PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kopfschlagen



Ghiny
12.03.2003, 13:11
Welche Ursache kann Kopfschlagen haben?

AnnaS
12.03.2003, 13:59
Kopfschlagen kann eigentlich drei Ursachen haben

1.) Wenn es beim Reiten ist und sich das Pferd gegen das Gebiss wehrt, kann es Schmerzen im Maul haben. Oft sind es Haken an den Zähnen, die vom Tierarzt weggeraspelt werden. Es kann aber genauso gut Schmerzen im Rücken haben.

2.) Es ist Unwille. Wenn es Pferd sich gegen den Menschen z.B. widersetzt, schlägt es u.a. mit dem Kopf. Das ist eine Unart, die man durch Erziehung wieder in den Griff bekommt. Meist ist es aber nur dann, wenn man es führt, am Halfter hält oder eben direkt Kontakt mit dem Kopf hat und das Pferd so sich diesem Druck entziehen will.

3.) Das Pferd fühlt sich gestört. Manchmal sind es die Fliegen im Sommer, manchmal ist es die Mähne, die irgendwo stört oder kitzelt. Manche Reiter machen dem Pferd einen Fliegenschutz vor die Augen, das könnte stören.

Wobei schlägt dein Pferd denn mit dem Kopf?

Anna

Ghiny
13.03.2003, 15:45
Manchmal schlägt sie mit dem Kopf wenn sie etwas nicht will. Aber manchmal auch einfach so. Am Gebiss kann es nicht liegen, ich reite ohne. Sie hat vieleicht Ohrmilben, gibt es was dagegen? Sie schleudert ihren Kopf immer so doll, das man aufpassen muß nicht runterzufallen. Werde bald mal einen Tierarzt um Rat fragen. Aber vieleicht hat ja einer von euch sonst noch ne Idee was es sein kann.

gudrun
14.03.2003, 21:09
sag mal macht sie das auch im winter ??ich frage deswegen .wir haben auch ein pferd am stall das mit dem kopf schlägt aber nur dan wenn wider mücken da sind .die stören in unheimlich .das nennt man hadschacker.bei ihm ist das so .wenn die mücken an seine nüstern sind .wir haben da ein nest rumgemacht beim reiten .dan ist es weg.
gudrun

just4rondo
16.03.2003, 17:58
Hallöchen!
Mein Pferd schlägt auch ab und zu mit dem Kopf und versucht die Zügel aus der Hand zu ziehen. Die Tierärztin hat festgestellt, dass er im Genick sehr verspannt ist und ich soll jetzt Gymnastik mit ihm machen und ihm das vorwärts-abwärts zeigen.
Manchmal macht er es aber auch nur um sich meinen Hilfen zu entziehen, wenn er keine Lust hat sich zu biegen. Da hilft dann nur stetiges Training, aber auch Abwechslung wie Bodenarbeit und Spazierengehen.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen! Gruß, just4rondo

Ghiny
03.04.2003, 16:36
Ne nicht nur im Winter oder Sommer. Das ganze Jahr durch. Manchmal stimmt das schon mit dem von den Hilfen entziehen, da ist es nur gezicke. Aber ich glaub es ist was anderes.

Hast du ein Buch zum Gymnastizieren?

Barkley
03.04.2003, 21:49
Hallo1
Guck doch mal unter Tierarzt-Pferde-Allgemein den Beitrag vom 19.7.2001 über Headshaking an,vielleicht hilft es Dir ja ein bisschen weiter
Viele Grüße!

just4rondo
04.04.2003, 00:01
Hallöchen!
Ja, ich habe ein Buch, das heißt ganz einfach: Pferde gymnastizieren. Gibt es bei Krämer für 5 EUR, aber man kann es auch in jedem Buchladen bestellen. Es ist von Angelika Schmelzer aus dem Cadmosverlag.
Gruß und viel Erfolg!

Mary
25.04.2003, 21:12
Hi,
Ich hab mal wo gelesen, dass das Headshaking auch davon kommen kann, dass die Trense nicht richtig passt. Vielleicht ist der Stirnriemen zu eng/klein oder eine Verschnallung drückt aufs Jochbein, oder wie man des nennt.

Ich bin mal auf einem Pferd geritten, des hat auch ständig mit dem Kopf geschlagen, das war aber voll fein im Maul. Ich sagte dem Besitzer er müsse einen neuen Sattel kaufen, weil der alte auf den Widerrist drückte(er merkte es nicht, weil er selber nicht reitet, er bietet das Pferd nur zum reiten an) und dem Pferd nicht genügend Freiraum ließ. Und siehe da, mit dem neuen Sattel ging das Pferd dann einwandfrei, und wurde dann mit Wiener Dreieckszügeln ausgebunden, damit es das Vorwärts abwärts lernt.
Viel Glück
MfG Mary