PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze trinkt destilliertes Wasser



Bima
15.05.2002, 22:48
Hallo!
Ich habe seit einigen Wochen einen Zimmerbrunnen. Ich betreibe ihn mit destilliertem Wasser, weil das für den Brunnen besser ist als normales, kalkhaltiges Kranwasser. Meine Nicky findet es ganz toll, am Brunnen Wasser zu schlecken und trinkt fast ausschließlich nur noch am Brunnen und nicht mehr aus dem Napf. Ich habe gehört, destilliertes Wasser sei "totes" Wasser und hätte keinerlei Nährwert. Worauf kommt es bei Katzen nun an? Auf die Flüssigkeit oder auf Mineralstoffe, etc.? Ich denke eher auf die Flüssigkeit, oder?
Bin gespannt, ob da jemand weiter weiß.
Bima

Renate W.
15.05.2002, 23:30
Hallo Bima,

ich würde sagen, es kommt eher auf die Flüssigkeit an.

Ich persönlich habe meinen Zimmerbrunnen weggegeben, weil meine Katzen auch immer getrunken haben.

Begründung: Du füllst zwar immer Wasser nach, aber nach einer gewissen Zeit hatte ich das Gefühl, die Steine sind "glitschig". Ein Mittel, das das Wasser "haltbar" gemacht hätte, kann man ja wegen der Katzen nicht verwenden.
Das komplette "Ausräumen" und reinigen der Steine, Pflanzen einbringen, Pumpe neu placieren usw. war mir zu aufwendig - der Brunnen macht jetzt einem "Nicht-Katzenliebhaber" Freude.

Liebe Grüße
Renate

16.05.2002, 07:21
Destilliertes (entmineralisiertes / VE-) Wasser enthält nicht nur keine Mineralstoffe, es entzieht sie auch dem Körper! Lass Deine Katze keinesfalls davon trinken, es schadet ihr!

Zora
16.05.2002, 11:28
Dorabella hat völlig Recht! Gebe Deiner Katze auf keinen Fall destilliertes Wasser. Für uns Menschen ist es lebensgefährlich, wenn wir größere Mengen davon trinken. Du trinkst das Wasser uns der Körper registriert es als Flüssigkeitsaufnahme wie z.B. mit Mineralwasser. D.h. ein Teil davon geht auch ins Blut über. Aber da das Wasser keinerlei Mineralstoffe hat, werden diese aus dem Rest des Körpers entzogen.
Dies ist auch der Grund, warum kleine Kinder keinen Schnee essen sollen, denn Schnee ist gefrorenes destilliertes Wasser.

Bima
16.05.2002, 12:29
Hallo,
ach Gott. Danke für Eure Antworten. Jetzt ist es ja noch nicht zu spät... Ich werde den Zimmerbrunnen ab sofort mit Kranwasser betreiben, auch wenn das nicht so gut für die Pumpe ist. Meine Nicky hat chronisch tränende Augen und eine oft krustige Nase. Durch den Zimmerbrunnen ist die krustige Nase weggegangen. Ich habe ihn ja im Schlafzimmer in der Nähe von ihrem Lieblingsschlafplatz stehen. Die hohe Luftfeuchtigkeit tut wohl der Nase gut. Ihn mit Kranwasser zu betreiben müsste doch ok sein, oder?

Renate, Du hast recht. Man muss den Brunnen schon regelmäßig (1x pro Woche) vom "Glitsch" reinigen und alles neu installieren. Aber das macht mir nichts, eben wegen dem positiven Nebeneffekt mit Nickys Nase. Außerdem schnarcht mein Mann nun weniger :-)))))
Liebe Grüße, Bima

Renate W.
16.05.2002, 20:45
Hallo Bima,

zwei positive Effekte, na das ist natürlich ein Grund, weiter "Steinchen zu waschen".

Liebe Grüße
Renate

kuschelsam
17.05.2002, 18:34
Hallo!

Den habe ich auch + betreibe ihn mit "normalen" Wasser. Ein guter Tip, damit die Pumpe nicht stäntig veralgt sind Entalgungstabletten. Ich habe mich da extra im Zoogeschäft beraten lassen. Da gibt es extra tierunschädliche und da kannst Du dann ein ganz Ministückchen Tablette in den Brunnen tun. Eine Tablette sind nämlich normal mehrere Liter Wasser, die ein brunnen gar nicht hat.

Liebe Grüße,
Franca

Bima
17.05.2002, 22:57
Hallo Franca,

danke für den Tipp. Werde mich mal im Zoofachhandel erkundigen!!!
Herzliche Grüße, Bima