PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich bin wieder daaahaaaa!



Tiggerbaby
04.03.2003, 14:57
Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich mich wieder ein wenig regeneriert habe, möchte ich euch doch ein wenig von unserem Urlaub berichten!
Der Hinflug war weniger schlimm als von mir befürchtet:D
Nachdem wir gelandet waren nahmen wir uns ein Taxi und fuhren zu unserer Bungalowanlage. Da wir sehr früh auf Lanzarote ankamen, war unser Bungalow noch nicht fertig und wir genehmigten uns erst einmal ein Frühstück auf der Poolterrasse. Irgendwie konnten Nessi und ich es noch garnicht richtig fassen, wieder auf Lanzarote zu sein. Das Wetter war bombastisch und überhaupt hatte man das Gefühl heimgekehrt zu sein. Nach dem Frühstück nahmen wir dann unseren Bungalow in Beschlag und machten es uns dort so richtig gemütlich. Der erste Sonnenbrand liess auch nicht lange auf sich warten:rolleyes: .
Es ist unglaublich wie man sich in nur einer Woche so herrlich erholen kann und dennoch das alles unternehmen kann ohne dass es irgendwie in Stress ausartet!

Am Montag fuhren wir zum Tierheim SARA. Wir hatten so 15 kg an Medikamenten dabei, 10 Kg an Trockenfutter dazu kamen noch diverses Spielzeug für Hund und Katz. Zu dem Zeitpunkt unseres Besuchs war es noch relativ ruhig dort. Die "heiße Phase" beginnt wohl dort erst in ein paar Wochen. Im Katzenhaus waren es so ca. 15 Katzen. In der Qurantänestation befanden sich auch so ca. 15 Katzen von ganz klein bis schon ausgewachsen. Die genaue Anzahl kann ich nicht mehr nennen. Ichhabe sehr viele Bilder gemacht und einige davon werde ich noch ins Netz stellen. Im Hundehaus befanden sich ca. 16 Podencas die allesamt, durch die Bank weg zum knuddeln waren. Ich lernte Andrea kennen die das Tierheim dort leitet und ich beneide sie wirklich nicht um ihren Job! Zurück zu den Katzen!
Nachdem wir uns ausgiebig um die ganzen Fellmonster gekümmert haben stellte sich uns die Frage, welche zwei Katzen nehmen wir mit?! Am liebsten hätten wir sie ja alle mitgenommen doch das ging ja leider nicht. Also entschieden wir uns für Smoky eine wunderhübsche dreibeinige Katze die auf Lanzarote eh keine Vermittlungschance hätte und die kleine ca. 5 Monate junge Missy, die sich mich ausgesucht hatte. Die süßen dort waren sowas von verschmust und auch sozial untereinander und vorallem so zutraulich zum Menschen, trotzallem was die armen Tiere durch gemacht hatten! Von den Hunden sollten zwei mitkommen einmal die junge Hundedame Polaka die nun Bagira heißt und el Tono.
Ich hätte gerne von den Hunden auch Fotos gemacht doch sobald sie uns rochen wurden sie total aufgeregt und wolten nur noch raus zum spielen, schmusen etc. Ich brachte es nicht übers Herz die Tiere dermaßen aufzuregen!
Ein paar Tage später fuhren wir nochmals zum Tierheim um die Sache mit den Papieren abzuklären und um uns noch einmal ein wenig mit den Tieren dort zu beschäftigen. Als wir dort ankamen, sahen wir eine junge Podencahündin im Tierheim draussen angeleint. Als sie uns sah war sie Feuer und Flamme und umarmte uns, schmuste und kuschelte sich an uns. Besonders auf Nessi hatte es diese Hündin abgesehen und wie wild mit ihr geschmust und gespielt! Die arme Maus wurde einfach ausgesetzt und Gott sei Dank von den Mitarbeitern des Tierheims aufgegriffen. Es ist unfassbar, was die Leute mit den Tieren dort veranstalten. Wenn die Hunde nicht mehr gebraucht oder lästig werden, so werde sie entweder irgendwo in den Feuerbergen ausgesetzt und der gnadenlosen Sonne ausgesetzt wo sie elendig krepieren. Oder aber die Tiere werden einfach aufgehängt oder die Feuerberge herunter gestürtzt! Eine Katze wurde in ihrem Transporter vor dem Tierheim ausgesetzt. Als die Mitarbeiter am nächsten Tag dort ankamen war der ganze Transporter zerbissen und zerfetzt und das arme Tier wurde in Stücke gerissen! Mir will es einfach nicht in den Kopf, wie Menschen nur so ohne Mitleid, ohne Gewissen sein können. Und trotz der ganzen qualen die die Tiere erleiden sind sie dem Menschen dennoch freundlich gesinnt. Ich habe hinterher nur geheult! Auch die junge Podenca war so froh dass wir uns mit ihr beschäftigt hatten es war unbeschreiblich! Schweren Herzens verliessen wir wieder das Tierheim.
