PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mandel-/Rachenentzündung mit Fieber



Trine7311
04.10.2018, 16:24
Hallo,

ich war am letzten Freitag mit meiner 9,5 jährigen Emma zum Impfen. Da reine Wohnungshaltung mit Balkon nur Katzenschnupfen und Seuche.
Dienstag Abend fing sie auf einmal komisch an zu husten (konnte nicht wirklich ausmachen, ob es niesen, husten oder würden oder eine Mischung aus allem ist). Hatte erst abgewartet, ob sie vielleicht einfach "Haare quer hängen hat, die rauswollen" und es von selbst weg geht. Mitten in der Nacht bin ich dann aber doch zum Notdienst (hier in HH echt blöd, weil immer nur einer Dienst hat und man quer durch die ganze Stadt 1 Std fahren muss).
Dieser hat dann festgestellt, dass sie geschwollen Mandeln und Lymphknoten hat und Mandeln und Rachen entzündet sind. Außerdem hatte sie 39.8 ° Fieber.
Sie hat dann einen Fiebersenker und ein AB gespritzt bekommen (fragt mich nicht welches, ich war mal wieder zu aufgeregt um mir alles zu merken), zusätzlich einen Hustensaft verabreicht bekommen. Habe diesen Hustensaft und Clavaseptin mitbekommen und soll diese 2.tagl. verabreichen.

Mittwoch Nacht hörte der Husten dann etwas auf, dafür hat sie immer schlechter Luft bekommen. Heute früh also direkt in die Klinik, weil ich Panik hatte das sie mir erstickt.
In diesem Fall kam Entwarnung, weil die Mandeln nur leicht geschwollen sind, aber rot entzündet. Dafür jedoch jetzt auch die Nase dicht. Dafür zusätzlich Tropfen bekommen. Auch hatte sie noch Fieber und hat auch diesmal wieder einen Fiebersenker gespritzt bekommen sowie Zylexis zum Aufbau der Immunabwehr.

Als wir nach Hause kamen hat sie zum Glück Ihren Napf leer gefressen, aber seither liegt sie in ihrer Schublade unterm Bett und schläft, hüstelt aber wieder stetig vor sich hin.
Auch wenn die Ärztin in der Klinik mir sagte, dass meine Kleine nicht ersticken wird es normale Erkältungssymptome sind und das AB erst einmal wirken muss, habe ich immer noch Panik.

Wisst ihr wie schnell das AB Clavaseptin in solchen Fällen anschlägt? Ist es normal, dass nach der AB Spritze und zwei dieser Clavaseptin Tabletten noch keine Besserung zu merken ist?

Danke für Eure Antworten!

Pampashase
04.10.2018, 20:40
Es ist schwierig von außen zu beurteilen. Im Zweifel nehme ich telefonisch Kontakt zum behandelnden TA auf.
Unser Kater Mikesch hat auch mal eine heftige Infektion in Zusammenhang mit einer Zahnsteinentfernung gehabt.
Das ist auch über Wochen gegangen, bis er wieder ganz fit war.
Geholfen hat ihm damals, sicher, dass er mit Kamillentee inhallieren musste. Aber frag da dem TA, ob Du das mit Emma machen kannst.
Inhallieren bei der Katze geht folgendermaßen: Katze in die Transportbox, Kamillentee kochen, heißen Kamillentee in eine realtiv flache Schüssel
geben und die Schüssel mit dem Kamillentee vor die Box stellen, aber so, dass die Katze nicht, wenn sie aus dem vorderen Gitter greift, an die heiße Schüssel ran kommt. Ein großes Tuch über die gesamte Box und die Kamillenteeschüssel legen, sodass der Kamillenteedampf nicht nach draußen kommt, praktisch wie ein Zelt.
Gute Besserung Deiner Emma :kraul:und Dir starke Nerven.:kraul:

Carlo
05.10.2018, 20:46
höchstwahrscheinlich handelt es sich um einen mischinfekt aus bakterien und viren - gegen die viren wirkt ein ab natürlich nicht.
da muss der körper (und die zeit) sich einfach selber helfen...
wie man von sich selbst weiß, können infekte der oberen atemwege sehr hartnäckig und auch unangenehm sein - während bei einer blasenentzündung das ab i.d.r. quasi binnen minuten wirkt. aber das ist eben EIN keim beteiligt.
mein männe ist bei erkältungen seht tapfer, während ich darunter sehr leide - auch wenn mir eigentlich im engeren sinne nichts fehlt. aber ich mag dieses gefühl überhaupt nicht, dieses verschwollene, brett vorm kopf, watte in den ohren... es nervt mich extrem.
ich bin das weichei, nicht der mann :D
leidensfähigkeit ist also auch sehr individuell - wo der eine noch bäume ausreißt, jammert und zagt der andere...

