PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuppen - abhängig v. d. Jahreszeit???



Kalline
06.03.2003, 15:58
Hallo!

Mein älterer Kater (ich habe 2) hat am hinteren Teil des Rückens Schuppen.:(

Als ich ihn vor etwas mehr als 1 Jahr vom Katzenschutz aufgenommen habe (im Feb. 02), hatte er auch welche.
Allerdings waren damals beide Kater vollkommen heruntergekommen (Flöhe, Würmer, Ohrmilben, total unterernährt, Nierenprobleme, Zahnstein, Zahnfleischentzündung und was habe ich noch vergessen???). :(

Der betreffende Kater hatte total klitschiges, fettiges Fell und eben Schuppen.
Über die Vorgeschichte weiß ich nichts, da es Fundtiere waren. Er ist (nach neuester Schätzung der Tierärztin vor 2 Tagen beim Impfen) ca. 5 Jahre alt (vor 1 Jahr wurde er auf 2 - 3 geschätzt...).
Bei mir bekommt er nun gutes Futter (Nutro TroFu, IAMS und Miamor Dose), also kann es eigentlich nicht an Mangelernährung liegen.
Die Tierärztin hat ihn bei der Impfung auch gleich untersucht und nichts feststellen können.

Ich habe Nachtkerzenöl bestellt. Wie viel sollte ich ihm davon geben (wenn es endlich hier ist)?

Ab April letzten Jahres war sein Fell eigentlich vollkommen in Ordnung, nun seit Mitte Februar wieder nicht mehr (kein Futterwechsel!!!). Kann es einfach an der Jahreszeit liegen? Kennt jemand dieses Phänomen?
Nebenbei: er meidet Wärme und Heizkörper, also glaube ich, dass es nicht an der trockenen Heizungsluft liegt. Und der jüngere Kater liebt Plätze in der Nähe der Heizkörper, hat aber gar keine Fellprobleme.:confused:

Liebe Grüße

Kalline

Frauke
07.03.2003, 09:36
Hallo Kalline,

hm, ich hätte jetzt auch auf die trockene Heizungsluft getippt, weil die befindet sich ja in der gesamten Wohnung und nicht nur dicht neben dem Heizkörper.

Vielleicht reagiert er aber auch allergisch auf einen Inhaltsstoff in einem der von dir gefütterten Futtermarke. Allerdings müsste dann das Schuppen jetzt anhalten und würde nicht im April oder so wieder verschwinden.

Lieben Gruß
Frauke

Kalline
07.03.2003, 10:16
Hallo Frauke!

Vielen lieben Dank für die Antwort!

Ja klar, eigentlich ist die Heizungsluft natürlich überall (habe mich wohl irgendwie blöd ausgedrückt...). Aber der jüngere Kater hat, wie gesagt, gar keine Probleme mit Schuppen. Und eigentlich achte ich (schon auch für mich) darauf, dass die Luft nicht so trocken wird (stelle Schüsselchen mit Wasser auf die Heizkörper), weil ich sonst Hustenreiz bekomme.

Und damals, als die Kater in so miesem Zustand zu uns kamen, war vermutlich keine Heizungsluft Schuld an den Schuppen, eher der absolut miese Allgemeinzustand (die Kater konnten anfangs nicht geimpft werden, wäre zu gefährlich gewesen).

Ich frage mich immer noch, was der Vorbesitzer mit denen angestellt hat??? Vermutlich gar nichts (außer den jüngeren zu misshandeln, denn er hat große Angst vor Händen und Füßen), denn einen Tierarzt hatten sie noch nie zuvor gesehen, beide waren unkastriert und entsprechend hat der ältere Kater fleißig markiert. Wie das wohl in der Wohnung aussah??? (Es steht nämlich ziemlich fest, dass beide Wohnungskater waren, da sie (obwohl Ende Januar gefunden) überhaupt kein Winterfell hatten.)

@ all:

Weiß denn irgendjemand, wie viel Nachtkerzenöl ich unter das Futter mischen sollte? Und wie oft?

Liebe Grüße

Kalline

petra t
07.03.2003, 12:26
Hallo Kalline

Meine Katzen haben auch Probleme mit Schuppen. Ich habe dieses Thema vor einiger Zeit bei "Haltung und Pflege" angespochen.
Lies dir das bitte mal durch.
Ich habe das Nachtkerzenöl bestellt. Ist leider noch nicht geliefert worden.
Aber Gabi schrieb mir damals 5 Tropfen pro Tag auf das Futter zu geben.

Kalline
07.03.2003, 18:57
Hallo Petra!

Vielen Dank für den Hinweis auf Deinen Beitrag!!!

Dann werde ich mich da mal "durchkämpfen".:)

Ich hoffe sehr, dass "mein" Nachtkerzenöl hier bald eintrifft. Dann darf die liebe "Kalline" also 5 Tropfen am Tag "wegschlabbern". Prima!
Vielen Dank auch für diesen Dosierungshinweis!!!

Liebe Grüße

Kalline