Etwas später gingen wir zu der Bungalowanlage wo Martin und ich vor zwei Jahren Urlaub machten und wo uns Tiggerbaby über den Weg lief. Ich war entsetzt! Die Tiere dort sahen elendig aus, sie waren scheu bis auf eine Ausnahme. Es war nichts mehr von der Gemeinschaft zu sehen. Jeder war ein Einzelkämpfer. Wir fütterten diese Tiere verdeckt so dass sich keiner beschweren konnte. Dann gaben wir Andrea der Leiterin des Tierheims Bescheid so dass sich auch um diese Tiere gekümmert wird. D.h. es wird bei dem Hotelier angerufen und eine Aufklärungskampagne gestartet. Dann werden die Tiere eingefangen, gesund gepflegt, kastriert und vermittelt. Vielen Hoteliers sind die Katzen dort ein Dorn im Auge und wenn die Nachsaison beginnt wird auf die Katzen Jagd gemacht und in eine der Tötungsstationen gebracht. Wenn sich nach 21 Tagen niemand findet der sich der Tiere annimmt werden sie kaltblütig getötet!Es gibt nur wenige Anlagen in denen Katzen geduldet werden. Dann sind es meist Kastraten die eh keine Machtkämpfe (sprich Lärmbelästigung) veranstalten uund auch keine Jungen mehr zeugen können. Auf unserer Anlage gab es auch einen Kater (kastriert, erkennt man an der abgeschnittenen Ohrspitze) der dort geduldet wird und auch heimlich gefüttert wird. Irgendwie muss dieser Kater gemerkt haben dass wir ein Herz für Tiere haben, denn wir lagen am Pool und er maunzte uns an. Nachdem wir uns ein wenig mit ihm beschäftigt hatten, legte er sich doch tatsächlich auf unsere Liege und schnurrte seelig vor sich hin. Allerdings verlor er dabei nicht seine Achtsamkeit! Nachdem Nessi sich auf die Seite legte im Liegestuhl, rollte sich RIU (wir nannten ihn nach der Anlage) an ihrem Bauch zusammen und beide dösten eine Runde zusammen! Nur schade, dass ich zu dem Zeitpunkt keine Digicam zur Hand hatte! Der süße war allerdings nicht bei jedem so, Gott sei Dank, seine Vorsicht liess er immer walten!
Mein Geburtstag unter Palmen zu feiern war auch etwas besonderes.Morgens bekam ich den ersten Anruf von Martin und nach dem Telefonat hatte Nessi mir einen richtig schönen Geburtstagstisch gebastelt! Ich war echt gerührt!!! Als wir zum Abendessen gingen war unser Tisch mit Blütenblättern dekoriert und eine Kerze stand auf dem Tisch. Eine Flasche Sekt kam noch dazu.
Nun nahte unser letzter Tag. Wir gingen noch einmal unsere Runde um die Katzen noch einmal zu füttern, wir verabschiedeten uns von "unserem" Riu und waren aufgeregt wegen unserer Flugpatenschaft. Traurig fuhren wir zum Flughafen wo uns schon die Mitarbeiter von SARA mit den beiden Hunden und Katzen empfingen! Die Damen von der Fluggesellschaft waren super nett! Als wir an Bord gingen, hatten wir allerdings ein kleines "Problem" die Kennel passten nicht unter die Sitze! Was nun? Also nahmen wir die Kennel auf den Schoß was wider erwarten garnicht einmal unbequem war. Die Tiere waren einigermaßen ruhig da sie ein Beruhigungsmittel bekommen hatten. Nur hin und wieder wurden sie unruhig aber da sie bei uns auf dem Schoß waren, konnten wir sie sehr schnell wieder beruhigen! Teilweise wurde es echt ungemütlich als wir durch ein Schlechtwettergebiet flogen. Ich dachte zu dem Zeitpunkt, unser letztes Stündlein hätte geschlagen! Mein Gedanke (und wie es sich hinterher raus stellte dachte Nessi so ähnlich) war nur so unfair kann der liebe Gott nicht sein wo wir doch jetzt den vier Tieren eine glücklichere Zukunft bieten können! Die Lage stabilisierte sich und wir waren sicher in Frankfurt gelandet! Martin erwartete uns schon am Flughafen und die neuen Besitzer der Hunde waren übergücklich als sie die Wuffis entgegen nehmen konnten!
Wenn ich jetzt an diese Woche so zurück denke weiß ich eins. Es gibt noch viel zu tun auf dieser Insel, wir werden immer wieder gerne Flugpaten sein und es war garantiert nicht unser letzter Aufenthalt dort und es wird nicht wieder zwei Jahre dauern, bis ich vor Ort in Aktion treten werde!
Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle ganz doll bei nessi für diesen phantastischen Urlaub bedanken!!!!!!!

Liebe und nachdenkliche Grüße

Steffi

samtpfote5
04.03.2003, 15:08
Herzlich Willkommen zurück, Steffi!!!

Du hast ja einen sehr vielseitigen Urlaub verbracht. Ich finde es großartig, dass ihr euch um die Tiere dort gekümmert habt und euch als Flugpaten zur Verfügung gestellt habt.

Sind die Katzen denn mittlerweile auch schon vermittelt?

Liebe Grüße

Heike

Gabi
04.03.2003, 15:17
Schön, dass wir Dich gut erholt wiederhaben (und ein Jahr älter) :D :D

Es ist wirklich toll, dass Ihr Euch so für die Tiere dort einsetzt. Ich weiß nicht, ob ich das bringen würde, ich meine, das ganze Elend dort zu sehen. Dafür bin ich zu zart besaitet. Umso besser, dass es Menschen wie Euch gibt.

Bluecat
04.03.2003, 15:17
Hallo Steffi,

ich wünschte, es gäbe mehr Leute wie Euch, die sich der armen Kreaturen annehmen, die keiner will...........

Meine Hochachtung und

Tiggerbaby
04.03.2003, 15:19
Hallo Heike,

die Katzen sind von uns an eine private Pflegestelle hier in Wiesbaden gebracht worden. Ich denke mal die beiden werden recht schnell vermittelt werden. Wir hatten ja erst mit dem Gedanken gespielt, die kleine Missy zu uns zu nehmen. Aber auf Grund Tiggerbabys hohen Titerwert wird das nichts werden. Es sei denn es zeigen sich noch Möglichkeiten auf aber da sehe ich geringe Chancen. Ich werde entweder heute oder morgen einige Bilder ins Netz stellen, wo man die süßen bewundern kann!

Tiggerbaby
04.03.2003, 15:22
Hallo Bluecat,

diesen Wunsch habe ich auch! Wenn man sich einmal einen Eindruck von der tatsächlichen Sachlage vor Ort gemacht hat ist es recht schwer hier in Deutschland wieder in den normalen Alltag einzutauchen. Ich wünschte mir, es würden sich mehr Leute als Flugpaten zur Verfügung stellen! Zumal diese Leute überhaupt keinen Stress haben. Denn man muss die Tiere nur in Empfang nehmen am Flughafen, die Papiere übernehmen und in Deutschland den neuen Besitzern nur zu übergeben!

Tiggerbaby
04.03.2003, 15:27
Hallo Gabi,

ehrlich gesagt hatte ich auch einen riesen Bammel vor dem was mich im dortigen Tierheim erwarten würde. Aber ich denke man muss sich egal wie zart besaitet man ist, auch dieser Realität stellen. Ich kann Dich da gut verstehen ich bin ja auch kein Stein und ich hatte auch nachher geheult aber dennoch hat mich diese arroganz und intoleranz der Spanier so wütend gemacht dass mir dieses die Kraft gibt für die Tiere dort weiter zu kämpfen. Und mal ehrlich gesagt, wenn ich nicht so liebe Menschen wie Martin, meinen Schmusebär Tiggerbaby und noch einige liebe Menschen hier hätte, wäre ich dort geblieben! Aber hier kann man auch einiges in die Wege leiten und Aufklärung betreiben!

Jenni X
04.03.2003, 15:41
Hallo Steffi,

willkommen daheim.

Ich finde es auch ganz toll, dass Du das alles so kannst... ich würde da wahrscheinlich Amok laufen...

Vielleicht bekomme ich ja mein Teufelchen auch mal dazu, mit mir in den Urlaub zu fliegen. Wobei ich wohl in Wirklichkeit nur wegen des Rückfluges hin wollte... *g*

Bluecat
04.03.2003, 17:08
Hallo Steffi,

ob man vielleicht Leute durch eine Aufklärungskampagne dazu bekäme, Flugpaten zu werden? Viele haben wahrscheinlich gar keine Ahnung , daß sie ohne großen Aufwand Leben retten könnten...

Sima
04.03.2003, 17:39
Hallo Steffi !

Supertoll, was Ihr da geleistet hat !
Vor allem finde ich klasse, daß Ihr Euch auch vor Ort das Tierheim angeschaut habt und so vielen Katzen auf der Insel ein bißchen helfen konntet.
Und Ihr durftet Euch quasi selbst die Katzen "aussuchen", die ihr mit nach Deutschland nehmt ? Hat das von der Zeit gereicht, die Papiere und so bis zum Rückflug fertig zu bekommen ? Ist ja schon toll, wenn man sich selbst überlegen kann, welches Tier man mitnehmen möchte. Allerdings muß das auch eine extrem schwierige Entscheidung sein....
Ihr habt jedenfalls meine vollste Bewunderung für Euren Einsatz.
In der Hoffnung auf viele Nachahmer...
Liebe Grüße
Sima

maxi2002
04.03.2003, 17:48
Ich muss auch sagen, Hut ab! Ich finde das toll. Wie viele Leute haben denn die Courage ihre Ferien für fremde Tiere zu "opfern". Wenn ich irgendwann mal wieder Urlaub (ist leider überhaupt nicht in Sicht) mache würde ich auch Flugpate spielen! LG, Maxi

Tina 2
04.03.2003, 18:01
Hallo Steffi,

herzlich Willkommen , schön , daß ihr wieder gut gelandet seid.

