PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : an alle Tierfreunde, brauche Eure Hilfe!



rpreusche
28.02.2003, 22:36
Hallo zooplus community,

ich wende mich auf diesem Wege an Euch, da ich glaube, dass gerade unter Euch eine große Anzahl von Menschen zu finden sind, die die nötige Sensibilität besitzen, zu verstehen, und durch den täglichen Umgang mit Euren Haustieren wissen, dass Tiere keine bloße Ware sind, sondern ganz eigene, individuelle Charactere, die wie wir Menschen auch Schmerz, Trauer und Freude empfinden können.
Um so schlimmer ist es, dass in unserer Gesellschaft weiterhin akzeptiert und toleriert wird, dass Tieren zum bloßen Zwecke der Gewinnmaximierung unbeschreiblich qualvolle Haltungs ,- und Tötungsformen zugemutet werden. Man kann, wenn man die Augen davor nicht verschließt, in vielen Bereichen diesen Missstand feststellen, ich möchte mich aber hier nur auf eine Sache fokussieren, nämlich auf die Pelzindustrie.
Mehr durch einen Zufall bin ich vor einigen Tagen in eine Sache verstrickt worden, die jetzt immer mehr an Dynamik gewinnt und der ich mich nicht mehr entziehen möchte, denn ich habe im wahrsten Sinne des Wortes "Blut geleckt".

Hier zur Geschichte:
Aufgrund einer von mir abgesandten Protestmail an ebay wurde das Angebot eines Verkäufers gelöscht, der 86 Chinchillafelle "zur Dekoration für den Fernsehsessel" und "zum Festpreis pro Stück von 50 Euro" zum Kauf
angeboten hatte.

Wie es aber aussieht, wird er sich das Recht zum Verkauf der Felle wenn es sein muss auch mit anwaltlicher Unterstützung wieder einfordern, denn es macht natürlich aus seiner Sicht wenig Sinn, ein Einzelangebot von Ihm zu unterbinden, während andere weiterhin ungehindert Biber, ***** und Nerz veräußern können.

Die Begründung ebays zur Annullierung des Angebots stützt sich im Moment auf das Washingtoner Artenschutzabkommen,
das sich nach meinem Kenntnisstand allerdings nur auf wildlebende Chinchillas beziehen lässt, nicht jedoch auf Tiere aus Pelztierfarmen.

Da es also sein kann, daß ebay die Felle wieder zur Versteigerung zulassen muss, falls der Verkäufer nicht locker lassen sollte, möchte ich einen ganz anderen Ansatz finden, nämlich:

Einen generellen Stopp von Tierfellverkäufen.
Dies ist nur dann möglich, wenn ebay selbst sich entscheidet, jeglichen Handel mit Tierfellen, Mänteln und Jacken aus ethischen Gründen zu unterbinden.

Diese Chance besteht jetzt und man sollte sie nicht ungenutzt lassen!!!

Solltet Ihr auch der Auffassung sein, dass das Quälen und Töten von Tieren zum alleinigen Zwecke der Pelzgewinnung verachtenswert ist und in einer Gesellschaft des 21ten Jahrhunderts nichts verloren hat, so möchte ich Euch bitten, mich in dieser Sache zu unterstützen.


Schreibt an ebay, und bittet darum, die Rubrik "Pelze" aus dem Sortiment zu nehmen.
Ich weiss, dass es nicht einfach ist, seinen inneren "Trägheitsschweinehund" zu überwinden und ein paar Zeilen zu formulieren, aber denkt daran, dass mit jedem Schreiben, das bei ebay eintrifft, die Chance größer wird, dass eine Entscheidung in positivem Sinne getroffen wird.

Je mehr Feedback ebay erhält, desto wahrscheinlicher wird es, dass ebay handeln wird und nach ebay auch andere.

Ich würde mich über jede Hilfestellung freuen, denn wie heißt es so schön: Nur gemeinsam sind wir stark!


Anbei findet Ihr den letzten an mich adressierten Brief des Verkäufers und meine Aufforderung an ebay, den Verkauf von Pelztierprodukten generell zu überdenken.