übrigens kann sich deine katze sehr gut in der ta-praxis angesteckt haben, wohnungskatzen haben sicher in teilen eine immunabwehr, die nur verzögert reagiert - einfach, weil sie wenig gewohnt sind.

Pampashase
06.10.2018, 09:41
Guten Morgen,
Wie geht es Emma?

Trine7311
07.10.2018, 18:52
Hallo,

entschuldigt bitte, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich dreh hier einfach nur durch....

Emma röchelt nicht mehr und bekommt scheinbar ein ganz klein wenig besser Luft. Dafür läuft ihre Nase so doll, dass es richtig raus tropft und sie ständig am niesen ist. Seit vorhin läuft auch ihr eines Auge.
Da sich meine beiden anderen Kleinen nun auch leicht angesteckt haben, war ich heute früh mit denen bei meinem Tierarzt in der Notdienstsprechstunde. Bei denen soll es aber noch nicht ganz so schlimm sein, haben ein AB gespritzt bekommen und Mitte der Woche soll ich wiederkommen.
Die Ärztin dort sagte mir, dass die laufende Nase aber ein gutes Zeichen ist, dass sich der Infekt dann wohl scheinbar löst. Da Emme heute aber nur noch in der Schublade liegt und schläft, weiß ich wieder nicht, was ich davon halten soll.
Inhalieren geht leider nicht, weil sie jetzt schon kaum noch kommt (durfte sie vorhin das erste Mal mit dem Besen unter dem Bett hervorholen, damit sie pünktlich Ihre Medis bekommt. Ich hätte heulen können.

Ich hoffe, dass die Ärztin recht behält und es hoffentlich bald überstanden ist.

Pampashase
07.10.2018, 20:54
Ich drücke Dich ganz fest. :hug: Ähnliches haben wir auch schon mitgemacht. :0(
Das geht ganz schön an die Nerven. :hug:
Die Augen sind bei einer heftigen Infektion gerne mit betroffen. :0(
Wir drücken ganz fest die Daumen und die Pfoten, dass Emma sich bald erholt. :kraul:
Hat Emma denn Fieber. :?:
Für Katzen ist es wahrscheinlich nicht anders als bei uns. Wenn wir heftig erkältet sind,
Wollen wir ja auch nur schlafen. Natürlich trägt das nicht gerade zur Beruhigung bei.

Halte uns bitte auf dem Laufenden, wie es den Patienten geht.

Carlo
08.10.2018, 08:19
Manchmal finde ich es wirklich erstaunlich, was TÄ für Mist erzählen und frage mich: Halten Sie die Besitzer für blöd oder waren sie selbst im Studium nicht da?
Ein Schnupfen ist ein Infekt, bei dem im wesentlichen Viren beteiligtsind, das AB richtet gegen sie nicht das geringste aus. Einziger Sinn des AB ist, zu verhindern, dass sich bakterielle Geschichten auf den Infekt setzen.
Und natürlich weiß man von sich selbst, dass der Schnupfen nicht besser wird, wenn es richtig suppt, sondern das ganz im Gegenteil der Höhepunkt erreicht ist...

Carlo
08.10.2018, 20:46
https://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/downloads/pressemappe/katzenschnupfen.pdf

ein guter artikel über schnupfen.
bitte nicht allzusehr zu herzen nehmen, hier geht es auch um einen besonderen stamm calici-viren, der sehr aggressiv ist.
infektionen mit diesem stamm sind noch immer selten, es ist unwahrscheinlich, dass sich emma mit diesem stamm angesteckt hat.
aber stämme von calici gibt es einige und auch für die gilt das gesagte. diese üblichen stämme sind wesentlich harmloser.
eine interferon-behandlung, wenn sich die sache nicht von selbst bessert, würde ich durchaus bedenken, feliserin wäre auch eine möglichkeit - mit letzterem zerschießt du dir aber die impfung, die müsste dann wiederholt werden.
beides sind keine antviralen wirkstoffe im engeren sinne, sondern ebenfalls nur unterstützende therapie.

ps: die kanülenhülle als maulsperre werde ich mir merken :D, auch wenn das thema natürlich nicht lustig ist