Ich finde es auch toll, wie ihr euch für die Tiere einsetzt.

nessi
04.03.2003, 20:40
Hallo Ihr Lieben!
Nun will ich mich doch auch einmal melden, nachdem das nur über grössere Umwege geht, weil in unseren Computer zu Hause der Blitz eingeschlagen ist..... (bzw. in die Internet-Leitung).:(
@Steffi: Gaaaaanz lieben Dank an DICH, dass Du mit mir in Urlaub geflogen bist und ich mit DIR so eine GENIALE Woche erleben durfte!!!!!! :D :D :D Ich bitte auf diesem Wege auf JEDEN FALL um Wiederholung!
@all: Ja, wenn man das Tierelend dort sieht, man in diese vielen grundgütigen Augen der Hunde und Katzen blickt, möchte man sie am liebsten ALLE SOFORT mitnehmen, jenseits jeglicher Vernunft.Mir ging es (obwohl bisher absolut überzeugter Katzenmensch Zitat einen Abend vorher zu Steffi:" Ich weiss nicht, irgendwie finde ich nicht den richtigen Draht zu Hunden..."), bei der kleinen Podeco-Hündin so, die mich im Sturm erobert hat, als sie mich "gnadenlos" niedergeschmust hat und ich ihre weiche Schnauze in meiner Hand gespürt habe und sie nur zu sagen schien:"Nimm mich mit, bei Dir möchte ich bleiben"! (Sniff!!!!) In solchen Momenten MUSS leider die Vernunft siegen (ich habe 2 Katzen, eine hat Angst vor Hunden, mein Mann und ich sind beide voll berufstätig, etc.).aaaaaaaaaaber, wenn ich könnte, wie ich wollte.....:rolleyes:
Welche Katzen mit nach Deutschland dürfen, hing natürlich von verschiedenen Faktoren ab und wurde nicht von uns alleine bestimmt, sondern vor allem auch von Andrea, der Tierheimleiterin.Ausschlaggebe nd waren der gesundheitliche Zustand und die besseren Vermittlungschancen in Deutschland,Smoky, wegen der 3 Beinchen, Missy, die schon auf Lanza vermittelt worden war und Andrea nach einer Woche wieder vor die Füsse geschmissen worden war........
Natürlich waren ALLE Katzen süss und wir hätten JEDE mit ausgeflogen, die es dringender gebraucht hätte, aber so passte es schon ganz gut.
Übrigens, wer sich näher für das Tierheim SARA auf Lanzarote interessiert: hier ist der link: www.tierschutz-lanzarote.de Leider sind hier noch keine Katzenbilder vorhanden, sie arbeiten aber gerade daran.
Seit wir wieder zurück sind, denke ich ständig an die Tiere dort und vor allem auch an die verwahrlosten Katzen in den Hotelanlagen.Sie brauchen so DRINGEND Hilfe!!!! Ich werde auf jeden Fall auch von hier aus noch ein paar Aktionen starten, aber ich bin mir sicher, dass ich schon SEHR bald wieder in meine "2.Heimat" fliegen werde.Mir ging es ebenso wie Steffi: Wenn meine Lanza-Katzis nicht hier auf mich sehnsüchtig gewartet hätten und natürlich mein Mann, dann wäre ich sicher einfach dort geblieben......(Na ja, man kann ja mal träumen),andererseits hätten wir dann aber auch nicht als Flugpaten helfen können....Also, Steffi : WIR MÜSSEN immer wieder auch zurück ins kalte Deutschland fliegen!!!!!!! ;)
So, das ist ein recht langer Beitrga geworden, aber ich musste mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben!
Euch allen GANZ LIEBE GRÜSSE und vielen Dank, dass Ihr so interesssiert an diesem Thema seid!!!!!!!!!
Eure nessi
mit Katzen Yaiza und César

Wheatenmummy39
04.03.2003, 21:19
Huhuuuuu Steffi und Nessi :D :D


echt super was ihr geleistet habt. Also wenn ich das so lese, boah mir wird ganz anders ums Herz.

Ich finde es echt spitze das ihr soviel für diese Tiere gemacht habt und weitermachen wollt.


Schade das ich leider nicht verreise, da ja meine Tiere zuhause mich brauchen. Kann sie ja nicht einfach mal irgendwohin in Pflege geben. Aber Flugpate das finde ich richtig gut, das würde ich auch mindestens tun.



Seid lieb gegrüsst Ihr Zwei


Anja und die 3 Fellmonster

PS: Schön das wir Euch nun wieder im Forum lesen:p :p

Tiggerbaby
04.03.2003, 22:38
Hallo zusammen,

erst einmal auch von mir lieben Dank für die rege Beteiligung und das große Interesse an diesem Thema!

