PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pferd knabbert und rülpst



uta_stareprawo
15.07.2017, 12:28
Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage: Ich gehe seit zwei Wochen in eine Reitschule und habe da ein putziges Phänomen beobachtet. Einer der Haflinger fängt, wenn er von der Koppel geholt wird, am Sattelplatz an am Holzbalken zu knabbern und rülpst dabei wie verrückt. Wenn man ihn vom Knabbern ablenkt, hört das Gerülpse auf. Ich hab sowas noch nie vorher bei einem Pferd beobachtet und kann mir nicht erklären, was das zu bedeuten hat :confused: Habt ihr eine Idee?

Liebe grüße,
Uta

Cappu
15.07.2017, 14:23
Hi,

ist der vielleicht in Boxenhaltung oder auf andere Weise reizarm aufgewachsen? https://de.wikipedia.org/wiki/Koppen

lammi88
15.07.2017, 22:20
Der ist ein Kopper. Das ist leider eine unschöne Angewohnheit, kommt oftmals durch Langeweile oder eben auch durch Streß. Oftmals gibt sich koppen und weben in Offenstallhaltung.
Die Pferde schlucken beim Koppen Luft und pressen die wieder raus. Leider bilden Kopper oftmals einen kräftigen Unterhals aus, der beim Reiten dann Probleme macht das Pferd zu stellen... Kopper neigen oftmals auch zu Koliken. :(
Letztlich ist das Ganze eine Verhaltensstörung und nicht wirklich schön :(

uta_stareprawo
15.07.2017, 23:09
Ah ja, jetzt bin ich schlauer :D Danke :bl:

Dieses Verhalten hat mich schon etwas irrritiert... Ich hatte noch keine Gelegenheit, mit der Besitzerin der Reitschule zu reden, aber soweit ich die Haltung dort einschätzen kann, herrscht da weder Langeweile noch Stress. Er ist auch der Einzige, der dieses Verhalten zeigt. Vielleicht hat sie den Haffi ja von irgendwem übernommen, wo er sich das angewöhnt hat...

Wenn ich euch richtig verstehe, mache ich also nix falsch, wenn ich ihn davon abhalte...

lammi88
16.07.2017, 01:08
Du wirst ihn nicht abhalten können. Leider muß man bei den Pferden die Ursache abstellen und wenn die das seit Jahren machen... ist wie mit Rauchern - die wenigsten schaffen es von null auf gleich aufzuhören und Kopper normalerweise nur, wenn sich die ganzen Haltungsumstände ändern.
Das Koppen kann so schlimm werden, daß die Pferde es auch beim Reiten machen... In dem einen Stall bei uns war so ein Pferd - super schön, aber nur am Koppen. Bei ihm wars Streß - die Besi war..... gruselig :( Hysterisch, überdreht.... wenn sie in der Nähe war, wurde es heftig mit dem Koppen. War sie auf Urlaub, wars fast weg. Armes Pferd :(

uta_stareprawo
16.07.2017, 13:27
Naja, dass ich ihm das nicht ganz abgewöhnen kann, ist mir schon klar ;) Aber zumindest kann ich ja, wenn ich neben ihm stehe, zwischen seinen Kopf und den Balken treten und ihn kraulen (Stirn und Hals, das liebt er, da kann man ihn richtig "ins Koma kraulen" :D).

Beim Reiten macht er das übrigens nicht und auf der Koppel anscheinend auch nicht :)

Na mal sehen, wenn die Pferdchen aus dem Reiterferienlager wieder da sind, schau ich mal, ob ich mit der Chefin schwatzen kann :) Jetzt sind sie erstmal alle für 2 Wochen weg :cool:

lammi88
16.07.2017, 14:31
Nein, er ist kein Freikopper, daher macht er es nicht auf Koppeln oder beim Reiten, sondern nur, wenn er etwas hat, wo er mit dem Maul anstoßen kann. Ein Aufsatzkopper. Freikoppen ist meist die Steigerungsform ;) Und dann kannste eben das Pech haben, daß die irgendwann beim Reiten anfangen. :( Wenn er gern gekrault wird, dann mach das. So entspannt er sich und reduziert den Streß. :tu: