinstellen könnte er es aber nicht anrühren würde, da bleib ich dann lieber doch beim Nafu.

@leoni ich hatte nochmal, nachdem das wieder mit dem breiartigen Stuhlgang anfing eine Stuhlprobe zum TA gebracht, die er selber untersuchte und er konnte nichts von sämtlichen Parasiten finden. Mein TA sagte damals, 5 Tabletten Metronidazol seien ausreichend.

@rebella sollte der Durchfall jetzt kontinuierlich wegbleiben werde ich das mit dem Aloe Vera erst mal nicht versuchen.Falls er doch wieder kommt werde ich das dann mit Rücksprache vom TA noch mal in Erwägung ziehen.


Was mir jetzt noch nach all den Beiträgen so auf fiel, war das Antibiotika die Darmflora ja kräftig in Mitleidenschaft ziehen können.( Wußte ich vorher nicht ) Barney war voriges Jahr im November ganz doll erkältet mit ner kräftigen Mandelentzündung und da hat er jede Menge Antibiotika und zum Schluss noch Interferol bekommen, vielleicht liegt ja auch darin mit die Ursache, außer der Parasiten ,denn vorher kannte ich bei Barney keinen Durchfall.
Ein Präperat für den Aufbau der Darmflora hat mir der TA ja auch erst jetzt mitgegeben, daß hätte er denke ich mal schon viel früher bekommen müssen.

LG und ein liebes Dankeschön von einer erst mal erleichterten Minnieline

Tommolli
18.03.2003, 17:21
Auch in der Humanmedizin denken viele Ärzte nicht an Darmflorapräparate. Zum schnellen Wiederaufbau der Darmflora kannst du auch Perenterol forte (das Pulver aus der Kapsel) aus der Apotheke geben. Geht einfacher als Stullmisan.
Gute Besserung!

Leonie
18.03.2003, 18:59
Hallo


Du schreibst unten das dein TA den Kot untersucht hat,
ich weiss nicht wie dein TA ausgestattet ist
aber normal heisst es immer das die Giardien nur im Labor festgestellt werden können
und nicht beim normalen TA.
Meine TÄ hat die Proben immer ins Labor geschickt.
Aber ich hoffe natürlich für euch das er keine Giardien mehr hat,

Tschüss Susi

( nachdem das wieder mit dem breiartigen Stuhlgang anfing eine Stuhlprobe zum TA
gebracht, die er selber untersuchte und er konnte nichts von sämtlichen Parasiten finden. )

Minnieline
19.03.2003, 17:44
Hallo Tommolli,

ich bin immer zufrieden wenn der TA mir flüssige Medikamente mitgibt, da ich das viel besser, als Tabletten , eingeben kann. Deshalb werde ich auch bei Stullmisan bleiben.


Hallo Susi,

mein TA ist labortechnisch bestimmt nur mit nem Mikroskop ausgestattet, ich weiss es aber nicht genau.
Der Stuhlgang war heute auch normal *freu*.
Sollte sich wieder dieser breiartige Stuhlgang einstellen, muss ich wohl oder übel wieder tief ins Portemonnaie greifen, um das Durchfall Profil wieder beim Labor erstellen zu lassen.
Dieser Test ist bloss so wahnsinnig teuer, teuerer als nen großer Bluttest.

LG MInnieline

GinaGlückskatze
20.03.2003, 16:56
Hallo,

also unser heißer Tip, wenn KEINE Parasiten mehr da sind, ist rohes Rinderhack, das vorher jedenfalls schon mal eingefroren gewesen ist. (zimmerwarm in kleinen Mengen dann verfüttern)

Das hat uns mal das Tierheim empfohlen und es hat nicht nur gut gewirkt sondern wurde natürlich auch begeistert akzepiert !