@Bluecat

das ist es ja was wir gerade vorhaben. Die Leute durch aktive Aufklärungsarbeit dazu zu bewegen als Flugpaten zu fungieren. Dazu benötigt man großes Fingerspitzengefühl, denn viele Leute wollen mit dem Elend der Tiere erst garnicht konfrontiert werden. Die Länder selber versuchen ja den Urlaubern diese unschönen Bilder vom Leibe zu halten. Nessi versucht schon ihr bestes in dem Reisebüro in dem sie arbeitet die Leute für diese Thematik zu interessieren und kann auch schon Erfolge verbuchen! Leider ist es so, dass wenn man das Thema Flugpaten in anderen Foren anspricht, ziemlich angegiftet wird so nach dem Motto in Deutschland gibt es auch Tierelend. Sicher vergessen wir die Tiere auch hier in Deutschland nicht aber im Gegensatz zu den südländischen Gegenden haben die Tiere hier in Deutschland doch ein kleines Paradies. Allerdings sind wir für jede Unterstützung von eurer Seite her dankbar!!!

@Sima
wie nessi es schon beschrieben hat,welche Katzen mit nach Deutschland dürfen, hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab und wurde nicht von uns alleine bestimmt, sondern vor allem auch von Andrea, der Tierheimleiterin.Ausschlaggebe nd waren der gesundheitliche Zustand und die besseren Vermittlungschancen in Deutschland,Smoky, wegen der 3 Beinchen, Missy, die schon auf Lanza vermittelt worden war und Andrea nach einer Woche wieder vor die Füsse geschmissen worden war. Andrea wurde von uns rechtzeitig darüber informiert das wir auch bereit waren zwei Katzen mit nach Deutschland zu nehmen. Die Tiere werden dort grundsätzlich alle sofort geimpft sobald sie aufgegriffen oder abgegeben wurden so dass es mit den Papieren kein Problem gibt. Auch die Fluggesellschaft wurde rechtzeitig informiert. Es ist halt immer so eine Sache, wieviele Tiere eventuell vorher schon vo anderen angemeldet wurden.

@maxi2002
also als "Opfer" haben wir es tatsächlich nicht angesehen aber ich weiß schon wie Du es meinst! Es war tatsächlich so, dass wir unseren Urlaub auch geniessen konnten und gerne durch die Anlagen gegangen sind um nach dem Rechten zu sehen. Ich und nessi werden es immer wieder gerne machen!

@nessi

Du weißt doch, ich bin ein Wiederholungstäter
:D ;) :)

@Wheatenmummy,

schon der Gedanke zählt dass Du sowas machen würdest wenn Du könntest. Aber wer weiß, vielleicht hast Du irgendwann einmal ja doch die Gelegenheit dazu;)

Bluecat
05.03.2003, 09:07
Hallo Steffi,

ja leider ist es so, viele Leute wollen nicht, daß man ihre heile Welt zerstört & sie mit irgendetwas unbequemem belästigt.
Dabei könnten sie mit so wenig so viel erreichen und Leben retten..

Wenn ich Euch in irgendeiner Form helfen kann so laßt es mich bitte wissen. In Urlaub fliegen ist bei uns erst mal aufgrund unserer Tiere/TA-Rechnungen nicht drin, aber vielleicht gibt es ja sonst irgendetwas, was ich tun könnte....

Gabi
05.03.2003, 09:27
Ich halte es wie Du, der Urlaub wird zuhause verbracht - finde ich auch viel schöner und entspannender, ehrlich gesagt.

Aber Du kannst ja auch vor Ort tätig werden. Es gibt auch hier in Deutschland genug zu tun, es fängt vor der eigenen Haustür an.

nessi
05.03.2003, 09:37
Guten Morgen Ihr Lieben!
Mein I-Net zu Hause ist immer noch im Eimer und so kann ich nur schnell aus dem Büro schreiben:
Vielen lieben Dank, dass Ihr Euch so viele Gedanken um das Thema macht und man mit Euch vor allem "normal" drüber sprechen kann. Ich habe in einem anderen Forum da schon regelrechte Hetze gegen sogenannte "Südländertierfreunde" erlebt.Was gerne auch alle die machen können, die nicht fliegen aber helfen wollen/können: Flugblätter über Flugpatenschaften in umliegenden Reisebüros, Zoogeschäften, Zoomärkten etc. verteilen und darum bitten, dass sie auch unbedingt aufgehängt werden. Steffi und ich werden uns diesbezüglich noch etwas Schriftliches überlegen.
Natürlich freut sich der Tierschutzverein auch über jede neue Mitgliedschaft oder Spende, ich verstehe aber, dass das meistens nicht mehr "drin" ist, weil die meisten eh schon in zig Schutzvereinen Mitglied sind.Ansonsten gibt es noch etwas, was Ihr gerne tun könnt: Möglichst vielen Leuten von dem Elend erzählen und berichten, wie man helfen kann und was man auch gerade als Urlauber beachten bzw. tun sollte!!!!
Ganz liebe Grüsse
Eure
nessi