Viele Grüße von

Regina


-----Original Message-----
Wrom: VFVWRKJVZCMHVIBGDADRZFSQHYUCDD JBLVLMHAALPTCXLYRWTQTIPWIGYOKS
Sent: Donnerstag, 20. Februar 2003 17:54
To: regina.preusche@web.de
Subject: Re: Fragen fuer den Verkaeufer - Artikelnummer 2813113586 (fwd)


Hallo Frau Preusche,

ich bin der Mann meiner Frau.Jetzt passen sie mal gut auf den ich werde es ihnen nur einmal sagen.Punkt eins sind wir keine Züchter die das beruflich oder aus Freizeit verkaufen, denn wir haben von meiner Schwiegergroßmutter 80 Chinchilla Felle geschenkt bekommen die schon 15 Jahre alt sind.
Punkt zwei laut Auskünften unseren Anwaltes sind Chinchillas nicht vom Washingtoner Artenschutzgesetz betroffen, weil Ebay darauf hinwies das unsere Auktion aufgrund dieses Artenschutzgesetzes gelöscht worden
ist.Desweiteren möchte ich sie darauf hinweisen das bei Ebay tausende von Fellarten z.B.Nerz,Zobel,Wolf,*****,Lamm ,Kuh,Wildschwein
usw.verkauft werden.DIESE FELLE dürften dann auch nicht verkauft werden.Dann muß EBAY die gesamte RUBRIK PELZE löschen !!!
Außerdem weise ich sie darauf hin das Chinchillas Pelztiere sind, und somit unter keinem Artenschutz stehen.Wie sie sehen es gibt keine berechtigung diese Auktionen löschen zu lassen, aber wenn sie so fair sind bitte sorgen sie auch dafür das die anderen 10.000 Auktionen gelöscht werden.
Außerdem das mit den Hunden und Katzen und das andere was sie geschrieben haben ist ja wohl unter aller sau.
Und jetzt werde ich Ihnen mal was sagen FRAU PREUSCHE, vor ihren drohungen brauchen wir uns nicht zu fürchten von wegen sie nehmen uns mit "Argusaugen" unter die lupe.Ich kann ihnen sagen das das einen toten Metzger interessiert.
Es ist mit unserem Anwalt besprochen, wir haben gegen keine Richtlinien von Ebay verstoßen.Er wird morgen einen Brief aufsetzten , wenn notwendig werden wir vor Gericht ziehen, die Auktionen bestehen zu lassen, andernfalls die gesamte Kategorie Pelze zu löschen.
Ihre tollen Emails haben wir auch weitergeleitet an den Anwalt.
Und eines werde ich Ihnen versprechen, wenn sie uns auf irgendeiner Weise nochmals belästigen und dann auch noch mit solchen Geschmackslosen Texten und Frechheiten werden wir SIE wegen Nötigung Anzeigen.
Und das geht recht schnell.Lassen sie uns in ruhe !!!
Ich kann es verstehen wenn wir was verbrochen hätten, aber nur weil es gesetzlich erlaubt ist und sie ein moralisches Problem damit haben, haben sie nicht das recht so ein chaos hier zu veranstallten.


Andy Karnadi



Hallo ebay,

durch eine wütende e-mail des Verkäufers der Chinchillafelle bin ich informiert worden, daß ebay sein Angebot aus dem Verkauf genommen hat.

Ich finde es außerordentlich bemerkenswert, in welcher Schnelle Ihr reagiert habt und möchte mich auf diesem Wege dafür herzlich bedanken.

Wie ich jedoch aus oben erwähnter email auch heraushören konnte, will der "ausgebremste" Verkäufer sich damit nicht zufrieden geben und wird mit dem Argument der nicht gewährten Gleichstellung einen Neueintrag bei Euch erzwingen wollen.

Denn seine Argumente sind aus seiner Sicht ja durchaus zwingend: Wieso wird sein Eintrag gelöscht, während andere ungehindert Nerz, Zobel und Nutria verkaufen dürfen?

Um die notwendige Klarheit und Transparenz in die Verkaufsbedingungen von ebay zu bringen, wäre daher eine Grundsatzfrage grundsätzlich zu beantworten:

Wollen und können wir es zulassen, dass das Geschäftsmodell von ebay dazu missbraucht wird, Handel mit Tierwaren zu betreiben, die mit den ethischen Grundsätzen einer modernen Gesellschaft nicht Schritt halten?

Sollte eine zeitgemäße Verkaufsplattform wie ebay den Konsumenten nicht auch Vorbild sein, Vorbild darin, dass Konsum auch seine Grenzen hat, wenn er in Form von Produkten daherkommt, die durch das unnötige Quälen und Töten von Lebewesen zustande kommen.

Die moralischen Grundsätze einer Gesellschaft sollten nicht zuerst vom Gesetzgeber festgelegt werden, sondern sie sollten von jedem einzelnen Mitglied der Gesellschaft vorgelebt werden, sei es der einzelne Mensch oder die im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehende Institution oder Firma.

Ich möchte daher anregen, dass Ihr einmal darüber nachdenkt, ein Zeichen zu setzen und jegliche Form von Pelzhandel aus dem Programm zu verbannen.

Ihr werdet dadurch sicherlich ein paar Euro im Jahr weniger an Verkaufsgebühren einnehmen, doch bin ich sicher, dass die Gemeinschaft der Ebayaner und die große Öffentlichkeit draußen diesen Schritt mit großer Zustimmung aufnehmen werden und es ohne Zweifel zu großen Sympathiebekundungen kommen wird.

