PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augenentzündung



Belimone
14.03.2003, 13:46
Hi,
unsere kleine Phoebe (Persermischling, 6 Monate) hat seit Wochen eine üble Bindehautentzündung und niest. Wir waren schon x-mal beim TA. Phoebe hat Augensalbe, Augentropfen, Anitbiotika und homöopathische Tropfen für das Immunsystem bekommen. So richtig hat eigentlich nichts geholfen. Wir werden jetzt erst mal den TA wechseln. Hat vielleicht jemand eine Idee, was man noch machen könnte? Die Kleine ist ansonsten fit , frisst aber auch nicht richtig.
Liebe Grüße, Belimone

catweazlecat
14.03.2003, 16:20
Hallo Belimone

das ist ja wirklich schlimm das die kleine Maus nun schon so lange mit Augenproblemen zu kämpfen hat.

Spontan würden mir evtl. die folgenden Gründe einfallen:

- Verschleppter Katzenschnupfen
- Chlamydieninfektion
- evtl. einwachsende Wimpern die das Auge ständig reizen (gibt es bei Persern offenbar leider häufig)

Wenn die Salben und Mittel nicht anschlagen würde ich auf jeden Fall einen zweiten Arzt aufsuchen und einen Test auf Chlamydien machen lassen. Diese Infektion gibt es leider auch recht häufig und ist ziemlich langwierig mit der Ausheilung :-(

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit zu versuchen homöopatisch zu unterstützen. Könnte es denn sein das die Augenform extrem ist und dadurch der Tränenfluss beeinflusst wird? Habe schon gehört das Perserkatzen deshalb operiert wurden um Linderung zu bringen. Damit kenne ich mich aber nicht aus und habe das nur am Rand mal mitbekommen. Hier gibt es sicher mehr Perserfachleute die Dir dazu weiterhelfen könnten.

Gute Besserung!

Tommolli
15.03.2003, 14:59
Meine Kater landeten im Januar mit ähnlichen Symptomen in der Tierklinik. Sie können nicht fressen, wenn die Nasen zu sind, weil síe nichts mehr schmecken. Evtl. bringt ein tiefer Rachenabstrich etwas, weil man die Erreger gezielter angehen kann.
Gute Besserung!

kuschelsam
15.03.2003, 20:50
Hallo!

Ich hatte mit Angel auch so ein Problem vgl. http://forum.zooplus.de/forum/showt...p?threadid=4147 .
Wir haben auch so ziemlich alles ausprobiert (auch Trifluman) bis ich mit ihr zu einer Augenspzialistin gegangen bin.

Es wurde festgestellt, dass HERPES + CHLAMYDIEN bei Angel die Beschwerden verursachten.
Geholfen hat ihr dann:
- Tobramaxin Augensalbe 3 * täglich
- Acic Tabletten von Hexal (lassen sich gut zerbröseln) 2 * einviertel, die ich über Vitaminpaste gegeben hatte.

Laut der Augenärztin ist bei einer wiederkehrenden Entzündung immer auch Herpes beteiligt... - bei ANgel war es, wie Kleeblatt damals schon vermutete,auch noch mit Chlmydien, was man über Untersuchungen (Schwellungen des Auges) festgestellt hat.

So ging im Januar unser Drama zu Ende, nach 5 Monaten !!!

So ich hoffe ich konnte Dir helfen, die Mittel sind verschreibungspflichtig, also brauchst einen Arzt dafür.

Viele Glück + Gute Besserung

P.S.: Bei Angel ist das eine Auge dunkler geblieben, als es das andere ist... - glücklicherweise ohne Beeinträchtigung..

Belimone
17.03.2003, 12:57
Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für die schnelle Antwort. Wir waren am Wochenende mit unserer Phoebe bei einem Fachtierarzt für Augenkrankheiten. Er meinte, es wäre ein Katzenschnupfen (den er aber in den Griff kriegen würde). Wir haben die Kleine auf Leukose, Chlamydien, Herpes... testen lassen. Heute kriegen wir das Ergebnis. Hoffentlich ist es nicht so schlimm. Nochmal vielen Dank und liebe Grüße, Belimone.