Enya
05.03.2003, 09:43
Hallo Steffie und auch Yessie, erst mal schön das ihr wieder da seid.
So wie sich da liest, war euer Aufenthalt in der Anlage doch schlimmer als erwartet?
Aber die Spanier ( nicht alle) sind nun mal nicht wegen ihrer ausgesprochenen Tierliebe bekannt. Eher wegen dem Gegenteil.
Aber auch mich erstaunt immer wieder wie zutraulich uns liebevoll diese tiere zu Menschen sind.
Wir haben letzte Woche 7 kleine Hunde und 5 Katzen aus Ischia bekommen. Sowas vom verschmust und anhänglich.
Da hab selbst ich meine Angst vor Hunden vergessen und alle auf den Arm genommen.
Sollte ich jemals in Urlaub fliegen, dann werde ich mit Sicherheit als Flugpate fungieren.

Natürlich gibt es in Deutschland auch viele Tiere. Aber unseren geht es oft noch gut, wenn man die Situation in anderen Ländern betrachtet. Da ist es nur korrekt auch diesen Tieren eine Chance zu geben.
Das Flugblatt habe ich schon an einige im Bekanntenkreis weiter gegeben.
Hoffe es bringt was!!:rolleyes:

Wheatenmummy39
05.03.2003, 17:06
@ GABI


huhuuuu Gabi,


ja ich weiss das man was vor Ort machen kann, und das tue ich auch.

Es fing ja damit an das ich im letzten Jahr live dabei war wie Katzenbabys erschlagen wurden, retten konnte ich ja nur noch meinen Lucky, aber seitdem tue ich hier was bei uns im Tierschutz. Aber ich muss ehrlich gestehen mir bricht es manchmal das Herz, wenn ich sehe wie mit den Tieren umgegangen wird.
Hier bei uns in der dörflichen gegend ist noch viel Aufklärung nötig in Bezug auf Kastration.


Sei lieb gegrüsst


Anja und die 3 Fellmonster

nessi
05.03.2003, 17:28
@Gabi: Bitte glaube nicht, dass Steffi oder ich vergessen, dass es auch in Deutschland und Umgebung noch z.T. erschreckende Zustände gibt, was Tierhaltung und Umgang mit Tieren betrifft.Genau deshalb sind wir beide ja zusätzlich auch Mitglied in deutschen Tierschutzvereinen und engagieren uns auch für diese.Trotzdem ist es nunmal Tatsache, dass die Lobby für die Tiere im Ausland noch viel zu klein ist und diese Tiere dort noch viel weniger Chancen auf ein lebenswertes Dasein haben, wenn man ihnen nicht aktiv hilft.Ich versuche einfach an "mehreren Fronten" gleichzeitig zu helfen, setzte mich aber ganz besonders da ein, wo akut "Not am Mann" ist.
Natürlich kann ich nicht überall gleichzeitig sein, aber ich versuche so viel zu helfen wie mir zeitlich und finanziell möglich ist (wenngleich oft mein Herz das letzte Wort hat und ich mehr spende, als "gesund" für mich ist....).
Ganz liebe Grüsse
nessi

naturekid
06.03.2003, 14:09
Hallo Steffi,
hallo Nessi,

schön, dass Ihr wieder da seid !! Ich finde es auch ganz toll, dass Ihr Euch dazu bereiterklärt habt. Ich habe ja selbst von der Tierschützerin in Marbella erfahren, wie schwierig es ist Flugpaten zu finden (die Deutschen sind wohl mit die Schlimmsten; von wegen Drogenschmuggel im der Transportbox etc.).

Ich weiss nicht, ob Ihr schon gelesen habt, dass mein Chico am Sonntagabend aus Marbella in Düsseldorf angekommen ist (unter Katzen von A-Z, "gleich kommt Don-Pedro..")

Ob Ihr's glaubt oder nicht: der Herr der als Flugpate fungiert hat, war ein superseriöser Geschäftsmann im Anzug - damit hätte ich nu auch nicht gerechnet !

VG, Susanne

Petra
06.03.2003, 14:22
Hallo,
ich finde es ganz toll was ihr da leistet.:)

nessi
06.03.2003, 15:04
@Naturekid! Ersteinmal gaaaaanz herzlichen Glückwunsch zu Deinem "spanischen Neuzugang"und alles Gute für Euch 2!
Ich finds ganz toll, dass Du Dich für einen Hundi aus Spanien entschieden hast.Gibts Fotos von ihm? Muss gleich mal unter dem anderen Thread nachschauen....Ja,ja, auch "seriöse" Geschäftsmänner können als Flugpaten agieren und spätestens, wenn die neuen Besitzer mit Tränen in den Augen am Flughafen stehen und ihre heissersehnten Hunde entgegennehmen, wissen die Flugpaten, dass es gut war, was sie getan haben. Wir haben ja auch 2 Bardinos aus Lanza mitgebracht und es war wunderschön "unsere" Schützlinge in die Obhut ihrer neuen Frauchen und Herrchen zu geben und zu sehen, wie riesig die Freude auf beiden Seiten ist!!!!!

Ganz liebe Grüsse

nessi
(die schon wieder schrecklich Sehnsucht nach Lanza hat)

nessi
06.03.2003, 15:11
....Sorry, Naturekid, da hab ich wohl was missverstanden....
Huiuiuiuiui!!!! Dein Don Pedro is ja gar kein Hundi, sondern ein stolzer Kater!!!!!! Na, zu dem gratuliere ich Dir natürlich erst recht gaaaaaaaanz herzlich !!!!! Hmmm, hab ich schon wieder was falsch gemacht? Heisst er jetzt Chicco oder bist Du bei Don Pedro geblieben? Hmmm, muss doch diiiiirekt wieder zurück in den anderen Thread und ihn am besten mal in Ruhe und komplett lesen.Wollte nur schnell erst mal aufklären, dass ich gemerkt habe, dass Du einen KATER und keinen HUND bekommen hast.....

Ein total verwirrtes nessi .... (*lol*):D ;) :confused:

naturekid
06.03.2003, 16:19
Kein Problem, Nessi - wenn man die ganze Geschichte nicht verfolgt hat, steigt man da eh nicht so durch.

Mein Kater aus Spanien heisst jetzt (nach langem Hin- u. Her) Chico.

Ich habe jetzt insges. 4 Katzen und bin sehr happy mit meiner kleinen Familie !

Photos gibt es noch nicht, da ich ihm erst mal ein wenig Ruhe gönnen will. Wenn er sich ein bisschen eingelebt hat, werde ich natürlich Bilder von ihm machen.

LG, Susanne

nessi
06.03.2003, 18:11
...Dein Chico.Hab mir jetzt mal den Thread über Don Pedro-Chico durchgelesen und es freut mich sehr, dass Du so einen süssen und charmanten kleinen Kerl bekommen hast.Ich liebe das langbeinige und ohrige auch so an meinen Katzen und bereuhe keine Sekunde, dass ich sie "habe einfliegen lassen".
:D :D :D :D .Meine Yaiza ist schwarz-weiss, wie die Katze aus der FELIX-Werbung und mein César ist getigert mit ein paar Punkten dazwischen.
Liebe Grüsse
nessi

P.S. Missy, das eine Kätzchen, das wir mitgebracht haben (ist schon voll geimpft) hat sich nen dicken Schnupfen eingefangen.

UschiW
06.03.2003, 20:18
Hallo Ihr lieben,

hab grad ne neue Tastatur gekauft und kann endlich wieder tippern

Welcome back steffi und natürlich holla nessie,

schön dass ihr wieder da seid. Und super, was ihr gemacht habt.
Wie Du weisst Steffi, beschäftige ich mich schon länger mit Tieren aus dem Süden. Einfach deshalb, weil ich feststellen musste, dass sie gegenüber den tieren in unseren einheimischen TH viel, viel schlimmer dran sind. Und ich denke immer, dass man einfach die Menschen aufklären muss über das Leid, das den Tieren dort angetan wird. Und jedes einzelne, das man retten kann, wird es einem ewig danken.

Aber wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, der Gedanke zählt. Denn je mehr Menschen sich damit beschäftigen, umso mehr werden in irgendeiner Art und Weise helfen.

Das ist ein Anfang.

Ich freu mich, dass Du wieder da bist und vor allem, dass ich wieder tippern kann :D:D:D

Liebe Grüsse
Uschi
und Frau Hendlmaier
und Sn. Wuschel

naturekid
07.03.2003, 11:09
Hi Nessi,

ist ja witzig - Chico ist auch weiss-schwarz und hat ein schwarzes Pünktchen auf der Nase, total süss.

Nike, meine Kätzin ist schwarz mit weissem Brustfleck / Ravi ist ganz schwarz mit weissem Bauchfleck und Timmy hat die Farbe black-smoke/white. Wie Du siehst, passen sie farblich ganz wunderbar zusammen und das alles rein zufällig (mit Ausnahme von Timmy, der vom Züchter ist).

Yaiza ist übrigens ein wunderschöner Name.

LG, Susanne mit Nike, Ravi, Timmy und Chico

nessi
07.03.2003, 12:02
@naturekid: Du hast ja eine wirklich grosse Katzenfamilie, wenn die alle nur halb so wild durchs Haus fegen wie meine beiden....na, dann bleibt kein Auge trocken.....
Meine Katzis sollten Namen kriegen, die etwas mit ihrer Herkunft,also Lanzarote zu tun haben sollten. Yaiza das schönste Dorf der Insel, das schon 3 Mal mit einem Preis für Sauberkeit,Ursprünglichkeit und Natürlichkeit ausgezeichnet worden ist. Mir war sofort klar, dass ich meine Süsse so nenne, denn ich finde den Namen auch einfach klanglich schön (gespr.Jaissa). Für mein Katerchen fiel die Wahl schon etwas schwerer, denn irgendwie mangelt es der Insel ein wenig an männlichen Namen. Weil jedoch der Künstler, Maler und Bildhauer César Manrique auf Lanzarote geboren wurde und zeitseineslebens alles daran gesetzt hat die Natürlichkeit der Insel zu erhalten und durchgesetzt hat, dass keine Reklameschilder die Landschaft verschandeln, kein Gebäude grösser sein darf als 3 Stockwerke und ausschlieslich Gebäude gebaut hat, die sich wunderbar in die Landschaft einfügen, habe ich gedacht, das wäre ein passender Name für mein Katerchen.Deshalb César (gespr. ßeesar).

