PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bachblüten (mal wieder)



bluetonic
12.03.2003, 11:01
Ich habe nur eine kurze und einfache :D Frage bzgl. Bachblüten: morgen soll Julchen Rescue-Tropfen vor dem TA Besuch bekommen. Ich habe aber welche mit Alkohol gekauft! Dürfen die Katzen überhaupt bekommen? Wenn ja: verdünnt oder unverdünnt?
Danke an die Fach-Dosis!
Liebe Grüße,
Nina

katzenliebe
12.03.2003, 11:39
Hallo Nina,

Der eine sagt ja in geringer Mengen, der eine sagt nein, ich auch ;)

Ich gebe meinen Katzen die Bachblüten immer ohne Alkohol. Steht auch in sehr vielen Büchern drin, das man sie ohne geben soll. Ich gehe da lieber auf Nr. sicher.

Vielleicht kannst Du Dir ja noch schnell welche bei der Apotheke holen. Entweder ohne Konservierung nur mit Quellwasser, oder mit Obstessig so halten sie etwas länger.

Gabi
12.03.2003, 12:12
Meine sämtlichen Bachblüten sind mit Alk, auch die Rescue-Tropfen. Ich denke nicht, dass das schädlich ist in den geringen Mengen zumal man gerade die Notfalltropfen nur einen Tag gibt.

Jenni X
12.03.2003, 13:59
Ich hab für meine Stinker vor kurzem auch Bachblüten geholt. Ich hab die Fläschchen die erste Nacht einfach offen stehen lassen, so hat sich der Alkohol verflüchtigt (und hoffentlich nicht die Wirkstoffe...).

:p

Tommolli
12.03.2003, 19:26
Die 2 Tropfen sind problemlos, aber du kannst sie auch aufs Fell geben.;)

bluetonic
13.03.2003, 10:52
Hmmm...also 2 Tropfen reichen? Meine TÄ meinte, sie würde 4 Tropfen mit etwas Wasser verdünnen und Julchen mit einer Spritze einflössen???
Ich merke schon - da gibt es eine Menge individueller Tipps udn Vorlieben:D !
Liebe Grüße,
Nina