Ich würde mich sehr darüber freuen, von Euch über die weiteren Schritte auf dem Laufenden gehalten zu werden.


viele Grüße

Regina Preusche

thaikatze
28.02.2003, 23:08
Hallo Regina,

habe gerade ein ziemlich langes Mail an Ebay geschickt.

Da gibt es doch wirklich noch einen Anbieter, der 3500 !!! Tibetanische Wildkatzenfelle anbietet (von dem, der Nutria u.ä. anbietet mal abgesehen).:mad:

Mal sehen, ob und wie Ebay reagiert.

Gruß Monika

Teufel
01.03.2003, 00:03
So, auch wenn ich vielleicht hier mal wieder Prügel beziehen könnte, aber ich kann hier das Antworten einfach nicht unterlassen.

Deine Gründe und Ursachen für das Vorgehen gegen einen Fellhändler kann ich verstehen und finde sie auch durchaus Edel.

Doch denke ich, nachdem ich mir die Rubrik Pelze & Leder angeschaut habe, Du könntest Dich eventuell auf einen Kampf gegen Windmühlen einlassen. Verstehe mich nicht falsch, ich will damit nicht sagen, das sich der Kampf nicht lohnt und die Sache nicht gut wäre, aber es steht halt leider eine ganz ordentlich Gewinnabsicht dahinter und dieses Onlineauktionen haben sich doch in den letzten Jahren zu einer echten Gelddruckmaschine entwickelt.

In dem hier gezeigten Beispiel reden wir von einer Auktionsprovision vom 172EUR und es ist nur eines von 2028 Angeboten.

Leider kann ich aber auch den Anbieter verstehen. Warum ausgerechnet er? Ok, momentan ist er vermutlich der Einzige gewesen der Chinchilla angeboten hat, oder alle anderen wurden auch gelöscht, seine Argumentation ist sachlich betrachtet vollkommen richtig, auch wenn die Kuh vielleicht ein wenig hinkt wenn er sie mit freilebenden Tieren vergleicht. Diese sogenannten Edelpelze die gerne von irgendwelchen reichen oder möchtegerne reichen Menschen getragen werden, sehen nunmal auf dem lebenden Tier am besten aus.

Sein handeln und auch das von vermutlich 2028 anderen potentiellen Fellverkäufern, ist aus rechtlicher Sicht vollkommen Einwandfrei, moralisch ist es etwas anderes.

Eine Kettenbrief Aktion mit der entsprechenden Bitte solche Artikel generell nicht mehr Anzubieten muß schon von einer breiten Masse kommen und sollte auch in der Hauptsache von den Mitgliedern einer solchen Auktionsgemeinschaft kommen um Ihr den nötigen Nachdruck zu verleihen. Es hilft jetzt aber nichts eine Pseudoaccount ohne Verkäufe/Käufe aufzumachen, dies schadet der Sache eher.

Du/Wir müssen uns aber auch im klaren sein, daß wir mit einer solchen Aktion diesen Anbietern auch nur eine einzige Verkaufsplatform zumachen können, ihnen alle Plattformen zu zerstören und auch die Akzeptanz für Pelztragen in der Gesellschaft zu elliminieren ist ein harter und auch langer Weg, der seine Reise in den Köpfen der Menschen beginnen muß und irgendwann in unseren Gesetzbüchern endet. Alle anderen Versuche sind leider nur von begrenzter Dauer, bis es wieder aus dem Bewußtsein der Mensch verschwunden ist.

Aber wo soll man mit einem Verbot anfagen?
Ich finde z.B.: auch das Vertreiben von kriegsverherrlichendem Spielzeug verwerflich es gibt leider viel zu vieles was verwerflich und nicht einwandfrei ist, wollen wir das alles verbieten lassen?

Wo fangen wir an und wo hören wir auf?

So hart wie es ist, doch wir als Tierschützer sind nun einmal eine Minderheit.

Enya
01.03.2003, 01:38
Hallo Teufel, klar wir sind in der Minderheit.
Abe.. Kopf in den Sand stecken ist nicht unsere Sache oder???


Also macht mit, damit es endlich aufhört, das Felle von Tieren die zum teil bestialisch getötet worden sind , verschleudet werddn..

Alexa21
01.03.2003, 11:46
Hallo


Wo fangen wir an und wo hören wir auf?

Ist doch egal WO wir anfangen, hauptsach wir tuns mal, oder?!

samtpfote5
01.03.2003, 12:07
Alexa, da hast du vollkommen recht!!! Jeder kann ein wenig dazu beitragen und sollte das auch tun!!!