Liebe Grüsse
Jessi
PS. Ich finde Nike sehr schön, wird doch gesprochen wie geschrieben, oder?Ravi ist auch sehr edel

Tiggerbaby
07.03.2003, 12:46
Hallöle ihr Lieben,

also irgendwie bekommt mir das Klima in Deutschland nicht mehr :D *schniff*
@naturerkid
also als ich gelesen habe dass Dein süßer von einem Geschäftsmann ausgeflogen wurde habe ich echt erstaunt geguckt. Ich sag ja, man kann den Leuten nur vor die Köpfe gucken und versuchen sie sanft auf solche Themen zu stupsen. Wie macht sich denn Dein Chicco mittlerweile? Wie haben sich denn so die anderen Fellnasen benommen?

@Uschi
hab mich schon gewundert so wenig von Dir zu lesen! Da stimm ich Dir zu Uschi bei dem Satz Wie Du weisst Steffi, beschäftige ich mich schon länger mit Tieren aus dem Süden. Einfach deshalb, weil ich feststellen musste, dass sie gegenüber den tieren in unseren einheimischen TH viel, viel schlimmer dran sind. Und das ist wie schon erwähnt auch unser Ziel, mehr Aufklärung zu betreiben. Wie heißt es so schön, nur gemeinsam sind wir stark

Don Tiggerbaby verlangt wieder nach meiner Gesellschaft *g*

Liebe Grüße

Steffi

nessi
07.03.2003, 14:46
... Don Tiggerbaby schnippt mit den Krallen und das Steffi springt sofort und macht ihm den Clown....!!!! Hut ab! Dein kleiner Macho hat Dich ja gut erzogen! .......Hmmmmmm........tja..... also.....wenn mein Don César ruft, dann lasse ich mir natürlich eeeeeewig Zeit(so ca. 2 Sekunden) , bis ich mich bequeme, zu gucken, was er wünscht.
Wenn er so herzerweichend miaut, auch gerade wenn er sein "grosses Geschäft" erledigt hat, wird das von ihm immer lautstark kommentiert und man muss ihn furchtbar loben.Man kann doch gar nicht anders, als SOFORT alles liegen und stehen zu lassen und dem Herrn zur Stelle zu sein, wenn es ihn danach dünkt..... ;) Yaiza macht das etwas vornehmer: Meist mit einem zarten "Mau" und zusätzlichem sich vor einem auf den Boden werfen und zur "langen Wurst" strecken.....:p
Ja ja, sie wissen halt, wie sie uns "weich" kriegen.....
:D :D :D Mir würde aber auch echt was fehlen, wenn ich niemandem "dienen" dürfte.....;)

Untertänigst
Das nessi

naturekid
07.03.2003, 14:49
Mittlerweile hast Du ja schon Chico's Thread durchgelesen und weisst genaustens bescheid *g*...

Ich war auch etwas baff, als die junge Frau von der Vermittlungsstelle in Deutschland mir am Flughafen sagte, er würde lt. Beschreibung von Fr. Pietsch ein wenig aussehen wie Michel Friedmann. Na ja, er war dann in unserem einstimmingen Einvernehmen eine eher ältere Version davon...Frau Pietsch wollte ihm eigentlich zwei Katzen auf's Auge drücken, aber da sie den Eindruck hatte, dass er ein ziemlicher Schäker-Typ ist, hat sie es dann doch sein lassen und es bestätigte sich dann auch beim Einchecken; da wollte er unbedingt neben einer hübschen Passagierin sitzen...

VG, Susanne

Tiggerbaby
07.03.2003, 15:18
Hi Susanne!

*lach* jetzt wissen wir ja, wieso er als Flugpate unterwegs war;) Mit so einem Tierchen an Bord kann man ja gute Kontakte knüpfen *g*. Ne, im Ernst ich finde es toll dass sogar Geschäftsleute mittlerweile wieder ihr Herz für Tiere entdecken!

LG

Steffi

Tiggerbaby
07.03.2003, 15:21
*lol* Ja, es ist doch herrlich seinen Herrn und Meister untertänigst dienen zu dürfen :D
Aber die spanischen Kater scheinen es irgendwie fast alle drauf zu haben, ein riesiges Geschrei zu verantstalten wenn sie ihr Geschäft erledigen wollen oder es bereits getan haben. Nur lobe ich meinen deswegen nicht *g*.
@naturekid
Na Susanne, dann weißt Du ja, was Dich eventuell noch erwartet;)